Beiträge von Tom Forbes

    habe mir den Trailer auch schon vor ein paar Tagen auf filmstarts.de angesehn und muss sagen.. naja, für nen gemütlichen DVD Abend allemal, aber Kino muss auch net sein dafür; die Figur des Murdock kam mir im Trailer etwas zu kurz, und die Szene am Ende mit dem Panzer ist eher Murks :hmm:

    ich verfolge auch die neue Staffel gespannt und bisher begeistert sie mich immer noch; finde nicht, dass sie eine härtere Gangart fährt; das Verhalten der Kollegen, das der Hauptfiguren und deren Motive sind für mich nachvollziehbar und ich denke auch, dass es nicht übertrieben dargestellt rüberkommt; ob sich die Figur des Stromberg noch groß ändern wird, bleibt abzuwarten; ich meine, so einer Type wie er sie verkörpert, würde ich es nicht unbedingt abkaufen, wenn sie sich groß ändert; einfach die Struktur der Figur läßt es mMn nicht zu; ob sich Stromberg nach der Versetzung und im Laufe der Beziehung zu seiner Angebeteten sich doch noch verändern wird, werden wir sehen; Ernie wird aber schon etwas infantiler dargestellt, ich hoffe, dass es nicht noch mehr ins Groteske abrutscht; und ich denke, das Beispiel von Skidrow soll nur zeigen, dass gerade im Beruf jeder wirklich sehr egoistisch denkt, i.d.F. die Tanja


    achja, schade, dass die Erika nimmer dabei :D

    yeaahh, Dexter fetzt! schon jetzt ne kultige Serie


    immo bin ich bei Californication, herrlich schwarzhumorige Serie, aber auch sexistisch, böse, verkommen, tieftraurig, sarkastisch und immer mit verbaler Inkontinenz des Hauptdarstellers an Bord :D

    auch ich bin geschockt vom Tod Robert Enke's, ich weiß, dass es eine umfassende Berichterstattung geben wird, allerdings werde ich mich fragen, wie diese (wieder mal) ausfallen wird; über ihn weiß man, dass er es sportlich als auch persönlich in seinem Leben nicht leicht hatte, immer wieder Karrieretiefs und Schicksalsschläge, sie werden für Sekunden zum Resonanzraum für Mutmaßungen; ich werde allerdings einen Teufel tun, um mich an den Spekulationen zu beteiligen... Selbstmordgedanken reifen aus Verzweiflung im tiefsten Inneren, und mancher hat leider nicht die Kraft dagegen anzukämpfen; das Warum wird mit ins Grab gehen und keine Zeitung, kein Boulevardmagazin, keiner von uns sollte sich anmaßen, eine persönliche, ihm fremde Situation (solcher Tragweite) zu beurteilen; von mir schon jetzt - allen denen, die solche Berichterstattung zur Befriedigung ihres Vouyerismus direkt oder indirekt unterstützen, mein Beileid; allen denen, die solche Berichterstattung verfassen und denken sie handeln im Auftrag der Kunden, mein Beileid; eine einfache, schlichte Titelseite reicht - Wir trauern ......


    ob seine Handlung feige oder gar egoistisch ist... vielleicht, aber sich das Leben zu nehmen, bedarf sehr viel Verzweiflung - und nicht im letzten wegzuspringen - auch Mut; daher finde ich Verurteilungen sind hier meiner Meinung nach unangebracht, in sich gehen, einmal Stille halten; es gibt psychische Krankheiten und Situationen im Leben, die oft durcheinander bedingt sind und in denen es einem Menschen unmöglich erscheint, noch weiter zu leben und er somit den Lebensmut verliert; ich denke, dabei ist man nicht in der Lage, irgendwelche rationalen Gesichtspunkte zu realisieren, wie "ich darf meine Familie nicht im Stich lassen"; i.d.S. würde ich mir wünschen, weniger als auf vermeintlicher Schwäche oder Eigensinn rumzuhacken, sollte man viel mehr froh sein, dass es einem selbst offenbar doch recht gut geht...

    Zitat

    Original von Clear_Blue
    Ansonsten fühle ich mich an den ZDF-Fernsehgarten am Sonntag Vormittag erinnert...


    was guckst du bzw. hörst du nur!? :D


    egal, hab den ganzen Festakt nebenbei laufen lassen... die optische Aufmachung um das Brandenburger Tor und die Reden der Landesvertreter waren ganz ok mMn; schrecklich fand ich dagegen die Interpretation des Westernhagen-Klassikers "Freiheit", muss diese Schwachsinnsformation von Adoro eigentlich jedes bekannte dt. Liedgut verschandeln? geht gar nicht! naja, und zur Hymne selbst: habe bewusst die heutige Aufführung abgewartet und muss abschließend konstatieren - musikalische Umsetzung fehlgeschlagen, finde Instrumentalisierung als auch Text zum weghören; das Ganze wirkt zu beliebig, zu austauschbar; also, Herr Paul.. ähh Schuster, bleib bei deinen Leisten.

    ich kann mich noch gut an sein Abriss-Set Mayday 2001 erinnern, da hat er zum Ende hin ne neuere Version von "My World" gespielt, die leider nie veröffentlicht wurde; die hatte mir am besten gefallen!

    Zitat

    Original von Martin F. Lizard
    Und weil viele so denken, ist das Ergebnis Etschuldigung: So zu Kotzen. :autsch: Nein ich habe echt die Schnauze voll. Gibt jetzt wohl ein paar Jahre voller Korruption, Auslandseinsätze mit anschließendem Terror, Kürzungen zu Gunsten der Großen etc. Die Leute sind alle immer ärmer und doch sind alle so blöd und wählen, die die von Anfang an Mist gebaut haben.....Únd die Atomindustrie freut sich auch wieder richtig, dass Jemand da ist, der ihnen den Stiefel leckt. Hätten nicht so viele Möchtegernalternative, ihr Kreuz bei solchen totalen Kleckerparteien bzw. Comedy-Parteien wie den Piraten vergeudet, hätten wir wenigstens das kleinere Übel. Denn die hatten noch nicht mal ein Programm zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit.


    genau aus solch einer Einstellung heraus ensteht ja meist die Motivation, selbst aktiv zu werden und in Zukunft konstruktiv am Veränderungsprozess mitzuwirken; bzgl. der heutigen Wahl haben sich im Großen und Ganzen meine Erwartungen bestätigt, ganz zufrieden bin auch ich nicht damit, aber es bleibt abzuwarten, was denn diesmal alles an Wahlversprechen eingehalten bzw. nicht eingehalten wird

    Zitat

    Original von Steven Liquid
    Interresant übrigens auch, dass es eine Untersuchung des Singapur GP vom letzten Jahr gibt, Piquet soll angeblich extra seinen Renault in die Leitplanken befördert haben um Alonso den Sieg durch die darauf folgende Safety Car Phase zu ermöglichen....Briatore würde ich so eine Aktion zutrauen!!


    das hat sich ja nun (leider) bewahrheitet, einfach schade, wenn man den Sport mit Füßen tritt; das Ganze ist schon fast filmreif... auch wenn Briatore zwar nicht der Drahtzieher der Geschichte ist (dafür ist er nicht clever genug), so ist ihm solch eine Aktion zuzutrauen; dass er vor ein paar Tagen alles noch abstritt und in die Kameras gelogen hat, passt auch zu ihm;
    da wird noch jede Menge aufgearbeitet werden, was wußte Renault, wußte Alonso etwas, warum hat Nelson Piquet jr. mitgespielt, wie wurde er unter Druck gesetzt, wie verhält sich Ecclestone (eines der größten F1-Probleme) etc.; ick bin gespannt, wie das Ganze nun weitergeht und was für Konsequenzen kommen werden

    Zitat

    Original von GambaJo
    Hatte auch eicht den Eindruck, dass Göring leicht homoerotische Neigungen zu dem Schützen aus „Der Stolz der Nation“ gehegt hat. Sehr geil.


    du meinst sicherlich Goebbels!?


    D.Brühl in der Figur des Scharfschützen Fredrick Zoller fand ich irgendwie fehlbesetzt, ansonsten nur Topleistungen der Schauspieler; neben C.Waltz hat mir noch sehr A.Diehl als besagter SS-Offizier in der Keller-Taverne gefallen

    naja, fürs Radio wahrscheinlich genau das richtige, wems gefällt; mir überhaupt nicht, null Inspiration, null Wiedererkennungswert; ich denke auch, Frau Rowland vekauft sich hier auch unter Wert und in Anbetracht dessen, dass David Guetta selbst mit produzieren soviel gemeinsam hat wie Jochbein mit einer Tischdecke, steht das Machwerk bei mir ohnehin nicht in einem Guten Licht :D

    schon komisch zu sehen, wie der Paule jetzt nochmal so einen richtigen Schub bekommt, aufgrund des Berlin Calling Films.. ich mein, der Typ is schon so lange dabei, freut mich für ihn; hab ihn letztens beim Click Clack Open Air bei uns gesehn und gehört, war ganz guddi; obwohl ich seinen Grundsound schon sehr austauschbar finde, ist es mir bei ihm eigentlich egal; er hatte relativ spät am Abend als Main-Act gespielt, war aber schon seit Mittag anwesend; hing die ganze Zeit mit Leuten ab, lief die Promenade rauf und runter; viele haben ihn auch gar nicht erst erkannt ^^ man, ist der Typ im Original klein geraten! später am Abend noch mitbekommen, wie er vor der verschlossenen Showboxx stand und sein Handy gezückt hat, um drinnen anzurufen und um Einlass zu bitten ^^


    so genug offopic.. seh ihn ja bald wieder

    Zitat

    Original von Skuz
    Hier frag ich mich, was du als Jugend definierst, also welche Altergruppe, welcher Bildungsgrad usw. Da lässt sich nämlich wunderbar nach differenzieren. Die angehenden Abiturienten, welche mir in letzter Zeit über den Weg gelaufen sind, waren, sehr zu meiner Verwunderung, weiter als ich damals war (oder kommt es mir nur so vor???) und dabei hielt man mich schon für "weit für mein Alter".


    Skuz, wobei das von dir ja nur ein Beispiel ist, was natürlich nicht den absoluten Gegenbeweis antreten kann, soll heißen, die gesamte Jugend über einen Kamm zu scheren, ob so oder so, geht ja net... also kann man das nie pauschalisieren; k.A. ob die Jugend insgesamt "abbaut" oder genauso "gebildet" ist, ich nehme es in meinem Umfeld nicht so wahr, dass man sich mit der heutigen Jugend bei bildungsfernen Schichten andient; es gibt aber genauso Momente, in denen ich Jugendlichen im Alltag über den Weg laufe, wo man echt nur den Kopf schütteln kann und denkt, ohje, die sind einfach kognitiv zu früh abgebogen

    Real Madrid's Mittelfeld, ich halt mal kurz fest: Sneijder, Robben, van der Vaart, Kaka, Ronaldo, Ribery(?)
    ist irgendwie zuviel des guten wie ich finde ... und wenn die in der nächsten Saison nix holen sollten, wär es serh zum schmunzeln :D

    irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass viele Spieler beim FC Bayern an Klasse verlieren... die teils sehr guten Spieler, die Bayern sich hin und wieder für teures Geld holt, spielen erst ganz gut und nach einiger "Nutzungsdauer" (so 2-3 Jahre) sind mMn "hohe Verschleißerscheinungen" zu erkennen; werden sie dann von Bayern bei Seite getreten, sind sie deutlich weniger Wert; es fällt mir auf bei Spielern wie:


    aktuell:


    Demichelis (verschlechtert sich von Saison zu Saison),
    Ribery (lange nicht mehr so gut, wie zum Zeitpunkt als er zu den Bayern kam),
    Toni (das selbe wie bei Ribery; ne miese letzte Rückrunde),
    Podolski (nicht weiter erwähnenswert),
    Borowski (meilenweit weg von der Form wie er sie bei Werder hatte),
    van Bommel (trifft nicht die Erwartungen wie bei Barca oder Eindhoven)


    älter:


    R. Kovac (spielte bei Juve dann wieder in gewohnt guter Form, trotz starker Konkurrenz),
    Laudrup (hätte mehr draus werden können),
    Papin (leider war sein Zenit bei der Verpflichtung schon überschritten),
    Kohler (der "Kokser" hatte später wesentlich mehr Erfolg),
    Klinsmann (seit der Verpflichtung bei den Bayern ging seine Fußballer-Karriere bergab),
    Jorginho (kein Vergleich zu seinen Zeiten in Leverkusen)



    sicherlich gibt es mehrere & verschiedene Gründe und Faktoren, warum es bei dem Ein- oder Anderem nicht so recht klappen wollte und alles ist vielleicht jetzt eine recht subjektiv-dargestellte Sichtweise, nur ist es doch sehr auffällig, wie ich meine...

    werd wohl dieses Jahr auch wieder dabei sein, ebenso dickes Lineup wie letztes Jahr, Moby & Massive Attack waren schon ein Erlebnis!


    Booka Shade, Minilogue, Extrawelt, Mia, L.Garnier, Northern Lite, Timo Maas... sehr fett; aber Hawtin, Väth, Dubfire können die ruhig weglassen, die sind mMn völig überschätzt :rolleyes:

    jaja, für viele DAS Mayday-Set von ihm.... ich kann sagen, ich war live dabei; gibt nicht wenige, die meinen, dass er da noch durchdachtere Übergänge hinlegte und die Auswahl der Tracks besser harmonierte; mag sein, liegt aber mit Sicherheit auch daran, dass PvD damals noch nicht so einen Fuhrpark an Equiptment auffuhr wie es heute auf fast all seinen Gigs ist; bei seinen heutigen Sets, mit all der Gerätschaft, hat er doch gar nicht mehr die Zeit, um sich nur noch auf's perfekte Mixing etc. zu konzentrieren ^^


    ich seh das Ganze jetzt auch nicht so schlimm, er hat halt heute mehr die Auffassung, den Leuten mit all den ihm möglichen-technischen Spielereien, die es heutzutage gibt, zu unterhalten; ob sich das nun negativ oder positiv auf das Set auswirkt, empfindet dann halt jeder subjektiv anders; allen kann man es sowieso nicht recht machen...

    yep, hab's heut auch im Radio gehört.. der Vertrag zw. GEMA und Youtube ist ausgelaufen und auf einen neuen konnte man sich bisher nicht einigen - die Gelackmeierten sind die User und Musiker; mal sehen, wie das Ganze ausgehen wird ...... *offtopic-Ende*

    hab mal reingehört...... *einfach-nur-Horror-Sound* da bluten einem ja echt die Ohren, wenn man sowas hört!!! was für altbackene Sounds, schreckliche Vocals und ein Arrangement in den Tracks zum vergessen; wenn ich sowas höre, weiß ich, warum ich weg bin vom "Trance" ^^

    lol, grad gelesen: Schalke sucht externen Cheftrainer für Übergang


    ich bin echt kein S04-Fan, aber soetwas mitansehen zu müssen, ist mehr als erbärmlich; vielleicht war der Schnusenberg früher auch zu viel mit Mayer-Vorfelder unterwegs oder täuscht die rote Nase auf dem Bild?! aber eigentlich kann man das Ganze doch nicht mehr mit DUMMGESOFFEN erklären :D




    btw: Leutz, ich bitte euch, achtet mal mehr auf Punkt, Koma etc. ... is echt schlimm geworden hier

    Zitat

    Original von Mr. White
    der ist mitte 30 also die Generation wie die meisten von euch.


    ok, da grenz ich mich mal aus von :D


    Hayden : der Sinn & Zweck eines Forum's soll aber schon noch die Diskussion und Auseinandersetzung mit Themen sein; ob manche Debatten sinnlos sind oder nicht, ist doch sekundär

    "Nuhr die Wahrheit" habe ich bereits auf CD, ebenso wie "Nuhr am Nörgeln"; finde beide recht unterhaltsam; hab gerade gesehen, dass der 1. Teil des "Nuhr die Wahrheit"-Programms heut Abend im ZDF läuft :yes:

    Zitat

    Original von Skuz
    Sie gaben allerdings ebenfalls zu verstehen, dass diese Läden nur laufen, wenn man mehere Musikrichtungen anbietet und somit ein breiteres Publikum bedient.


    meinst du Läden mit separaten Floors für die verschiedenen M.Richtungen oder 1 Floor und da jeweils zeitbeschränkt-laufende Musikrichtungen (wobei diese Art mMn Müll ist, gibt's aber leider recht häufig)?

    hab ihn mir auch angeschaut und bin da anderer Meinung als ihr; wie ich aber feststellen muss, spaltet der Film doch arg...


    ich mag Dramen sehr gerne gucken, aber wirklich fallen lassen konnte ich mich bei diesem Film nicht wirklich; eines vorweg - Ausstattung, Kamera, Kostüme, Maske, Sound, digitale Effekte etc. sind nahezu perfekt, leider war's das dann auch schon... hatte nach zwar gutem Start immer mehr das Gefühl (bis zum Ende hin), der Film versucht angstrengt und etwas überkandidelt, bedeutungsschwanger daherzukommen; dem außergewöhnlichen B.Button auf seinem Lebensweg folgend, wurde mir permanent vor Augen geführt, dass aus dem guten Ausgangspunkt nicht viel rausgeholt wird, paradoxerweise finde ich die Person des Hauptprotagonisten am langweiligsten gezeichnet, die Figur bleibt zum größten Teil sehr blass; es ist mir völlig unverständlich, wieso das Drehbuch für einen Oscar nominiert ist - es ist das schwächste am ganzen Film; da kann leider auch Brad Pitt nicht mehr viel retten; trotzdem für mich einer seiner schwächsten Darbietungen (zumindest von seinen anspruchsvolleren Rollen) überhaupt; sein Ausdrucksspiel ist im ganzen Film über recht verhalten und eben auch die Gestik- und das Mimikspiel sind eher Mittelmaß; ich habe die Darstellung von den Ängsten und Sehnsüchten des B.Button's vermisst; stets wirkt er sehr ruhig, gefasst und zu gewöhnlich; das Jemand angesichts seiner Lebensumstände versucht, mit solch einer betont gelassen Art, sein Leben zu meistern, wirkt auf mich eher "zu einfach" interpretiert; da hätte man in Bezug auf die literarische Vorlage mutiger sein können, zumal die Handlung auch abgeändert wurde, sprich in der Originalfassung geht es nicht primär um die hier im Film positionierte Liebesgeschichte; naja, der Anfang war sehr vielversprechend, jedoch dem Drehbuch geschuldet, ist der Film insgesamt für mich ein zuwenig reflektiertes Stück Zeitgeschichte... schade; David Fincher bleibt für mich ein Thriller-Spezi!


    man munkelt, Fincher habe diesen Blockbuster nur gedreht, damit ihm das Studio im Gegenzug danach ein Herzensprojekt ermöglicht, welches widerum sehr finster und gewalttätig sein soll... wie gesagt, hab es nur mal als Gerücht wo gelesen

    naja, ein bisschen kann ich's schon nachvollziehen, wenn man da Rot gibt, wie beim Foul vom Dortmunder Lee; die Rote Karte das We davor für Petric dagegen war ein Witz; aber eure Argumentationen verstehe ich teilweise nicht ganz: der Platzverweis für Lee war völlig verdient! viel zu überzogenes Einsteigen von dem, mit so gestrecktem Bein vorneweg; da interessiert dann auch nicht, ob der in den Spielen davor superfair gespielt hat oder ob der den Gegenspieler angeblich nicht sah... man steigt da einfach nie so ein; und ob die Spieler nun nachträglich durch Strafen noch länger gesperrt werden oder nicht, ist zwar grenzwertig, aber nehmen wir mal an, einer von Cottbus hätte nen Spieler vom BVB so hart attackiert, dass der widerum verletzungsbedingt 2-3 Spiele ausfällt, dann wäre die Mannschaft genauso geschwächt und ihr würdet dann wahrscheinlich ebenfalls lamentieren und dann sagen, das darf nicht wahr sein :D und ob der nun noch 2 zusätzliche Spiele gesperrt wird oder nicht, sollte man unter Berücksichtigung aller Beteiligten treffen, das gebe ich zu; aber dem alten DFB interessiert das meistens (leider) nicht; naja, und dass man net soviel durchgehen lässt, wie bspw. in England, ist auch nachvollziehbar; der DFB wird immer so pfeifen lassen, dass es eben nicht erst viele Verletzungen bedarf; was meint ihr, warum die Verletztenstatistik auch in UK krasser ausfällt...

    yep, hat ich auch gelesen; selbst wenn man diese Aktion nicht ernst nehmen muss, sollte man bei S04 doch nochmal überlegen, ob man diesen mittelmäßigen Wandspieler halten möchte... auch wenn sein Verkauf definitiv ein Verlustgeschäft ist, sollten die Schalker Verantwortlichen sich bemühen, dass das Ganze nicht zu einem peinlichen Kasperletheater verkommen zu lassen, ähnlich wie beim Podolski beim FCB...... meine Meinung!

    klar, sollte man den Film lediglich als die Erzählung eines realen Vorganges betrachten und nicht mehr; so definiert es auch Hollywood selbst; der Film hat mit einer lehrreichen Geschichtsdarstellung rein gar nichts zu tun; leider vergessen das viele, oder denen interessiert es einfach nicht; es wird ja erzählt, dass man die restliche Welt aufklären und zeigen will, dass es im damaligen Dtl. auch Widerstand gegen das Regime gab... mag ja sein, aber damit wird auch nur die halbe Wahrheit gezeigt und das ist der Punkt, der mich beim Film stört; es wäre schön gewesen, wenn man trotz des reinen Aufzeigen des Attentats, sich nicht nur auf diese Aspekte beschränkt, zumindest im Hinblick darauf, was der Film lt. den Machern beim Weltpublikum erreichen will; um sich ein Gesamtbild machen zu können, kann man nicht einzelne Facetten Stauffenberg's ausblenden;


    ich hoffe ja eher, dass der Film bei den Kinogängern (die, denen die Person Stauffenberg bisher nichts sagte) das Interesse weckt, sich im Nachhinein noch mehr mit der Person auseinander zu setzen; weil, wer doch eine ganzheitliche Darstellung der Person Stauffenberg's sehen möchte, der sollte sich fundierteren Dokus widmen und man wird erkennen, dass durch die Reduzierung auf seine Absicht, Hiter zu töten, sein Menschenbild und Demokratieverständnis völlig in den Hintergrund gekehrt wird; im Gegenteil und das ist meine Kritik an diesem Film, der unvereingenommene Beobachter assoziert Widerstand gegen einen Dikator instinktiv mit einem Kampf für Freiheit und Demokratie...

    # animalZOO (Lanny May) - Bloomflip [*Back Home]
    # Charlie Don't Surf - Albino [Ponyplay]
    # Henry Saiz - We Are All [Paradigma]
    # Drive D, Goshva & Westboy - Sacraments Of Shamans [Diynamic]
    # Oliver Huntemann - Rikarda [Ideal]
    # Alex Grzybowski - The Round Table [Surubax]
    # Andreas Henneberg - Who's Pedo Bear [Piemont]
    # Kolombo - Sniff [Turbo]
    # Solomun & H.O.S.H. - Sonnebrand [Diynamic]
    # Gui Boratto - Opus 17 [Kompakt]



    :yes:

    Leutz, bleibt alle geschmeidig; nichts ist hier so wichtig, dass man sich darüber echauffieren müsste; von wem der lancierte Track nun wirklich ist und wie er genau heißt, wird man sicherlich noch früh genug erfahren; und da nicht jeder immer auf dem neusten Stand sein kann, sollte man es ihm nachsehen, wenn er nicht alle (möglichen) Facts zur Hand hat;


    zum Track selber: is ne schöne Acoustic Nummer; zwar wird die Tonlage kurz vor der 3:00 Marke etwas schräg, kann man aber verschmerzen; doch gefällt mir, sollte man aber nicht zu oft hören...