James Dymond "Overthrow"

  • Label: Arisa Audio
    Out now (Beatport, ab 07.05. überall erhältlich)!


    Der nächste Dymond Trancehammer. Uplifting mit dunklen Engelschören. Vom Feinsten!


    1) Original Mix
    https://www.youtube.com/watch?v=RnScR2tWWc4
    Uplifting á la Dymond: düster, hammerhart, emotional ! Fantastische Nummer, die einen nicht mehr loslässt.
    6/6 Points


    2) Protoculture Remix
    https://www.youtube.com/watch?v=BufD_mp0mns
    Sehr feiner Proglifting Mix hier. Ein guter "Kontrast" zum Original.
    Bekannt auch schon von der diesjährigen "ASOT 2012" !
    Nach mehrmaligen Hörens: 5,5/6 Points.


    Also insgesamt knappe 6/6 Points für Release !

  • Jop, gefallen mir auch sehr gut, beide Titel. Hier hat im Übrigen mal ein Remix die Nase vor einem Dymond-Original. Mir gefällt sowieso im Moment recht viel von Protoculture, der früher ja mal Psytrance gemacht hat. Heute immer noch? Weiß ich gar nicht.

  • Das Original kann mich nicht überzeugen. Kennt man einen solcher Tracks, kennt man sie Alle. Bis auf das Break, dass etwas episch sein will langweilen diese Sounds mich auf ganzer Linie zu Tode. Ich kann es zwar in einem DJ-Set hören und auf ner guten Party dazu tanzen, aber für den Kauf reicht das nicht aus. Der Protoculture Remix ist da schon besser. Ich mag seinen Stil, muß ich öfter hören. Auch die Bassline fetzt eindeutig bei Protoculture immer ganz gut.
    Richtiger Psy-Trance ist das eigentlich nicht mehr, auch wenn manche Sounds bei Protoculture immer noch daran erinnern. Aber andereseits verschwimmen selbst in der Psy-Trance Szene die Trancerichtungen immer mehr miteinander.


    Erstmal vorsichtige4/6 für den Protoculture Remix
    3/6 fürs Original

  • Den Protoculture Remix kannte ich zuerst, fiel sofort positiv durch diese Chöre auf, so oft findet man das in Trance-Tracks nicht, erfrischend wenn man bedenkt was für Geleier es oftmals gibt. Geiles Break im Stile von "3rd Earth" und wunderschön. Den Rest des Tracks setzt Protoculture melodisch um, leider fehlt mir dann doch der Kick, die Vocals sind klar das Herausragend am Track. 4,5/6.


    Original: An sich die gleichen Vocals aber irgendwie länger und weniger knackig wie im Remix gebracht kommt mir vor. Rest ist standardisierter Trance, mag ja ganz nett sein, für mich bedarf es da mehr, dass sich was regt, alles schon 100 Millionen Mal gehört, wäre der Chor nicht wäre gar nix mehr da. 3/6.

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>