No Borders: South Africa

  • No Borders: South Africa ist eine Chillout Compilation, deren Idee bereits über ein Jahr zurückliegt. Die Compilation vereint auf knapp 77 Minuten wunderbar chillige Musik. Mit dabei sind Tracks von Aris Grammenos, Micha Mischer, Fade und auch der ein oder andere Forenmember ist dabei. So z.B. Thomas Marx mit seinem großartigen "Cry from stroke", Soren S aka S-Tune mit "Urban night", welches er mehr oder weniger für die Compilation produziert hat und auch Quality Blueback aka Deed, Tarik Taran und Reflecting Sphere haben hier ihre Wurzeln.
    Gewidmet ist das ganze Südafria. Ein Land mit wunderbaren Stränden, fantastischen Landschaften und netten Menschen. Und so gibt es im Opener "46664" (Mandela`s Nummer im Gefängnis über viele Jahre) Nelson Mandela`s erste Worte nach seiner Freilassung aus dem Gefängnis zu hören. Bei dem "Chapman`s peak" handelt es sich um eine beängstigende Küstenstraße, deren Stimmung in dem gleichnamigen Track wunderbar rüberkommt. Und so geht es weiter mit beruhigenden Melodien und Harmonien von dem Russen Alexei Zakharov, den No Border Artists Micha Mischer, Fade, Vinylsurfer und vielen mehr.


    01. Solaris - 46664 (Dub)
    02. Harry Hearing - Chapman`s peak
    03. Quality Blueback - Loneliness
    04. Alexei Zakharov vs. Ol'ga Zontakh - Misery
    05. Aris Grammenos - For everything that makes me cry (Original Chillout Mix)
    06. Thomas Marx - Cry from stroke
    07. Tarik Taran - Rueya
    08. Micha Mischer - Response
    09. Fade - Waste no time
    10. Soren S - Urban night
    11. Reflecting Sphere - Time shift
    12. Vinylsurfer - Deep blue sky (Original Chillout Mix)


    13. Solaris - 46664 (Nelson Mandela Speaking) (Digital Only)


    Ab heute gibt es die Compilation in "gemixter Form" auf CD exklusiv über die Homepage von Coffee Bay Recordings käuflich zu erwerben. Das digitale Release folgt erst später mit den kompletten Einzeltracks und dem Mix, sowie dem Mix von "46664" mit Mandela`s Rede.
    Alles in allem haben wir hier hoffentlich einen guten Job gemacht und wir hoffen, dass es dem ein oder anderen gefallen wird. Viel Spaß damit.

  • Zitat

    Original von Steffen Martin


    Edit: Wie kann man die CD bestellen? Wenn ich auf der Homepage auf den Button klicke muss ich meine Daten eingeben, aber was dann? :D


    Das passiert, wenn man sich auf den Check mit einem Browser verlässt. Jetzt sollten die Button zum Absenden und Löschen aufgetaucht sein.

  • Andreas hat die ganze Sache selber organisiert, dafür erst mal ein Lob von meiner Seite. Finde die CD auch gelungen, zum Glück bekomme ich die CD so :D aber ich würde sie auch kaufen, da echt tolle Sachen drauf sind. Daher auch ein Lob an die Leute aus dem Forum die daran mitgearbeitet haben.

  • So, hier ist nun mein versprochenes Review. ;)


    01. solaris – 46664: Entspannter Beginn. Die Worte von Mandela verleihen dem ganzen eine außergewöhliche, mystische Atmosphäre!
    Schöner Einstand! 5,25/6


    02. harry hearing – chapman’s peak: Piotr Gajcy trifft mit seiner musikalischen Interpretation den Titel seines Tracks genau richtig.
    Hier wirkt alles sehr düster und gefährlich! Aufgrund der passenden Interpretation gibt’s von mir 5,25/6 Punkten!


    03. Quality Blueback - loneliness: Schöner Klaviertrack, den uns der deed hier präsentiert. Kommt nach dem zweiten Track ein wenig traurig rüber, ist aber sehr gefühlvoll!
    Das Einsetzen des Breakbeats kommt etwas plötzlich und weckt den Hörer auf; danach geht es gewohnt mit viel Harmonie weiter; Streicher unterstützen dabei das Werk!
    Insgesamt eine schöne Mischung, die sich 5,25/6 Punkten verdient hat!


    04. alexei zakharov s. ol’ga zontakh – misery: Ebenfalls ein Track im Breakbeatstil, welcher wesentlich ruhiger als sein Vorgänger daherkommt.
    Das Klavier bringt hier, dezent eingesetzt, mit einer Art Flöte und Streichern eine außergewöhnliche Atmosphäre!
    Ein wunderschöner Track, dessen Melodie mir ein wenig bekannt vorkommt, sich aber die volle Punktzahl verdient hat!


    05. aris grammenos – for everything that makes me cry: Zu diesem Track brauche ich nicht viel sagen.
    Aris ist mein Lieblingskünstler auf eurem Label und der Track ist einfach perfekt! :)


    06. thomas marx – cry from stroke: Beginnt mit leichtem Drumming, wodurch der Track zunächst einen poppigen Charakter erhält. Durch die einsetzenden Flächen ändert sich dieser Eindruck aber schnell.
    Mir plätschert der Track zu viel vor sich hin. Auch die schreiähnlichn Laute , welche nach einiger Zeit einsezten, stören mich etwas. 4,25/6 Punkten halte ich hier für angebracht.


    07. tarik takan – rueya: Schöner, deeper und entspannter Track! Ist mit 5,5/6 gut bedient. :)


    08. mischa mischer – response: Chillig und sphärisch (reisi ;)) mit Breakbeat vermittelt "response" eine einsame Atmosphäre!
    5/6 Punkte vergebe ich hier gerne! :)


    09. fade – waste no time: Schöne Gitarrenklänge zu Beginn! Die einsetzende Melodie mit dem sanften Beat schaffen eine sommerliche, gemütliche Atmosphäre!
    Wow, was ein super Track! 6/6


    10. soren s – urban night: Was soll ich sagen? Der gute Sören präsentiert sich in Topform! Seine Tracks konnten mich immer begeistern und so ist es hier auch!
    Unglaublich, welche Atmosphäre er hier zaubert! Ich ziehe meinen Hut! 7/6 gebe ich hierfür! :yes:


    11. reflecting sphere – time shift: Entspannter Pianotrack von solar spectrum. ;) Wusste erst gar nicht, dass es sich bei dem Namen um den TF- User handelt. ;)
    Von mir gibt’s für den Track 5,25/6!


    12. vinylsurfer – deep blue sky: Der Abschlusstrack der sehr gelungenen Chillout- Compilation bietet eine deepe, aber sanfte Bassline.
    Hinzu kommen seichte Klaviereinspielungen, die die 77 Minuten zu einem würdigen Ende bringen! Für "deep blue sky" gibt es nocheinmal 5,5/6 Punkte!



    Mein Fazit: Der Kauf dieser Compilation hat sich auf jeden Fall gelohnt! Alles Tracks harmonieren perfekt miteinander und schicken den Hörer auf eine 77- minütige Reise, von welcher er gar nicht mehr heimkehren will! Deshalb kann ich jedem die CD ans Herz legen, der seine Gehörgänge gerne mit entspannten Klängen verwöhnen möchte! :)

  • Vielen Dank für das schöne Review, Steffen.


    Wer nochmal zugreifen möchte, kann das im übrigen jetzt wieder tun. Die erste Auflage der CDs ist komplett weg, mittlerweile gibt`s die zweite und vielleicht hat noch jemand Lust auf einen letzten Sommerausklang, der dieser Tage sogar wunderbar zum Wetter passt.