Buenos Aires '13 - mixed by Markus Schulz

  • Wie im Markus Schulz Thread bereits angekündigt, steht die Metropole Buenos Aires (Cover) als Pate für 2013er Ausgabe der City-Mix-Compilation Reihe. Passende Tracklist wurde gestern veröffentlicht:


    Disc 1:
    01. Marscela - Momento de Gloria
    02. Sequ3l - We Evolve
    03. Sensetive5 - Sin City
    04. Crystal Design - Scarface
    05. Rodg & Ruben de Ronde - Remain Different
    06. Tucandeo - To an End
    07. KhoMha - Cyclone
    08. Rex Mundi - Aureolo
    09. Ruffault - Progressive Dreams
    10. Grube & Hovsepian - Palermo
    11. Danilo Ercole - Point of View
    12. Markus Schulz presents Dakota - Barracas
    13. Wellenrausch & Basil O'Glue - Wickaninnish
    14. Markus Schulz featuring Ana Diaz - Nothing Without Me (Markus Schulz Shadows of Coldharbour Remix)
    15. M.I.K.E. - Before Dawn
    16. Markus Schulz - Remember This
    17. Mr. Pit - Catch Me
    18. Aaron Camz - Suburbia
    19. Rex Mundi - Backpain


    Disc 2:
    01. Protoculture - Talisman
    02. Markus Schulz & Rex Mundi - Towards the Sun
    03. KhoMha - Dimensional
    04. Digital X - Stratosphere
    05. Purple Stories - Praia da Adraga
    06. Danilo Ercole - Freezing Rain
    07. Fisherman & Hawkins vs. Nifra - The Battle
    08. Elevation vs. Grube & Hovsepian - Fair Winds
    09. Vassilakis & Tarr - Galea
    10. Grube & Hovsepian - Trickster
    11. Basil O'Glue - Gilgamesh
    12. Solid Stone - Scrambled
    13. Markus Schulz - Mardi Gras
    14. Harry Square - Royal Flush
    15. Digital X - Phantom
    16. Skytech - The Other Side
    17. Elevation - Stadium Control
    18. Solarstone - Solarcoaster (Markus Schulz Coldharbour Remix)
    19. Marscela - Viaje Completo



    greetinx,
    Teh'leth

  • Ich habs noch nicht ganz aufgegeben. Auch wenn das ganze kaum mehr was mit dem frühen Markus Schulz zu tun hat, ist die Compilation seit letztem Jahr wieder angenehmer geworden, nachdem sie zuvor nahezu unerträglich war.


    Die 2013er ist nochmal eine kleine Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Besonders die erste CD ist ziemlich trancig und fein zum Hören. Auf CD 2 ist wieder relativ viel Bigroom-Geballer, das dazu beiträgt, dass ich die Compilation insgesamt nur als guten Durchschnitt einstufen kann. Meine persönlichen Highlights sind Rodg & Ruben de Ronde "Remain Different" und KhoMha "Dimensional".