[2024-03-09] Trance Sanctuary pres. FSOE @ Here at Outernet, London

  • da hatte ich tagelang geschaut ... aber naja. Jetzt bin ich woanders. Danke für die Rückmeldung.

    Habe ebenso tagelang für ein Ticket geschaut, dann wieder vergessen, für Ticket-Resell per E-Mail gemeldet, kam zwar 3 mal eine positive Antwort , aber jedes mal war das Zeitfenster zur Reaktion nur eine Stunde nach Empfang der E-Mail :autsch: wer hockt schon permanent am Rechner und checkt seine Mails?

    Letzte Woche Flug gebucht , für 80€ Hin+Zurück (Vom Flughafen KA/Baden-Baden nach Stansted)

    und wie geschrieben, gestern auf nochmals auf Skiddle geschaut und Zack Ticket ergattert :D

    Im Jahr 2018 war ich in Manchester zur FSOE 550 im WAREHOUSE, die war Mega.

  • Wünsche Dir viel Spass und berichte bitte, wie es war ....

    ...werde ich tun und Danke :)

    mag Aly&Fila sehr ist genau mein Geschmack von Trance, Melodisch und zum Ende hin Mächtig Galopp-Galopp :D

    habe von seinen über 800 FSOE Acts gut die Hälfte auf meinem Telefon abgespeichert :D und die anderen DJ sind ebenso nach meinem Geschmack, vor allen Ferry Tayle und Dan Stone

  • So nun mein Bericht von der Party.

    Dieser Club Here war für mich wie ein Dejavue zum SaSaZu in Prag.

    Es gab bzw. gibt eine Mainstage mit Bar an der gegenüberliegenden Seite der Bühne.

    Eine weitere Ebene, mit einer Galerie wie im SaSaZu ,nur das diese für Jedermann(Frau) begehbar war .

    Musikanlage ,bei einer Scala von 0-10, bekommt leider nur eine 6 :shy:

    Licht bekommt eine 5.

    Und die Sauberkeit ,auf der Fläche eine 2 ,die Sanitären Anlagen eine 7.

    So viel zu diesem Club.

    Nun zur Mugge, bin leider erst zum Schluss von Ferry Tayle eingetroffen,da mein Transferbus auf der Autobahn ca.1.20h stand wegen einen Unfall.

    Der nächste GiG war Allesandra Roncone B2B Andrea Ribeca,sehr schönes Set mit teilweise aufgemotzten Old school Titeln.

    Danach kam Paul Denton B2B Will Rees, die beiden haben den Laden gut eingeheizt.

    Jetzt war Aly&Fila an der Reihe. Wie fast immer ,nur Fadi am Start, aber er reicht völlig aus.

    Das hat er an diesem Abend abermals bestätigt, ein Klasse Set , was vom Publikum mit Begeisterung bestätigt wurde.

    Zum Schluss kam Billy Gillies auf die Bühne,was soll ich sagen,schreiben,so eine Mischung aus Vini Vici und Co.

    Die Leute haben es dennoch aufgesaugt mit Begeisterung,mein Geschmack war es definitiv nicht.

    Ein schöner Zug zum Schluss war noch als am Ende Alle DJ's nochmals auf die Bühne kamen und sich gemeinsam verabschiedet haben.

    Fazit: TRANCE SANCTUARY, hat sich auf jeden Fall gelohnt.

    Tolle DJ ,viele neue Leute kennengelernt.

    In diesem Sinne, lets Trance .



    MfG Trancegan