A State of Trance 2013 - mixed by Armin van Buuren

  • Release: 14.02.
    Label: Armada


    Diesen Monat ist es wieder soweit, pünktlich zur 600. Episode kommt Armin's bekannte Compilation ASOT 2013.
    Ich freue mich und bin sehr gespannt !


    Edit: Per Post heute (14.02.) bei mir eingetroffen, pünktlich zum Release!


    CD1: On The Beach
    Armin van Buuren vs Arty – Nehalennia
    Omnia – The Light
    BT – Skylarking
    Hazem Beltagui & Allan V. – We Are
    Denis Kenzo feat. Sveta B. – Lullaby Lonely (Progressive Mix)
    The Blizzard & Daniel van Sand feat. Julie Thompson – Made For You (Club Mix)
    Two&One & Sarah Russell – Dream State
    Aly & Fila feat. Tricia McTeague – Speed Of Sound
    Dart Rayne & Yura Moonlight & Cate Kanell – Shelter Me
    Myon & Shane 54 with Aruna – Lights (Club Mix)
    Super8 & Tab – Teardrops
    VillaNaranjos – Jalon
    Matt Bukovski – Eterna
    Armin van Buuren feat. Fiora – Waiting For The Night (Beat Service Remix)
    Protoculture – Laguna
    Solarstone & Clare Stagg – Jewel (Pure Mix)


    CD2: In the Club
    Alexander Popov – Lost Language (Intro Mix)
    Armin van Buuren & W&W – D# Fat
    Armin van Buuren & Markus Schulz – The Expedition (A State Of Trance 600 Anthem)
    Ana Criado & Adrian&Raz – Dancing Sea (AYDA Remix)
    Alex M.O.R.P.H. – New York City (Alex M.O.R.P.H. Original Mix)
    AYDA – Caesar
    John O’Callaghan & Full Tilt feat. Karen Kelly – Breathe
    Armin van Buuren presents Gaia – Humming The Lights
    Rank 1 vs M.I.K.E. – Elements Of Nature
    Andrew Rayel – Musa
    RAM – Grotesque (Alex M.O.R.P.H. and RAM Original Mix)
    Jorn van Deynhoven – Superfly
    MaRLo – BOOM
    Frans Bak – The Killing (Armin van Buuren Remix)
    Heatbeat – Game Over
    Bjorn Akesson – Gunsmoke
    Andain – What It’s Like (Sneijder Remix)



    Bewertung:


    CD 1 "On The Beach" ist diesmal überragend!
    Schöne, stimmige, überwiegend relative deepe Trancesounds. Alles sehr angenehm, stimmig und stimmungsvoll zusammengestellt!


    Titel wie BT - "Skylarking", Denis Kenzo feat. Sveta B. - "Lullaby Lonely (Prog Mix)" oder Two & One feat. Sarah Russel -"Dream State" oder... oder... sind einfach eine Ohrenweide- nicht nur für Trancemusikfreunde !


    Dafür gebe ich gerne 6 Points, ist ja auch von unserem No.1 DJ zu erwarten oder ?!?!?!? :gruebel:


    Von CD 2 "In The Club" bin ich diesmal etwas enttäuscht.
    Wo sind die schönen Trancemelodien, die hängen bleiben? Wo die einprägsamen Vocaltitel mit hinreißender Stimme !??
    Ok, es gibt da einen Titel, Andain - "What it's Like (Sneijder Remix)", den ich als schönen (Vokal-) Upliftingtrance sehe und der sehr gut ist.
    Frans Bak - The Killing (AvB Remix) hat's mir auch irgendwie angetan.
    Auch Rank 1 vs M.I.K.E. mit "Elements of Nature" oder JvD "Superfly" sind überdurchschnittlich gute Nummern.


    M.O.R.P.H. und JOC, zwei meiner Lieblingsproducer, sind mit Ihren Nummern diesmal relativ weit davon entfernt mich zu begeistern!


    Zugegebenermaßen war ich nie ein Heatbeat- Fan, aber Ihre Nummer "Game Over" ist das Negativhighlight dieser Compilation. Es klingt wie ein Atari Soundtrack von 1993- eben Game Over. Sinnloses Big Room - Gebretter. Mit Trance hat das relativ wenig zu tun.


    (Zu) viel von diesem "BigRoom - Geballer" , welches meine "Trance-Ohren" :pschmerzen lässt, macht diese zweite CD zu einer sehr, sehr durchschnittlichen.
    Leider bleibt so gut wie nix hängen.


    3/6 Points für die "CD 2", das hatte ich nicht von unserem Armin erwartet.
    Zumal ich ja eher auf die temporeichen Uplifting-/Techtrancenummern stehe!


    Insgesamt also 4,5/6 Points für eine tolle erste Scheibe und eine, für Armin- Verhältnisse, schwache zweite CD.

  • Hihi, die "üblichen" Verdächtigen. Ich glaube, zwischenzeitlich könnten wir selbst eine solche Playlist benennen, in Sachen Produzenten.

    09.04.2011 A State of Trance 500 @ Brabanthallen, Den Bosch
    13.10.2011 Armin van Buuren @ H1, Hamburg
    19.11.2011 Transmission 2011 @ O2 Arena, Prag
    31.03.2012 A State of Trance 550 (inkl. Preparty) @ Brabanthallen, Den Bosch

  • Bei der 2. CD kann ich Firderis und ron t zustimmen, es sind bekannte Namen die ein jedes jahr aufs neue zu lesen sind.
    Traut sich Armin nicht nach wirklich unbekannten Tracks/Interpreten zu suchen, bzw seine scouts oder warum beruft er sich immer wieder aufs neue alt bekannten Künstlern?
    Soll natrürlich nicht heißen das diese schelchte Musik machen ^^
    Bei CD 1. ist der Mix zwischen mir unbekannten und bekannten Namen sehr gut.

  • Diese CD- Compilation repräsentiert in erster Linie natürlich auch seine Plattenfirma Armada.
    Letztendlich sind dementsprechend die bekannten "Labelgrößen" stark vertreten!
    Das ist ja bei der Anjunabeats- oder ISOS- Reihe auch nicht wesentlich anders!
    Jeder hat seine "Lieblingsproduzenten", sicher auch Armin !
    Klar sind Künstler, wie etwa M.O.R.P.H. oder Schulz oder JOC ... regelmäßig in Armin's Playlisten , stehen diese aber auch für Qualität (in aller Regel).
    Außerdem will Armin doch auch diese Künstler pushen.
    Sollen doch schließlich auch Single-/Albenverkäufe generiert werden :yes:.


    Gerade auf CD 1 sind mit Hazem Beltagui & Allan V., Denis Kendo fest. Sveta, Two & One & Sarah Rüssel diesmal einige neue, bisher unbekannte
    Artists vertreten.


    Es ist halt auch ein bisserl ein Balanceakt, viele mögen sicher die Sounds von altbewehrten, bekannten Leuten. Andere verlangen nach neuen Namen mit bestenfalls eigenem Sound.


    Wer reinen Underground-Trance will, sollte woanders zugreifen.
    Mir persönlich haben Armin's Compilations immer gut-sehr gut gefallen, ich habe einen Kauf nie bereut.


    Man kann es eh nicht jedem recht machen in der heutigen schnelllebigen Zeit !


  • Ich finde deinem Post ist nix hinzuzufügen.
    Mir persönlich gefallen diese Unterschiedlichen Styles.
    Sogar gerade die Heatbeat Nummern! :)


    Also ich denke hier ist für jeden was drauf und ich denke nur diese Träumer Nummern sind auch für viele zu langweilig.