Beiträge von Vasaris

    Zitat

    Original von Martin F. Lizard
    Manchmal kann ein kurzes Sample die Stimmung heben und kommt cooler, als wenn man den ganzen Track spielt. Manche Stücke kenne ich zu in und auswendig, als das sich sie komplett hören will.


    Gute Idee! Ich haue dann in Zukunft immer bei einem Tech Trance Track vor dem 'Abgehpart' bekannte Vocals rein, z.B. "And it feels like me on a good day!" BOOOM :D
    (Warum klingt das so ironisch?! Das ist ernst gemeint!)


    PS: Zur Diskussion: Ich finde es schade, dass so eine Diskussion überhaupt erst nötig geworden ist... der Lauf der Dinge...

    In letzter Zeit sind meine Posts ein wenig rar geworden... Also hier mal wieder ein Lebenszeichen von mir, diesmal Progressive Trance auf meine Art (inspiriert von Norin & Rad etc.): http://soundcloud.com/vasaris/vasaris-pres-hibernal-well-at ;)


    PS: Der Track ist noch in Arbeit, aber ich werde ihn bald fertigstellen, da fehlt nicht mehr viel. Jegliche Bewertung und Kritik ist natürlich wie immer herzlich willkommen :yes

    Das kann ich zu 100% so unterschreiben, absolute Empfehlung!!!!
    Die Autoren sollte öfter auch die Drehbücher schreiben, wie es Suzanne Collins bei dieser Verfilmung getan hat. Das Ergebnis ist einfach spitze und mal so gar nicht Hollywood typisch ;)

    ... und die Ironie daran ist, dass die Dubstep-Scene eher geteilter Meinung ist. Wenn man sich die Videos von UKF anguckt, also den Briten, die immer wieder die aktuellsten Dubstep und Drum & Bass Tracks auf Youtube präsentieren, kommt bei jedem Video wieder ein Kommentar wie: "Alle, die Skrillex mögen, können einpacken" "Vergleicht nicht immer alle Dubstep mit Skrillex!"...
    Ich persönlich mag ihn auch nicht so, sehe aber ein, dass er anscheinend die Mode trifft, ein Talent, welches er sich bei Scooter abgeguckt haben muss :p Obwohl die mit Dubstep hier in Deutschland keinen großen Erfolg haben, denn vom neuesten Album gab es keinen Nr. 1 Hit, und das ist bei Scooter bis jetzt immer der Fall gewesen! (Hasser hin oder her.)

    Ich danke euch allen für die lieben Glückwünsche :yes:
    Ich freue mich auch schon sehr auf die TFP 3, neben meinen 'älteren' Tracks kann man auch wieder viel neues erwarten ;)


    PS: Aktuell arbeite ich an drei Tracks gleichzeitig, zumindest mehr oder weniger :D

    Zitat

    Original von mar she
    ...und ich bringe auch noch mein zeug mit; und dann stöpseln wir einfach alles zusammen... :lol:


    ...und ich dachte, dass ich als Live Act der Einzige bin, der sein eigenes Equipment mitbringt:


    Notebook
    Shure In-Ear Headphones
    externe Festplatte (ich habe mein gesamte Musik ausgelagert)
    Audio Interface
    2x Mini MIDI-Controller
    49 Tasten Keyboard
    Keyboardständer
    jede Menge Kabel (2 Steckdosen benötigt)


    In welche Richtung es gehen wird, wissen hier sicherlich die Meisten ;) Ich sage nur, dass es nicht langsamer als 138 BPM wird.


    PS: Hört sich viel an, aber mein Platzbedarf ist nicht so hoch, nur mein Notebook muss auf den Tisch passen. Das 49 Tasten Keyboard stelle ich eh daneben und darauf lege ich noch die Mini-Controller, sodass ich die Maus nicht ständig beanspruchen muss (außer für die Trackauswahl und das 'anstubsen' eines Decks).

    Zitat

    Original von DaveDowning
    ist ganz am anfang, vor einsetzen der drums, ganz klar zu hören. das knarzt ne sekunde, setzt abrupt ein und aus. na gut, aber sowas hört man nur wenn man drauf achtet und entsprechendes gehör hat ;)


    Das liegt an dem Effekt, der wird eingeblendet und direkt danach kommt auf der selben Spur die Crash. Zwischen dem Effekt und der Crash geht Sidechain auf der Spur an und das sorgt für den Eindruck eines Aussetzers. Alles andere läuft normal weiter bzw. geht an der Stelle nichts weiter 'an', weil alle Filter schon vorher laufen.
    Dieser Eindruck soll aber auch entstehen, das war meine Absicht ;)


    PS: Und ja der Track ist in der Tat übersteuert... Habe mal das Master Volume runtergedreht, sodass alles im grünen Bereich bleibt und schon sind alle ungewollten Geräusche verschwunden. Das Problem ist nur, dass nach meinem üblichen Mastering genau das wieder auftaucht... Ich glaube ich muss mich mal ernsthaft mit dem Thema auseinander setzen...

    Hier ist die besagte Stelle (wo die Drums einsetzen):
    http://soundcloud.com/vasaris/knistern/s-Hour0


    Benutzt habe ich den Auto Filter von Ableton Live.


    EDIT: Ich denke ich umgehe das Problem, indem ich den Break so ändere, dass alle anderen Filter inaktiv sind, wenn die Bassdrum mit Low Pass Filter einsetzt. Ansonsten muss ich noch mal an die Akkorde dran, weil sich deren Sounds mit der Percussion beißen. So viel zu meiner Aussage, dass der Track dieses WE fertig wird... Aber es soll ja alles 'perfekt' (=zu meiner Zufriedenheit) sein :yes:

    Ich habe folgendes Problem: Zunächst stellt euch vor, ihr arbeitet an dem Build-Up vom Break zum Main Part hin und benutzt einen Low Pass Filter, um die Leads 'einzublenden'.
    Dazu erstellt ihr eine Automation, die geradlinig ansteigt (z.B. von 1 - 19 Khz). Im Hintergrund laufen außerdem noch die Pads, die Akkorde, die Bassline und die Effekte.
    Ziemlich genau in der Mitte der Filter-Automation fängt es auf einmal an zu 'knistern', obwohl vorher und nachher der Sound glasklar ist. Meine Frage ist nun, wie ich das vermeiden kann?


    PS: Also es 'knistert' nur beim Filtern.

    Zitat

    Original von Skyles
    ...ähm, mit Midis meinst du, dass die Melodie nicht von dir ist? Wer zeigt sich denn dafür verantwortlich?


    Das ist ein Contest von Myloops: http://www.myloops.net/myloops…rance-production-contest/
    Die Aufgabe ist es deren Samples bzw. Midis zu benutzen und einen Track daraus zu produzieren. Ich hatte auch schon überlegt da mitzumachen, ist aber jetzt zu knapp...


    PS: @BXT: Vom Producing her sehr sauber :yes: Du hast mich mit deiner Begeisterung für Sylenth1 angesteckt :D

    Meine aktuelle Produktion 'Vasaris - Hydrogen (Original Mix)' zum millionsten Mal...
    Der Track bricht in Sachen Arbeitsdauer/ -aufwand alle meine Rekorde, von der ersten Idee bis zum jetzigen Stand habe ich fast jeden Sound geändert bzw. überarbeitet.
    Sogar die Melodie hat sich im Laufe des Produzierens geändert! Eines hat sich aber nicht geändert, meine Begeisterung über mein Werk, ich gehe mit großen Schritten voran :D
    Aktuell bin ich an der Bassdrum dran, ich habe es etwas mit den tiefen Frequenzen dieser übertrieben...
    Für alle, die neugierig geworden sind: Vasaris - Hydrogen (Original Mix) [Studio Preview]

    Zitat

    Original von Armas
    @ Daniel85: Dickes Lob an dich. Selbst diese kleinen Hinweise dürften den meisten hier schon sehr viel weiter helfen!


    Da kann ich mich nur anschließen :yes: Gestern hatte ich dank dem Studiovideo von Orjan Nilsen den Geistesblitz, was bei meinen Tracks als letzter Tick fehlt: mehr Transparenz zwischen den Frequenzen, teilweise habe ich es glaube ich auch übertrieben, indem ich 'zu viele' Sounds einer Frequenz zusammengebracht habe.
    Lange Rede kurzer Sinn: meine Tracks sind teilweise etwas matschig, zumindest ist das meine bestehende Selbstkritik. Aber ich stehe ja auch noch am 'Anfang' ;)


    PS: Ich werde mir deine Worte auf jeden Fall zu Herzen nehmen!

    Also ich bin dabei! Dafür nehme ich auch einmal ein wenig Anreise auf mich ;)


    PS: Außerdem habe ich heute zwei Dinge bekommen, die mir - wie ich bei meinem letzten Live Act in Gütersloh feststellen musste - noch fehlten:
    1) USB Audiointerface zum Vorhören und für Live Monitoring mit Kopfhörern
    --> weniger Latenz + weniger Verspieler :D
    2) Passend dazu professionelle, aber nicht maßangefertigte, In-Ears

    Da gibt es bei mir mehrere Punkte:
    1. Eine neue Melodie muss mich dauerhaft umhauen bzw. gewissermaßen stolz auf mich selbst machen, sonst wandert die Idee schnell aufs Abstellgleis...
    2. Bassdrums! Jedes Mal halte ich es für Glück, dass ich überhaupt eine passende finde...
    3. Das Schrauben von eigenen Sounds, weil ich auf schnelle Ergebnisse stehe und nie die Geduld aufbringe mich hinzusetzen und alles Schritt für Schritt zu lernen... Aber ich arbeite daran ;)

    Diesmal geht es wieder "back to my roots", also zu Uplifting / Tech Trance bei 140BPM mit meiner neuesten Produktion 'Origin': Vasaris - Origin (Original Mix).
    Jegliche Bewertung/ Kritik ist wie immer herzlich willkommen :yes:


    PS: Mein nächster Track wird dann mein bereits angekündigtes Dubstep-Projekt sein, wovon es nun einen Vocal Mix und ein Original Mix (bzw. Dub Mix) geben wird! ;)

    Nachdem es hier im Forum eine Thread über Skrillex gibt, dessen Tracks mir viel zu schrill sind, wundert es mich, dass man hier noch nichts über Nero findet. Dieses britische Duo hat meiner Meinung nach in Sachen Dubstep die Nase vorn mit ihrem Debutalbum 'Welcome Reality'. Um mal einen zutreffenden Kommentar bei iTunes zu zitieren: "Wer auf außergewöhnliche Musik steht, ist hier richtig!". Wenn man bei iTunes kauft empfehle ich die Deluxe Version mit 5 zusätzlichen Tracks und der Symphony 2808, einer Live Performance von Nero mit dem BBC 1 Orchester.


    Trackliste der Deluxe Version (die normale endet bei Track 14):
    1) 2808
    2) Doomsday
    3) My Eyes
    4) Guilt
    5) Fugue State
    6) Me & You
    7) Innocence
    8) In the Way
    9) Scorpions
    10) Crush On You
    11) Must Be the Feeling
    12) Reaching Out
    13) Promises
    14) Departure
    15) Angst
    16) Welcome Reality VIP
    17) This Way
    18) New Life
    19) Choices
    20) Symphony 2808 (Audio)
    21) Symphony 2808 (Video)


    ...und ein Album Mix, der in 13 Minuten das komplette Album vorstellt: Nero - Welcome Reality (Exclusive Album Mix)


    Mein Fazit: Eines der Alben des Jahres für mich, dass nicht weniger als 6/6 verdient hat!!!!

    Zitat

    Original von Joze
    Mit welchen VST's und welcher Software arbeitet Ihr??? :)


    Was Sequencer angeht habe ich verschiedenen Demos ausprobiert und bin schließlich bei Ableton Live hängengeblieben. Ich persönlich habe damit den besten 'Workflow', aber ich denke das ist davon abhängig, wie du produzierst. Ich fange immer mit den Melodien/ Breaks meiner Tracks an, was ich dann bei Ableton in der Session-Ansicht mache. Wenn ich dann zufrieden mit der Melodie und den Sounds bin, kopiere ich alles in die Arrangement-Ansicht und fange mit dem Break an und arbeite mich dann zum Main Part, dann zum Intro und schließlich zum Outro vor.
    Was VST's angeht bevorzuge ich reFx Nexus 2 (ja ich mache nicht ALLE Sounds selber), Adam Szabos JP6K: http://www.adamszabo.com/jp6k/ (hier entstehen die meisten meiner eigenen Sounds, der Plcuked Synth im Break und Main Part meines neuen Tracks Vasaris - Origin (Original Mix) ist hiermit geschraubt), z3ta+ 1&2 und Sylenth 1. Diese fünf benutze ich in fast allen meine Produktionen.

    War ja zu erwarten, aber da mein Track auch noch nicht 100%tig ausgereift ist, kann ich nun ohne Zeitdruck nochmal ran. Vor allem was die Violine angeht und vielleicht mache ich den Break auch noch 'epischer'... und dann mal sehen, ob man damit bei einem Label ankommt ;)


    So ganz hauen mich die 5 Hymnen irgendwie nicht vom Hocker: Shoguns klingt nach einem Mix zwischen Skyfire und Status Excessu D, W&W hätten mich mit einem Track im Stil von Colloseum mehr überzeugt, Ecos klingt nach seinem Track Love wobei die Melodie meiner Meinung nach langweiliger ist, Sebastian Brandt klingt zwar auch immer gleicher irgendwie (könnte auch Ashes sein, nur mit veränderter Melodie...) ist aber für mich trotzdem am besten gelungen und die von Alpha Duos bereitet mir auch keine Gänsehaut... Eine Hymne muss in meinen Augen ein ganz besonderer Track sein und einen solchen mache ich unter den fünf nicht aus... einfach, weil mich keine der Melodien so wirklich mitreißt...

    Zitat

    Original von Dennis Sheperd
    Tolle Melodie!


    Danke :huebbel:


    Zitat

    Original von Dennis Sheperd
    Mische ist noch verbesserungswürdig, mir fehlt etwas Transparenz. Bei der Kick könnte man auch mal schauen, ob da nicht ne tiefere besser passt.


    Sehe ich ein, aber ich warte erstmal eine Rückmeldung (oder auch keine...) vom Label ab, da ich die Demo bereits verschickt habe... ;)


    Zitat

    Original von Dennis Sheperd
    Übrigens ist die Attack jeder ersten Kick nach einer kurzen Pause weg.


    Ich weiß, aber ich habe keine Lösung für das Problem gefunden, weil sich mir irgendwie kein ersichtlicher Grund dafür erschließt... Immerhin habe ich keinerlei Effekte auf der Bassdrum und von der Theorie her müsste die Attack immer gleich sein. Sonst hätte ich das schon behoben... :gruebel:

    Zitat

    Original von Skyles
    Ansonsten viel Glück, was auch immer du mit dem Track noch vorhast!


    Ursprünglich war es eher 'just for fun', doch nun nach den ganzen sehr positiven Kommentaren - danke nochmals (!) - und meiner eigenen Begeisterung für das Genre im Moment, habe ich den Track nun als Demo rausgeschickt und 'begrabe' V-Shaped auf gar keinen Fall! ;) Neben einem neuen 140BPM Track sammle ich schon Ideen für einen Nachfolger :yes:

    Zitat

    Original von Skytune82
    empfinde ich melodiösen Progressive House sowieso als Trance ;)


    Sehe ich auch so, aber PH ist rein Formal das richtige Genre des Tracks :yes:


    PS: Freut mich, dass er dir gefällt!


    Zitat

    Original von euphoric feel
    Bist ja sehr fleißig ... :D


    Als Student kann man sich seine Freizeit noch recht gut einteilen und nach dem Arbeiten/ Lernen ist das für mich die perfekte Entspannung, ein bisschen Musik zu machen ;)

    Wie der Zufall es wollte, war der erste Track, den ich in meinem neuen Zuhause in Halle produziert habe, kein Uplifting Trance, sondern entpuppte sich als Progressive House.
    Auf diese Weise kam dann auch der zweite Titel des Tracks 'New Life, New Music' zustande. Natürlich heißt das nicht, dass ich jetzt meinen Stil ändere, ich mag es einfach nur gerne
    mal zu experimentieren und etwas neues auszuprobieren. Ein Dubstep Track ist übrigens auch in Arbeit.
    Nur mal ein kleiner Überblick über meine immer mehr werdenden Aliase:
    1) Vasaris - Uplifting/ Tech Trance
    2) Hibernal - Progressive Trance
    3) Viper - Psy/ Tech/ Uplifting Trance
    4) V-Shaped - Progressive House/ Trance
    5) Vortex - Dubstep/ Electro
    6) Matthias D. - Soundtracks :D


    So, hier ist nun der besagte Track:
    Vasaris pres. V-Shaped - Groovin' [New Life, New Music] (Original Mix)


    PS: Jegliche Bewertung/ Kritik ist herzlich willkommen ;)