Wie viel Sampling darf erlaubt sein?

  • Ich habe gerade (durch Hinweis eines Kommentars) mit Entsetzen festgestellt, dass der Ronski Speed vs. Cressida Remix zu Proton 12 im "Main Part" komplett und original gesampled ist vom Norin & Rad Remix zu Hellion.


    Ich frage mich, wo führt das ganze hin? Ich weiß, dass Sampling mittlerweile Gang und Gäbe ist und störe mich an sich auch nicht weiter daran, wenn Beats, fx oder einzelne Sounds aus andern Tracks wieder in neuen Tracks verwurschtelt werden.


    In den allermeisten Fällen fällt es mir auch garnicht auf. Aber wenn jetzt schon ganze Trackteile einfach durch copy und paste in den Sequencer eingebaut werden, wo ist Eigenleistung, Kreativität und Kunst und wieviel sind dem Künstler diese Komponenten dann wert? Schlimm genug, dass die Tracks mittlerweile alle gleich klingen die aus dem Trance/Trouse-Bereich kommen, und bezeichnend, dass ich, obwohl ich beide Tracks kenne und beide "gut" fand, die Kopie nicht bemerkt habe. Aber ich frage mich, wohin führt das? Ist das nicht ein Zeichen dafür, dass wir als "Konsumenten" der Musik mehr und mehr für dumm verkauft werden?


    Melodien werden mehr und mehr 1:1 kopiert, selbst einzelne Synth-Sounds klingen vielfach absolut identisch, oft scheint es, der Produzent hat sein Projekt, baut ne (eben oftmals geklaute) Melodie, setzt die ins Break, ändert ein paar Kleinigkeiten und fertig ist der neue Track.


    Ich mache mir ein wenig "Sorgen" um die Musik, denn viel Anspruch steckt nur noch selten dahinter, so mein Eindruck. Mat Zo hält, Trouse hin oder her, die Latte hoch - "The Sky" wird man auch 2020 noch hören. Was sonst noch?


    Achja, die Links zu den zwei Tracks, von denen der letztere mich so aufgeregt und dazu bewegt hat, dieses Thema zu eröffnen.


    Genix - Helion (Norin & Rad Remix)
    https://www.youtube.com/watch?v=Ev2A4PoTsEc


    Ronski Speed - Proton12 (Ronski Speed vs. Cressida Mix):
    https://www.youtube.com/watch?v=ugxNnj6GqNg


    P.S.: An die Künstler: Fragt man dann bei Norin & Rad nach ob man das Resamplen darf? Wie läuft das technisch ab? Oder gibts mittterlweile nen alliinclusive-Freifahrtsschein? Ich habe Respekt vor dem was Ronski Speed (und Cressida/Matze?!) geleistet hat, aber das hier ist einfach nur Verarschung...

  • hehe das ist ulkig, naja wem gefällts der solls kaufen.
    wer die erste platte schon hat, brauch die zweite net oder eben andersrum. als nutzer hat man mit dem Kauf von einem gleich zwei Tracks erworben, einfach copy-paste und die datei dementsprechend umbenennen. :D

  • Zitat

    Original von tobaddiction
    P.S.: An die Künstler: Fragt man dann bei Norin & Rad nach ob man das Resamplen darf? Wie läuft das technisch ab? Oder gibts mittterlweile nen alliinclusive-Freifahrtsschein? Ich habe Respekt vor dem was Ronski Speed (und Cressida/Matze?!) geleistet hat, aber das hier ist einfach nur Verarschung...


    Ich glaube eher, dass das wieder eine Samplepack-Geschichte sein wird. Da haben sich halt 2-3 Acts derselben Samples bedient... :rolleyes:

  • Klingt für mich nach nem simplen one shot sample (genau wie es auch ne Kick, Clap, Tom sein könnte bloß ist das hier charakteristischer muss gar nichts wirklich vorgekautes sein) das hier, wohl ohne die andere Nummer auf dem Schirm zu haben in selber Rythmik verwendet wurde.
    Es wird definitv nicht einfach der track gesamplet worden sein, das kann ich mir hier beim besten Willen nicht vorstellen.

  • Naja dass man sich bei anderen bedient ist ja in der Szene nichts neues. Siehe Jorn van Deynhofen. Hier scheint es sich aber eher um nen Zufall zu handeln, da gebe ich Daniel recht.


    Samplepacks nutzen halt viele und ich denke da ist auch nix schlimmes dran.

  • Ab 1:19 (beim Remix von Ronski Speeds un Cressidas) und 2:56 (beim Remix von Myon & Shane 54) klingts schon stark ähnlich (grad ein paar Feinheiten kommen mir für mein Gehör unterschiedlich vor).


    Schön langsam sollte wirklich, wie bei wissenschaftlichen Arbeiten bereits sehr oft gemacht, eine "Plagiatsüberprüfung" gemacht werden.
    Diese Überprüfung funktioniert nur computergestützt über eine ausgereifte Musikdatenbank und effiziente schnelle Algorithmen (ähnlich wie jene, die bei div. Musikerkennungs-Apps verwendet werden) um bestmöglich zu vergleichen.
    So werden Labels und vor allem die Künstler darauf aufmerksam gemacht zu wieviel Prozent, an welchen Stellen, ... sich deren Tracks mit bestimmten anderen ähneln.


    Wenn es an einer Stelle vielleicht sogar über 30 Sekunden eine über 80-prozentige Übereinstimmung gibt, sollten sich die Künstler, die gerade etwas neu veröffentlichen wollen, echt massive Abänderungen einfallen lassen und im Zweifelsfall müssten dann - aus moralischer Sicht - auch die Labels davon abspringen, diese Single zu veröffentlichen.

  • macht doch jeder, sogar DJ Bobo damals mit seinen ersten beiden Tracks :)


    Wenn das ganze tatsächlich gekauft und unterstützt wird ist das wohl legitim (solang man nur bei sich selbst klaut). Auf lange Sicht wird das aber sicherlich Symphatien entziehen

  • Bei dem Mix von Proton 12 musste ich ebenfalls direkt an Norin & Rad denken. Aber wie Daniel schon sagte, da ist dieses eine Oneshoot, also ein kurzes 2sek-Sample, genutzt worden und im gleichen Rhythmus gespielt. Das hört man zumindestens am deutlichsten raus.
    Kann mir schon vorstellen, das das eine bewusste Entscheidung war, das ebenfalls in einem Mix von Proton 12 ähnlich einzubauen. Ist ja auch eine coole Stelle und wer vllt den Norin & Rad Mix nicht kennt, der erfreut sich eben an dem Mix von Ronski. Ansonsten hat man einen "Wiedererkennungswert" geschaffen. ;)


    Nicht so eng nehmen, ansonsten verweise ich wieder gerne an:


    https://www.youtube.com/watch?v=-n0an-7IxSI


    https://www.youtube.com/watch?v=M9Rtyuw8pK0


    https://www.youtube.com/watch?v=STJ52Mmbgqs


    :D

  • Zitat

    Original von Alan Morris
    [...]Nicht so eng nehmen [...]


    ???


    Ähm na klar nehme ich das eng, sogar sehr eng. Wenn mit dieser ganzen scheiss 1 zu 1 Kopiererei geld verdient wird, und alle schreien das sie ein Recht darauf haben Geld dafür zu bekommen.


    hey, wenn die Leute eure Musik illegal runterladen, dann nehmt es doch nicht so eng... Schliesslich verlangt ihr es ja auch vom Käufer...


    :autsch: :autsch: :autsch:


    Ohne Scheiss, es muss sich so langsam echt keiner mehr wundern warum man keine Lust mehr hat für Musik zu bezahlen. Ich habe dafür vollstes Verständnis.


  • Kopien sehe ich auch sehr kritisch aber, dein Post kann man echt nur in die Kategorie "macht keinen Sinn und/oder hat keine Ahnung was er da redet" einordnen und dabei will ich gar nicht gemein klingen, aber nach viel nachgedacht klingt das hier nicht. Hast du überhaupt gelesen was hier so steht oder nur nach der Überschrift und den ersten paar Zeilen so in über Manier mal kurz auf alles draufgehauen.


    1. Wer weiß denn überhaupt obs gesampled wurde (und wenn ja, samplen war schon immer ein zentraler Teil jeglicher elektronischer Musik, auch der Titel die dir selber die "allerheiligsten" sind), es kommt mit größter Wahrscheinlichkeit von einer sampling CD (mit der zusammen man beim Kauf auch die unexklusiven Verwertungsrechte erhält) was schonmal ein Klauen ist jeder Weise komplett auschließt! So ein sample ist dann 1-2s lang.
    Davon abgesehen wo es herkommt handelt es sich hier um ein geklärtes sample!


    Das blöde an dem Beispiel hier ist natürlich leider dass schon ein fast identischerweise dieses sample verwendet wurde. Ich kann mir aber nicht vorstellen dass, die beiden den anderen track im Hinterkopf hatten (und das halte ich auch für möglich). Ich selber würde die Nummer so dann nicht bringen wollen!


    2. Ich versuche es zwar gerade zu verstehen, aber dein "Argument" mit dem du illegales herunterladen rechtfertigen möchten, ist einfach zu schwachsinnig um es nur irgendwie nachvollziehen zu können.Mal ernsthaft, wo ist da der Zusammenhang?!


    Hier wurde sich nicht illegal geistiges Eigentum angeeignet, bei einem illegalen download schon.


    3. Was für ein unglaublicher Widerspruch in sich: Wenn die Musik so schlecht ist warum willst du die dann überhaupt illegal runterladen? Es muss ja doch was dran sein was dir gefällt, sonst würdest du sie nicht haben wollen, also kannste dann auch dafür bezahlen. Also wenn ich Musik schlecht finde, will ich die weder umsonst noch für Geld.