Beiträge von Jons

    Die Leute voten halt was sie aktuell gut finden. Wenn man einen Track anfang 2007 gemocht hat und er dezent overplayed wurde, oder man ihn selber zu oft gehört hat, votet man ihn sicherlich weniger gerne in die eigene Top 5, als zu dem Zeitpunkt an dem er rauskam.
    Ich denke zu dem Zeitpunkt als Formentera what überall hoch und runter lief hätte die Liste ein wenig anders ausgesehen.


    Aber was soll man sich drüber aufregen, ich find die Liste ganz ok so, till the sky falls down kann ich mir auch nicht erklären, der wär bei mir sicherlich nichtmal in den top 40 oder 50.

    Zitat

    Original von Kollege B
    Sowas sollte es viel mehr geben. Mir kommt immer das kalte Kotzen, wenn ich so billige Label/Artistshirts sehe. Tiesto bzw. Blackhiole hat ja vorher schon bewiesen dass es auch hübscher geht. Das hier wäre auch mal eine vernünftige Investition. Aber leider only in america...


    Krass wie hier meine Meinung abweicht, ich kann nur das Gegenteil behaupten. Ich will nicht sagen ich würde kein komplexer designtes Shirt abziehen, aber wann merken Designer aus dem oder für den EDM Bereich endlich mal dass diese Tribals und verschnörkelten Designs absolut out und hässlich sind. Also tut mir leid ich kann dem Ding nix abgewinnen, da steh ich aber 10 mal mehr auf schlichte Labelshirts, oder von mir aus auch das recht schlicht gehaltene TIC2 shirt was ich mir damals gekauft habe.


    Mich kotzt es auch an, dass für Labelshirts auf denen gerade mal ein 5*5 cm Logo ist 30€ + Versand verlangt werden, aber das ist ein anderes Thema.


    Und dass es von Armani ist... ich war noch nie besonders Markenfetischistisch.

    Also meine Eltern sind eigentlich zu 100% Klassikhörer, hören zwar im Auto 0815 popsender, haben aber damit ansonsten nicht viel am Hut.


    Meine beiden Brüder, denen ich meinen Weg zur elektronischen Musik eigentlich zu verdanken hab sind davon mittlerweile mit steigendem Alter etwas von weggerutscht, und selber nicht mehr so aktiv dabei, aber fragen auch mal was das ist, wenn sie bei mir im Auto mitfahren, sind eben nicht mehr ganz up-to-date.


    Meine Schwester hatte nie was damit am Hut, die hat nur immer gesagt "klingt doch alles gleich" :rolleyes:


    Im Freundeskreis ist es auch mehr als schwierig, da herrscht größtenteils Mister Ignoranz, aber mein Freundeskreis ist was Musik angeht auch sehr schwer auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen, da gehen die Geschmäcker doch zu krass auseinander. Ein paar Ausnahmen sind natürlich dabei, einer davon treibt sich auch hier im Forum rum, und postet jede Menge Mist :D


    Also in meinem Familien/Freunden/Bekanntenkreis ist es wirklich sehr spärlich. Aber da ich das schon seit Jahren gewöhnt bin (war in der Schule auch nicht groß anders) mach ich mir keinen Kopf drum. Man freut sich dann eher wie ein Schneekönig wenn man wieder jemand kennenlernt der die gleiche Leidenschaft hat.

    roooofl, das ist ja mal das lächerlichste was ich je gesehen hab. Udo Jürgens vor Mozart? Ähm... diese Liste spiegelt ja wohl eher die Zielgruppe des ZDF wieder als "unsere Besten Musiker"


    Und in sowas fließen unsere Rundfunkgebühren, echt unglaublich.

    TE und Musikgeschmack hin oder her, ich warte auch immer auf Line-up. Müsste ich mir keine Gedanken ums finanzielle machen, wär mir das auch egal, aber mit der Beschränkung nur ein paar Events im Jahr mitnehmen zu können wird man da schon vorsichtig. 2005 war ich schon dort und es war ein echt nettes Event (leider für mich ein bisschen zerstört worden, weil ich schon mit Fieber auf der TE rumlief, und wir danach noch ne halbe Ewigkeit nach hause gebraucht haben wegen Schnee auf der autobahn) soviel kann ich sagen.


    Wenn mich ein Lineup nicht reizt, steck ich das Geld eben lieber in andere Events oder in Equipment. Die Zeiten dass ich blind Karten kauf sind definitiv vorbei.

    Ich muss zugeben, ich weiß es nicht mit Sicherheit, aber ich glaube es funktioniert so:


    Der Track wird gepitcht abgespielt, durchläuft aber nochmal einen Soundprozessor der die Frequenzen entsprechend dem Pitchwert verändert.

    Schwierig dieses Jahr, fand 2007 im Durchschnitt schlechter als 2006, und mir ist die Wahl besonders deswegen schwer gefallen, weil es verhältnismässig wenig Tracks dieses Jahr gab, die aus vor allen anderen herausstechen. Letztendlich kam dann folgendes raus:


    David West - Welsh Mophology
    Maor Levi - Shapes (Oliver Smith Remix)
    Andy Duguid ft. Leah - Dont Belong
    Jonas Steur ft. Jennifer Rene - Falling to Pieces
    Above & Beyond pres. Tranquility Base - Oceanic


    Die ersten beiden waren eine recht klare Angelegenheit für mich. Aber danach wurds echt haarig. Wie soll man auch zwischen Techtracks auf die man im club abgeht, melodischen tracks für zu hause, uplifting tracks von events, vocal tracks die man im auto mitsingt usw. entscheiden. Da gabs so unendlich viel dieses Jahr. Resound, super nature (ottaviani remix), the future, lemon tree, who will find me usw könnten genauso auf 3-5 stehn. Aber geht schon irgendwie in Ordnung so.

    Also für mich ist das definitiv das beste Album des Jahres, wenn nicht schon seit Tri-State überhaupt das beste Elektronische Album dass ich gehört habe.


    Ich bin normalerweise nicht der Freund von Alben wenn es um elektronische Musik geht, aber Timeframe hat für meinen Geschmack bis auf Rhapsody keine schwachen Tracks. Da überhört man dann auch mal dass, wie schon erwähnt, ein paar Tracks definitiv "leicht" kopiert klingen :D


    Genial ist auch die unglauliche Stilvielfalt die in dem album untergebracht ist.


    Einziger wirklicher Negativpunkt ist der Umfang, 10 Tracks ist mir persönlich zu wenig. Ja man mag argumentieren dass es viele Künstler gibt die heutzutage so wenig auf ein Album packen, aber mich hätte in dem Fall eine 2e CD gefreut.


    5/6 fürs Gesamtwerk

    Heute Abend um 18 Uhr gibts wieder eine neue Folge Metropolitan.


    Es gibt wie immer das neueste aus Trance,Progressive und Tech, vermischt mit Klassikern. In dieser Folge wird der Schwerpunkt allerdings auf neuen Tracks vor allem im Uplifting und Melodicbereich liegen, da das Sommerloch anscheinend überwunden ist :yes:


    Viel Spaß heut Abend um 18 Uhr auf dem Blue Channel

    Keine Ahnung woher das kommt, aber mir gehts auch extrem auf die Nerven. Ich assoziiere es einfach viel zu sehr mit Billig-Dorfdissen Atmosphäre. Aber es scheint durchaus Länder zu geben in denen es weniger negativ behaftet ist.


    In Holland hab ichs auch schon öfters auf (guten) Trance Events gehört.

    Tja, da spielt mir Pioneer doch direkt was in die Arme um es hier zu posten.


    Pioneer hat heute ein neues CD Deck angekündigt, den CDJ 400. Interessant ist, abgesehen vom CDJ-200 ähnlichen Design, vor allem der USB anschluss und Midi Support. Ergo kann man mit dem Deck Serato und Pioneers eigene Software DJS bedienen. Ich persönlich hoffe mal sie erweitern den Programmsupport noch auf Ableton und Traktor.


    Aber das wäre allemal eine Lösung für all die die nicht wissen für was sie sich entscheiden sollen. Ich hab die letzten Wochen auch überlegt mir mal ein CD deck zuzulegen und ggf. später ein zweites dazuzukaufen, aber jetzt komme ich doch arg in Versuchung noch bis Januar 2008 auf dieses Baby zu warten :yes:


    Preislich liegt es wohl um die 550 Euro.


    CDJ 400 Bild

    Generell schon schade, aber ich persönlich konnte mit der Community da nie was anfangen, mir gings da immer ein wenig zu kindisch zu.


    Aber wenn eine größere Community Seite vom Netz geht, ist das kein gutes Zeichen.

    Willkommen erstmal. Hier ein Paar Tips die deinem Geschmack (anhand deiner Beispiele) recht gut entsprechen sollten.


    Black Pearl - Bounty Island
    Savannah - Savannah la mar
    Jonas Steur - Castamara
    Jonas Steur - Silent Waves
    Jonas Steur - Sonrisa
    Adam Nickey - Forgotten Island
    Adam Nickey - Perfect Destiny (Alexey Selin Remix)
    Airwave - When things go wrong
    Airwave meets Rising Star - Sunspot
    Aly & Fila - Eye of Horus
    Arksun - Arisen
    Audioplacid - A view from the Clouds
    Cape Town - Proglifter
    Carl B - Just a Thought
    Daniel Kandi - Child
    DJ Fire - The closest thing to Heaven
    DJ Fire - Midnight in Beijing
    DJ Fire - Let the Joy Rise
    Estiva pres. Sunover - Stella
    Estuera - Tales from the south (Jonas Steur Remix)
    Freek Geuze pres. Gues - Signs
    Gerry Cueto - Blue
    Hydra - Affinity
    Hydroid - Greek Trick
    Leon Bolier pres. Inner Stories - Back in the Days
    Leon Bolier pres. Inner Stories - Beyond
    Leon Bolier pres. Surpresa - Poseidon
    Nitrous Oxide - North Pole
    Solar Stone - Solarcoaster
    Solid Globe - North Pole
    Sunny Lax - P.U.M.A
    Tom Cloud - Told you so
    Above & Beyond pres Tranquility Base - Oceanic


    :yes:

    Zitat

    Original von Kollege BUnd ich sag es noch einmal, Tiesto mixt die ISOS nicht selbst... Dafür dass er es aber perfekt schafft, seine Leute um sich zu positionieren, die ihm diese Arbeit abnehmen und das mit hoher Qualität, hat er Platz 2 redlich verdient...


    Ach ja, jetzt fange ich auch schon an wie die Besserwisser bei TA :D
    Aber ich frage mich immer, warum man immer nur seine Produktionen in Frage stellt aber dann tatsächlich glaubt, dass er sich hinsetzt und mal ne Compilation zusammenmixt :boxing:


    Was macht dich denn dessen so sicher? Fakt ist ja, dass er es machen könnte wenn er wollte, was beim produzieren definitiv anders ist. Warum ich mir _da_ so sicher bin? les dir einfach mal die Credits seiner Tracks durch. Bei Isos steht definitiv "DJ Mix, Compiled by Tiesto" gemastered wurde er von jemand anders, aber das ist ja normal.


    Also ich glaub schon dass er ISOS selber macht, wieso zum Teufel sollte er denn irgendjemand beauftragen mit CDs ein Set zu machen. Dann sagt er lieber nichts dazu wie es gemacht wurde und beauftragt jemanden es mit Ableton zu machen.

    haha lustig. ich bin tatsächlich nicht der einzige der die musik geil fand und die CD gekauft hat.


    Damals hab ich mir so sehr gewünscht in der Kugel ne Party zu feiern ;D


    Das Lied aus dem Video kenn ich aber nicht, bei mir lief damals Stark Fader and the Cosmic Sound Heroes - In a second Orbit

    Ganz ruhig Clear Blue.


    Du hast wohl übersehen dass ich die Tatsache dass er die Isos mit CDs gemixt hat eher gelobt habe. Das ist in den Ableton-Zeiten in denen wir uns befinden alles andere als üblich (siehe Armin)


    Wenn ich jeden DJ der mit CDs mixen würde kritisieren würde, was könnte ich mir denn dann überhaupt noch anhören :D


    Außerdem, dass er als DJ nicht in Erscheinung getreten ist hab ich nie gesagt. Ich habs nicht in meinem Post erwähnt, aber gefühlsmäßig ist er dieses Jahr wesentlich mehr in Erscheinung getreten als 2005 und 2006 zusammen, liegt sicherlich auch daran dass das Album fertig ist. Sicherlich löblich dass er wieder mehr in "kleinere" clubs geht und um die Welt reist, aber das spielt für meine eigene imaginäre DJ list nunmal keine Rolle.


    Mich muss die Kreativität, die technische Güte, die Trackauswahl, der Effekteinsatz, und der Spannungsbogen überzeugen. Das ist das was für mich einen guten DJ ausmacht. Und genau in der Disziplin hat mich Tiesto dieses Jahr eben nicht überzeugt. Ich hoffe jetzt hab ich mich klar genug ausgedrückt :p

    Ich würds mal so sagen: Nach dem, wie die DJ List URSPRÜNGLICH gedacht war, nämlich die DJs rein nach dem aufzulisten was sie DJ-technisch in dem Jahr geleistet haben, und wie gut sie waren, hat es Tiesto sicherlich nicht verdient, denn mal abgesehen von ISOS6, die ja bekanntermaßen mit CDs aufgelegt wurde, hab ich nichts sonderlich tolles von ihm gehört. Shows und Alben haben mit der ursprünglichen form recht wenig zu tun.


    Aber nach dem wie die Platzierungen in der DJ-List aktuell zusammenkommen, nämlich vor allem durch PR, und danach sich möglichst bekannt zu machen, durch Radiosendungen, extreme Bewerbung von Alben und Compilations, und einfach die Präsenz in Clubs und Events auf der ganzen Welt, hat Tiesto es sicherlich verdient. Allein schon der Elements of Life trailer war großartig, das Album fand ich persönlich eher mäßig, und der Event war auch nichts anderes als ein TIC3 mit anderem Thema, aber so katapultiert man sich eben in der DJ list nach vorne.


    Man sollte sich nicht mehr der Illusion hingeben die DJ list hätte noch irgendwas mit DJ-skills zu tun, obwohl man ganz klar sehen muss dass keiner der Leute die heute in der Liste oben stehen ohne Skills so weit gekommen wären. Aber das ist eben Schnee von Gestern.

    Zitat

    Original von Hayden
    Sehe ich auch so, da lobe ich mir unsere Forum. Hier wird doch irgendwo noch mit einem gewissen Stiel diskutiert. Und nicht ständig der Vorredner zitiert um dann ein blablabla abzulassen :D


    STIL es HEISST STIL!!!!!!


    :p


    ne aber mal im Ernst, Armin hats echt verdient, und der Rest der liste geht einigermaßen in Ordnung. Ist auf jeden Fall besser geworden als noch das letzte und vorletzte mal.

    John Digweed hmmm, kann ich schlecht beurteilen, nie gesehn, aber ich glaube kaum dass er in der Tabelle vor Paule gehört. David Guettas Platzierung ist ziemlich lächerlich, zumindest meiner Meinung nach. Und Infected Mushroom? Die gibts ja schon ewig, und sind auch recht bekannt, aber dass sie so viele Stimmen forcieren können... naja


    Vielleicht ist es aber auch nur ein Hinweis darauf, dass auch in den Communities anderer Stilrichtungen mittlerweile die Liste an Bedeutung gewonnen hat.

    DJ Ernesto - Stop 9.5
    Thrillseekers - Synaesthesia
    Evbointh - One Wish
    Galen Behr vs. Hydroid - Carabella
    Nitrous Oxide - North Pole
    Filterheadz - Yimanya
    Paul van Dyk - For an Angel


    Wobei es etwas schwierig ist ne Grenze zu ziehen, weil ich manche Tracks eher als Euphorisch als wirklich fröhlich bezeichnen würde.


    Dann gibts noch jede einige Vocal Tracks die eine dezent negative stimmung aufkommen lassen, um dann im instrumental part zum Happytrack zu avancieren.


    Luminary - Dark Eyes (Funabashi pres. Tom Porcell Remix) ist ein gutes Beispiel dafür.

    Zitat

    Original von Desperado22
    Hier nochmal ein schönes aktuelles Video von Ferry aus einer holländischen Talkshow. Und ich liebe einfach die holländische Menthalität :D


    Und jeder weiß vielleicht,was ich meine :D Gerade zum Ende hin,dieses Videos. Das wär so in Deutschland nie möglich,dass DJs auch eingeladen werden und vorallem zum Schluss da auch noch kurz auflegen dürfen.


    "Full on Ferry, das klingt ehrlichgesagt wie ein schwulen Porno"


    Hahaha, geiles video, danke.

    Eigentlich nur Simpsons.


    Auf takeshis castle hatte ich mich auch gefreut, aber der Kommentator, und der Schnitt sind einfach grausam. Da wünschte ich mir sie hätten einfach 1:1 das Sendeformat von DSF übernommen...

    Es gibt keinen wirklichen Sinn dafür dass die Menschheit existiert, dessen bin ich mir ziemlich sicher. Macht mich das jetzt depressiv? nein, und ich verstehe auch nicht wie manche Leute diese Aussage so schockieren kann.


    Einen biologischen Sinn des Lebens gibt es sicherlich, man soll so viele Nachkommen wie möglich zeugen, und anfangs deren überleben zu sichern. Macht man das, bleibt man im Genpool, macht man das nicht, fliegt man raus. Klingt hart, ist aber nunmal so. Wir leben mit sicherheit nicht Sinngemäß, wenn unser eigenes Ziel ist, andauernd nur die Bedürfnisse unseres Gehirns zu stimulieren.


    Nicht dass sich irgendwer daran halten würde oder sollte, aber man muss das ganze doch mal nüchtern betrachten.

    Zitat

    Original von InDeepSpace
    Das Original find ich nicht so toll, aber der Transa Remix ist ziemlich geil, so wie eigentlich fast alle Transa-Sachen die ich jemals gehlört habe.


    Insgesamt:


    Gouryella > Walhalla > Ligaya > Tenshi ;)


    Krass, bei mir ist es GENAU anders rum.


    So unterscheiden sich die Geschmäcker ;)

    Zitat

    Original von Steffen Martin


    das klingt gut, könntest du mir da ein paar gute nennen? wusste gar nicht, dass es auch andere manager dafür gibt :)


    Ich benutze eigentlich entweder den Ipod manager der in winamp integriert ist, oder Yamipod (Yet another ipod manager) http://www.yamipod.com/main/modules/home/


    Btw finde ich dass die ipod eigene firmware, bzw der ipod allgemein einen gravierenden Nachteil hat. Kein gapless playback, d.h. wenn man beispielsweise ein Set oder eine Compilation mittels Cue file in Einzeltracks getrennt hat, gibt es beim abspielen auf dem Ipod immer kurze Pausen zwischen den Tracks, die ungefähr eine Halbe sekunde dauern. Es gibt zwar alternative Firmwares für den Ipod wie rockbox, oder ipodlinux die das ohne Pause können, aber die kommen leider nicht auch nur annähernd an den Bedienkomfort der Originalfirmware ran, find ich ziemlich schade dass Apple das nie mal per Update gefixt hat :dead:


    Naja bin mal gespannt was Apple morgen auf der Pressekonferent ankündigt (angeblich Ipod mit Touchscreen)

    Ipod ja
    Itunes definitiv nein, gehört neben Realplayer, Quicktime und diversen anderen progs (incl Logitech Treiber) zu den Sachen die bei mir nicht draufkommen, weil sie sich zu tief ins System einfressen und massenhaft sinnlose Prozesse im Hintergrund laufen lassen.


    Gibt ja genug ipodmanager alternativen die ein paar 100 kilobyte groß sind, auch ihren zweck erfüllen und sogar auf den Ipod selbst kopiert und von da ausgeführt werden können.


    Zur geordneten Album und Musikwiedergabe nutze ich Foobar 2000 + Plugins und Skins

    Zum Aufbau kann man eigentlich nur sagen dass es zumindest stabil sein sollte, ich hab zwar auch gut ein Jahr auf nem Gartentisch aufgelegt und es hat mir nie wirklich was ausgemacht, aber seit die TTs auf nem stabileren Tisch stehn merk ich dass ich viel weniger Berührungsängste hab und die Platten auch mal härter "rannehme" als früher.


    300 euro find ich doch etwas überzogen, je nachdem wie alt das Zeug ist. 2 Neue Numark 1610er mit Mixer und Kopfhörer gibts schon für 250 im Set. Wenn man in 300 Euro Dimensionen denkt, dann gibts von Numark immerhin für 360 euro 2 TTs mit Direktantrieb (TT-1625) +Mixer +Kopfhörer, und das ist dann mit sicherheit schon Meilenweit von dem Zeugs von deinem Kumpel entfernt. Von optimalem Equipment ist man dann auch noch 10 Klassen entfernt, aber da würd ich die 300 euro eher so investieren, wenn überhaupt.

    Hört, und schaut sich auf jeden Fall sehr geil an :)


    Wär auf jeden fall was für meinen Geschmack, schade dass Stockholm so viele Ecken weg ist :/ ist ja auch sonst ne geile Stadt.

    Sie machen aktuell nicht wirklich Sachen die mich vom Hocker reißen, aber wer einen Klassiker wie Eye of Horus produziert den kann man nicht verachten.