Neelix "Chainsaw EP"

  • Hei, eine wirklich schöne EP die einem da zum Ende des Jahres nochmal serviert wird. Wem der Name Neelix geläufig ist, der dürfte wissen das man es hier mit Progressive-Trance inklusive Psyeinflüssen zu tun hat. Erschienen ist die "Chainsaw EP" anfang Dezember auf Spin Twist Records. Hier die EP mit Hörproben im Überblick:


    Neelix "Senses" (Original Mix)
    Neelix "Leave Me Alone" (Original Mix)
    Neelix "Chainsaw" (Original Mix)
    Neelix "Give Them Free" (Original Mix)
    Neelix "Get Awake" (Original Mix)


    Die "Senses" kommt mal direkt schön knarzartig daher, lässt die schön melodischen Elemente aber zum Glück nicht außen vor. Sobald sich im späteren Verlauf diese schön ruhige und chillige Melodie zum Knarz dazugesellt ist's echt verloren. Klingt einfach nur richtig schön. Zudem kriegt man immer mal wieder hier und da schöne kleine Effekte vorgeführt, die das Klangspiel zusätzlich interessant machen. Wie ich finde direkt ein absolut gelungener Einstiegstrack :)
    Bei der "Leave Me Alone" kommt die psychedelische Ader anfangs direkt noch mehr zum Vorschein. Sehr coole und vorallem unvorhersehbare Effekte und Spielereien die hier und da vorkommen. Obwohl die Nummer ziemlich ordentlich vor sich hingrooved, würde ich persönlich die Nummer doch irgendwie als ruhiger und deeper beschreiben. Ab 4:30 wird die Nummer noch einal sehr cool. Schön grooviger Untergrund und dazu schön zerhackte, verspielte und vorallem interessante Vocals. Jao, geil deepe Nummer.
    Der Namensgeber der EP, die "Chainsaw", kommt wieder im knarzigen Style daher. Anfangs war ich noch etwas skeptisch ob mir die Nummer gefallen würde, da mir die Melodie doch etwas zu merkwürdig klang. Wenn sich im späteren Verlauf allerdings alles zu einer Einheit begibt, hat die Nummer dann doch ihren Reiz und gefällt ;). Natürlich gibt's auch hier wieder schön verstreute Effekte die den Track zusätzlich noch interessant machen. Schade nur, dass der Hauptteil irgendwie so kurz geworden ist. Eine Steigerung wäre noch ganz nett gewesen.
    Die "Give Them Free" legt schon direkt am Anfang druckvoll los, und macht auf mich sekundenweise irgendwie einen etwas "rockigen" Eindruck. Der Track wirkt auf mich mit seinen kurzen, völlig verworrenen Vocals und dem ebenfalls etwas verrückten instrumentalen Teil leicht komisch auf mich. Schlecht soll das allerdings nicht gemeint sein, sondern eher positiv :).
    Zu guter Letzt gibt's dann noch die "Get Awake" zu hören, die mit ordentlich Wumps startet. Im Laufe der Zeit kommt dann noch eine sehr ruhige und angenehme Melodie mit ins Spiel, die den atmosphärischen Faktor noch einmal erhöht. Diese Psytypische Erzählerstimme kommt hier dann auch zum Einsatz :).


    Ja, nu... Gelungenes Packet kann ich da nur sagen :D. Die "Senses" und die "Leave Me Alone" gefallen mir momentan am besten.