Der Dritte Raum "Hale Bopp"

  • Um mal das Trance Classics Archive zu vervollständigen...


    Hier ein in meinen Ohren einzigartiger Sound aus dem Jahr 1998, Der Dritte Raum mit Hale Bopp, hab ich aber erst später richtig mitbekommen, auf den ersten Blick ist der Track recht langweilig, aber er baut viel Atmosphäre auf, zwar kein Überhammer, ist auf den 8 Minuten teilweise etwas eintönig, dennoch ein Outstanding Trance-Track aus dem letzten Jahrhundert. 5/6 :yes: Muss sagen, klingt auch 10 Jahre später immer noch qualitativ zeitgemäß, was man über einen Großteil der damaligen EDM Mukke nicht wirklich behaupten kann.

  • Mal ein bissel was zum Namen des Tracks:


    Der Komet Hale-Bopp wurde am 23. Juli 1995 unabhängig voneinander durch Alan Hale in New Mexico und Thomas Bopp in Arizona entdeckt, als er noch sehr weit von der Sonne entfernt war. Man vermutete früh, dass er in der Nähe der Sonne sehr hell werden würde. Die Vorhersage bestätigte sich, als er sein Perihel am 1. April 1997 durchlief. Hale-Bopp wurde daher auch als Der Große Komet von 1997 bezeichnet. Er war wahrscheinlich der am meisten beobachtete Komet des 20. Jahrhunderts und einer der hellsten für mehrere Jahrzehnte. Der Komet konnte über einen Zeitraum von 18 Monaten freiäugig gesehen werden - doppelt so lange wie der bisherige Rekordhalter, der große Komet von 1811.


    Quelle: wikipedia



    Ich kann mich noch gut an den Anblick 1997 erinnern. Damals sagte mir der Track allerdings noch nicht. Wenn man die Atmo der Musik mit dem Kometen in Verbindung setzt, bekommt er -wie ich finde- eine besondere Bedeutung!


    greetz West :D

  • Hale Bopp ist ein sehr bekannter Titel, den wahrscheinlich sogar viele Leute außerhalb der EDM-Szene schon gehört haben. Für mich persönlich zwar nicht unbedingt ein All-Time-Favorite, aber ein Eintrag in die Annalen der elektronischen Musik sollte diesem Track gewiss sein.


    => 5/6

  • Ich finde ein absolut großartiger und vor allem zeitloser Track! Das Basisthema ist einfach genial, die Variationen halten die Spannung durchgehend. Vor allem das Spiel mit Echo und Hall bringt es auf den Punkt: treibende Gänsehaupt pur. Dazu diese fast schmutzigen Drums und eine grummelige Baseline... Man hatte ich mich gefreut, als ich Jahre später endlich die Platte in meiner Hand halten konnte.


    Alles andere als 6/6 wäre untertrieben. :D



    Letztes Jahr gab es eine Art Remix: Swing Bopp.

  • Ohjaaaa...Absoluter Kracher. War für mich beim ersten Hören gewöhnungsbedürftig aber dann habe ich die Nummer geliebt....
    Klasse sind auch Trommelmaschine und Polarstern. Ich weiß gar nicht was die Original - Hale Bopp Vinyl war. Ich glaube die erschien mal mit Polarstern und mal mit Trommelmaschine.


    Den " Hale Bopp " selbst habe ich damals auch gesehen. War echt faszinierend. Ich glaub am stärksten war er in der Osterzeit zu sehen, da spielte das Wetter auch gut mit. Ein paar Irre glaubten natürlich wieder, dass das Ende Welt sei und ein etwas aus dem Kometen kommt und sie mitnimmt. :D

  • Einfach Kult dieser Titel.


    Ich habe folgende Remixe gefunden, die ich mir mal schnell runterladen werden. Ich meine sogar noch einen Mitschnitt von Evosonic zu haben (als Dritte Raum auf der Time Warp spielten) und auf irgendeiner CD habe ich es auch noch drauf.


    Sebastian Leger Remix 5,25/6 schön housig, bissel krass
    Jackdaw Mix by Nick Warren & Starecase 5/6
    Original Mix
    Roman Lieske Rework 5,25/6 housig, das Thema kommt aber nach einer gewissen Zeit richtig cool in diesem Song - man möchte meinen, s wäre ein neuer
    Raumgleiterversion :D 6/6
    Trommelmaschine Mix 2,5/6 hört sich 'n bissel wie Safri-Duo auf Extasy an. :D
    Meteroiten Version 6/6
    John Aquaviva Remix (schlechte 128er Quali) 6/6


    Ich finde auch, der Song hat ne gewisse Ähnlichkeit an den fast zur selben Zeit erschienenen:


    DJ Looney Tune - Workstation
    Allerdings nicht in der Original Version, sondern der im Original Mix.
    Die Angabe bei dem Video ist falsch, das ist der Work Da Video Edit.


    EDIT: Die Mixe, die ich mir schon angehört habe, sind schon mit Wertungen versehen. (jeder kann einfach mal die Liste abkopieren oder ergänzen)

  • der Original Mix ist schon ne fette Platte.
    Es gibt auch noch nen Unreleased Remix von Guy J. Den find ich aber viel zu elektro lastig und kommt nicht annähernd an den Status diesen feinen Classics heran. Lieber die Finger von Meisterwerken lassen. Null Stimmung, einfach nervig.


    Original 6/6
    Guy J Mix 1/6