Alexander - Everest

  • Alexander - Everest


    Hey! Hab die unfertige Version schon im Producing Forum gepostet, also nicht wundern wenn ihr hier das Selbe/Ähnliche hört ;)


    Nun da der Track m.E. fertig ist und Änderungen irgendwie dann nur bei einem nächsten Projekt vorgenommen sollen, dachte ich das der Track auch hier gepostet werden kann.


    Benutzt wurde Ableton Live, und als Synths hauptsächlich Synth1, Sylenth1, Albino3 und hier und da ein paar andere freeware Geschichtle.


    Sonst.. joa. Erwartet sowas Uplifting ähnliches.


    liebe grüße aus freiburg ^^

  • Also ich finde, dass du den Aufbau jetzt besser umgesetzt hast. Einen "Minibreak" für das erste melodische Element zu setzen und dann auch schon einmal das Pad anklingen zu lassen, passt ganz gut. Auch im weiteren Verlauf hört's sich besser an, als die ursprüngliche Fassung.


    Es gibt aber trotzdem noch ein paar Sachen, die mir aufgefallen sind. Das Einleiten und Ausklingenlassen der melodischen Elemente im Aufbau klingt meiner Meinung nach immer noch etwas plump. Schon das erste Element bei ca. 55 sek. wirkt etwas trocken im Gegensatz zum Rest der Sounds. Spielereien mit Reverb, Delay, Release und HighCut (zumindest beim Einbringen, bis der Hörer den Sound "fließend" verinnerlicht hat) könnte ich mir hier gut vorstellen.


    Auch die Sequenz, die du ab 02:54/55 min. (ab diesem Zeitpunk zum ersten mal in abgewandelter Form) einbringst, klingt ein wenig abgehackt. Du deutest die Sequenz zwar schon ein paar mal vorher an, und dass du sie langsam lauter werdend einbringst, hört sich soweit auch gut an (auch der Sound selbst klingt hier wärmer und besser als der erste). Aber spätestens diese Sequenz steht irgendwie zu isoliert da. Besonders im "Abgang" könntest du sie einfach langsamer und nicht so abgehackt ausklingen lassen. Ein Delay mit nem ordentlichen Feedback, das dann aber nur den letzten Teil der Sequenz immer wieder erlkingen lässt, würde die Sache, glaube ich, deutlich "runder" klingen lassen.


    Ansonsten, denke ich passt soweit alles im Arrangement. Auch dass du viel und ausgiebig mit Effekten arbeitest, gefällt mir gut. Ich empfinde Teile zwar immer noch als etwas zu hektisch, aber ich glaube, das ist eher eine Frage des Geschmacks.


    Die Melodie, ist, wie schon geschrieben, einfach klasse. (Gedanklich) losgelöst von den Sounds, wäre sie etwas, das ich durchaus kaufen würde (sie entspricht also zu 100% meinen Ansprüchen an eine ordentliche Melodie im Trancebereich).


    Da du dich ja in Richtung des nächsten Tracks orientieren willst, würde ich die Priorität noch mehr auf die Sounds selbst legen. Die Sounds, die die Melodie prägen, klingen fast alle schon recht gut. Der Bass-Sound im mittleren Frequenzbereich, den du von Anfang an eher effektartig einsetzt, klingt vergleichsweise eher "billig". Anders herum gesagt, ist der Track nach meinem Verständnis also schon ziemlich gut arrangiert und mit noch besseren Sounds könnte da schon was richtig Dolles bei rauskommen!


    Noch eine kleine Anmerkung: falls einiges hier evtl. etwas von oben herab, arrogant oder besserwisserisch klingt, ist es selbstverständlich nicht so gemeint. Ebenso selbstverständlich dürfte es sein, dass meine Anregungen keine Dogmen sind, sondern eben nur Anregungen.

  • Ahhh die vollendete Version, mir gefällt sie sehr gut, zwar gibt es hier und da evt noch ein, zwei Baustellen wie es Niles schon geschrieben hatt aber es ist eine Verbesserung zur Prewiev.
    Die Sounds gefallen mir, wie schon zuvor, verdammt gut und auch das Break macht jetzt einiges her. Leider kann ich dir auch nicht spezifisch sagen was verändert werden muss da ich nicht das Wissen dafür habe. Aber das neue Element was ab 2:44 dazu kommt könnte man evt schon vorher leicht mit einbauen in einer etwas veränderten Form oder so wie sie ist.


    Mfg Aiiwa

  • Danke schön für die Kritik!... und natürlich für das Lob!


    Bedenkt das Ganze ist im Abistress entstanden. Freue mich schon auf die viele freie Zeit die ich haben werde, vllt widme ich mich auch dem Track nochmal.


    Die Melodie ist zum ersten Mal nicht durch Akkorde in der DAW entstanden, sondern durch meine Geige deren Melodie die ich gezupft habe hehe. Mir gefiel sie auch ganz gut, aber verdammt, die Bassline der Mix etc... naja man lernt dazu.


    Was die Sounds angeht habe ich eh bald vor mit mal einen neuen Synth zuzulegen. Klar werden meine Sounds davon nicht besser, aber wenn man sich son Ding zulegt hat man einfach mehr Auswahl weil mit nem Sylenth1 kriegt man nicht alles hin...


    Und Monitorboxen hat sich mein Kollege schon bestellt, bis jetzt habe ich nur meine eher Low End Akgs.


    mfg lexxil.


    @ niles: Kommt mir nicht abgehoben rüber oder so keine Angst... ;)

  • Nabend,


    also mir gefällt der Track auch sehr gut und im grossen und ganzen schliesse ich mich meinen beiden Vorrednern an mir persönlich gefallen am besten die Sounds die du für die Bassline nutzt und auch zur Unterstützung selbiger...ein bisschen mehr Cutoff Spiel hätte es aber für meinen Geschmack noch sein können;-)...gebe Dir auch in dem Punkt recht das man nicht alles mit dem Sylenth hinbekommt aber zu 90% schon für alles andere kommt bei mir dann der Gladiator zum Einsatz(Pads und Plucks) der jedoch entgegen der Meinung der Entwickler ziemlich ressourcenhungrig ist aber eine Empfehlung ist er trotz allem wert weil die Pads vom selbigen einfach nur geil sind...bin auf das was da noch kommen mag mal gespannt.



    Greetz Marc

  • Nunja- da ich einfach etwas zum Anfassen brauche und auch meinen PC etwas entlasten möchte kaufe ich mir wahrscheinlich demnächst ein Hardware Synthie.


    Naja. Wie gesagt, nach dem Abi werde ich mich vllt den Sounds des Tracks nochmal zuwenden. Aber bis jetzt danke für die Kritik, schien ja ganz gut anzukommen, freut mich ^^


    mfg alex/ lexxil

  • Zitat

    Original von Mindwaves
    *ggg* dafür gibt es hardware controller damit kannste ne ganze armada von plugins steuern;-)


    Wenn ich recht informiert bin, übernehmen die doch aber nicht die Rechenleistung... :gruebel:


    Also wenn dann doch eher neuer Rechner plus Controller, oder?