Reactor Vol. 1

  • Niemand geringeres als Grum startete in diesem Jahr sein eigenes Label (angelehnt am Titel seines Albums): Deep State Recordings. Nach diversen Einzelveröffentlichung steht nun die erste Label-Compilation an: Reactor Vol. 1 (erschienen am 16. Oktober 2020). 13 Tracks gibt es sowohl einzeln als Extended Version oder alle zusammen in einem flüssigen Mix. Hier die Tracklist:


    [01] Artüria "Together"

    [02] Pete K "Kenopsia"

    [03] Matt Gouck "Tyren"

    [04] Midge "Transcend"

    [05] John Dahlbäck "Take me"

    [06] Local Dialect "Nyx"

    [07] Grum "Blackhole"

    [08] Dysnomia "You were the One"

    [09] Grum "The Pledge"

    [10] Sokkary "The Cave"

    [11] OMAIR "Zugzwang"

    [12] Galatea "Overlook"

    [13] Kane "No silence"


    Neben Pete K "Kenopsia" und den beiden Grum Tracks, ist vor allem Dysnomia "You were the One" mein absoluter Favorit auf dieser Compilation. :huebbel:


    Hörproben gibt es u.a. bei Soundcloud:

    https://soundcloud.com/deepstaterecordings