Marcel Woods "High 5 / Can't sleep / Wake up"

  • Die neuste Platte von Marcel Woods heißt "High 5" und kommt Ende Januar auf High Contrast Recordings (HCR070) raus.


    A1: High 5 (Extended)
    Der Track ist vom Sound her typisch Marcel Woods, eher düster, monoton und ist meiner Meinung nach ein (gelungener) Kompromiss aus dem eher eintönigen "Monotone" und dem genialen "Cherry Blossom". mit seinen Extasemomenten.


    A2: High 5 (Edit Version)
    Hier gehts wesentlich minimalistischer zur Sache. Der Beat ist sehr im intergrund und der Track zielt auf Abfahrtsmomente a la "SvD - Grashopper" hinaus ohne an deren Klasse heranzukommen.


    B1: Can't Sleep (feat. Elles de Graaf)
    Der Track klingt völlig anders als die A-Seite. Der Sound ist aber ebenfalls typisch Woods, manchmal etwas schräg, aber die zauberhaften Vocals von Elles de Graaf passen gut dazu. Die Strings mögen hier und da etwas einfach wirken, da sie zeitweise nur mit etwas Hall das einige sind, was man hört. In einer großen Halle würde der Track aber sicherlich rocken!


    B2: Wake Up
    Wer aufgrund des Titels eine völlig neue Nummer erwartet, wird enttäuscht. Es handelt sich lediglich um den Dub Mix von Can't Sleep.


    Hier ist ne Hörprobe vom Original.

  • "Can't Sleep" rockt gewaltig. Hatte zunächst (ganz kurz) Bedenken, ob die doch etwas härtere Gangart von Woods und Elles' Stimme zusammenpassen, aber die Kombination funktioniert ausgezeichnet. Erst der betörende Vocalbreak, dann der mitreißende Bigroom-Part.


    Die Hörprobe zu "Can't Sleep" gibt es übrigens hier! ;)


    Achja: Digital schon über Beatport, iTunes und andere Shops zu haben!

  • High 5 ist schönes flotte Geknarze. Kein aufwändiges Thema, aber bei dem düsteren Gewummere auch keine Notwendigkeit dazu.


    Die "Can't sleep" ballert am Anfang sowie am Ende sehr schön, allerdings fehlt mir irgendwie ein prägnantes melodisches Konzept im Mittelteil, im Break wie bei den Vocals. Sehr schade, denn ansonsten hätte das durchaus Potenzial gehabt.

  • High 5 ist recht gut. Aber die besten Zeiten von Marcel Woods sind meiner Meinung nach um. Ist zwar nicht schlecht, aber vom Hocker haut es mich nicht. Groovt eigentlich ganz gut. Bisschen so im Style von "Time is running out". Aber in an seine alten Tracks kommt schon lange nichts mehr ran.


    Mit can't sleep kann ich überhaupt nichts anfangen. Da stimm ich dem Jamis zu. Es fehlt ein melodisches Konzept. Für mich hat der Track keinen Wiedererkennungsfaktor. Was, was in den Ohren hängenbleibt.