Anjunabeats Worldwide 02 - mixed by Super8 & Tab and Mat Zo

  • Irgendwie habe ich das Gefühl, dass alle gerade etwas pennen... da kommt endlich der Nachfolger und dann merkt es niemand. Vorallem gibt's schon was zu hören. Ja... jetzt aber aufgewacht! ;)


    Am 10. Mai erscheint die Doppel-CD, vorbestellen ist jetzt möglich. Was rede ich hier noch, ihr wollt doch nun alle sofort reinhören... hier ist der LINK :D



    CD1 mixed by Super8 & Tab


    01. Roddy Reynaert - Warp
    02. Bent - As You Fall (Kyau & Albert Remix)
    03. Velvetine - Safe (Whereever You Are) (Rank 1 Remix)
    04. MarLo Feat. Em - Capture (Mike Koglin Remix)
    05. Lange - Under Pressure
    06. Ronski Speed - Denva
    07. Super8 & Tab - Black Is The New Yellow
    08. Thomas Datt - Phoenix Burn
    09. Sunny Lax - Vanesse
    10. Super8 & Tab - Irufushi (Adam Nickey Remix)
    11. Jer Martin - Ten Minutes To Midnight (Original Club Mix)
    12. 7 Skies - Caffine
    13. Dan Stone - Crafted



    CD2 mixed by Mat Zo


    01. Maor Levi - Illumina (Original Mix)
    02. Dinka - Aircraft (Original Mix)
    03. Arnej - They Need Us (Club Edit)
    04. Mat Zo - Near The End
    05. Boom Jinx & Andrew Bayer - By All Means (Club Mix)
    06. Andy Duguid - DejaVoodoo
    07. San Feat. Jan Johnston - Perfect Dream
    08. Cold Blue - Orient Sun
    09. Richard Durand - Xelerate
    10. Bart Claessen - Elf (Original Mix)
    11. Anhken - Green Line (Ronski Speed Remix)
    12. Mat Zo - The Lost
    13. Mike Shiver & Aruna - Everywhere You Are (Duderstadt Dub Mix)
    14. Reeves - Call Of Loneliness (Mat Zo Remix)

  • Da sag ich nur YAHOO... :huebbel:
    Hab heute auch die Mail bekommen und kann nur die Tage runterzählen bis ich sie in meinen Händen halten kann :D


    10.....9.....8.....7.....6......

    12.05.10 Euphonic@Kesselhaus Berlin
    10.07.10 Sommerfieber@Flash Halle
    11.09.10 We are one@O2 World Berlin

  • Puuh, wenn die CDs auch noch gut gemixt sind, wovon ich stark ausgehe, dann wird Ferry's Mix CD auf alle Fälle getoppt :)


    Die Samples gefallen mir sehr gut. CD1 schön Uplift mit Ecken und Kanten. CD2 scheint deeper & progg-lastiger, aber nicht weniger melodisch zu sein. Astrein :yes:

  • Also ich hab die 1. Ausgabe mal vor ein paar Monaten aus UK importiert, da war CD 1 klasse, leider die 2. CD recht durchwachsen...


    Aber hier?


    As You Fall? :huebbel: Ten Minutes To Midnight :yes: Caffeine ist glaube ich auch eine lässige Nummer, aber was tut die "Illumina" drauf? Ist doch schon Jahre alt? :gruebel: "Orient Sun" u. "Elf" sind klasse, "Green Line" wohl auch, der Duderstadt Dub von "Everywhere You Are" fand ich auch gut, bis auf das dauerpräsente "Wherever You Are" könnte es was werden. Hm, dann muss ich mich mal entscheiden, das hier, die ASOT, die Ferry OUAN und/oder doch die ISOS 8? :D Hach, schöhöhööön! :yes:

    >>Trance is not just beats and notes, melody and rhythm. Trance is a vibe. Trance is ethereal. Trance is liquid emotion.>>

  • ... konnte heute erst meine Mails checken. Da fiel mir der Letter auch sofort auf und ich dachte, schauste mal schnell nach. Liest sich sehr gut. Zwei bzw. drei Top-Leute zurzeit. Schaun' mehr mal. Wobei die Serie ziemlich lange auf sich warten ließ.


    Edit: Review


    Wie die erste Anjunabeats Worldwide, weiß auch diese mich zu überzeugen. Man erhält eine schöne Übersicht über die gemachte Arbeit des Labels zur gleichnamigen Radioshow sowie deren Soundphilosophie. Gleichzeitig ist sie absolut frisch, da die Worldwide 01 doch schon ziemlich lange zurück liegt und die Protagonisten auf der 02 aus meiner Sicht unverbraucht sind. Ich gehe mal davon aus, dass man aufgrund der Radioshow etwas länger gewartet hat und man sich dadurch nicht ganz sicher war, ob man den Mix-CD-Markt nun gänzlich überfluten möchte, da parallel Above & Beyond ihre Anjunabeats-Reihe haben und nun auch im Online-Sektor verschiedene Homies ihre Mixe digital an den Mann oder Frau bringen. Ganz dem großen Bruder auf dem Festland gleich. Bis jetzt jedoch hält es sich in Grenzen und qualitativ gibt es auch gehörige Unterschiede.


    So hat man auf CD 1 erneut den Zugpferden Super8 & Tab die Karotte vorgespannt. Stehen doch ihre Produktionen auch bei mir hoch im Kurs. Erster Earcatcher ist natürlich Bent mit "As you fall" im Kyau & Albert Remix. Schließlich wird der Track von sämtlichen Trance-DJ's supportet und bleibt somit natürlich hängen. Es folgt Lange mit "Under Pressure", der mich aufhorchen lässt. Straight, knackig, das Break mit der Streichermelodie, alles absolut auf die Tanzfläche ausgerichtet. Ungewohnt trocken kommt Ronski Speed's "Denva" daher. Vor und nach dem Break ziemlich perkussiv, was momentan irgendwie den Hauptteil sämtlicher Produktionen im Trance-Bereich betrifft. Dafür gibt es aber die Zugpferde und Anjnunabeats bzw. Enhanced als Gegenpart. Bei "Black ist the new Yellow" werden einem die Melodien um die Ohren gehauen und man unterliegt sofort wieder dem Charme des typischen Anjunabeats-Style. So auch bei Thomas Datt's "Phoenix Burn". Er braucht etwas, bis er vollständig in Brand geraten ist, danach jedoch ist er einfach nur noch ein Traum zum Wegfliegen. Adam Nickey steht bei mir mit seinen Produktionen oder Remixen momentan ganz oben. Jedoch holt er aus meiner Sicht im Fall von "Irufushi" von Super8 & Tab nicht ganz das Optimum heraus, da ist das Original zu stark. Jer Martin's "Ten Minutes to Midnight" und Dan Stone's "Crafted" machen nichts verkehrt. Träumerische und vor allem viele Melodien im typischen Anjunabeats-Style. Sehr nice.


    CD 2 durfte Mat Zo zusammenbasteln. Es ist Dinka mit "Aircraft", der mich aufhorchen lässt. Etwas strammer und prägnanter geht er zu Werke. Arnej hat mit seinem schon etwas älteren "They need us" und dem neuen tollen "The Strings that bind us" wieder gut aufgeholt. Auch Mat Zo's "Near the End" kommt gut. Frische Sounds am Fließband scheint Andy Duguid aus dem Hut zaubern zu können und liefert mit "DejaVoodoo" ein Highlight auf dieser CD. Auch er wäre wohl eine bessere Wahl als Richard Durand..., ach was solls'. Abschließend sind es die Duderstadt Brüder, die einen sehr schönen Ausklang der CD vorbereiten. Leicht, locker, ungezwungen, sommerlich. Es ist ihr Remix zu Mike Shiver & Aruna's "Everywhere you are".


    Fazit: Wer Anjunabeats kennt und mag, macht wie immer nichts verkehrt. Es gibt den typischen Sound mit den üblichen Verdächtigen. Ich bin gespannt auf die Anjunabeats Vol. 8. Schließlich befinden sich dort immer sämtliche zukünftigen VÖ's drauf. Schaun' mer mal...

    "Ich bin zu alt für die Schei...!"


    Edit Select "Vault Series EP" (Planet Rhythm)

    Edit Select "044V" (Edit Select)

    Martin Buttrich "Northeast" (Planet E Communications)

    Marc Romboy "Cosmo" (Bedrock)

    System 7 "Alpha Wave" -Plastikman Acid House Remix- (A-Wave)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von starchaser078 ()

  • Nachdem ich mich jetzt seit glaub ich geschätzten 5 Monaten nicht mehr im elektronischen Bereich bewegt hab was aktualität angeht, hab ich heute in Essen im Saturn einfach mal die Dance Abteilung durchstöbert was ich denn so finde...


    Erstmal war ich leicht platt das sogar Saturn mitlerweile Vinyls hat (wenn auch schweine überteuert und nur Rock/Pop Zeugs), aber mein erster Blick bei den CDs fiel lustigerweise genau auf Anjunabeats Worldwide 02! (Daneben wurd noch In Search of Sunrise 8 und des Sammlerfaktors wegen das erste Mau5 Album gekauft)


    Naja, hab sie jetzt hier, dudelt seit ner knappen halben Stunde (davor gabs In Search of Sunrise 8, Review dazu im entsprechenden Thread) und ich find sie bisher bombig und denk mir echt da folgt ein Kracher auf den nächsten! Favorites bisher defintiv As you fall von Bent, Black is the new yellow von Super8 & Tab und Under Pressure von Lange - Trotzdem begeistert mich wirklich bisher jeder einzelne Track!


    Mag aber vllt. auch daran liegen das ich nun längere Zeit nichts mehr elektronisches gehört habe und was Aktualität angeht ich nunmal zurzeit eh kein Plan habe. Aber bisher is CD 1 definitiv 5,5/6 :)