Rob Dougan "Clubbed to death"

  • Ach ich liebe diesen Track.


    Der Australier Rob Dougan lebt in London. Durch seinen innovativen Stil, der am besten mit einem Mix aus Dance, House und klassischer Musik in einer undurchdringlich geheimnisvollen Art zu beschreiben ist, erregte er mit seinem Song Clubbed to Death für den The-Matrix-Soundtrack 1999 großes Aufsehen. Der Titel "Clubbed to death" existiert aber bereits seit Mitte der 90er-Jahre.


    Besonder empfehlen kann ich die Kurayamino Variation.
    Wir auch oft im TV als Hintergrundmello bei Reportagen benutzt. Ich denke mal jeder kennt den Track vom Kultfilm "Matrix".


    Rob Dougan "Clubbed To Death" (Kurayamino Variation) 6/6


    Gibt noch n Haufen anderer Mixe


    Radio Edit, Peshay Mix, Spoon Mix, La Funk Mob Variation, Darkside Mix, Tom Middleton Club Mix, Point 4 Remix, Hybrid Remix, Rollo House Mix, usw...



    greetz West :D

  • Nur die wenigsten kennen den Namen und Interpreten des Tracks, aber gehört hat ihn in der Tat fast jeder schon mal. Das Stück hat etwas unglaublich Düster-Hypnotisches an sich, deshalb zieht es auch so in den Bann beim Hören.


    Den Track hab ich auch schon an verschiedensten Orten und Anläßen erlebt, z.B. noch zu meinen aktiven Kampfsportzeiten bei den German Open 2004, als die verschiedenen Länder in die Halle einmarschiert sind 8).

  • :D


    ich persönlich finde das album auch ein fantastisch. er hat sich damit ein
    traum erfüllt und das album komplet mit orchester eingespielt.


    das ergebnis ist für mich ein meisterwerk der musik geworden :D


    ich leg es euch mal ans herz :yes: ...natürlich nicht nur clubbed to death style drauf ....aber probierts selber aus :huebbel:


    ich möchte nur nicht, dass man dieses album links liegen lässt, wen dieses
    album in den bann zieht lässt es nicht mehr los


    gruß m00n