Paski "Rainclouds"

  • Endlich ist es soweit! :D


    Label: Selective Progressive
    Labelcode: SELP002
    Releasedate: Mai 2006


    Tracklist:
    A1 : Original Mix
    B1 : Cressida remix
    B2 : Kris O'Neil & Mac Remix


    Bisher kenn ich nur den Original Mix, der vor allem durch sein geiles Piano-Break besticht. 5,5/6


    Edit:
    Cressida Remix gefällt mir danke knarzender Bassline und nettem Break auch sehr gut, kommt aber nicht ans Original ran. 5/6
    Beim Kris O'Neil & Mac Remix stellen sich mir bei der extrem billigen Offbeat-Bassline die Haare auf. Auch passt das Thema nicht so gut in ein Uplifting-Korsett. Eindeutig der schwächste Mix. 3/6

  • Wirklich eine leckere Track-Ansammlung auf dieser Platte! :yes:


    Der Original Mix beginnt sehr entspannt mit Klavierklimpereien und angenehm chilliger Flächenuntermalung, zu dem sich langsam das Drumming entwickelt. Man wähnt sich also quasi schon von Anfang an einem Ort seiner Träume! Während des weiteren Aufbaus wird die Melodie dann sogar etwas melancholisch und klimpert schön vor sich hin. Böse Geister würden hier das Verb "plätschern" aus ihrem Vokabular hervorholen - ich nenne es einfach nur perfekte Untermalung für einen Sonnenuntergang! Da brauch ich auch gar nicht zu erwähnen, dass das Break natürlich auf entspannteste Art und Weise Sommer-Sehnsuchtsgefühle hervorbringt... Ich übernehme mal Nachtschatten's Bewertung, denn alles andere als 5,5/6 wäre untertrieben! :D


    Der Cressida Remix scheint das Ganze nicht ganz so luftig-schwebend angehen zu wollen wie das Original, denn hier gibt es eine ordentlich rummsende progressive Untermalung zu hören! Wie von Geisterhand schweben allerdings auch hier bald die Klavierspielereien herein und bringen etwas von der Ungezwungenheit des Originals in diesen Remix. Auch das Break ist gut gelungen, indem sich die Melodie in leichten Breaks entwickeln darf - danach entfaltet sich eine alternative Melodielinie, die es ebenfalls in sich hat und dem Ganzen den progressiven Schwung gibt. Dieser Remix klingt auf jeden Fall eigenständig und überzeugend, wodurch einer Wertung von 5/6 eigentlich nichts mehr im Wege stehen sollte! :yes:


    Und zum Schluss gibt es das Thema im Kris O'Neil & Mac Remix noch einmal für die Uplifting-Fraktion! Allerdings scheint die Melodie in meinen Augen nicht für eine Uplifting-Produktion gemacht worden zu sein, sodass sich bei diesem Remix leider kaum eine ähnlich lockere Atmosphäre entfalten kann wie bei den beiden vorherigen Versionen. Das Break ist zwar auch ganz nett gestaltet, kommt aber leider über diese Beschreibung nicht hinaus. Das Piano klingt zwar wieder enorm fluffig, aber die restliche Uplifting-Entwicklung finde ich einfach unpassend. Es ist jetzt nicht so, dass man hiervon Ohrenkrebs bekommen würde, aber mehr als 4/6 kann ich da nicht herausrücken! :hmm:

  • Wie im Paski Thread schon erwähnt, bin ich total Fan von dem Lied :huebbel:


    Bei 'Rainclouds' stimmt einfach alles...


    Beat gefällt mir besonders, vor allem ist hier mal ne schöne, betonte Snare drin :D
    Auch hat das Lied keinen Standart - Uplifting - Bass sondern einen, den ich jetzt eher was progressivem zugeschrieben hätte. :yes:


    Die Spielereien vor der Melodie vermitteln einem wirklich das Gefühl, durch einen Regenschauer zu schweben (besonders im Break)... aber sowas von klasse rübergebracht...


    Gerade hier fällt mir auch eine Liebe zum Detail auf, wie es selten der Fall ist...
    Z. B. diese Clavé (schreibt man die so?), die stellenweise neben dem Beat herlaufen...


    Melodie wäre nichts besonderes, ist aber einfach nur klasse ausgearbeitet!


    Könnte dieses Lied jeden Tag hören. Bestes Beispiel für :huebbel:/ :huebbel:


    :huebbel:

  • Zitat

    Original von Nachtschatten
    Endlich ist es soweit!


    +1 :D


    du glaubst nicht wie lange ich auf diesen release warte (glaub ich hab den vor nem jahr schon gehört bei kris seiner show), kris war auch schon ganz fertig das das so lange dauert, überhaupt hat der arme ziemliches pech mit seinen releases


    alle versionen haben was, original diese fantanstische piano melodie, cressida den groove und meine fav. version kris und mac, super uplifting

  • Soo, nachdem ich hier so viel drüber gelesen habe und ich gestehn muss, vorher rein gar nichts davon gewusst zu haben, hab ich mir das Teil einfach ma rangeholt :)
    Und ich muss ganz ehrlich sagen, dass es zwar keine Fehlinvestition war, ich aber nicht soooo extrem begeistert bin wie meine Vorredner! Am Cressida Remix stört mich der langsame, hängende Beat zu Beginn des Tracks, was es mir sehr schwer gemacht hat mich in den Track herinzuhören, schön ist zwar die Dichte des Tracks nach knappen drei Minuten und der Einsatz des Pianos reißt ne Menge raus, aber wenn ich Probleme mit dem Beginn eines Tracks habe, ist da meist nicht mehr viel herauszuholen, vor allem dann, wenn die Melodie des Slow Parts meiner Meinung nach recht einfallslos ist.
    Der Kris O'Neil & Mac Remix beginnt für mich da schon weitaus vielversprechender da er nicht so sehr aus dem Rahmen fällt, allerdings hätte man da sicherlich auch noch das eine oder andere verändern können um mehr Interesse zu wecken. Was mich auch hier wieder tierisch nervt, sind diese fast schon billig klingenden Effekte die man im Hintergrund des Tracks wahrnehmen darf. Nunja, wahrscheinlich is das einfach Geschmackssache. Was hier weitaus besser als beim Cressida Mix gelungen ist, ist der Slow Part, dadurch das fast alles aussetzt und nur diese schwebende Melodie und das Piano übrigbleiben wird eine extrem schöne Stimmung erzeugt, die mich hier wirklich überzeugen kann.
    Nunja, und was soll ich dann noch zum Original Mix schreiben? Für mich ein extrem schöner Einstieg in den Track, extrem ruhig gehalten, extrem schwebende Stimmung, und ein Gesamtbild was mir eine Gänsehaut auf den Körper gezaubert hat! Beim späten Basseinsatz wurde ein schöner Rhythmus gewählt der den Charakter des Tracks keineswegs stört sondern immer weiter verstärkt. Hinzukommend noch, das der ganze Track keine aufreibenden Stellen besetzt und schon ist ein an von wirklich ruhigen Tracks, wie ich es bin, zufriedengestellt! Alleine für diese Version hat es sich bei mir gelohnt!


    Paski - Rain Clouds [ Original Mix ] 5/6
    Paski - Rain Clouds [ Kris O'Neil & Mac Remix ] 3,1/6
    Paski - Rain Clouds [ Cressida Mix ] 3/6


    So, also wie schon zu Beginn gesagt, durch die Original Version hat sich das ganze Teil für mich wirklich gelohnt :) Danke also nochma für die Tips!


    Gruß Gamunta

  • der original mix is an sich richtig geil...wäre nicht das kitschige piano break. für meinen geschmack nen tick zuviel des guten.
    da könnte man nen zauberhaften progressiven remix draus basteln...ohne piano :D
    am besten gefällt mir die stelle zwischen der dritten und vierten minute ...der part könnte ewig dauern, herrlich chillig. danach wirds mir etwas zu klimperig 4,5/6


    die beiden anderen remixe gefallen mir überhaupt nicht :dead:

  • Rain Clouds ist wirklich ein lecker/chilliges Stück, was mir auch - und wohl gerade wegen dem Piano - Gänsehaut bereitet. Alles andere wurde ja schon bereits haarfein seziert/beschrieben.


    Die anderen Versionen laß ich besser außen vor... :autsch:


    5,00/6 (Original) :yes:

  • Diese Platte habe ich schon seit einigen Wochen in meiner Merkliste drin und dann ist es gerade passiert - es hat mich gepackt!


    Der Original Mix ist einfach nur schwebend schön, traumhaft melancholisch gestalteter Break und perfekt ausgewählte Instrumentierung machen die Version zu einer runden Sache!


    Der Cressida Remix ist mehr was für die knarzigeren Regen- (und Sonnen-) Tage, der Bass ist schön fordernd, so dass die Wirkung auf der Tanzfläche durchaus ansehnlich sein dürfte.


    Der Kris O'Neil & Mac Mix gefällt mir dagegen weniger. Endlich kann ichs auch mal sagen: Die Bassline ist viel zu statisch! Das geht einfach nicht.


    Original Mix: 5/6 (mit Tendenz nach oben)
    Cressida Remix: 5/6
    Kris O'Neil & Mac Mix: 2,5/6

  • Zum Original muss man nichts mehr sagen. Wunderschöner Track mit interessantem Aufbau und viel Liebe zum Detail! :huebbel:
    Der Cressida Remix groovt alles weg, aber man hätte noch mehr mit der Melodie arbeiten können. Die Jungs haben schon besseres fabriziert!
    Der Kris O'Neil & Mac Remix setzt vermehrt auf Piano. Die Bassline ist ganz übel. Der Break ist nett, aber der darauf folgende Hauptteil klingt nicht gut (hauptsächlich durch den Offbeat-Bass)



    Original Mix :: 5,5/6
    Cressida Remix :: 4,8/6
    Kris O'Neil & Mac Remix :: 3,5/6