Beiträge von Mosquito

    Sean Tyas - Melbourne
    Savannah - Body Lotion (Insperations Mix)
    Andy Blueman - Neverland
    Elevation - Biscayne (Lemon & Einar K Remix)
    Rosie & The Goldbug - Heartbreak (Gareth Emery Dub Mix)
    Sebastian Brandt - Senerade (Artic Moon Remix)
    Andy Blueman - Sea Tied
    Andy Blueman - Everlasting (Emotional Mix)
    Mat Zo - Synapse Dynamics

    @ Lukas!
    Klar! Bei mir hängt mein Kommen auch vom Line Up ab.
    Vielleicht komme ich dieses Jahr mit dem Auto, dann könnte ich dich auf dem Weg abholen. Habe mir aber schon jetzt vorgenommen, dieses Jahr auch noch am Sonntag auszuschlafen. Letztes Jahr war ich ein bisschen enttäuscht als wir nach Rank 1 schon nach Hause gefahren sind. Möchte gerne länger bleiben und danach nochmal aufs Ohr hauen.
    Je nach dem fahre ich auch wieder mit Henning und Henning2 - das weiß ich aber noch nicht. Müssen dann nochmal besprechen. Freut mich aber, dass du schon seit Monaten von Wacken sprichst und jetzt verplant hast, die Karte zu kaufen :D

    Ich bin höchstwahrscheinlich wieder dabei.
    Zu der Zeit sind Semesterferien und da ich die eh in Bonn verbringe, sollte der kurze Ausflug in den Hunsrück drinne sein.
    Trotzdem warte ich erst das Line Up ab, bevor ich mir ein Ticket hole. Aber wenn ich mir die Line Ups der letzte Jahre anschaue, bin ich sehr optimistisch, dass auch dieses Jahr wieder viele große Trance-Namen dabei sein werden.


    Motto und Flyer finde ich übrigens auch nen Witz, aber was spielt das für eine Rolle?
    Die Ticketpreise sind ein bisschen angestiegen und in Kombination mit den ganzen versteckten Nebenkosten (Camping-Gebühr, 3 Euro fürs Bändchen etc.) wird das kein billiges Wochenende. Aber im Vergleich zu mehrtägigen Festivals von anderen Musikrichtungen (zB Rock am Ring, Wacken) ist der Preis echt noch human.


    Ich werde übrigens auf dem Campinggelände zelten - so wie sich das gehört! Ich lass mich nicht von irgendwelchen Gabbern vertreiben :boxing:


    Falls hier noch jemand Lust hat, ein Tranceforum-Camp aufzuschlagen, dann sollten wir das rechtzeitig planen!

    Achja! Noch eine Bitte, Teh'leth!


    Wenn die Monatswahl schon unabhängig von der Wochenwahl läuft, dann fänd ich es wichtig, dass man mehr Zeit zum Voten bekommt!
    Bis jetzt gab es ja nur 4 Tracks zur Auswahl, die man schon alle bereits durch die TOTW-Wahl kannte. Wenn nun mehr Tracks im Monat zur Auswahl stehen, dann kann es gut sein, dass man einige davon nicht kennt. Ich persönlich muss jeden Track erst einige Male gehört haben, um wirklich sagen zu können, ob er mir gefällt oder nicht.


    Daher fände ich es einen großen Fortschritt, wenn die TOTM-Wahl beispielsweise über 2 Wochen läuft oder warum sogar nicht gleich über den ganzen Monat? Dann würden sich wahrscheinlich auch mehr Voter beteiligen und wir hätten ein aussagefähigers Ergebnis!

    Zitat

    Original von Southern


    Durch die Zusammenarbeit mit Armada wird das Forum insgesamt gestärkt. Evt ergeben sich dadurch noch weitere Projekte, exklusive Informationen für das Forum


    Das bezweifle ich stark :D
    Aber wäre natürlich schön, wenn es doch so käme.


    Ansonsten stimme den Argumenten zu. Dem Fazit weniger.
    Aber letztendlich ist wohl alles nicht so wichtig. Solange das hier zu keinem reinen Armada-Forum wird, das sich dann mit irgendwelchen Anjunabeats- oder Vandit-Foren streitet ( :D ) ist es halb so wild.
    Am meisten stört mich halt der Kommerz, der dahinter steht und den man nicht leugnen kann.

    01. Andy Blueman - Time to rest
    02. Super8 & Tab - Elektra
    03. Glenn Morrison - Blue Skies with Linda
    04. Mike Foyle - Pandora
    05. Marc Marberg with Kyau & Albert - Neo Love


    06. Orjan Nilsen - La Guitarra
    07. Solarstone - Spectrum
    08. Art of Trance - Madagascar (Richard Durand Remix)
    09. Umek & Beltek - Army of Two
    10. Markus Schulz - Cause you know


    11. Armin & DJ Shah - Going wrong (Morph b2b Eyden Remix)
    12. Giuseppe Ottaviani & John O'Callaghan - Our Dimension
    13. Paul Webster - Cut off
    14. Jochen Miller - Lost Connection
    15. DJ Sakin - I cried for her (DJ Space Raven Remix)


    16. Mr. Sam ft. Claud9 - Cygnes
    17. Lange - Out of the Sky (Kyau & Albert Remix)
    18. Arnej - They always come back
    19. Aly & Fila - Key of Life
    20. Mir. Pit - Shana



    Das ist meine doppelte Top 10.
    2008 war ein sehr gutes Trance-Jahr, wie ich finde. Sehr viele sehr geile Tracks. Nur einen absoluten "Überhit" wie letztes Jahr der von Dash Berlin gabs dieses Jahr nicht. Dennoch: wer so viel Emotion in seine Musik packt wie Andy Blueman, der gehört einfach an die Spitze meiner Charts.
    Viele meiner Lieblingslieder sind eher als Remixe bekannt, dennoch finde ich sie im Original besser.
    Hoffen wir, dass es 2009 genau so weitergeht, wie es 2008 aufgehört hat!

    Beteilige mich dieses Jahr zum ersten Mal. Find solche Wahlen ne super Sache! Dickes Lob dafür!!!
    Bin schon sehr auf das Ergebnis gespannt! Ob sich mein Geschmack darin wohl wiederfindet?
    Bei einigen Kategorien (insbesondere "bester Track") werde ich allerdings auch nur solche Stimmen abgeben, von denen ich denke, dass sie überhaupt eine Chance haben, in die Top 5 zu kommen.

    An sich ist es egal, wer die TOTW-Titel aussucht. Allerdings finde ich es auch schade, wenn dann nur noch Armada-Tracks dabei sind. Das ganze hat doch einen leicht kommerziellen Beigeschmack.....


    Auch schade finde ich es, dass die TOTM-Wahl unabhängig davon läuft. Um das zu beglichen, sollten dann nach Möglichkeit viele Tracks am Monatsende zur Auswahl stehen.
    Kann man nicht die 4 Wochengewinner der Armada-Tracks nehmen und noch 6 andere gute Tracks?


    Und was bedeutet es eigentlich fürs Forum, mit Armada zusammen zu arbeiten?

    Wow! Sau starke Woche! Nicht nur große Namen, sondern auch richtig gute Musik! Meine Stimme geht an Sunshine im Nitrous Oxide Remix, aber an sich hat jeder Track den ersten Platz verdient!

    Hmmmm...
    schwierige Kiste diesen Monat. Leider hat es keiner meiner Favoriten aus den Wochen-Wahlen hier her geschafft. Dennoch ist "The Ones that get (oder got?!) away" ne sehr feine Nummer. Meine Stimme daher für Arnej!

    Ja, es war echt ein super Abend! Die Stimmung war wiedermal super! Und es war auch gut voll - kein Wunder bei dem Line Up!


    Fand die beiden Gäste aus England und Schweden sehr sympatisch. Auch musikalisch war es eine gute Party!
    Es wurde zwar viel guter Trance gespielt, allerdings fand ich es ein bisschen schade, dass ich so ziemlich keinen Track kannte. Das liegt zum einen bestimmt daran, dass ich kein Track-Experte bin. Andererseits haben sich die Acts auch echt zurückgehalten, was bekannte Titel angeht. Ich finds immer ganz gut, wenn die DJs hier und da nen Klassiker einbauen, um die Stimmung anzuheizen.
    Das Highlight in Akesson's Set war eindeutig sein eigener Knaller 'Perfect Blue'. Ansonsten war sein Set ziemlich techy.
    Kyau & Albert haben sich gut selbst gespielt :D Besonders bei 'Neo Love' und 'Are you fine' ist mir einer abgeganen :yes: Aber auch 'Falling anywhere' und 'Megashira' kamen gut an. Das Set wär sehr ähnlich wie bei der Nature One - also auch viel Electro.
    Activa's Musik hat mir eigentlich am besten gefallen. Auch hier kannte ich nur wenige Titel, aber der Sound war insgesamt sehr Uplifting. Bei vielen Titeln hat man den typischen Vandit-Klang herausgehört.


    Also, ein toller Abend. Großes Lob an Pete. Ich hoffe, wir können Akesson oder Activa bald wieder in der Hansestadt begrüßen!

    Ich bin aufjeden Fall dabei! Das wird ne hammer Party! Trancecube 29 hat schon richtig Spaß gemacht, da wird bei dem Line Up die Kiste richtig beben!


    Kyau & Albert sind zwar der Headliner; ich freue mich aber besonders auf Activa! Der gute Brite spielt bestimmt schön melodischen und knalligen Uplifting! Von Akesson erwarte ich mir auch ziemlich viel. Wenn der Auftritt in Greifswald erst sein zweiter internationaler Gig ist, wird er sich wohl besonders Mühe geben, einen guten Eindruck zu hinterlassen! Außerdem ist sein Heimatland Schweden ja nicht weit weg, da kann ja bald mal wieder vorbeischauen! Vielleicht bringt er dann ja Airbase oder andere Landsmänner mit ;-)

    Ist Trance denn reine Party-Musik?
    Viele Leute - auch hier im Forum - sagen, dass sie Trance eher zu Hause hören und nicht auf Partys. Für viele ist Trance also eher eine Musik zum entspannen, zum 'chillen'.
    Aber warum sind andere 'chillige' Musikrichtungen (etwa Reggae) so viel angesagt als Trance? Doch wohl schon, weil nur wenige Menschen Trance kennen bzw. sich intensiv genug damit auseinandersetzen.

    Hui, wieso entdecke ich diesen Thread erst jetzt?


    Fangen wir mal mit den Formalitäten an:


    Name: Mosquito
    Geburtstag: 16. Mai '89 (ergo 19 Jahre)
    Geburtsort: Bonn
    aufgewachsen in: Bonn
    Nationalität: schwedisch / britisch
    Beruf: ab nächster Woche Student in Greifswald
    Hobbies / Interessen: Handball, Laufen, Musik, Filme, Verreisen


    Wie bin ich auf Trance gekommen? Schwer zu sagen... seit ich mich erinnern kann, habe ich sehr gern und viel Musik gehört. Als Kind mochte ich besonders die emotionalen Synth-Pop Sachen aus den 80ern. Mein erstes absolutes Lieblingslied war Nik Kershaw - The Riddle. Später, so zwischen 1998 und 2001 habe ich sehr viel Viva und MTV geschaut. Mein Musikgeschmack orientierte sich daher stark an den aktuellen Charts. Allerdings wurden "damals" ja auch noch einige Trance-Sachen auf den Musikkanälen gespielt. Es gibt einige Tracks, die ich schon damals sehr mochte, u.a.:


    Chicane - Saltwater
    U96 - Das Boot
    Mauro Picotto - Proximus, Komodo, Iguana
    ATB - Let U Go, The Fields of Love
    Cosmic Gate - Exploration of Space
    DJ Quicksilver - Ameno
    Kai Tracid - Life is too short


    Damals hatte ich allerdings noch keine Ahnung, was Trance ist. Der Begriff war mir zwar durch Werbungen für "Future Trance" o.ä. bekannt, trotzdem hieß es bei mir alles Techno. (Ich glaube, das geht hier den meisten so.)


    Eine Zeit lang hörte ich mainstreambedingt Hip Hop; später neigte ich zu rockigen Sachen - was ich bis heute noch gerne höre! Trotzdem blieb auch stets "Techno" stark bei meinem Musikgeschmack vertreten. Erst vor knapp 2 Jahren habe ich angefangen, mich über die Subgenres zu informieren und fand heraus, dass die emotionalen und melodischen Techno-Tracks, die mir von allen eindeutig am besten gefielen, Trance waren. Daraufhin habe ich mich sehr stark mit Trance auseinandergesetzt (anfangs über Wikipedia, später Last.fm) und habe mir viele Produktionen der großen Trance-Namen angehört. Meistens waren das aber nur die alten Sachen. Am besten gefallen haben mir anfangs Kai Tracid, Tiesto, Armin van Buuren, Lasgo, Blank & Jones.
    Obwohl ich schon wusste, dass der Trance meine Lieblingsmusik ist, habe ich auch verstärkt andere EDM-Richtungen (insbesondere House & Electro) gehört.
    Vor etwa einem Jahr habe ich dann Henning im SchülerVZ kennengelernt, der mir eine Menge aktueller Trance-Tracks gezeigt hat. Außerdem hat er ständig vom Tranceforum erzählt, auf dessen Homepage ich schon voher das ein oder andere Mal beim Surfen gelandet war. Ich habe mich dann vor ein paar Monaten hier angemeldet und seither verfolge ich regelmäßig die aktuellen Trance-Platten (insbesondere durch die TOTW und TOTM- Wahlen).


    Mixen oder selber produzieren tue ich nicht.


    So, ich denke das genügt als Vorstellung :huebbel:

    Zitat

    Original von Nightwing
    Ich schließe mich Southern an, wobei Dj Bobo für mich der Eurodanceproduzent ist. Fand den damals als Kind richtig gut.^^


    Jepp, auch ich mochte DJ Bobo früher :D Das war so in der 5. / 6. Klasse.
    Ich stimme auch in der Hinsicht zu, dass DJ Bobo ein typischer Vertreter des Eurodance ist (oder zumindest damals war; seine neuen Produktionen verfolge ich nicht mehr).
    Ein wesentliches Element des Eurodance sind für mich die Rap-Einlagen, die mitte der 90er oft von amerikanischen GIs übernommen wurden, die in Deutschland stationiert waren (Culture Beat etc).



    Zitat

    Original von Nightwing
    Auch wenns nicht ganz in diesen Thread rein passt, aber ein neuer Thread ists auch kaum wert: Was ist der Unterschied zwischen Hands Up und Dance? Früher hieß es für mich einfach Dance, bis ich den Begriff Hands Up hörte und las, dass Dance auch als Synonym für EDM gebraucht wird bzw. für kommerzielle elektronische Tanzmusik (was ja nicht nur Scooter & Co sind).
    Ich persönlich verwende nur Hands Up dafür, da mir Dance einfach zu umstritten ist, aber lasse mich gerne eines neuen belehren.


    Mir kommt die Bezeichnung "Dance" auch ziemlich wischi waschi vor. Irgendwo hat es diesen kommerziellen Beigeschmack, andererseits steht auf dem Cover der ASOT Yearmix auch "87 of the best Dance Tracks from 2006".


    Hands up ist da klarer definiert. Für mich ist Cascada das Paradebeispiel für Hands up. Es enthält billige Melodien aber eine ordentlich knallige Bassline.
    Insofern passt die Bezeichnung "Kirmestechno" wohl am besten zu Hands up.


    @ Thorsten
    Hallo! Bin ebenfalls noch recht neu hier, aber ich finde es lohnt sich aktiv zu bleiben! Insbesondere sobald man einen Überblick über das nicht ganz überschaubare Thread-Netz gewonnen hat!


    PS: Glaube nicht, die Trance-Situation sei irgendwo in Deutschland besser als bei dir! :huebbel: Aber wir arbeiten dran! Und irgendwo hat es doch auch etwas schönes, nicht mitten im Mainstream zu sein und dann alle paar Monate bei "Szenetreffs" wie der Nature One viele interessante Menschen kennenzulernen!

    Zitat

    Original von Lukas W.
    [und Booten Anna (schreibt man das überhaupt so) bei uns im Aufenthaltsraum gehört. Allerdings handelt es sich um "neue" Versionen. Diesmal in anderen Sprachen oder aber mit anderem Text...so genau kann ich das nicht beurteilen :D


    Kann auch sein, dass das die original schwedische Version war, oder halt ein Remix. Muss ja nicht unbedingt ein Cover gewesen sein.


    Zu "Daddy DJ": Gab's da nicht mal so nen lustigen Track um die Jahrhundertwende mit dem einprägsamen Text "Daddy DJ, please take me to the Party and..." oder so ähnlich? Und im Videoclip gab es einen Zeichentrick-Daddy, der immer morgens total müde nach Hause kam, als sein Sohn grad zur Schule ging?? ^^

    Stimme in allen Aspekten zu.
    Diese "Pseudo-Coolness" geht mir auch tierisch auf den Senkel. Allerdings weiß nicht, ob allzu viele Leute Trance mögen, aber aus Modegründen nicht hören. Ich denke eher, dass der Trance sehr sehr vielen Menschen gefallen würde, nur, dass sie ihn gar nicht erst kennengelernt haben!


    Der letzte Absatz erinnert mich übrigens sehr an die Trance-Defintion auf der Frontpage :D

    Zitat

    Original von Maeijgo
    Das um die Kurve-Schießen war ja ganz nett, aber das so in den Mittelpunkt vieler Actionszenen zu stellen fand ich schade.


    Seh ich genau so! Auch dieses "Kugeln-aneinander-schießen" war nach dem dritten Mal echt nicht mehr spektakulär!

    Mir ist der begriff "Eurotrance" auch schon das ein oder andere mal über den Weg gelaufen. Ich denke, damit sind "Künstler" wie Cascada oder Pulsedriver gemeint. Deren Musik hat eine gewisse Ähnlichkeit zum Trance, die man leider nicht leugnen kann. Da es aber dennoch kein "echter" Trance ist, nennt man es Eurotrance.
    Das "Euro" bei Eurotrance erinnert dabei, wie schon erwähnt, sehr an Eurodance aus anfang bis mitte der 90er. Dadurch wird auch der kommerzielle Aspekt bei Eurotrance zum Ausdruck gebracht. Trotzdem mag ich die Bezeichnung Eurotrance ist, und zwar aus folgenden Gründen:


    1) Diese Musik ist trotz gewisser Ähnlichkeiten kein Trance! Darum sollte auch auf jede Bezeichnung, in der das wort -trance vorkommt, verzichtet werden! Solche Musik zieht den wahren Trance in den Dreck ist zum Teil Schuld daran, dass man uns immer noch in die Kiste "Raver, Drogen, schrill, naiv, bunt, fliegende Delphine" packt.


    2) Ich mag die Anlehnung an EuroDance nicht. Eurodance ist zwar kaum anspruchsvoller als Eurotrance, aber EuroDance ist vorbei. Ich finde EuroDance niedlich, ich höre es hin und wieder ganz gern und freue mich auch immer wieder, wenn Dr. Alban oder Culture Beat im Radio kommt.


    3) Für mich ist Eurotrance = Hands Up. Warum dann nicht einfach die schon vorhandene Bezeichnung "Hands up" benutzen?
    Bei "Dance" ist das übrigens etwas schwieriger. Auch "Dance" hat einen kommerziellen Beigeschmack, allerdings wird "Dance" auch oft als Oberbegriff für die gesamte elektronische Musik benutzt.

    Zitat

    Original von Martin F. Lizard
    Ich muss sagen, dass mich damals seine " kranken " Platten gerade so fasziniert haben.



    Was für Platten meinst du? Meinst du diesen "Auf-die-Fresse"-Sound alla Iguana und co??

    Ich bin auch ein großer Giuseppe Ottaviani-Fan! Mir ist sein Name zwar erst vor kurzem aufgefallen (erstmals bei Paul van Dyk ft. Giuseppe Ottaviani - Far away), aber bin von jedem seiner Tracks beeindruckt!
    Insbesondere der wahnsinns-Auftritt bei der Nature One hat bei mir große Aufmerksamkeit geweckt. Seither höre ich ziemlich viel von ihm und mir gefällt wie gesagt alles, auch wenn alles irgendwo ähnlich klingt.
    Wenn ich jeden Track vom Herrn Ottaviani bewerten und dann einen Durchschnitt ziehen würde, dann zeigt sich, dass Ottaviani bei mir ganz oben mitspielt! Sowohl als Produzent als auch als DJ! Der knallige, leicht hard, uplifting Trance-Stil gefällt mir einfach super!

    Ganz Klar Umek & Beltek - Army of Two
    Wahnsinns-Track! Erstmals gehört auf der Nature, gespielt von ATB!


    Danke nochmal an Cavle! Ohne Deine Hilfe wüsste ich nicht, wie dieser super Sound heißt!

    Hmmm...
    Ich hab mir jetzt nicht alle Beiträge zu diesem Thema durchgelesen, aber es fallen mir ein paar Widersprüchlichkeiten auf.


    Die einen schämen sich für das "Rumgehopse" der Trancer; die anderen finden, dass nur Gabbers richtig feiern, während Trance-Hörer nur rumstehen.


    Zum einen soll der freakige "Loveparade-Kleidungsstil" peinlich sein, aber ebenso der langweilige Nerd-Look???


    Versteh ich nicht ganz...


    Kann man überhaupt alle Trancer so in eine Schublade stecken?
    Das gleiche Problem gab es unter anderem schonmal bei der Diskussion zu Drogen auf der Nature One: Was für Drogen nehmen die Trance-Hörer; was für Drogen die anderen?
    (Wäre ürbigens mal ein interessantes neues Thema: Was macht den typischen Trance-Hörer aus? Wie kleidet er sich? Wie tanzt er? Was für Drogen?)


    Ich finde: Um eine Antwort zur Frage des Threads geben zu können, muss man dazu sagen, wem gegenüber einem das Trancer-Dasein peinlich / nicht peinlich ist.
    Gegenüber anderen EDM-Hörern?
    Oder gegenüber dem 'allgemeinen Volk'?