Beiträge von Brede

    Ach, was solls. Ich werfe einfach auch mal meinen Remix in die Runde :D: Plöpp



    Zum Gewinner: Fett produziert, davor werfe ich meinen Hut, gefällt mir aber dennoch eher weniger. Warum das schöne Original derart verhunzen frage ich mich?


    Rapha gefällt mir da deutlich besser, bin auf die Vollversion gespannt :yes:.


    Und zum 2. Gewinner, nuja, ich mag nunmal keinen Uplifting mehr, also erspar ich euch euch das mal :D.

    Nun habe auch noch das Bedürfnis eine kleine Review abzugeben und da muss ich doch direkt mal zugeben, dass ich seeehr schwer beeindruckt bin von dieser gewaltig genialen Party. Ich hatte ja noch die 2. TFParty im Hinterkopf, aber diese hat die von damals bei Weitem übertroffen.
    Ich will jetzt nicht so sehr ins Detail gehen warum, aber der vergangene Samstag war einfach nur perfekt!!!
    Ich müsste erstmal ein paar neue Wörter erfinden um meinen Respekt für Melly und ihr Team Ausdruck zu verleihen :aha: :D!


    Alle super nett, hier und da ein paar Spassvögel (nicht nur Steve :D).
    Musikalisch hat auch jedes Set wie die Faust aufs Auge gepasst, wobei mir am Besten das von Steve Brian gefallen hat :yes:.
    Die Atmosphäre war ja dann auch der oberhammer, nicht nur bei Herrn Brian, sondern eigentlich bei Allen. In diesem Sinne fand ich es auch unglaublich was da noch um halb 3 abgegangen ist als Aiiwa und ich losgelegt hatten.
    -- Vor allem hat sich, beim nochmal Durchhören des Sets bewahrheitet, dass ich ne Menge Übergänge eigentlich verhaun habe, zumindest die erste Hälfte ... Ich also voll am schwitzen, weils nicht hinhaut, so ich es gerne hätte und auf der Tanzfläche gehts voll ab :huebbel: ... wahnsinn, sag ich nur, einfach wahnsinn!!! --


    In diesem Sinne möchte ich nun noch grüßen und zwar
    - Melly Lou und TranceLiz ... zu schade, dass ich mich nichtmehr vernünftig verabschieden konnte am nächsten morgen
    - fantaghiro und OceanGreen ... danke nochmal, dass ihr mich mitgenommen habt
    - Aiiwa ... danke, dass du mich für das Line-Up vorgeschlagen hast und für die super Zusammenarbeit an den Decks
    - Jaymel und ron t ... mit euch kann man super quatschen!
    - Teh'leth und terrorkeks .. freut mich sehr, dass Aiiwa's und mein Set euch so gut gefallen hat!
    und noch an Steve Brian, Vasaris, mar she, Martin F. Lizard, Jose van Mercey, uridium und wen ich darüber hinaus zu meiner Schmach noch vergessen hatte.


    Danke auch noch an Jose van Mercey, für die Aufnahme der Sets, so weiß ich wenigstens sicher welche Tracks wir so gespielt haben, nämlich die hier:


    1. Alex Sonata – Stealth (Collider Intro Edit)
    2. Arty – Around The World (Original Mix)
    3. Sky 9 & First Breath - Into The Night (Original Mix)
    4. Aaron Camz - Camshaft (Original Mix)
    5. Ron van Den Beuken - Timeless (Collider Remix)
    6. MaRLo - Silverback (Original Mix)
    7. Leon Bolier - Me (Extended Mix)
    8. Jacob van Hage – Convoi (Original Mix)
    9. Joop - Focus (Original)
    10. Sied van Riel - Tunnel Vision (Original Mix)
    11. Marcel Woods - The Bottle (Marcus Schossow Remix)
    12. Daniel Kandi - Sagittarius (Original Mix)
    13. Armin van Buuren pres. Gaia - J'ai Envie De Toi (Original Mix)
    14. Omnia & Ira - The Fusion (Eximinds Remix)
    15. Arnej vs. 8 Wonders - Together We Will Rise (Original Mix)
    16. MaRLo - Megalodon (Original Mix)
    17. Nico Parisi & Erik Hubo - Metro (Original Mix)


    Danke danke und nochmals danke für das genialste Wochenende seit langem !!!! :huebbel: :huebbel: :huebbel:


    P.S.

    Zitat

    Original von Aiiwa
    (...)
    Video: Aiiwa b2b Colider @ Musikfabrik (Unterfranken) Tranceforum.info Party III
    (...)


    Wann lernt er es endlich? Mit 2 "L" bitte :D

    So, wie immer zu spät melde ich mich nun mal zu Wort :D.


    Über mich gibt es eigentlich eher wenig zu berichten...


    Den Ersten Kontakt zu Trance hatte ich vergleichsweise spät, erst 2008 bin ich über dieses Video gestolpert, kurz darauf habe ich mir dann noch das hier angeschaut und seit dem bin ich "infiziert" :huebbel:.


    Ein paar Monate später habe ich meine ersten Gehversuche in Sachen Producing gemacht (Fruity Loops), was äußerst mühselig war, da ich über absolut keine musikalische Vorbildung hatte und zu "blöd" war mir Tutorials reinzuziehen.


    Mit dem Deejaying habe ich erst ein halbes Jahr später angefangen, auf Reloop CD Players. Zunächst mehr, oder weniger nur zur Alleinunterhaltung.
    Den Ersten "Versuch" auch vor Publikum zu spielen war der "Battle Of Procreation" DJ Contest am 6.2.2010 im King’s Club in Nettetal, bei dem ich den 2. Platz belegte.


    Das 2. mal live war dann auch schon das B2B Set mit Aiiwa bei der 2. Tranceforum.info Party und bis zum heutigen Tage war das auch mein Letzter.
    Neben diesen beiden "Minigigs hatte ich nur hier und da ein paar Guestmixe bei diversen Radioshows:
    - 2 bei Mission Horizon auf Globalbeats,
    - einen bei A Trance Odyssey 2.0 auch auf Globalbeats
    - und einen bei der Localen Radioshow Soundwerk Airwaves der Ruhr Uni Bochum


    Überhaupt lege ich seit längerer Zeit nur noch selten auf und konzentriere mich voll und ganz aufs Producing. Was aber nicht heißt, dass mit der Spaß vergangen ist, im Gegenteil, ich freue mich riesig, dass mir Aiiwa das hier ohne zu fragen eingebrockt hat :D.


    Was es von uns zu erwarten gibt, hat Aiiwa ja schon angedeutet. Wir werden das erst so recht sagen können, wenn wir wissen, wann wir spielen werden, aber vorab können wir schonmal sagen, dass wir wohl einen gewissen Gegenpol zum groben Rest des Line-Ups geben werden. Denn unser Geschmack ist tendenziell eher düster und dreckig.


    Meine persöhnlichen Lieblingslabels sind High Contrast Recordings ( / High Contrast NuBreed), Streamlined, Doorn, Fraction, Freefall und Rockstar Wreckchords, um nur einige zu nennen.


    Wer noch etwas Handfestes haben will um sich einen klanglichen Eindruck zu verschaffen, dem lege ich meinen Soundcloudchannel, bzw. meine Facebook Seite nahe.


    Ich freue mich riesig auf die nächste Ausgabe der Tranceforum Party, auf Alle, die ich dort wiedersehen werde und auf die, die ich dort noch kennen lernen werde :huebbel: :huebbel:.


    Grüße, Brede / Collider ;)

    Hab mir das Teil heute bei itunes gekauft, ich kam zwar erst dazu den Mix zu hören, aber es hat sich schon alleine dadurch gelohnt. Dass die meisten Tracks von unbekannten Producern stammen kann man nicht wirklich raus hören, es sind durchweg klasse Tracks. Macht richtig Laune und ich bin gespannt auf einen Nachfolger :huebbel:!

    Ich bin eher enttäuscht. Es sind zwar auch einige sehr gute Tracks drauf, aber die wurden allesamt ja schon vorher als Singles released. Von den Co-Produktionen hätte ich deutlich mehr erwartet. Nach Tracks, wie "Synergy" ist "Velicity" einfach nur schwach. Dann hat man das Gefühl, dass die beiden keine Ahnung haben, wie so ein Big Name wie W&W mit einem "feat." klar kommen sollen und die exklusiven Remixe sind einfach nur überflüssig, wobei der Remix zu einem, ich sag mal "Klassiker", wie Arena, in meinen Augen schon fast eine Straftat ist. Höchstens noch der Aaron Camz Remix zu "System Overload" geht noch einigermaßen klar, aber nur wegen diesem Track muss ich mir nicht das Album kaufen.


    Ich hoffe es kam nicht allzusehr als Gemeckere rüber, aber von solchen Namen, die seit Jahren stetig perfekte Releases raus gehauen haben, hätte ich schlichtweg mehr erwartet.

    Muss es denn immer gleich anspruchslos sein, wenn es eine Big Room Nummer ist? Sowas muss man auch erstmal produzieren können. Als 0815 würde ich es auch nicht beschreiben, da dieser Sound so (soweit ich Bescheid weiß) noch nicht umgesetzt wurde.


    Jetzt könnte ich noch darauf appelieren, dass die, die hier mal wieder den Untergang des Trance postulieren, es doch bitte, wenn unbedingt nötig, im Szene Forum tun sollen und nicht im Tracks Forum ... aber ich glaube irgendwie kaum, dass das was bringen wird.


    Zum Track, ich finde gerade den Beat, der zu Beginn besonders zur Geltung kommt ausgesprochen gelungen. Am Aufbau nach dem Break hätte man noch was besser machen können, es wird mit der Zeit zu langatmig, Break ansich köönte man auch noch ausgestaltet haben, aber so wild ist es nicht. 5/6 Punkte sind aus meiner Sicht drin.

    So und dem Steffen, dem wünsche nunmal auch alles Gute!!!!
    Ich hoffe, dass dein I-Net Problem sich schnell wieder lösst, ich selbst kann dir leider nicht helfen, kenn mich mit W-Lan mal so überhaupt nicht aus :shy:. Ich hoffe du lässt es trotzdem krachen und ja meld dich mal, ist überfällig :D.

    Ich für meinen Teil hoffe das sich diese Strömung nicht zu sehr ausbreitet, denn ich kann House Basslines, bzw. überhaupt House überhaupt nicht ausstehen. Wenn ich mich recht erinnere haben Duderstadt bei ASOT 400 in Wuppertal recht housig gespielt und es war für mich ein richtiger Tiefpunkt bei dieser ansonsten genialen Party.


    Wenn schon derartige Einflüsse, dann wünsche ich mir mehr Einflüsse aus dem Techno, vorzugsweise dem treibenden.


    Und es gibt ja hier auch das eine, oder andere. Ich werfe einfach mal den Namen Reaky in den Raum, der praktisch ständig mit seinen Produktionen zwischen Techno und Trance hin und her jongliert und dabei durchaus überzeugen kann.


    Aber ich würde mal tippen, dass die zukünftigen, housigen Trance Tracks eher unter den Kategorien Kommerziell / Pop liegen werden und die technoiden Trance Tracks man eher als Underground bezeichnen würde.


    Bitte achtet darauf, dass ich lediglich Tendenzen vermute, keine knallharten Schranken setzen wollte, ja? Danke! :D

    Son Mist, 6 Minuten zu spät, also muss es nun an meiner Stelle richtig heißen: Alles Gute nachträglich euch beiden :shy:.


    Und ich muss Aiiwa auch unterstützen in seiner Forderung, den Titel zu ändern, denn, wenn ich mich nicht irre hat Chris leClair ebenfalls gestern Geburtstag gehabt, nichtwar? Der Mistkerl will es uns nur verschweigen :boxing:.


    Alles Gute euchh dreien nochmal ;)!

    Beim nächsten Mal sollte ich eine Antwort nicht auf die lange Bank schieben, wenn ich nicht will, dass erneut alles schon gesagt ist, bevor ich dazu komme :D.


    Eine Sache könnte ich dennoch dazu schreiben, eine kleine Bitte, oder auch Vorschlag: Warum stellt ihr hierzu nicht ein Remix Pack zur Verfügung? Ich denke ein Track wie dieser, der immens viel Potential hat, ist geradezu ideal um zig verschiede Interpretationen zu provozieren, oder nicht?.


    Warum hier eine Bitte drin steckt dürfte zumindest Toe bemerken :D.

    Teuer stimmt auf jeden fall, effektiv stimmt auch, 4 mal größere Energieausbeute als bei der ohnehin schon effizienten Kernspaltung (bei gleicher Brennstoffmenge /Masse)


    Besagtes Plasma konnte bis dato schon zum brennen gebracht werden, zwar nicht lange, aber immerhin. Das ITER Projekt, von dem ich sprach ist ein Forschungsreaktor, der zur Zeit in Südfrankreich gebaut wird, mit den Geldern der meisten großen Industrienationen finanziert. Der Reaktor soll die Fusion unter Kraftwerksbedingungen erforschen.


    Das Problem, welches es hier gibt ist einerseits, dass es immer wieder zur Verzögerungen kam, wegen? Wegen Finanzierungsproblemen :aha:. Und andererseits und daraus resultierend, ist die zu bebauene Fläche gerade einmal planiert :rolleyes:.


    Deswegen ja auch die meine Forderung und ich denke mal, auch die von Nils van Bruuk: Viel mehr Geld hinein stecken!!


    EDIT: Wer mehr wissen will und ein wenig Englisch versteht :D: http://www.iter.org/

    Es ist kein AKW ;). Der Brennstoff (Deuterium, Tritium, evtl auch Helium-3) wird als Plasma magnetisch eingeschlossen. Das Plasma "brennt" dann bei einer bestimmten Temperatur, leider mehrere Millionen Grad. Die Menge an Brennstoff die sich gleichzeitig im Reaktor befindet würde nichtmal ausreichen um das Gebäude zu sprengen. Und selbst ein Anschlag auf die Brennstoff Tanks wäre weitgehend sinnlos, da keine Kerosinexplosion heiß genug wäre um eine Kernfusion zu initiieren.

    Zitat

    Original von Nils van Bruuk
    (...)
    Ich frag mich ja wieso wir nicht ordentlich Kohle in die Kernfusion steckt, wenn da was passiert strahlts zwar auch. aber die extremsten Strahler bei Kernfusion haben eine Halbwertszeit von 12 jahren. Im gegensatz zu Plutonium 239 (24.110Jahre.
    (...)


    Ja das frage ich mich ja auch, das was die Teilhabernationen am ITER Projekt beisteuern ist eigentlich ein Witz. Wahrscheinlich hört die Masse bei dem Wort "Kernfusion", nur "Kern" und denkt wieder ist schlecht.


    Aber warum bei einem Störfall etwas strahlen sollte ist mir nicht wirklich klar.
    Das Beste an den Fusionsreaktoren, in Sachen Sicherheit ist, wie ich finde, dass es niemals zu einer Kettenreaktion kommen kann, da die Fusion nur innerhalb eines sehr engen Temperaturrahmens ablaufen kann, sinkt, oder steigt sie, geht der Ofen aus :D.


    Demnach wäre wohl der schwerst mögliche Störfall, dass die Reaktorwand kaputt geht, im schlimmsten aller Fälle vielleicht auch verdampft, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man das dann nicht noch irgendwie abschirmt um die leicht radioaktiven Stoffe zurückzuhalten.


    Mich persöhnlich würde ja mal interessieren, wie die Breite Masse der TFler über die Fusion denkt. ;)

    Zitat

    Original von Aiiwa
    Tolle Sendung, tolle Tracks, auf eine Tracklist wartet man vergebens ^^


    Auch wenn ich dieses mal erneut gerne warten würde, wenn ihr versteht :D.

    "Low Density" finde ich ja mal sowas von funky, könnte das Ding den ganzen Tag durch hören. Ist kein Abgeh-Track aber grooved ganz gut, 5/6 Punkte.


    "Tilted" ist wiederrum irgendwie nix sagend, gefällt mir nicht, 4/6 Punkte, weil es ja trotzdem eine gute Produktion ist, wie ich finde.


    Released auf Bits And Pieces
    am 22.3.2011


    Achja, das ganze ist im Übrigen Techno, ich hoffe ihr verzeiht mir und auf eure Meinung bin ich gespannt :D.

    Aftersun (Mike Foyle Full Moon Remix) bildet hier den ersten Track dieser grandiosen EP. Spätestens jetzt sollte jedem klar sein, dass Mike Foyle jetzt voll durchstartet. Ansonsten ist nicht sehr viel zum Track zu sagen, typischer Mike Foyle Sound und dazu seine mehr als nette Melodie. 5/6 Punkte. :huebbel:


    Aftersun (Mike Foyle New Moon Remix) ist der zweite, entspanntere Remix, gut zum chillen, für meinen Geschmack, ansonsten sehr ähnlich dem Full Moon Remix. 5/6 Punkte. :huebbel:


    I Killed The Love (Mike Folye Vocal Mix): Foyle Part III, haut mich glatt schon wieder um. Lasst euch nicht von "Vocal" verunsichern, die Vocals sind weder aufdringlich, noch kitschig, noch füllen sie den gesamten Track. Ich kann kaum genug davon bekommen, 6/6 Punkte. :huebbel: :huebbel:


    I Killed The Love (Arnej Dub): Jetzt heißt es entgültig Abfahrt! Zunächst ganz typischer Arnej Sound, aber dann: Big Room Sound, aber noch erkennbar Arnej. Als ich den Track gehört habe, habe ich beschlossen bei ASOT 500 doch zu Arnej zu gehen, auch wenn ich dafür Eco bleiben lassen muss. ... Mindestens 6/6 Punkte! :huebbel: :huebbel: :huebbel:


    I Killed The Love (Duncan Kaye & The Mystic Force Instrumental Mix) bildet den Schluss. Mit Abstand der chilligste Track von den fünf. Deep, groovend, alles andere als aufdringlich. 4,5/6 Punkte vergebe ich. :yes:


    Released auf Soundpiercing
    am 24.1.2011

    Hier handelt es sich eigentlich um eine Doppel Ep, "Safari" ist der 2. Track. Also bitte schnell in >Fast Distance "Pasadena / Safari"< umändern ;).


    Pasadena rockt ohne Frage, der knarzige Leadsound ist zwar nicht der Neueste, klingt aber mit dieser Melodie dennoch frisch. Die Strings und die Akustik Gitarre sind ebenfalls wundervoll. Geschickterweise hat Fast Distance nach dem Break kurze Pausen gelassen, womöglich um der Crowd Platz zum schreien zu geben :D :huebbel:.
    Kleiner Dämpfer: Der Aufbau lässt noch Platz nach oben, somit 5,5/6 Punkte.


    Zu Safari gibt es leider noch keine Youtube Hörprobe.
    Hier handelt es sich um eine fast schon progressive Nummer, geht aber für eine solche ebenso gut ab. Gefällt mir aber insgesamt dann doch nicht soo gut wie Pasadena, somit für Safari: 5/6 Punkte.


    Released auf Levare Recordings (Flashover)
    am 10.1.2011

    Das Ist er offiziell nunmal, selbst wenn das nicht mit rechten Dingen geschehen sein soll (...), dann hat er zumindest in der breiten Öffentlichkeit dieses Image und, wenn ich an seiner Stelle wäre würde ich auch das spielen, was gut ankommt.


    Und @reisi1990, wo soll denn der Build-up bitte identisch sein?? Allein schon kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern, dass Stranger To Stability zwei Breaks hatte, die "Melodieführung" (Rhytmus) ist ebenfalls eine Andere.


    Leadsound gebe ich voll und ganz zu, keine Frage, diese Eigenschafft führt auch dazu, dass der Vergleich mehr als nur naheliegt.


    Ich selbst habe zunächst überlegt, ob ich den Track einfach als Abklatsch abtun soll, dann habe ich ihn mir mal genauer angehört und bin zum Fazit gekommen: Eingenständig, höchstens durch Len Faki inspiriert.

    Ich versteh vor Allem nicht so ganz, was daran Abklatsch sein soll. Lediglich der Lead-Sound klingt verdammt ähnlich, der Rest ist eigenständig.


    Und nur mal so nebenbei, Trance als eigenständiges Genre, welches sich gegenüber Einflüssen aus anderen Genres abschottet, will ich nicht, da wäre ich schon längst weg, wäre viel zu langweilig.


    Ihr könnt sagen was ihr wollt, das Teil reist jede Hütte ab und das ist einfach auch der Grund warum es in der Radioshow des No1 DJ gespielt wird ;).


    6/6 Punkte !

    Zitat

    Original von terrorkeks
    (...) Mir sind da andere Zahlen bekannt...etwa 40 % Atomstrom, etwa genausoviel Fossile Brennstoffe (was ja auch keine Dauerlösung ist) (...)


    40% Grundlast, aber 23% am gesamten Stromverbrauch. Und ich finde an dieser Stelle wirds auch interessant, mit regenerativen Energiequellen, wie Wind und Solar, selbst Geothermie (wobei das die größte radioaktive Drecksschleuder wäre) kann die Grundlast einfach nicht gestemmt werden, da sie viel zu unregelmäßig Strom erzeugen.


    Die einzige Chance, die die regenerativen Quellen haben ist einen enormen Ausbau des Stromnetztes und erheblich bessere Möglichkeiten zur Stromspeicherung.


    Aber gegen den Ausbau des Stromnetztes läuft die Bevölkerung ebenfalls Sturm und Speichertechnologien stecken höchstens noch in den Kinderschuhen.


    Also mal eben so die Atommeiler ersetzen ist nicht drin, höchstens mit neuen Kohle-, Gas- (,oder Öl-) Kraftwerken könnte man diese ersetzen, aber solche Werke brauchen inc. Planungsphase bestimmt eine Dekade, bis sie zur Verfügung stehen.
    Aber selbst, wenn das Alles keine großen Probleme wären stoßen diese immernoch CO2 aus, von daher würde man damit einen Rückschritt in der Energiewende vollziehen.


    Dazu möchte ich noch sagen, dass ich kein grundsätzlicher Verfechter von Atomstrom bin, aber in dieser Situation, in der wir uns zur Zeit befinden, ist die Forderung nach einem sofortigen Atomausstieg im höchsten Maße naiv.


    Mir wäre es am liebsten gewesen, man hätte die Atomkraft nie zivil genutzt, aber es ist nunmal geschehen und wir haben uns samt der Wirtschaft so abhängig vom Atomstrom gemacht, wie vom Öl.


    Wenn ich was zu sagen hätte, dann würde ich die Kernfusion viel massiver fördern, als es zur Zeit getan wird, denn diese Quelle bietet als Einzigste Alles, was man sich von einer Energiequelle wünscht.


    So, nun mal ein allgmeiner Vorschlag: Entweder den Titel des Threads in "Pro/Contra Atomkraft" umzubenennen, oder endlich wieder zum eigentlichen Thema zurückzukehren, zu Japan und zu den Menschen, die dort leiden. Wenn das hier noch so weiter geht, dann sind wir nicht besser als die Politiker, die das ganze für eine neue Grundsatzdiskussion nutzen wollen ;).

    Hier nochmal zum vollständigen Nachhören von Arty's Remix: >Klick<


    Weiß zwar nicht ob der schon raus ist, aber jemand bei Youtube scheitn es schon zu haben. (...)


    Für mich ne Bombe, klare Sache, MarLo Remix kommt meiner Meinung nach aber auch gut ran, wenn nicht sogar auf Augenhöhe :D. Vollstöndige Hörprobe habe ich dazu aber noch nicht gefunden.


    Das einzig überflüssige ist der "neue" Cosmic Gate Remix ;).

    Ich habe mir gerade auch mal den Eröffnungsthread angesehen und festgestellt, dass bei iTunes etwas nicht stimmt. Ich selbst kaufe ausschließlich dort.
    Was dort also geändert werden müsste, wäre die Bitrate, die liegt nämlich 256 kBit/s.
    Was man dazu noch sagen muss, eine ACC Datei mit eben dieser Bitrate entspricht einer MP3 bei 320 kBit/s, weiß auch nicht jeder.


    Außerdem könnte man bei den Zahlungsmöglichkeiten ergänzen, dass man fast an jeder Ecke (hauptsächlich in Elektronik Märkten) iTunes-Karten kaufen kann (für 10, 15, 25 und 50 Euro). Dieses virtuelle Geld kann man dann auf seinem iTunes Konto gutschreiben und fröhlich seine Tracks laden.


    Die Preise für Trance Tracks liegen fast ausschließlich bei 99 Cent, ganz selten mal bei 1,29 Euro.


    Ich persöhnlich bin äußerst zufrieden mit iTunes ;).

    Nochmal zur Erinnerung für alle Schnarchnasen: Metro läuft gerade und die 2. Stunde ist von mir gemixt, auch wenn dem einen, oder anderen das vielleicht schon bekannt sein dürfte :gruebel: :D.

    Die erste Hälfte fand ich doch recht lasch, aber die 2., so in etwa ab "Robotic" fetzt dann doch teilwese ziemlich ordentlich. Gespannt darf man sein, aber an sein letztes Album "Always The Sun" reicht es meiner Meinung nach bei weitem nicht ran ;).


    Hinter Lost World verbrigt sich Thomas Bronzwaer. Die Tatsache, dass er unter diesem Pseudonym einen Track beisteuert lässt mich dann doch aufhorchen. Unter Thomas Bronzwaer hat er in letzter Zeit nämlich leider nur sehr schwache Stücke raus gebracht.


    Ansonsten bin ich zumindest auf Nuera und auf die Kooperation von JOC und Timmy & Tommy gespannt.
    Aber im großen und ganzen kann ich Aiiwa nur zustimmen, die vertretenden Produzenten sind weitgehend vorhersagbar, was, wie ich denke, der Qualität allerdings nicht schaden wird. Man weiß ja schließlich mit wem man es zu tun hat :D.