Beiträge von iTop

    Der Track gefällt mir und ich glaube meine Wertung wird im lauf der Zeit noch steigen, deshalb verkneife ich mir noch die Bewertung.


    Zitat

    Original von TheEssentialNight
    [...]
    bin mal gespannt was es so für Mixe gibt
    [...]


    Bis jetzt habe ich Remixe von Super8 & Tab und Sean Tyas gehört, beide sehr gut. Das wird eine Mörderplatte, wenn die alle auf einer drauf sind. :huebbel:

    Zitat

    Original von Southern
    Kann ich nur zustimmen. Hab sie auch bestellt. Original ist schon gut, aber der Remix ist richtig geil. Knarzt etwas, grooved und die Vocals sind wunderbar.


    Original: 5/6
    Envotion Remix: 5,5/6


    Genau so sehe ich das auch, wobei mir das Orginal ein wenig zu housig ist. Aber die Vocals reissen es einfach raus. :huebbel:

    Als Meisterwerk würde ich es nicht bezeichnen, aber der Track ist selbst für Sean Tyas richtig gut wobei mir Terk Dawn Remix besser gefällt


    Orginal : 4,7/6
    Terk Dawn Remix 5,5/6

    Ich hab zwar die Orginalplatte, aber ich hab das Release trotzdem gekauft:


    A Less Ordinary Rank 1 Mix: 6/6
    Unfassbar. Ich hätte nie geglaubt, dass man das Orginal so genial remixen kann. Die Bassline schwirrt mir dauerned im Kopf rum und der letzte Break ist gigantisch.


    Mekk Remix: 4/6
    EIn bisschen techig oder was auch immer. Für mich ist der Remix absolut überflüssig, wobei er eigentlich gut ist. Er geht nur im Schatten vom Rest unter.


    Alex M.O.R.P.H. Orginal Mix: 6/6
    Kein Kommentar. Ein zukünftiger Klassiker


    Rafel Frost Remix: 5/6
    Weniger Elektro - mehr Uplifting. Und das ganze ist gelungen.


    Mmn ist die Platte eine Pflichtkauf. Vor allem wenn man die Orginalplatte nicht hat.

    So hab die Platte:


    Alex M.O.R.P.H. Remix: 5,3/6. Sehr geil - epischer Break - aber ich glaube der Track ist zu kurzweilig
    Original Mix: 4/6. Ich mag den Break nicht - der ist mir zu hektisch
    Director's Cut: keine Wertung. Ist ganz nett, aber für was brauch ich sowas?

    Ich finde den Track eher mittelmässig und ich wäre nie auf die Idee gekommen mir die Platte zu kaufen. Aber es hat sich inzwischen ein Wippenberg Remix dazugesellt, den ich richtig gut finde. 5,3/6 :yes:


    Für die das Orgnial und den Dub Mix würde ich viellecht 4/6 geben. :shy:

    Es werden auch ein 3 Vinyls zu diesem Sampler erscheinen. Die erste Platte habe ich heute gekriegt und ich bin mir sicher, dass die anderen 2 auch noch folgen werden. Es kann ja nicht sein, dass mir eine Intuition-Platte entgeht. :D


    Sampler 1:


    Kimito Lopez "Sub Runner"
    Orkidea ft. Marc Mitchell "Eternal Love"


    Sampler 2:


    Cliff Coenraad pres. Mulika "Escalate"
    Yarune "Airballoon (A Dreamer's Guide)"


    Sampler 3:


    MLV "Love Planet"
    Whirloop "Cirrus Station"


    Bewerten kann ich die Tracks noch nicht, aber die erste Platte ist sehr vielversprechen.

    Zitat

    Original von Southern
    Den Tom Wax & Boris Alexander Remix finde ich übrigens gar nicht mal übel. Der brutzelt ganz gut und ist eine schöne Abwechslung zum Original.


    5/6 sind angebracht für diesen Remix. Die anderen beiden finde ich vernachlässigenswert.


    Das spiegelt auch meine Meinung wieder.
    Normalerweise kauf ich mir nicht so eine Platte, aber bei der hab ich das Gefühl gehabt, dass ich sie brauchen könnte um mal ein wenig Abwechlung in meine Sammlung zu bringen und sie hat nicht enttäuscht.


    Tom Wax & Boris Alexander Remix 5/6
    Bei den anderen Remixen tu ich mich schwer zu bewerte :gruebel:

    *loel*


    Ich hab grad meinen Plattenschrank durchsucht und ich habs sie gefunden:


    Das erst Album von Blümchen - "Herzfrequenz" XD


    Ich war damals wohl 12 oder 13. Meine Fresse bin ich damals auf die abgefahren
    "Herz an Herz hörst du mich - S.O.S ich liebe dich...." :huebbel: *träller träller* :huebbel:

    Für mich ist es diese Woche die Platte von SvD. Das Ding ist einfach bombastisch und das orginal mag ich auch. :)
    Dahinter plaziert sich Markus Schulz, der mit "I am" ein solide Platte ablierfert, die durch und durch überdurchschnittlich ist.

    Intuition ist mein absolutes Liblingslabel. Sie haben zwar nicht so viele Releases wie andere, aber ich hab mir alle gekauft seit Orjan "Arctiv Globe/Prison Break", welche übrigens meine Lieblingsplatte von 2006 ist :huebbel:


    05 Orjan - Arctic Globe / Prison break 6/6
    06 Jonas Steur - Second Turn / Sonrisa 5,5/6
    07 Bolier & Coenraad - Mighty Ducks / Mohawk 5,5/6
    08 Airbase - One Tear Away / Medusa / Rest In Peace 5,8/6


    Hier ein paar Releastermine, die gerade mit der Newsletter gekommen sind:


    Juni:


    INTU909 Intuition Sessions Vinyl Sampler 1 of 3 (Kimito Lopez - Suber Runner / Orkidea ft. Marc Mitchell - Eternal Love)
    INTU910 Intuition Sessions Vinyl Sampler 2 of 3 (Cliff Coenraad pr. Mulika - Escalate / Yarune - Airballoon)
    INTU911 Intuition Sessions Vinyl Sampler 3 of 3 (Maor Levi pr. MLV - Love Planet / Whirloop - Cirrus Station)

    Juli:


    INTU912 Menno de Jong - Nolthando (Original Intor Mix / Extended Mix) / Menno de Jong ft. Re:Locate - Solid State
    INTU913 Cliff Coenraad - Manjula / The Hazzolator



    Dazu kommt noch die Intuition Radio Show, die meiner Meinung zu den besten gehört. Ich höre sie jede Woche. :yes:

    Zitat

    Ist eigentlich schonmal jemandem aufgefallen, dass Armin die 2te CD komplett live bei der 300er Party gespielt hat??


    ehh. Ich habs grad sogar nachgezählt. Es waren genau 3 Tracks. Also unter "die CD komplett spielen" versteh ich was anderes... :autsch:


    Ich hab die CD zwar nicht und werde sie mir auch nicht kaufen, da ich das Beste davon bereits auf Vinyl hab oder noch kaufen werde. Aber insgesamt find ich sie echt gelungen.

    Wow, ich glaube das ist dier erste Woche, in der drei Platten zur Wahl stehen, die ich gekauft/bestellt habe:


    First & Andre "Cruiser"
    Six Senses "Niagara"
    The Doppler Effect "Beauty hides in the deep"


    Das wird ganz schön eng. Da die Platten in den nächsten 1-2 Tagen eintreffen, werde ich die Wahl bis dahin verschieben, aber das wird echt knapp und es wird wohl die B-Seite entscheiden.

    Ich bin eigentlich Sean Tyas Fan, aber hier hat er mMn übertrieben. Ich würde dem "nur" 4/6 geben.
    Der Cosmic Gate Remix dagegen ist überirdisch! 5,7/6. :huebbel:
    Ich hoff mal das kommt so auf Platte raus. Am besten noch mit dem orginal zusammen. Noch feiner wäre eine Reworkplatte, da das nicht die erste Neuauflage von alten Vincent de Moor Tracks ist. :huebbel:

    Ich hab noch nichts dazu gesagt? Unglaublich.
    Der Track ist für mich einer der Tracks 2006 schlechthin! Klare 6/6


    Heute ist mir in der Tracklist von TATW folgendes über den Weg gelaufen:
    Alex M.O.R.P.H vs Rank 1 - A Life Less Ordinary (Rank 1 Mix) : Sehr schick - wobei es an das Orginal nicht rankommt. (Ist quasi auch unmöglich)


    Nach ein wenig suchen hab ich gesehen, dass es laut deejay.de ein Release auf High Contrast am 28.5.07 geben wird. Mal schauen was da noch drauf ist. :huebbel:


    Edit: Warum heisst das Teil eigentlich auf einmal "A Life Less Ordinary"? O_o

    Zitat

    Original von Hayden
    Mein Sound ist es nicht mehr, aber wird dem ein oder anderen sicher gefallen.


    Aber meiner. :D
    Ich kenn zwar nur den Alex Morph Mix, der ist aber genug Grund die Platte zu kaufen. Er ist zwar keine Revolution des Uplifting Trances, aber trotzdem richtig gut. 5,4/6

    Artist: Mike Wind pres. Staircase
    Title: Oxygen Essential
    Label: ?
    Release: ?
    Genre: Uplifting


    Viele Details kann ich leider zu diesem Track noch nicht nennen, da ich bis jetzt nur einen Remix auf ASOT gehört habe. Tracklist etc. gibt es auch noch nicht. Der Track hat mich aber so begeistert, dass ich unbedingt eine Thread dazu aufmachen muss.


    Gehört auf ASOT 297 & 298


    Soooo. Kommen wir zu dem guten Stück und Remix namens Osip back to 90's mix:
    Ich bin begeistert! Uplifting feeling hoch 10. Der Track startet schon schön flott mit einer treibenden Bassline und Grundmelodie was mich sofort gefallen hat. Der Break ist für meinen Geschmack nahezu perfekt auf den Track abgestimmt. Er nimmt kurz das Tempo raus ohne dabei die Spannung zu steil abfallen zu lassen. Gepaart mit einem kurzen Pianosample geht es dann recht zügig in Richtung Höhepunkt, wo er es schaft, kurzzeitig eine riesen Menge an Energie freizusetzten und diese dann kurzzeitig sogar noch zu toppen.
    So ein Gefühl hatte ich seit "Till we meet again" (mein TOTY) nicht mehr und geben hiermit ohne zu zögern und zum ersten mal dieses Jahr 6/6 Punkte.

    Als Gehmeintip würde ich den Track jetzt nicht beschreiben - er ist einfach ein Knaller. :huebbel:
    Er wurde so ca. gefühlte 10000 mal von Markus Schulz auf GDJB gespielt, da er perfekt zu desem aktuellem Stil passt.
    Nix Standard - Einfach gut. 5,4/6

    Ich bin nicht sonderlich begabt eine Beschreibung zu einem Track zu schreiben.
    Wir haben hier eine wunderbaren knarzige Progressive Track gepaar mit dezenten Vocals die man nur schwer beschreiben kann. Es ist eine Art Sprachgesang den ich nicht wirklich einordnen kann (ich vermeide das Wort HipHop da es einfach nicht zutrifft). Am Anfang hat mir das teilweise wirklich aufdringliche und chaotische Knarzen im Hintergrund gestört, aber inzwischen find ich es richtig fett.
    Mir gefallen wenige Progressivtracks aber der hier gehört definitiv dazu. Ich kann jedem, der ihn noch nicht gehört hat empfehlen mal reinzuhören - es lohnt sich.


    Wann, wo und ob hierzu eine Platte erscheinte weiss ich nicht, aber ich hoffe es.


    Mr. White : 5,6/6

    Seehhr geiler Track. Ohne diesen beiden Jungs wäre Anjunabeats für mich nicht halb so viel wert. Irgendwie waren ihre letzte - sagen wir - 5 Produktionen richtige Knaller.
    Jedesmal, wenn ich den Track höre kann ich es gar nicht mehr erwarten bis die Vocals einsetzten. - einfach traumhaft.


    Suru : 5,7/6

    Die Platte gefällt mir echt gut - das ist genau mein Stil. :D
    Allerdings muss ich den Kritikern zustimmen, dass da nicht viel neues dabei ist.


    Orginal : 5/6
    John O'Callaghan Remix : 5,3/6

    01.) Super8 & Tab - Suru
    02.) Sean Tyas - Candida (Terk Dawn Remix)
    03.) First & Andre - Cruiser (Alex M.O.R.P.H. Remix)
    04.) Marcus Schössow - Mr. White
    05.) Factoria - Revive
    06.) Octagen - Renegade
    07.) Ilse DeLange - The great Escape (Armin van Buuren Remix)
    08.) Mike Wind pres. Staircase - Oxygen Essential
    09.) Kristy Hawkshaw meets Tenishia - Outsiders (Cosmic Gate Remix)
    10.) The Doppler Effect - Beauty hides in the deep

    Klare Sache diese Woche: DT8 Project
    Die einzigste Platte, die noch rankommen könnte wäre Panic Attack. Allerdings gefällt mir die A-Seite nicht so wirklich.

    Ich stand vorher vor der Entscheidung mir die Platte zu bestellen. Nun ist sie aber den allgemeinen Sparmasnahmen zu opfer gefallen. :dead:


    Panic Attack war wohl der Grund, warum ich die Platte nicht gekauft habe. Ich hab mir den Track noch ein paar mal angehört und bin inzwischen der Meinung, dass ein Break mit > 2 Minuten einfach nicht geht. :no: 3/6
    Strip Search Mag ich richtig. wie schon gesagt mal was anderes 5/6

    Geniale Platte, vor allem wenn man das Gesamtpacket betrachtet


    Orginal : Schöne Vocalnummer, aber auch nicht mehr 4,2/6
    Ronski Speed Remix: Er verleiht dem Orginal ein bisschen Speed ohne dabei abzuheben 4,7/6
    Truly Deeply Dub: Schön flächig und klasse Bassline 5/6
    Ronski Speed with Stoneface & Terminal Dub: Yeha - das Teil geht ab :huebbel: 5,5/6


    Die Platte ist echt genial. Nachdem mir Strange Bends und Good for me auf Euphonic nicht so gefallen haben gibts hier endlich mal wieder einen richtigen Knaller. :yes:

    Zitat

    Original von Cold Blue
    Bin ich eigentlich der einzige, der die Vocals furchtbar (schief) findet???
    Habs erst einmal gehört, vielleicht komm ich ja auch noch auf den Geschmack, hmmmm


    Mir geht es ganz genau so. Ich zuck teilweise sogar zusammen wenn ich den Track höre. :X
    Die Melodie ist nicht schlecht - da könnte man noch was machen, aber so kann man das nicht lassen. Der Track gehört zu den wenigen die ich überspringen, wenn er in einem Set auftauchen. :no:


    Ich weiss nicht wie ich den Track bewerten soll, aber mehr als 1,5 - 2,5 wird dabei nicht rauskommen...

    Diese Woche sind alle richtig gut!
    Aber für mich gibts keine andere Wahl als Super8 & DJ Tab "Needs to feel" für den Wippenberg Remix, der einfach Bombe ist :huebbel:

    So - diesesmal sind es elf geworden und in zufälliger Reihenfolge:



    Sequentia vs. Amphiby - Kaleidoscope
    Thomas Bronzwaer - Constellation (John O'Callaghan Remix)
    DJ Shah & The Diggerman pres. Shadimen - By Morning (Freek Geuze Remix)
    Marco V - Possible But Unlikely
    DJ Eco - Light At The End (Lost World Remix)
    Death Cab For Cutie - Marching Bands Of Manhattan (Blake Jarrell's Pacha NYC Remix)
    Vincent De Moor - Fly Away (Cosmic Gate Remix)
    Filo & Peri feat. Eric Lumiere - The Anthem
    Mike Foyle - Firefly
    Kirsty Hawkshaw meets Tenishia - Outsiders (Cosmic Gate Remix)
    Ferry Corsten - Beautiful (Paul Moelands Remix)
    Simon Patterson - Strip Search

    Beide Track wurden bereits bei "Trance around the world" gespielt. (Strip Search sogar mehrfach). Mir gefallen sie beide. Es ist einfach mal was anderesund schön flott. :D
    Geht das nicht sogar schon deutlich in Richtung Goa/Psy?
    Ich werde mir die Platte wohl zulegen und sie dann bewerten :yes:

    Entweder FKN feat. Jahala "Why?" oder Dave 202 "Torrent"
    Schlussendlich habe ich mich für Torrent entschieden wegen der echt gelungenen B-Seite.


    Diese Woche: Dave 202 "Torrent"