Kann 138 BPM Trance wieder beliebter werden?

  • Das ist eine Frage, die ich mir häufig stelle. Aufgrund dem Aufstieg von "EDM" ist alles um die 128 BPM Range der Standard schlechthin geworden. Klar das BPM definiert nicht, ob ein Song gut ist oder nicht. Vor allem durch PSY Trance in den letzten Jahren finde ich bekommt Trance in der Hinsicht wieder mehr Aufschwung. In meiner Frage möchte ich mich daher auf Trance Tracks beziehen, die nicht zu der Kategorie des Standard Uplifting gehört , der die Trance Sektion auf Beatport zur Zeit überschwemmt, sondern auf Trance Musik, die sich vom Sound her mehr in Richtung Anjunabeats bewegt. ich finde vor allem bei Anjuabeats gibt es ein breites Spektrum an Tracks, die soundtechnisch hochwertig klingen, aber wirklich sehr viel individuellen Charakter mit sich bringen.

  • Ich denke das im Allgemeinen Trance national wie auch international wieder mehr im Kommen ist.Dafür spricht ja auch zum Beispiel die Rückkehr der Marke "Trance Energy",welche immerhin in diesem Jahr mit einer eigenen Stage auf der Tomorrowland und der Mysteryland vertreten war.


    Darüber hinaus gab es in diesem Jahr hierzulande zum aller ersten Mal auch ein eigenes Transmission Zelt auf der Airbeat One.Das hätte man vor einigen Jahren noch nicht mal mehr zu Träumen gewagt und wenn man sich die jeweiligen Fotos oder Videos von den einzelnen Stages anschaut die Stages waren voll. Während man es bei der Mysteryland und der Tomorrowland eher noch für wahrscheinlicher hätte halten können,so war es bei der Airbeat doch umso überraschender.


    Gerade wenn man auch bedenkt,dass zur Airbeat auch eher Leute aus den nördlicheren Bundesländern anreisen und hier oben seit Jahren in elektronischer Musik schon eher Techno/Minimal,Hardcore und Hardstyle sowie Goa und Psy-Trance angesagt ist und Trance wie wir ihn kennen,schätzen und lieben definitiv eher weniger.

  • Hey Desperado, ich war an beiden Tagen im Transmission Zelt auf der Airbeat und der Schein der Videos trügt leider etwas.


    Während es bei Marlo, Markus Schulz, PureNRG und Above & Beyond zu 70-80% voll war, spielten beispielsweise Ferry Corsten, Darren Porter, Stoneface & Terminal und Sneijder vor einer fast leeren Crowd. Selbst bei den o.g. mehr ziehenden Künstlern konnte man ohne Probleme in die erste Reihe oder in zwei Minuten einen Drink an der Bar bekommen.


    Nichts destotrotz ist es wirklich eine tolle Entwicklung einen Transmission Floor quasi vor der Haustür zu haben. Ich hoffe es gibt nächstes Jahr wieder eine Chance für die Prager Jungs.

  • Hallo Desperado! Danke für deine Antwort!

    Ich finde die Trance Musik aus den 90ern und 2000ern immer noch klasse. Ich bin eigentlich in der Generation EDM groß geworden, aber ich finde viele ältere Produktionen prägen ein anderes Gefühl als heute. Einerseits finde ich diese Diversität schön, aber andererseits finde ich das Trance wieder mehr diesen Oldskool Hauch bekommen könnte. Was mich zum Beispiel an dem Trance heutzutage stört sind diese Snare Builds, die einfach wie aus dem nichts vor jedem "Drop" reingehauen werden und dann mit einer Pitch Steigung bis zum Höhepunkt getrieben werden. Dabei fehlt mir irgendwie dann dieses Trance Gefühl. Die Art wie das in Psy das zur Zeit gemacht wird finde ich klasse. Denn das bedeutet für mich wirklich Trance, denn schliesslich geht es in dem Genre um repetive Drum Rythmen in einem Beat Kontext und viele Tracks kommen ohne eine 0815 Snare Steigung aus.


    Above &Beyond fand ich im Tomorrowland Lievestream schon klasse und werde ich mir im Bottshaus aufjedenfall angucken!!


    Aus welchen Gegenden kommt ihr wenn ich fragen darf?

  • Ich vermisse den Trance der 90 er so sehr. In Hamburg war es damals so groß, seitdem ich in Berlin wohne ... vergessen echt. Schade, diese Töne haben damals emotional was ausgelöst, da kommt keine andere elektronische MusikRichtung heute mehr mit. Würde gerne täglich die Zeit zurück drehen und all das erlebte noch einmal genießen :huebbel:

  • Ich denke das im Allgemeinen Trance national wie auch international wieder mehr im Kommen ist.Dafür spricht ja auch zum Beispiel die Rückkehr der Marke "Trance Energy",welche immerhin in diesem Jahr mit einer eigenen Stage auf der Tomorrowland und der Mysteryland vertreten war.


    Darüber hinaus gab es in diesem Jahr hierzulande zum aller ersten Mal auch ein eigenes Transmission Zelt auf der Airbeat One.Das hätte man vor einigen Jahren noch nicht mal mehr zu Träumen gewagt und wenn man sich die jeweiligen Fotos oder Videos von den einzelnen Stages anschaut die Stages waren voll. Während man es bei der Mysteryland und der Tomorrowland eher noch für wahrscheinlicher hätte halten können,so war es bei der Airbeat doch umso überraschender.


    Gerade wenn man auch bedenkt,dass zur Airbeat auch eher Leute aus den nördlicheren Bundesländern anreisen und hier oben seit Jahren in elektronischer Musik schon eher Techno/Minimal,Hardcore und Hardstyle sowie Goa und Psy-Trance angesagt ist und Trance wie wir ihn kennen,schätzen und lieben definitiv eher weniger.

    Ist natürlich schade, aber bei uns in DE ist das natürlich nochmal eine andere sache, da hat Trance einfach einen schweren stand.


    Die ASOT in utrecht ist ja immer ausverkauft, da sieht man was geht. Und auch sonst ist Trance auf allen großen Festivals vertreten, was mich sehr freut. Die schlimmste zeit scheint überstanden zu sein.


    Vivi81 Absolut, deshalb gehe ich auch mega gerne auf Classic Partys. In Frankfurt ist immer nach Weihnachten ein Classic Rave im Moon13 (ehemalig Cocoon) und 2-3 mal im Jahr ist auch hier in der gegend mal was.

    Leider war ich in den 90ern noch zu jung um feiern zu gehen. hätte diese Zeit wirklich gerne miterlebt.

  • Also ich nehme es auch wahr, dass gerade Goa, Goatrance etc. mehr als am Kommen ist. Das ist ja eine richtige Bewegung. Habe das Gefühl, dass die jüngere Generation (Hipster und bla bla) wieder etwas offener bezüglich härterer Gangarten ist. Der melodische Trance von 1998 - 2003 hat es nach wie vor schwer, andererseits knüpft Goa meines Erachtens an die Techno- und Hardtrance-Classix an. Ein paar Tracks von damals könnte man heute auch wieder als "aktuell" verkaufen.


    Ebenfalls erlebt Hardstyle ein Revival. Kurzum würde ich sagen: Diese schrecklich langweilige Zeit "Abrissbirnenhouse und Hip Hop/Charts" neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Es gibt wieder mehr "Szene"...

  • Also ich nehme es auch wahr, dass gerade Goa, Goatrance etc. mehr als am Kommen ist. Das ist ja eine richtige Bewegung. Habe das Gefühl, dass die jüngere Generation (Hipster und bla bla) wieder etwas offener bezüglich härterer Gangarten ist. Der melodische Trance von 1998 - 2003 hat es nach wie vor schwer, andererseits knüpft Goa meines Erachtens an die Techno- und Hardtrance-Classix an. Ein paar Tracks von damals könnte man heute auch wieder als "aktuell" verkaufen.


    Ebenfalls erlebt Hardstyle ein Revival. Kurzum würde ich sagen: Diese schrecklich langweilige Zeit "Abrissbirnenhouse und Hip Hop/Charts" neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Es gibt wieder mehr "Szene"...

    Hardstyle war nie weg. :)


    Bin auch froh das es nach diesem übermäßigen EDM-Bigroom hype wieder ein bisschen vielfältiger wird. Durch den Psy hype scheint auch allgemein schnellerer Trance wieder besser akzeptiert zu werden. Das war auch schon anders.

  • Also ich nehme es auch wahr, dass gerade Goa, Goatrance etc. mehr als am Kommen ist. Das ist ja eine richtige Bewegung. Habe das Gefühl, dass die jüngere Generation (Hipster und bla bla) wieder etwas offener bezüglich härterer Gangarten ist. Der melodische Trance von 1998 - 2003 hat es nach wie vor schwer, andererseits knüpft Goa meines Erachtens an die Techno- und Hardtrance-Classix an. Ein paar Tracks von damals könnte man heute auch wieder als "aktuell" verkaufen.


    Ebenfalls erlebt Hardstyle ein Revival. Kurzum würde ich sagen: Diese schrecklich langweilige Zeit "Abrissbirnenhouse und Hip Hop/Charts" neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Es gibt wieder mehr "Szene"...

    Vor allem schön wäre es, wenn wir wieder mehr Trance Musik hätten, die von der Klassik inspiriert ist. Für mich war Till The Sunrise von Guiseppe Ottaviani ein Highlight, aber vorallem denk ich das Psy im Moment auch einigen melodischen Trance Produktionen hilft den Schritt in die aktuelle Zeit zu machen. In dem neunen PvD Album hört man so gelegentlich einige Psy Effekte im Hintergrund. Was nur nervt ist, dass die Beatport Charts von vielen nicht gut gemischten Produktion überflutet ist, aber klar wenn man ordentlich sucht findet man die Juwelen immer noch. Es ist nur verhältnismäßig nicht schön, dass viele gute Songs, die es eigentlich verdient hätten weiter oben zu sein und auch ein bisschen zu bleiben innerhalb von einigen Wochen verschwinden.