Beiträge von Eardrum

    Analverkehr ist meiner Meinung nach auch nichts Schlimmes. Jeder, der experimentierfreudig ist, soll das ruhig mal ausprobieren. Und wenn das alles im Einverständnis mit dem Partner passiert, warum nich? Und das Vorurteil, dass man danach Kaka am Puller hat, kann dann sicher auch ausgeräumt werden. :D


    Marp: Mit den Schwulen hast du Recht. Außerdem habe ich mal gelesen, dass nur ca. 45% der Schwulen Analsex haben. Andere mögen es gar nicht.


    Whatever, jeder soll beim Sex das machen, was ihm Spaß macht. Dazu ist er ja da! :yes:

    Also als ich ihn mal live gesehen habe, war das so eine Mischung zwischen Progressive Trance und Progressive House, mal melodiös, mal einfach wummernd. War aber sehr geil!


    Southern: Die Frage ist gar nicht so dumm. Wenn es einen DJ gibt, der sich nicht in eine Schublade stecken lässt, dann ist es Sasha! :huebbel:

    Ich finde die Scheibe auch mal ordentlich gelungen. Besonders gut gefällt mir der Track im Break: äußerst düster, aber trotzdem verträumt und melancholisch. Das ist richtig guter Progressive, meiner Meinung nach. Der Dariush Remix ist auch gelungen, ich persönlich finde aber den Original Mix einen kleinen Tick besser.
    :huebbel::D


    Bei der Bewertung schließe ich mich dem hammer an.
    5/6 für beide Mixe


    Bis dahin,
    Eardrum :p

    Oh ja, den find ich auch toll. Es gibt ja so viele geile VocalTrance-Tracks. Hier sind noch ein paar Ergänzungen (vieles wurde ja schon von euch genannt :huebbel:):


    The Thrillseekers - Dreaming Of You
    Carrie Skipper - Time Goes By (Super8 Deep Mix)
    Plummet - Damaged '03 (Antilla´s Club Mix)
    Nalin & Kane vs. Denis The Menace - Cruising
    Paul van Dyk - We Are Alive
    Tiesto feat. Jan Johnston - Close To You (Magik Muzik Mix)
    Sarah McLachlan - Fallen (Gabriel & Dresden Anti-Gravity Mix)
    Markus Schulz - First Time
    ATB - Hold You
    ATB - Long Way Home
    Reflekt feat. Deline Bass - Need To Feel Loved :yes:


    Bis dahin,
    Eardrum :D

    Zitat

    Original von Kollege B
    Naja, ich warte das Lineup noch ab. Denke aber auch mal, dass ich mir die Kohle für die Trance Energy sparen kann...


    Das sehe ich ganz genau so. Warum sollte man als Trancer zu einem Event fahren, auf dem sicherlich zweifellos keine schlechte Musik gespielt wird, dort aber keinerlei Trance eine Rolle spielt??? Und immerhin gibt es ja noch die Trance Energy, bei der es sich für uns hier viel mehr lohnt, diese zu besuchen. Warum macht ID&T aber eigentlich in letzter Zeit immer wieder solche Sachen, populäre EDM-Styles wie Trance oder Hardstyle außen vor zu lassen? Zwar gab es auch 2006 wieder geile Events, die von denen organisiert worden, aber von Berichten her kann man sich ja denken, dass die Innercity in ihrer usrsprünglichen Form mit das Nonplusultra war.


    Na ja, wie auch immer. Ich wäre zwar gern mal zur Innercity gefahren, aber unter diesen Umständen dann 100%ig nicht. :no:

    Wie ich soeben auf der ID&T-Homepage erfahren habe, wird Innercity dieses Jahr am 16.12. stattfinden, dies allerdings in verkleinerter Form. Was einemal mit 45000 Besuchern das "größte Indoor-Dance-Event der Welt" war, wird dieses Jahr mit nur höchstens 12000 Menschen zelebriert werden, um dem intimen Gefühl der elektronischen Musik gerecht zu werden. So habe ich das jedenfalls mit meinem holländischen Verständnis mitbekommen. Was die da wohl wieder aushecken? ?(


    Zum Line-Up ist bis jetzt noch nichts bekannt, wird aber sicher demnächst an gleicher Stelle zu finden sein. :D

    Hmm... das ist ja mal interessant: Habe dies soeben auf seine Website gelesen:



    Sieht so aus, als wolle Tiesto beweisen, dass er trotz all dem Hype um ihn, bodenständig geblieben ist. Bleibt nur noch die Frage, ob er das selbst geschrieben hat oder ob es ein sehr intelligenter Schachzug seiner PR-Leute war? ?(
    Was meint ihr dazu? :D

    Schlagt mich, aber dieser Club ist mir nicht wirklich geläufig. Ich war auf der Homepage, aber da steht nur, dass man da im liegen Chinesisch essen kann. Wunderbar! :dead:
    Sasha ist da zwar unter EVENTS aufgelistet, aber weder gibt es dazu nähere Infos noch steht da etwas zu Eintrittspreisen.


    Würde ja Sasha gern mal wieder sehen. Kann mir da jemand weiterhelfen? ?(

    :huebbel:


    1. Cosmic Gate feat. Tiff Lacey - Should Have Known
    2. Simon & Shaker - Zero
    3. John O'Callaghan feat. Kearny - Exactly (Giuseppe Ottaviani Remix)
    4. Smith & Pledger - White/Black
    5. Super8 - Get Off (Gabriel Batz Remix)
    6. Karen Overton - Your Loving Arms (Club Mix)
    7. Above & Beyond - Can´t Sleep (ATB Remix)
    8. Armin van Buuren - Control Freak (Sander van Doorn Remix)
    9. M.I.K.E. vs. Andrew Bennett - Into The Danger
    10. DJ Shah meets Jan Johnston - Beautiful


    :huebbel:

    Also ich habe diese Sendung auch gern geschaut. Für mich war der Typ einfach nur verrückt, aber OK. Ich stimme euch da zu. Einen schöneren Tod, als bei seinen Viehchern zu sterben, hätte der sich sicher nicht vorstellen können. Trotzdem traurug für die Familie.


    Gab es da nicht mal einen Skandal um ihn? Der hat doch mal seinen neugeborenen Sohn ganz nah an ein Krokodilmaul herangehalten. Das hat für ziemliche Empörung gesorgt. Na ja, wenn aber einer sich mit denen auskannte, dann wohl Steve Irwin.


    R.I.P. :dead:

    Ja, der Track ist schon OK. Mich hat er nie so derb vom Hocker gehauen, aber er is solide. Besonders schön finde ich die Vocals. Diese Alexandra Prince kann echt gut singen und ihre Stimme passt gut zu EDM. Das muss man an dieser Stelle mal sagen. Ich finde auch, dass der Track ohne die Vocals überhaupt keinen Style hätte. Die Melodie ist eher schlicht und es gibt keine Passagen, die mich aufhorchen lassen. Von den Mixen gefällt mir der 4 Strings Remix am besten. Gefällt mir eigentlich sogar einen Tick besser als das Original. Den Hiver & Hammer Remix habe ich nur mal flüchtig gehört und da habe ich auch erst hinterher erfahren, dass es eben dieser Mix war. Also dazu kann ich keine Bewertung abgeben. Vom ersten Hören hatte ich aber einen recht guten Eindruck. :yes:


    Extended Version: 4,5/6
    Vocal Club Mix: 4/6
    4 Strings Vocal Remix: 5/6


    Bis dahin,
    Eardrum :huebbel:

    Von mir natürlich auch herzlichen Glückwunsch an unser geiles Tranceforum! :huebbel: Das muss gefeiert werden (mit Trance natürlich; und ein paar netten Bierchen^^). Bin zwar erst 5 Monate dabei, aber es ist schon eine ganz coole Angelegenheit, hier über Musik und sonst allen möglichen Kram zu diskutieren. DAUMEN HOCH!


    Ihr seid spitze! Danke auch an die Moderatoren, die sich hier solche Mühe geben. :D


    Bis dahin,
    Eardrum :)

    So, habe mir alle 10 Best-of-Folgen angesehen und habe mich herzhaft amüsiert. Auch die neue Folge war klasse. Wiedermal ein Beweis dafür, dass die Simspons auch in der 17. Staffel noch zu überzeugen wissen.
    :D:p:lol:

    Also ich kenne "This Is Sensation" von ihm. Kann es sein, dass dieser Track nur eine Abwandlung davon ist? ?( Bei dem Track kommt nämlich "This is not Miami, This is not Ibiza....This is Sensation" drin vor. Und mich erinnert er auch an "The Fruit". Also wenn wir hier von einem anderen Track reden, dann könnt ihr mich ja aufklären. :D

    Ich finde Sasha auch richtig gut. Der Mann hat es drauf, sowohl als Produzent als auch als DJ. Ich habe ihn letztes Jahr bei der Love From Above gesehen und war hin und weg. 8o Er spielt zwar sehr progressive Sachen (ist ja auch sein Style), aber dafür Tracks, die ordentlich drücken. :yes: Er weiß genau, wie man die Crowd zum Tanzen bringt. Ihn zu sehen, ist echt mal ein Erlebnis.
    :huebbel: :huebbel: :huebbel:


    Leider kenne ich nur wenige seiner Produktionen, aber von denen gefäält mir seine Zusammenarbeit mit John Digweed "Heaven Scent" am besten. Auch seinen Twilo Remix zu Madonnas "Ray Of Light" finde ich allererste Sahne! :D


    Nicht zu Unrecht einer der besten DJs der Welt, wie ich finde.


    Bis dahin,
    Eardrum :)

    Habe das Viedo schon ein paar mal bei MTV und Co. gesehen (da hatte ich ja wirklich Glück, was? :p) und muss sagen, dass ich eigentlich recht begeistert bin. Junkie XL versteht es, gute Tracks auf der Grenze zwischen Proggressive Trance, Progressive House und Electro zu produzieren.


    Geiles Teil! :huebbel: --> 5/6

    Oh ja, wird definitiv geschaut. :D Die Simpsons sind einfach klasse. Wenn eine Serie über so lange Zeit nichts von ihrem Witz und ihrer Abgefreaktheit einbüßt, dann können da nur Meister am Werk sein. Diese Serie ist einfach herrlich schräg und total lustig. Für mich gibt es kein anderes TV-Format, dass bei mir so lange Interesse wecken konnte. Die Simpsons werden niemals langweilig, da die Autoren immer wieder mit neuen, noch abgefahreneren Ideen ankommen. Oft gehen Serein daran zugrunde, dass sie einfach ausgelutscht sind und die Autoren plötzlich keine interessanten Ideen mehr haben, doch bei den Simpsons klappt es einfach immer wieder. :yes:


    Bis dahin,
    Eardrum :huebbel:

    Ich finde den Track auch ganz OK eigentlich. Meiner Meinung nach ist er jetzt keine Glanzleistung, aber definitiv kein Trash. Die Stimme von Racoon passt gut zum Text und die Melo ist auch ganz nett. Und nach "Time Of Our Lives" hört es sich auch nicht wirklich an, oder hab ich was mit den Ohren?! :p


    Also ganz solides Brett! :huebbel:


    Dafür gibt's: 4,5/6


    Bis dahin,
    Eardrum :D

    Zitat

    Original von Guitar
    Am Ende muss aber jeder Gott für sich selbst definieren.


    Richtig. Doch nicht nur das Christentum deklariert Gott als omnipotent. Auch das Judentum und der Islam tun dies. Die einzige Weltreligion, die genügend Spielraum zur Definition einer Gottheit lässt, ist der Buddhismus, wie ich bei der Vorbereitung zu einem Ethik-Vortrag einmal feststellen konnte.
    Nehmen wir aber als Beispiel mal wieder das Christentum: Die Christen definieren Gott als allmächtigen und alles überwachenden "Übermenschen". Rein theoretisch lässt sich daraus schlussfolgern, dass Gott für alle Geschehnisse (ob nun gut oder schlecht) auf der Erde verantwortlich ist. Doch da kommt, wie ich finde, eine Ausrede ins Spiel: Gott ist gut und der Mensch hat einen freien Willen und gegen den kann der so allmächtige Gott nichts ausrichten. Dieser Sachverhalt ist für mich unverständlich. Auch hat Gott laut Bibel die Erde erschaffen, doch dass es auf ihr schreckliche Naturkatastrophen (wie erst kürzlich bei der Tsunami-Katastrophe im Indischen Ozean oder beim Erdbeben in Pakistan gesehen) gibt, liegt nicht an Gott, sondern daran, ich zitiere jetzt zwei mir sehr vertraute Christen, "dass die Erde einfach so funktioniert". Doch warum hat Gott eine Erde und Bewohner erschaffen, die Angst und Schrecken verbreiten, wenn er doch alle Menschen liebt? Solche Erklärungen sind für mich Ausreden, um davon abzulenken, dass auch die Kirche keine Antwort darauf weiß.


    Zitat

    Original von Guitar
    Das Problem ist, dass bei der Verschmelzung von Materie und Antimaterie Energie entsteht und da hapert's dann auch schon mit der Logik . Deshalb lohnt es auch kaum, darüber zu spekulieren, wie genau der Urknall nun ermöglicht wurde. Für mich ist aber Tatsache, dass es eine Motivation gegeben haben muss, überhaupt die "Lunte für den Knall" zu zünden.


    Das habe ich ja mit meiner Idee sagen wollen.

    Zitat

    Original von Kollege B
    Dass klingt plausibel, aber mann muss diese Triebkraft ja nicht unbedingt Gott nennen.


    Dem stimme ich zu. Gott würde ich diese Triebkraft auch nicht nennen, denn ein Gott ist etwas, dass zu allem fähig ist und wenn man sich das Unheil auf der Welt einmal ansieht, merkt man, dass dem nicht so ist.
    Dennoch bin ich fest davon überzeugt, dass irgendetwas die Materie erschaffen haben muss. Es kling sehr plausibel, dass selbst der Urknall eine chemische Reaktion hätte sein können, doch wo kommen auf einmal die Elemente her, die diese chemische Reaktion verursachen? Es klingt geradezu unmöglich, dass sie einfach aus dem Nichts auftauchten. Das ist die Frage, die ich mir immer wieder stelle. Ein Urknall, mit dem alles begann, klingt legitim, doch was war davor? All diese Dinge lassen großen Spielraum für Mutmaßungen und da kommen die Religionen mit ihrem einzigen Gott oder Göttern ins Spiel. Seit langer Zeit versucht der Mensch, den Beginn des Universums zu erklären, doch schon an der Vorstellung wie überdimensional groß der Raum ist, lässt dem Menschen scheitern, dieses Wissen jemals 100%ig zu erahnen. Deshalb ist es schlicht und ergreifend leichter, an eine übermenschliche Macht zu glauben, die alles erschaffen hat.

    Hab den Film vor zwei Tagen mit ein paar Freunden geguckt. Es sind ja wirklich einige Lacher dabei, aber eine Superkomödie ist er nun nicht. Und wie GambaJo schon festgestellt hat: Der Film zieht sich hin und wird zum Ende eine kitschige Lovestory. Das muss nicht sein. Also man kann sich den Film ruhig mal anschauen, aber holen würde ich ihn mir nicht. :no:


    Bis dahin,
    Eardrum :D

    Mir gefallen die beiden Tracks auch sehr, "Orange Sky" aber besser als "Second Thoughts". Die Melo ist sooo superschön, dass ich beim Hören gleich Gänsehaut bekomme. :yes:
    Das ist Trance nach meinem Geschmack. Weiß eigentlich jemand etwas über Remixe? Hab bis jetzt nichts bei Discogs und Co. gefunden.


    -->
    Orange Sky: 5,25/6


    Second Thoughts: 4/6


    Bis dahin,
    Eardrum :huebbel:

    Zitat

    Original von daniel85
    Ich habe erstens schonmal gar nicht gesagt dass ich Religionen scheiße finde, ICH kann sie nur nicht leiden und das ist einfach nur MEINE Meinung und die steht mir auch zu ! Außerdem habe ich doch im 2. Satz von meinem Post noch ganz genau etwas dazu ergänzt : "Ich finde es toll für die Leute die sich darin wiederfinden können (natürlich ohne anderen ihren Religionskram näherbringen zu wollen), aber für mich selber hat das ganze keine Hand und Fuß". Deswegen kann ich jetzt nicht erkenne wo du in meiner Aussage Intoleranz wieder finde möchtest, da ich ja damit ganz KLAR meine Akzeptanz dafür ausgedrückt habe, ob es mir dann auch zusagt, steht doch in keinem Zusammenhang dazu!!!
    Mich würde das ja echt mal interessieren wie du auf deine Schlussfolgerung zu meinem Post kommst !?


    Es ist mir schon klar, dass es DEINE Meinung ist und die respektiere ich auch. Ich habe auch nicht gesagt, dass du veralgemeinerst oder sonst etwas in der Richtung. Aber du hast gesagt, dass "du Religionen im Generellen nicht leiden kannst" und ich sehe daraus aber keinerlei Begründung warum. Zu sagen, dass man etwas (wenn es nicht gerade um Essen oder andere banale Dinge geht) nicht mag hat für meine Begriffe nichts Plausibles. Zudem hat diese Aussage für mich einfach einen intoleranten Unterton. Sorry! Wenn dem nicht so ist, dann ist es doch OK. Deshalb brauchst du dich von mir nicht angegriffen fühlen. Dann habe ich dich einfach falsch verstanden. Dann hätten wir das wohl auch geklärt.

    Zitat

    Original von daniel85
    Nee, ich glaube nicht an Gott und kann Religionen im Generellen nicht leiden.


    Das ist ja ziemlich krass ausgedrückt, mein Lieber! Ich finde es ehrlich gesagt engstirnig, alle Menschen, die religiös sind, über einen Kamm zu scheren. Ich glaube auch nicht an Gott und stehe vielen Aspekten der Religionen kritisch gegenüber, aber gleich zu sagen, dass Religionen scheiße sind, finde ich sehr übertrieben und mal ehrlich: Du möchtest als Atheist sicher auch akzeptiert werden und viele religiöse Menschen tun das auch. Aber indem du sagst, du kannst Religionen nicht leiden, bist du in dem Sinne auch genau so konservativ und intolerant wie die Leute, die du verurteilst.
    Ich finde, dass Religionen ein enormes Interesse wecken. Es gibt so viele Traditionen und Geschichten, ob sie nun wahr oder fiktiv sind, die mich persönlich doch fesseln und mich dazu bringen, mich auch ein wenig damit zu beschäftigen. Und wie Guitar und GambaJo schon geschrieben haben, Religionen geben vielen veilen Menschen auf der ganzen Welt Kraft und Hoffnung gibt. Diese Menschen sind keineswegs hirngewaschen oder so, sondern haben sich entweder aus freien Stücken für ihren Glauben entschieden oder sie wurden von ihren Eltern so erzogen, dass auch sie daran glauben wollen.


    Zitat

    Original von daniel85
    Meiner Meinung nach hat der Mensch Gott erschaffen und nicht umgekehrt !


    Da stimme ich dir zu. Der Meinung bin ich auch. Aber wenn Menschen dennoch an Gott glauben, ist das ja ihre Sache und dem habe ich absolut nichts Negatives entgegenzusetzten. Das Einzige, was ich nicht mag, sind Leute, die versuchen, mich zu überzeugen. So geschehen gestern: Da standen zwei alte Damen von der Kirche vor meiner Tür und kauten mir ein Ohr ab, dass es doch gut für mich wäre, mich mit der Bibel und Co. zu beschäftigen. So was nervt dann doch etwas.

    Zitat

    Original von Nachtschatten
    Ich sag nur: You Can't Change Me! Der Nachfolger, der Another Chance sehr ähnlich klingt...


    Finde ich nicht. Ich fand "You Can't Change Me" zwar nicht gerade supertoll, aber wie "Another Chance" hörte der sich akut nicht an.

    Was für ein Brett! So was hätte ich von Cosmic Gate nicht erwartet. Nur weiter so, Jungs! Das ist Trance nach meinem Geschmack und dann noch diese wunderschönen Vocals *dahinschmlizt*. :)
    An den Original Mix kommt aber nichts ran, finde ich. Schon gar nicht der Remix von Estuera, der für meine Begriffe eher enttäuschend ausgefallen ist. ?( Das kann er besser.


    Whatever, für den Track gibt's folgendes:


    Original Mix: 6/6 :huebbel:
    Estuera Remix: 3,5/6
    DJ Delicious Remix: 5/6 (auf jeden Fall gelungen)


    Bis dahin,
    Eardrum :D

    Zitat

    Original von Robert Parker
    naja, wenn man Sunshine Live oder Fresh FM manchmal hört, werden solche Sachen ab und zu mal gespielt...


    Richtig! Die sind ja nun auch nich fehlerlos. Obwohl es früher schlimmer war.
    Na ja, Florida Inc. kenne ich noch ausm Fernsehen. Die haben doch damals "F**k It (I Don't Want You Back)" durch den Schmutz gezogen (also nich, dass mich das stören würde). Das Video kam jedenfalls relativ oft.


    David: Tja, finde erstmal eine Party, wo gute Musik läuft. So leicht ist das gar nicht. Und es gibt ja leider Leute, die den Unterschied zwischen Kommerz und ordentlicher Musik nicht mal mitbekommen. :autsch:

    Also Leute, die mich schon immer genervt haben: :upset:


    Special D.
    DJ Dean
    Bangbros
    Langenhagen (ganz unter aller Sau!) :dead:
    Florida Inc.
    Sunset Strippers
    Vinylshakerz
    Groove Coverage
    Rave Allstars (also mit Rave hat das nich viel zu tun)
    Blümchen (Danke für den Kirmes-Techno!)


    ...ich glaube die Liste könnte ewig so weiter gehen. Belassen wir´s mal dabei. Schlimm genug, dass es so viele von diesen Parasiten gibt. :autsch:

    Ich finde den Film auch sehr gut. Ein Film mit einer tollen Story und einem Jean Reno in seiner besten Rolle. :yes:


    An manchen Stellen ist er ein wenig komisch, aber gerade das macht den Film so interessant. Auch die damals noch sehr junge Natalie Portman hat mich überzeugt. Wie man mit 12 Jahren (oder so) schon so eine schwierige Rolle so wahnsinnig gut darstellen kann, ist schon bewundernswert.


    Alles in allem empfehle ich den Film jedem, der ihn noch nicht gesehen hat. Es lohnt sich. :D

    Zitat

    Original von S-Tune
    Tjo, den Track verbinde ich irgendwie immer mit den Anschlägen am 11. September... liegt vielleicht daran, dass zu der Zeit der Track sehr oft auf MTV lief - aber natürlich auch an der melancholischen Stimmung.
    Beim Video kann ich mich nur noch an ein Herz erinnern und ne große Stadt... :D


    Geht mir irgendwie auch so. Na ja, das Video wurde ja auch in NYC gedreht, also das könnte da auch noch reinspielen. Ich muss bei dem Track aber auch immer an meinen Trip nach London denken. Da hatte ich ihn das erste mal im Radio gehört. War noch ein paar Monate vor dem 11. September.

    Das ist ja sehr böse. Sorry, Mann! :(


    Also Trance (na eigentlich Musik an sich) hilft wirklich über einiges hinweg, aber auch da hilft manchmal alles nix. Ich wünschte ich könnte dir ein Allheilmittel nennen, aber aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es da keins gibt. Wichtig ist jetzt, dass du jemanden zum Reden hast und dir deine Freunde zur Seite stehen. Versuch einfach dein Leben so normal wie möglich weiter zu führen und lenk dich mit Hobbys usw. ab. Das ist dann schon mal ein kleiner Schritt, um die "Überbrückungsphase" zu beschleunigen.

    Zitat

    Original von hammer
    offtopic
    Eardrum: Das von dir benutzte "Tearjerker" ist ja mal wirklich einer der schlimmsten Anglizismen, die mir in letzter Zeit begegnet sind. Bei solch einem Wort stellen sich mir echt alle Haare zu Berge - und machen mich dabei um einige Zentimeter größer... :happy: Sorry, das musste ich jetzt aber mal los werden!
    offtopic


    :D Ob das nun ein Anglizismus ist, weiß ich nicht, mir ist bloß das deutsche Wort nicht eingefallen! :D
    Aber freut mich, dass es dich nicht kalt gelassen hat. *rofl*

    Stimme aboult zu. Wunderschöner Track von Roger Sanchez. Das Video fand ich damals schon richtig toll und der Track ist bei Liebeskummer ein richtiger Tearjerker. :shy:
    Einer meiner Favorites aus dem Housebereich, nagut, da ist Roger Sanchez sowieso einer der Kings. :yes:


    6/6


    Bis dahin,
    Eardrum :huebbel:

    Zitat

    Original von DoubleUS
    Vermutlich werden mich jetzt alle hassen, aber ich kann diesem Track einfach nichts abgewinnen.


    8o 8o 8o Ahhh - Schock!!! Mein Kreislauf! HILFE!!!!!!


    Nee :D, jeder hat ja zum Glück einen anderen Musikgeschmack. OK, von der Idee her wirklich keine Meisterleistung, da stimme ich voll und ganz zu, aber von der Umsetzung her eine absolute BOMBE! :huebbel: Ich liebe den Track. Da stimmt einfach alles. Das ist Euphorie pur.


    --> 7/6 :yes:

    Start: 22:00 Uhr


    Mainfloor: Talla 2XLC, Tillman Uhrmacher, DJ Yves, Aries 52


    Clubfloor: C.H.R.I.S., Patrick Franke, Steve Dixon


    Eintritt: 7 Euro


    Hört sich ja erstmal nicht schlecht an, auch wenn Tille nich wirklich mein Fall ist, aber fand Talla bei UNITED in Hannover schon cool. Also den würde ich mir sicher nochmal anhören.


    Weitere Infos hier.

    Zitat

    Original von Skuz
    hör die giuseppe ottaviani solo an und deine Trauer wird wie weggeblasen sein, da er es war, der maßgeblich den Sound von NU-NRG beeinflusste.


    Finde ich auch! Sein Style unterscheidet sich nicht maßgeblich von dem, den Nu NRG hatten. Und die Qualität hat unter der Trennung auch kein bisschen gelitten. Wenn ich mir "Linking People" oder "Through Your Eyes" von Giuseppe anhöre, kriege ich Gänsehaut. Der Mann kann was. :yes:
    Sicher, Nu NRG haben einige Hammer-Tracks wie "Dreamland" oder "Free Fall" produziert, die ich auch heute noch supergern höre, aber was nicht geht, das geht halt nicht mehr. Und eh die beiden wegen Meinungsverschiedenheiten nur noch Mist produziert hätten, ist doch Giuseppe Ottaviani auf Solopfaden ein Segen. :D


    Bis dahin,
    Eardrum :huebbel:

    Ich finde auch beide Versionen usrt geil. Die 2006er hat nur kleine bemerkbare Veränderungen, steht dem Original aber in nichts nach: traumhafte Melodie, drückende Bassline und ein sehr emotionaler Aufbau. Richtig schöner Trance! :yes:


    Alt und neu: 6/6 :huebbel:


    Bis dahin,
    Eardrum :D

    Es gibt auch noch einen Track namens "Dark Inside" von V-Sag meets dPen. Sehr schön progressiv mit einer tollen Melodie. Ich frage mich, warum man so wenig von diesem Artist hört. Um es mit Guitars Worten auszudrücken: Ist ja mal ein ordentlicher Geheimtipp! :D


    Bin gespannt, was da in Zukunft noch so kommt.