[2015-08-07/09] Sonne, Mond & Sterne X9 @ Bleilochtalsperre, Saalburg

  • Liebe Freundinnen und Freunde
    der elektronischen Tanzmusik,

    Einige von euch haben sich schon mit erhobenem Zeigefinger an uns gewandt. Ja es stimmt, die versprochenen 14 Tage bis zur ersten Line-Verkündung haben wir etwas überschritten, aber seht es uns nach, die Künstler haben ja auch noch ein Wörtchen mitzureden. Nun haben wir sie aber im Sack.

    Allen voran, ihr kennt ihn von seiner fulminanten Bühnenshow im letzten Jahr, können wir Calvin Harris bestätigen. Das elektro-Multitalent aus Schottland, das nicht nur mit seinen prominenten Produktionen aufwarten kann, sondern mittlerweile auch mit seinen Soloprojekten auf der Erfolgswelle reitet, hat just sein neues Album „Motion“ raus gehauen. Manche sagen, es würde seine bisherigen Veröffentlichungen in den Schatten stellen. Umso mehr freuen wir uns, dass Calvin Harris seine einzige Deutschland-Show auf dem SMS spielt.
    Unser zweiter Headliner hat eigentlich mit jeder neuen Veröffentlichung alles Vorangegangene übertroffen. Die Rede ist natürlich von The Chemical Brothers. Unnötig zu erwähnen, dass sie grandiose Musik machen und bereits jetzt auf eine Karriere nahezu biblischer Länge zurückblicken. Laut eigener Interview-Aussage wird gerade das neue Album feingeschliffen, zu dem es dann auch eine einzigartige audiovisuelle Live-Show geben wird, was unser vorfreudiges Herz ein paar bpm schneller schlagen lässt.

    Ebenfalls für grandiose Show-Qualitäten bekannt ist „Mr. kake me“ – Steve Aoki. Und wenn uns jemand nach DER Partyrakete des vergangenen SonneMondSterne Festivals fragte, so richteten wir den Zeigefinger zielsicher auf den sympathischen US Amerikaner. Auch er wird mit einem nagelneuen Album ans Thüringer Meer reisen. „Neon Future I“ heißt das gute Stück und wir sind freudig gespannt.

    Wir freuen uns außerdem über weitere Bestätigungen, wie Robin Schulz, Fritz Kalkbrenner, Vitalic LIVE, Marek Hemmann LIVE, Lexy & K-Paul, Alle Farben, Mathias Kaden LIVE, Robag Wruhme, ANDHIM und viele weitere, spannende Künstler. Das komplette Lineup bis heute findet ihr weiter unten.

    Besonders am Herzen liegen uns natürlich auch unsere weiteren Stages. Wie immer legen wir das Programm vertrauensvoll in die kuratorischen Hände unserer guten Freunde von Katermukke, Cocoon, Breaks `n Drums, Dusted Decks, Global Stage, Muna und Freude am Tanzen. Neben alt Bewährtem freuen wir uns dieses Jahr auch besonders auf das Label Kompakt, das erstmals mit einem Showcase zu uns kommt.

    Alles in allem verspricht es jetzt schon ein ganz großartiges SMS.X9 zu werden und wer zu unseren treuen Fans gehört, sollte sich jetzt schon sein Ticket sichern. Diesen gut gemeinten Rat geben wir euch, da bereits drei Mal mehr Tickets als zur gleichen Zeit im Vorjahr gekauft wurden und es eher eine Frage von nur wenigen Wochen, als von Monaten ist, bis alles weg sein wird. In diesem Sinne, haltet euch ran! Direkt zum Shop geht’s hier lang und alle Infos rund ums SMS gibt es wie immer unter www.sonnemondsterne.de.

    Eine Empfehlung hätten wir dann noch zum Schluss, denn unser diesjähriger SMS Aftermovie ist fertig. Eine viertel Stunde SMS Feeling pur, mit euch als Hauptdarsteller. Aber bitte seht selbst: Klick und guck!

    Wir sehen uns im August in Saalburg.

    Bis dahin feiert noch schön, aber nicht zu heftig
    meint die SMS.Crew

    SonneMondSterne Festival X9
    07.-09. August 2015


    LINE-UP - neue Zusagen (Stand 12.02.2015)


    CALVIN HARRIS, THE CHEMICAL BROTHERS, FAITHLESS, DEICHKIND, STEVE AOKI, BOYS NOIZE, FRITZ KALKBRENNER, NETSKY LIVE, TALE OF US, BORGORE, ROBIN SCHULZ, MAREK HEMMANN LIVE
    LEXY & K-PAUL, ETIENNE DE CRÉCY PRESENTÉ SUPER DISCOUNT 3, WHOMADEWHO, SIGMA DJ-SET, JEFF MILLS, DAVE CLARKE, ALLE FARBEN, VITALIC LIVE, OSTBLOCKSCHLAMPEN, NICONÉ & SASCHA BRAEMER, ANDY C., ANDHIM
    Aka Aka feat. Thalstroem, High Contrast, Roman Flügel, Dominik Eulberg, Mathias Kaden LIVE, Robag Wruhme, Michael Mayer, Tobias Thomas, Loadstar, Dirty Doering, DJ Rush, Marcus Meinhardt, Jan Blomqvist LIVE, Animal Trainer, Gui Boratto, Oliver Schories, Einmusik LIVE, Karotte, Gestört aber Geil, Felix Kröcher, Markus Kavka, Format:B, Terranova, Super Flu, Lexer, Claire, Guillaume & the Coutu Dumonts, DJ Phono, Britta Arnold, Gunjah, Daniel Stefanik
    umami, Nico Stojan, Sascha Cawa, Sven Dohse, Sven Tasnadi, Ante Perry, Madmotormiquel, Rey & Kjavik, Chris Schwarzwälder, Patrick Bäumel, Marcapasos, Janosh, David K., Reche & Recall, Zwette, Raumakustik, Pingpong, Stefan Biniak, Compact Grey & RicD, Franz!, Norman Weber, Mathilde Hutfeld LIVE, Jamy Wing, Sierra


    SHOWCASES:


    Breaks ‘n‘ Drums, Katermukke, Kompakt, Cocoon, Danze/Like Play, Muna, Freude am Tanzen, Dusted Decks, Global Stage

  • ... schön.


    @ DIMICHELE: Sehe ich auch so. Ticket ist bestellt.

    Wer schon mal zwei männliche Rotkehlchen ihr Revier verteidigen sah, weiß, dass die Welt unheimlich niedlich sein kann.


    Shekon "Old Friends Memories" (Planet Rhythm)

    Ambivalent "Drag" - Amotik Remix - (Enemy)

    Berkel "Perpetua Pace" (Planet Rhythm)

    Mark Broom "Raver E.P." (Rekids)

    Charlie Thorstenson "Acid Contemplation" (Ovum)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von starchaser078 ()

  • Liebe Freundinnen und Freunde
    der elektronischen Tanzmusik,

    das ging dann doch schneller, als gedacht. Alle Hardtickets für das SonneMondSterne 2015 sind ausverkauft. Ab sofort gibt es noch wenige Tickets bei TixforGigs, wobei es auch dort nur eine Frage von Tagen oder auch nur Stunden sein dürfte, bis alle Tickets weg sind.

    Wer also bis jetzt noch ohne Ticket ist und das SMS.X9 live erleben will, sollte jetzt alles stehen und liegen lassen und ... Na ihr wisst schon.

    Schiff ahoi! Volle Kraft voraus!

    Nicht gleich losstürzen muss man für die SMS Schiffsfahrkarten. Für diese haben wir ebenfalls den Vorverkauf bei TixforGigs gestartet. Wobei auch hier gilt: Wer zuerst kommt, schippert am besten, denn bei manchen Fahrten sind die Karten dann auch ruckzuck weg.

    Folgende Seereisen könnt ihr buchen:

    11 - 12 Uhr RiCs
    12 - 13 Uhr Franz & Lydia Eisenblätter
    13 - 14 Uhr Bebetta
    14 - 15 Uhr Dapayk LIVE!
    15 - 16 Uhr Mathias Kaden
    16 - 17 Uhr DJ Phono
    17 - 18 Uhr Luna City Express
    18 - 19 Uhr Monkey Maffia
    19 - 20 Uhr Ullswaterschmidt LIVE!
    20 - 21 Uhr Markus Kavka

    Young Talents wanted!

    Wer sich nicht nur entspannt zurücklehnen möchte und statt dessen nach Höherem strebt, so ungefähr in der Höhe einer Bühne, kann sich auch in diesem Jahr wieder für unseren Young Talents Contest bewerben.

    Gesucht werden Bands und Liveacts, die sich unter youngtalent@sonnemondsterne.de bewerben können. Zu gewinnen gibt es eine 45-Minuten-Performance auf der Second Stage. Ach ja: Wie immer bitte keine DJ-Sets.

    Wir sehen uns im August am Thüringer Meer.

    Bis dahin feiert noch schön, aber nicht zu heftig
    meint die SMS.Crew

    20.05.20 Armin van Buuren pres. This is Me @ Ziggo Dome, Amsterdam

    21.05.20 Armin van Buuren pres. This is Me @ Ziggo Dome, Amsterdam

    24.10.20 Transmission @ O2, Prag

  • SONNEMONDSTERNE FESTIVAL 2015 – RUNNING ORDER

    Friday 07.08.15

    Mainstage

    18.00 – 20.00 Green aka Agent A
    20.00 – 20.45 Marv & Philipp Dittberner - Wolke 4 LIVE!
    20.45 – 21.00 change over
    21.00 – 22.00 Lexy & K Paul
    22.00 – 22.05 change over
    22.05 – 23.05 NETSKY LIVE!
    23.05 – 23.25 change over
    23.25 – 00.55 DEICHKIND
    00.55 – 01.20 change over
    01.20 – 02.50 THE CHEMICAL BROTHERS
    02.50 – 03.10 change over
    03.10 – 04.25 STEVE AOKI LIVE!
    04.25 – 07.00 Felix Kröcher

    Maincircus

    18.00 – 20:00 Bassraketen
    20.00 – 21.30 Reche & Recall
    21.30 – 23.00 Rush
    23.00 – 00.30 VITALIC LIVE!
    00.30 – 00.50 change over
    00.50 – 02.50 DAVE CLARKE
    02.50 – 04.50 JEFF MILLS
    04.50 – 07.00 Gunjah

    Kompakt @ SMS-Festival

    20.00 – 21.45 Tobias Thomas
    21.45 – 23.30 Rex The Dog
    23.30 – 01.15 Terranova
    01.15 – 03.00 Michael Mayer
    03.00 – 04.00 Gui Boratto
    04.00 – 05.45 Robag Wruhme
    05.45 – 07.00 Patrice Bäumel

    Breaks`n Drums @ SMS-Festival

    20.00 – 21.30 Symbiz LIVE!
    21.30 – 23.00 Pull:180
    23.00 – 00.30 Loadstar feat. MC Fava
    00.30 – 02.00 Andy C feat. MC
    02.00 – 03.30 J Frequency
    03.30 – 05.00 Shawne
    05.00 – 06.30 Jeff Smart
    06.30 – 08.00 Janosh

    Dusted Decks @ SMS-Festival

    18.00 – 19.30 Sebastien
    19.30 – 21.00 Pingpong
    21.00 – 22.30 Zwette
    22.30 – 00.00 Marcapasos & Janosh
    00.00 – 01.30 David K. & Tom B.
    01.30 – 03.30 SuperFlu
    03.30 – 04.30 Raumakustik LIVE!
    04.30 – 06.00 Stefan Biniak
    06.00 – 08.00 Compact Grey & RicD

    Second Stage by Red Bull @ SMS-Festival

    18.00 – 19.45 Supernasen
    19.45 – 20.45 Schleppgeist
    20.45 – 22.15 Philip Bader
    22.15 – 23.45 Lexer
    23.45 – 00.00 change over
    00.00 – 01.30 WHOMADEWHO
    01.30 – 03.00 Nicone`& Sascha Braemer
    03.00 – 04.30 Robag Wruhme
    04.30 – 06.00 Gui Boratto
    06.00 – 08.30 Dynamim

    Freude am Tanzen @ MUNA TENT SMS Festival

    18.00 – 20.00 Maik Grötzschel
    20.00 – 21.00 Gathaspar LIVE
    21.00 – 23.00 Taron-Trekka
    23.00 – 00.00 Jesper Ryom LIVE
    00.00 – 02.00 Monkey Maffia
    02.00 – 03.00 Dave Aju LIVE!
    03.00 – 05.00 Douglas Greed
    05.00 – 07.00 Berk Offset
    07.00 – 10.00 Metaboman
    10.00 – 12.00 Paul Ormanns
    12.00 – 14.00 Hans Nitzsche
    14.00 – 16.00 Oliver Goldt
    16.00 – 18.00 Thomas Stieler

    Katermukke @ SMS Beach

    18:00 – 20:30 Markus Kavka
    20:30 – 23:00 David Keno
    23:00 – 00:30 Umami LIVE!
    00:30 – 02:30 Uone
    02:30 – 04:30 Nico Stojan
    04:30 – 06:00 Midas 104 LIVE!
    06:00 – 09:00 Sven Dohse
    09:00 – 11:00 Chris Schwarzwalder
    11:00 – 13:00 Sven Tasnadi
    13:00 – 15:00 Ante Perry
    15:00 – 16:30 Einmusik LIVE!
    16:30 – 18:00 Blomqvist LIVE!


    Saturday 08.08.15

    Mainstage


    18.00 – 19.50 Sputnik Winner
    19.50 – 20.45 Claire
    20.45 – 21.00 change over
    21.00 – 22.15 Fritz Kalkbrenner LIVE!
    22.15 – 22.30 change over
    22.30 – 23.45 FAITHLESS
    23.45 – 00.15 change over
    00.15 – 01.30 CALVIN HARRIS
    01.30 – 01.45 change over – firework
    01.45 – 03.00 BOYS NOIZE
    03.00 – 04.15 Ostblockschlampen
    04.15 – 05.30 AKA AKA feat. Thalstroem
    05.30 – 07.00 Karotte

    Maincircus

    18.00 – 20.00 Flic Flac
    20.00 – 21.30 Gestört aber Geil
    21.30 – 21.35 change over
    21.35 – 23.15 Alle Farben
    23.15 – 00.45 Robin Schulz
    00.45 – 00.50 change over
    00.50 – 02.20 Super Discount feat. Etienne de Crecy
    02.20 – 02.35 change over
    02.35 – 04.00 BORGORE
    04.00 – 05.45 Golden Toys
    05.45 – 07.30 The Oddword

    Cocoon @ SMS-Festival

    20.00 – 23.00 Daniel Stefanik
    23.00 – 02.00 Tobi Neumann
    02.00 – 04.00 Extrawelt LIVE!
    04.00 – 07.00 Dominik Eulberg

    Breaks`n Drums @ SMS-Festival

    19.00 – 20.30 Kyrell
    20.30 – 22.00 Aelement
    22.00 – 23.30 B-Complex
    23.30 – 01.00 High Contrast feat. MC Mace
    01.00 – 02.30 Sigma DJ- Set
    02.30 – 04.00 Bassface Sascha
    04.00 – 05.30 Bootleg feat. MC Rob K
    05.30 – 07.00 Nano 42

    Global Stage @ SMS-Festival

    20.00 – 21.00 Tom Franke & Falko Niestolik
    21.00 – 22.00 C-RO
    22.00 – 23.00 Blondee
    23.00 – 24.00 Küche80
    00.00 – 01.00 Boris Dlugosch
    01.00 – 02.30 The Disco Boys
    02.30 – 04.00 Der HouseKaspeR
    04.00 – 05.00 Pretty Pink
    05.00 – 06.00 Drauf und Dran
    06.00 – 07.00 Le Tompe & Dressman
    07.00 – 08.00 Hochanstaendig
    08.00 – 09.00 AirDice
    09.00 – 10.00 Soundplayerz

    Muna @ SMS-Festival

    18.00 – 19.30 Jamy Wing
    19.30 – 21.00 Lydia Eisenblätter
    21.00 – 22.30 Sierra
    22.30 – 00.00 Ken Tamburri et Kay
    00.00 – 01.30 Norman Weber
    01.30 – 03.00 Guillaume & the Coutu Dumonts LIVE!
    03.00 – 05.00 Roman Flügel
    05.00 – 06.30 Franz!
    06.30 – 08.00 Max Nippert
    08.00 – 09.00 Vivian Koch
    09.00 – 10.30 Daniel Hauser
    10.30 – 12.00 MBeck
    12.00 – 13.30 Elpierro
    13.30 – 14.30 Mathilde Hutfeld LIVE!
    14.30 – 16.00 Carina Posse

    SMS – Boat

    11.00 – 12.00 RiCs
    12.00 – 13.00 Bebetta
    13.00 – 14.00 Franz & Lydia Eisenblätter
    14.00 – 15.00 Dapayk LIVE!
    15.00 – 16.00 Mathias Kaden
    16.00 – 17.00 DJ Phono
    17.00 – 18.00 Luna City Express
    18.00 – 19.00 Monkey Maffia
    19.00 – 20.00 Ullswaterschmidt LIVE!
    20.00 – 21.00 Markus Kavka

    Katermukke @ SMS Beach

    18:00 – 20:00 Phonique
    20:00 – 22:00 Animal Trainer
    22:00 – 00:00 Dirty Doering
    00:00 – 02:00 Sascha Cawa
    02:00 – 04:00 Rey & Kjavik
    04:00 – 06:00 Britta Arnold
    06:00 – 09:00 David Dorad
    09:00 – 11:00 MadmotorMiquel
    11:00 – 13:00 Gunjah
    13:00 – 16:00 Marcus Meinhardt

    Young Talent Contest @ Second Stage

    18.00 – 18.45
    19.00 – 19.45
    20.00 – 20.45
    21.00 – 21.45

    Second Stage by Red Bull @ SMS-Festival

    22.00 – 23.00 Markus Kavka
    23.00 – 00.15 Mathias Kaden LIVE!
    00.15 – 01.45 Oliver Schories
    01.45 – 02.45 Marek Hemmann LIVE!
    02.45 – 04.15 Tale of Us
    04.15 – 05.45 Andhim
    05.45 – 07.15 Format B
    07.00 – 09.00 tba.

    20.05.20 Armin van Buuren pres. This is Me @ Ziggo Dome, Amsterdam

    21.05.20 Armin van Buuren pres. This is Me @ Ziggo Dome, Amsterdam

    24.10.20 Transmission @ O2, Prag

  • ... es euch noch interessiert ;):


    Das zweite Festival steht an und es beweist sich, dass das Elternhaus als Safe-Haven nicht besser hätte gewählt werden können. Zum Einen ist eine gewisse Grundversorgung von Natur aus gegeben und zum Anderen ist man einfach da, schließlich lässt man sich eh nie blicken, geschweige von sich hören. Ich flüchte an diesem Freitag vor ein heranziehendes Gewitter. Mein Auto zeigt mir zwischenzeitlich 37°C an, man gut, dass ich nach meiner Lambdasonde auch mein Kältemittel auswechseln ließ. Selbstverständlich passieren solche Sachen ausschließlich nur im bzw. vor dem Urlaub. Wobei ich sagen muss, dass ich selbst auf der Landstraße lieber mit offenen Fenstern fahre. Ich mag es einfach, wenn der Wind um meine Nase weht und gerade im August, wenn die ersten Bauern ihr Getreide oder Heu/Stroh einholen, dazu gute Musik und ich könnte die Welt umarmen. Meine späte Ankunft sichert mir einen Platz auf dem letzten Feld. Egal. Nette Nachbarn sind am Start und man unterstützt sich gegenseitig. Es bildet sich sogar eine kleine Gemeinschaft. Das Wetter ist perfekt und somit ist einer langen Partynacht nichts im Wege.


    Unser erster Weg führt uns zu Robag Wruhme. Sicherlich nicht ganz uneigennützig. Er hat aus meiner Sicht in den letzten Jahren im elektronischen Musik-Biz super abgeliefert. Seine Herangehensweise an Musik ist absolut einzigartig. Man hört in seinen Produktionen immer eine gewisse Detailverliebtheit, dies spiegelt sich besonders in seiner Auswahl an Sounds und Instrumenten wieder. Hinzu kommt sein unheimlich sympathisches Erscheinungsbild, was wiederum durch ein schönes Interview; Klick, verstärkt wird. Er liefert ein schönes Set ab: Truncate’s “Concentrate“, sein Remix zu “Bad Kingdom“ und selbstverständlich Koze’s "XTC" erkenne ich sofort. Ohne großen Bohei gibt er ab. Einfach sympathisch!


    Robag Wruhme auf Facebook
    Robag Wruhme on Soundcloud


    Die Stage wird nun für WhoMadeWho umgebaut. Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr, wie ich auf die Band gekommen bin, welcher Track bei mir hängen blieb. Es muss wohl Koze’s Remix zu “Keep me in my Plane“ gewesen sein. Egal. Die aus Dänemark stammende Band erlangte eigentlich durch ein Cover von Benny Benassi’s “Satisfaction“ Bekanntheit. Ihre momentane “Ember E.P.“ läuft sehr und verdient auf jeden Fall gehört zu werden. Es ist ein schöner Auftitt und fügt sich super zum Strandfeeling ein.


    WhoMadeWho Homepage
    WhoMadeWho auf Facebook
    WhoMadeWho on Soundcloud
    WhoMadeWho “Ember E.P.”


    Unsere Gruppe hat sich zwischenzeitlich aufgelöst. Es wurde ihnen wohl zu experimentell. Doch auch für mich wurde es nun Zeit für den ersten Headliner des Abends; The Chemical Brothers. Ich erinnere mich immer noch an ihren letzten Auftritt; Ein Highlight des ganzen Festivals. Leider hat sich ein Fehlerteufel in die Videowand eingeschlichen und sorgt für einen Ausfall der rechten Seite. Erfreulich und bewundernswert ist jedoch zu sehen, mit was für einer Akribie die Stagehands und Techniker Schräubchenkunde betreiben und sich nicht aus der Ruhe zu bringen lassen scheinen. Nach ca. 1,5h hat man den Fehler gefunden und das entsprechende Panel ausgetauscht. Es kann losgehen. Die Jungs kommen zum selben Opener wie beim letzten Mal heraus. Es erschallt “Surrender to the Moon“ und Tom macht das taktische Zeichen der Entschuldigung *aufdieUhrtippendundachselzuckend*. Es lohnt sich und es wäre einer Katastrophe gleich gekommen, wenn man nicht die komplette Visuelle-Bombe der chemischen Brüder vor die Augen geknallt bekommen hätte. Neben der Promo für das gute Album “Born in the Echoes“, hier exemplarisch “Go“, sind natürlich auch Hits wie “Hey Boy Hey Girl“, als Starter, “Galvanize“ und “Block Rockin‘ Beats“ dabei. Die Visuells sind atemberaubend, besonders die riesigen Roboter mit ihren Laseraugen sind fantastisch anzusehen. Großartig! Bei “Swoon“ beschleicht mich wieder dieses wunderbare Glücksgefühl. Es passt einfach alles; Location, Sound, Visuells, Wetter, Crowd, … . Danke.


    The Chemical Brothers Homepage
    The Chemical Brothers auf Facebook
    The Chemical Brothers on Twitter
    The Chemical Brothers “Born in the Echoes”


    So langsam werde ich etwas lahm und die Müdigkeit setzt bei mir ein, jedoch muss ich noch einen Abstecher zum Altmeister Jeff Mills machen. Er spielt treibend wie immer. Der Klang ist auch hier sauber und klar. Leider wirkt er etwas uninspiriert und legt aus meiner Sicht etwas lieblos auf. Na ja, vielleicht liegt es an der Menge der Zuhörer. Schade. Zeit für den Schlafsack.


    Es scheint das heißeste Wochenende des Jahres zu werden und dies wohl nicht nur in musikalischer Hinsicht. Die Sonne und die damit einhergehende Hitze zwingt mich gegen sieben aus meinem Zelt. Auf meinem Weg zum Kaffeeholen treffe ich meinen Zeltnachbarn. Er sieht “etwas“ mitgenommen aus. Ich begrüße ihn mit einem zünftigen “Moin“, welches er aufgrund seines Zustandes ignoriert. Ich muss schmunzeln, vor zehn Jahren wäre es wohl noch anders gewesen. Mal schauen, ob ihm in zehn Jahren etwas Ruhe und ein schöner Kaffee am Morgen genauso wichtig werden. Wir räkeln und so gut es geht durch den Tag und die Hitze.


    Wir planen unseren Abgang pünktlich für den Headliner des Abends. Hier kann sich sogar die jüngere Generation drauf einigen. Interessant. Das Partyschiff nimmt relativ schnell Fahrt auf, was sich zu später Stunde bemerkbar machen wird.


    Fritz Kalkbrenner spielt nett, selbstverständlich mit “Sky and Sand“ zum Schluss.


    Es ist nicht Calvin Harris, auf den man sich geeinigt hatte, es ist tatsächlich Faithless. Ich finde es absolut interessant, dass selbst eine Band aus den Neunzigern immer noch bei der Jugend ankommt. Sister Bliss sieht ziemlich hot aus, für meinen Geschmack jedoch etwas zu unterernährt. Sie trägt ein Lederkostüm mit LEDs, welche gekonnt zum Einsatz kommen. Rollo scheint sich auch nicht zu verändern. Seine krasse Stimme und sein wahnsinniges Charisma sorgen nach wie vor für Gänsehaut. Zum Start geht es gleich mit “God is a DJ“ in die Vollen. Natürlich folgen die Hits wie “Insomnia“ und “We come 1“. Zum Schluss gibt es natürlich “Not going Home“ und keine Zugabe. Schade. Der Auftritt wirkte irgendwie zu professionell abgebacken. Wer übrigens am Nachmittag am Beach war, hätte Sister Bliss treffen können; Klick.


    Faithless Homepage
    Faithless on Twitter


    Für mich und einen Teil der Gruppe geht es nun zu Tobi Neumann. Schon beim Betreten des Zeltes wird mir klar, hier wirst du bleiben und Spaß haben. Das Schiff legt an und zerfeiert so gleich sein Set. Selbst der Rest der Gruppe, die ihn bis dato nicht kannten, sagte am nächsten Tag, das es krass war. Er spielt ein Wahnsinnsset, mixtechnisch perfekt, Trackauswahl absolut stimmig, leicht technoid. Hammer! Selbstverständlich spielt auch er “XTC“. Set des Fetivals.


    Er übergibt direkt an Extrawelt und die lassen sich nicht bitten und übernehmen das Tempo. Die Kick knallt nur so.


    Mich treibt es jedoch zu Tale of Us. Sie spielen ein schönes Live-Set. Natürlich darf “Another Earth“ nicht fehlen.
    Leider muss das Schiff nun ohne mich die Leinen los lassen, denn es treibt mich ins Zelt.


    So bekomme ich auch nicht mehr den Auftritt von Andhim mit. Mist. Egal.


    Die Rückfahrt ist relativ ereignislos und wie immer nach so einem Wochenende ziehend. Es geht erst mal schön in einen Stau hinein, was nach einem langen Wochenende, müde, abgekämpft, natürlich unheimlich stimmungsaufhellend ist. Immerhin ist das Wetter fantastisch. Die Störche sammeln sich bereits für ihre Abreise und testen die Thermik. Überall auf den Feldern liegen bereits die Strohballen. Für mich bedeutet dies; Fenster runter, Musik laut, atmen … .


    Fazit:


    Einfach alles ist besser; Location, die Headliner, welche wirkliche Headliner sind, Sound, das Bier, das Wasser, Vio, aus meiner Heimat kommend, Versorgung durch Kaffee (sogar auf dem Zeltplatz), WCs und deren Reinigung. Was möchte man mehr. Selbst das Wetter war bombastisch. Man muss diesbezüglich natürlich auch mal Glück haben.


    Wir sehen uns nächstes Jahr, definitiv.

    Bilder

    Wer schon mal zwei männliche Rotkehlchen ihr Revier verteidigen sah, weiß, dass die Welt unheimlich niedlich sein kann.


    Shekon "Old Friends Memories" (Planet Rhythm)

    Ambivalent "Drag" - Amotik Remix - (Enemy)

    Berkel "Perpetua Pace" (Planet Rhythm)

    Mark Broom "Raver E.P." (Rekids)

    Charlie Thorstenson "Acid Contemplation" (Ovum)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von starchaser078 ()