Espen Gulbrandsen vs. DJ Julian Vincent feat. Maria Nayler "Perfect Sky"

  • Artists: Espen Gulbrandsen vs. DJ Julian Vincent
    Vocals: Maria Nayler
    Track: Perfect Sky
    Label: S107
    Release: 07.12.2009


    Original Mix
    Max Graham Remix
    Hodel Remix
    Geile Vocal-Nummer.


    Der Original Mix ist recht progressiv und langsam geraten und treibt gut vor sich hin. Er erinnert mich vom Sound an den Gareth Emery Remix zu "Off The World" oder an einige Sachen von FKN. Der Gesang ist sicherlich gewöhnungsbedürftig, gefälllt mir aber sehr gut. Besonders im Break, wo das Ganze auch noch durch Klavierspritzer untermalt wird. Gute Ausgangsbasis. 5/6 :yes:


    Der Max Graham Remix ist dann noch etwas progressiver. Auch hier ist der Gesang zu hören. Im Break gibt es hier eine akustische Gitarre. Die Melodie wird hier allerdings komplett umgewandelt und klingt in meinen Augen nicht so schön. Auch danach klickert und klackert und knarzt es eher mehr, alsdass mit der Melodie weiter gearbeitet wird. Schade. Gefällt mir nicht so. 3/6 :hmm:


    Der Hodel Remix schraubt das Tempo dann um einiges an und verwandelt den Track in einen treibenden Uplifting-Peaktime-Trancer. Der Gesang tritt schon mal kurz in Erscheinung, danach geht der Track nochmal kurz treibend weiter, ehe es ins Break geht mit dem ungewöhnlichen Gesang und flockigen Synths. Auch der Mainpart geht gut ab. Gefällt mir sehr gut. 5,5/6 :huebbel:

    Temple One - Cherished
    Ben Ashley - Paradise
    You Are My Salvation - Breeze
    Sunny Lax - Adapt Or Die

  • Für mich ist das Original mit Abstand der beste Mix. Schöne warme Flächen, ein geschmeidiger Groove und die tollen Vocals von Maria Nayler.


    Die Remixes von Graham und Hodel sind nicht übel, aber recht austauschbar, wie ich finde.

  • Witziger Fehler. Der Sound von Holden und Hodel könnten nicht unterschiedlicher sein... :D


    Den Hodel Remix finde ich übrigens am schwächsten, obwohl er Qualität bietet. Dennoch ist er, wie Akro bereits erwähnte, zu austauschbar und alles was an Wert bleibt sind die Vocals. Zu wenig für meinen Geschmack.
    Dafür hat das Original die Nase weit vorn. Ist zwar nicht perfekt, aber genügt um mich zu entzücken. :)
    Was ihr alle gegen den Max Graham Remix habt kann ich nicht verstehen. Erinnert mich vom Sound her an seinen Remix zu "Swedish Beatballs". Was nun mit Geklicker und Geknarze gemeint ist versteh ich auch, denn das klingt für mich mehr nach atmosphärischem Sound. Trotzdem nicht seine beste Arbeit.


    Nunja, insgesamt ein gutes Release. Dieses Sublabel hat sich bisher gut geschlagen und ich hoffe auf weitere hochwertige Releases. :yes: