Beiträge von Armas

    Eigentlich läuft diese Saison alles so wie im letzten Jahr. Hamilton, Button, Alonso und Webber sind nahezu gleichauf und tauschen fast Rennen für Rennen die Positionen in der Gesamtwertung. Was bei Vettel gegenüber dem letzten Jahr anders ist: Er fällt einfach nicht mehr aus. Während er letztes Jahr bei drei Rennen noch in Führung liegend ausgeschieden ist und sich einmal ein zu hartes Duell an der Spitze mit Webber geliefert hat, passiert sowas dieses Jahr nicht mehr. In den Rennen, in denen andere vor ihm fuhren, oder ihn überholten, hat er einfach keinen Mist mehr gebaut, sondern danach noch so viele Punkte wie möglich mitgenommen. Dadurch kommt jetzt dieser große Vorsprung zustande. Rechnet man diese drei, vier Rennen in 2010 dazu, sieht das Bild für letztes Jahr fast genauso aus. Sehr gute Disziplin! Hätte Hamilton sowas in der Art, wäre er auch weiter vorne.

    Heute veröffentlicht:


    Der 2011er Armas-Remix mit den ausgiebigen Vocal-Parts vom norwegischen Sternchen Eliza ist jetzt auf Beatport und co. zu haben. Freut mich persönlich sehr, dass nun endlich auch eine Version mit den Vocals erschienen ist. Mir selber haben sie immer sehr gefallen und da war es schon schade, dass sie nicht mit auf die ursprüngliche Platte kamen. Die Version steht auch in leicht gekürzter Form auf Youtube:


    baton & lowell - she died in paradise (armas feat. eliza remix)
    https://www.youtube.com/watch?v=5NJPj0uvghM



    Der zum Remix gehörige Entstehungsthread findet sich hier: She Died In Paradise (with Elisa) [Armas 2011 Edit] + Armas Mental Religion Remix [2004]!



    Viele Grüße,
    Armas

    Heute ist mein 2011er Remix mit den Vocals im Rahmen einer Compi auf Beatport und Co. erschienen. Passend dazu gibts hier ein kleines Youtube-Video (mit allen weiteren Infos).


    baton & lowell - she died in paradise (armas feat. eliza remix)
    https://www.youtube.com/watch?v=5NJPj0uvghM


    EDIT:


    und hier ist ein Youtube-Video vom "Mental Religion Remix":
    baton & lowell - she died in paradise (armas mental religion remix)
    https://www.youtube.com/watch?v=pYohs31jr4g




    Viel Spaß damit und viele Grüße,
    Armas

    Der Mix hier ist ganz ordentlich (ist ja auch ohne die lächerlichen Vocals):



    Chicane - Going Deep (VillaNaranjos Remix)
    https://www.youtube.com/watch?v=m8hlLN6M0Rk



    Insgesamt muss man sich bei der Kombi Original-Mix und Video trotzdem fragen, wer dem Nick Bracegirdle ins Hirn gesch***en hat.


    Passt überhaupt nicht zu seinem Image, was er hier abliefert. Das ist als ob ein angesehener Forscher urplötzlich nur noch aus der Bild-Zeitung zitiert (oder in dem Fall hier aus der Coupé).

    Zitat

    Original von Pieter Baton
    Ich hab da kein Problem mit. Foto wird per E-Mail verschickt....


    vom ipod aus??


    Zitat


    Kein problem, mit dem Personal Hotspot eben wlan einrichten (ein klick) und zack klappt alles.


    kannste mit dem samsung smartphone auch machen. deswegen braucht man sich nun kein apple kaufen.

    Zitat

    Original von Pieter Baton
    naja, ich hab mich früher auch gegen Apple gewehrt....bis ich tatsächlich damit gearbeitet habe. Und mir kann man mit anderen System echt fern bleiben. Egal ob PC, Laptop oder Handy.....
    Ich hatte noch nie so wenig Probleme wie mit Apple. Alles andere wirkt einfach immer wie ein Kompromiss.
    Es hat halt einfach nur Vorteile wenn alles aus einer Hand kommt.


    Ich bleibe bei meinem 4er iPhone und werde dann zum übernächsten Wechseln (6er oder wie auch immer es dann genannt wird).



    Was mich nervt, ist das Apple-Korsett. Ich brauche nur nach einer ganz einfachen Funktion fragen und schon liegen Steine im Weg:


    Ein Freund hat ein Bild auf seinem Ipod/Iphone. Das möchte ich mir schnell auf meinen Laptop ziehen.
    - geht nicht schnurlos
    - geht nicht ohne Installation zusätzlicher Software


    Mit sowas kann ich nicht arbeiten.

    hm... also ein track in dem jetzt nicht so super viel spuren sind, ist zum beispiel: boys nioze - yeah. da fehlen dir dann zwar die weiblichen "yeah" vocals, aber ansonsten ist das glaub ne gute übung!

    Zitat

    Original von PhilippeM
    so, ich hab mal mein preview überarbeitet:


    Philippe Meister - Near Futute (Original)


    verkaufsmaterial? ( jetzt kommt krasse kritik :P ) nur zu ;) kann nur lernen.


    Also es klingt auf jeden Fall sauberer als die letzten Sachen. Mir persönlich fehlt allerdings noch ne ganze Menge, damit ich mir einen Song von dir nochmal anhöre. Das liegt zum einen daran, dass dieser Track hier beispielsweise (wie die anderen auch) gar keinen besonderen Wiedererkennungswert hat. Die eigentlich wichtige Songidee fehlt. Du machst drei, vier Harmoniewechsel, die sehr stark nach den Tracks klingen, mit denen elektronische Musik vor ein paar Jahrzehnten angefangen hat, was sich heute aber einfach nur altbacken anhört. Damit variierst du dann ein bisschen bei der Notensetzung und zack, fertig. Aber sowas ist ja noch kein Track. Das ist eher so ne Art Übung a la "kann ich den Synthie so bedienen, dass er macht, was ich mir vorstelle".


    Ich denke, dass wir von "Verkaufsmaterial" nicht reden brauchen. Ist auch vollkommen normal. Der durchschnittliche Produzent hat sicher hunderte von Tracks gemacht, bevor dann mal etwas dabei rauskam, was tatsächlich Veröffentlichungspotenzial hatte. Ging uns hier allen so und ist bei den meisten anderen sicherlich genauso.


    Ich würde dir empfehlen, mal mehr Abwechslung rein zu bringen. Nimm mal ein paar andere Sounds. Bau mal einen Track nach, der dir gefällt, und zwar so gut wie möglich! Sowas bringt dich wirklich weiter!

    Find den Track eigentlich sehr schön. Melodie gefällt mir auch. Bass geht irgendwie ein bisschen unter. Auf Dauer würde ich mir an deiner Stelle nicht die Länge meiner Breaks durch die verfügbaren Drumsamples diktieren lassen. Von der Komposition her gute Arbeit!

    jetzt hast du im aufbau noch ein paar piano akkorde ab 1:55 eingesetzt, die dann später nicht fortgesetzt werden. die irritieren etwas, würde ich wieder rausnehmen. dann bin ich mir auch nicht sicher, habe aber den eindruck, dass das break jetzt länger ist als vorher. fand ich in der ersten variante schlüssiger. der breakbeat part ist ganz nett angelegt, kommt mir aber an der stelle wo du ihn hingetan hast nicht ganz so passend vor. ich würde sagen bei dem track ist weniger mehr. hinten raus hört alles etwas plötzlich auf, da könnten die übergänge noch geschmeidiger sein. ansonsten natürlich weiterhin ein sehr schöner track, aber meiner meinung war die 1. version gerade was das arrangement betrifft schon ganz nah dran an der perfektion.

    Zitat

    Original von DaveDowning
    das war wohl die letzte "sea of love", zumindest von diesem veranstalter....


    Der hat jetzt ein Interview in der Badischen Zeitung gegeben. Zitat: "Wo ich für Sachen verantwortlich bin, stehe ich dafür gerade". Ich bin mir nicht sicher, ob das die letzte Sea of Love war. Aber eventuell bleibt die ganze Sache nächstes Mal am See und kommt nicht auch noch in die Stadt (dabei gabs ja anscheinend vor allem die ganzen Probleme). Am See war nämlich aus meiner Sicht auch alles voll in Ordnung.


    http://www.badische-zeitung.de…ein-und-rechtfertigt-sich

    Zitat

    Original von DaveDowning
    sea of love scheint ein ziemlicher fail gewesen zu sein, wenn man so zeitungsberichte von beinahe-massenpanik sieht und mal auf die facebook seite schaut...


    Kann ich nicht bestätigen. Ich war mit ein paar Freunden da, fands ziemlich geil und auch ordentlich organisiert. Wenn man ein bisschen aufmerksam war, hat auch alles einwandfrei geklappt (ist aber natürlich einfacher, wenn man hier wohnt). Dem Großteil der Leute müsste es eher gut gefallen haben.


    Herausragend von den Mainacts war Moby (absolut ultra) und Tiesto (das er mal dort auflegt, wo ich meine Fahrradtouren mache, hätte ich auch nicht erwartet..). Bei David Guetta waren die Bässe irgendwie zu laut und haben die Tracks etwas weggefressen. Paul Kalkbrenner war mir persönlich zu uninspiriert (vielleicht war es dem noch ein bisschen zu früh). Auch noch fett am Abend: Moonbootica (die haben ganz böse gefetzt, genau richtig zu so später Stunde, wo die Beine eigentlich schon garnicht mehr so recht wollten).


    Mir war es die Sache insgesamt auf jeden Fall wert, würde es auch wieder tun!



    PS. Im angehängten Bild steht Tiesto auf der Bühne bei uns in Freiburg.

    Ich finde den Track insgesamt gut. Schön sinnvoll aufgebaut, coole Plucks, alles sehr ordentlich. Kritikpunkt sind ganz klar die Vocals. Klingen völlig unpassend, zu sehr nach Oper, zu dünn und zu wenig "hauchig". Würde ich entweder weglassen oder mit einer besser zu Trance passenden Stimme nochmal aufnehmen.


    Viele Grüße,
    Armas

    Zitat

    Original von mar she


    gut, dass ich mal latein in der schule hatte. :D



    Statistik hätte eventuell sogar noch eine Spur mehr geholfen.




    *...noch jemand Nachos mit Salsa-Dip?*

    Ich denke du weißt schon was du tust, klingt saumäßig fett. Hab da jetzt nicht viel auszusetzen, nichts, um genau zu sein. Ich würde sagen machs fertig und versuch dein Glück. Schon witzig, du möchtest ein bisschen Feedback von Tranceleuten haben und setzt hier dann erstmal locker ne dicke Definition von Trance rein! Meiner Meinung super gemacht, ordentlich zu Ende produzieren und vor allem abmischen, klingt noch etwas zu Hell!


    (Das ist mit Sicherheit nicht dein erster Versuch ;) )


    Viele Grüße,
    Armas

    Ja. Ziemlich easy und cool, vor allem wenn man mal mit möglichst wenigen Spuren was brauchbares machen möchte. Interessant ist dabei, wie die Kick-und Bass-Spur nochmal gemeinsam durch eine Masterspur geschoben werden.

    Mit welchem Programm (etc..) arbeitest du? An manchen Stellen hören die Sounds so plötzlich auf, dass ich mich gerade gefragt habe, ob du da Samples benutzt und abgeschnitten hast (Beispiel: 5:37). So zwischen 2:30 und 2:45 klingts irgendwie schief, möglich, dass der "Swosh" Effekt das auslöst (oder das gegatete Element). Mal davon abgesehen, dass beim Einsatz bei 7:20 der Bass einmal volle Kanne durchklonkt, weil er entweder zu laut ist oder nicht gesidechained wurde (oder auch weil dort noch so ein Knall-Effekt mit ähnlichem Frequenzbereich wie dein Bass eingesetzt ist), stimmt danach im Part so ab 7:28 beim zweiten Wechsel irgendwas mit den Bass-Noten nicht (eventuell vergessen nen Halbton weiter runter zu gehen oder sowas?).


    Insgesamt sind mir hier vor allem die Übergänge noch viel zu sehr "mit der heißen Nadel gestrickt". Ein gutes Beispiel ist da auch 10:05-10:07, wo ein Pad-Sound vom vorherigen 16er Block noch ne halbe Sekunde in den nächsten reinwischt und dann einfach unerwartet aufhört. Da sind dann noch wichtige Feinheiten zu erledigen, es muss Lautstärke-Regelung automatisiert werden, außerdem Hall und Delay-Effekte drüber. Grundsätzlich klingt das hier ansonsten nicht übel!

    Bitte nicht ganz ernst nehmen:


    Frage: ...wann weiß man, dass die kreative Pause noch nicht lang genug war?
    Antwort: wenn man sich hinsetzt und so ein Track rauskommt!


    ;)


    Also die Nummer ist jetzt in meinen Ohren nicht so doll. Klar sind ein paar nette Spielereien und Effekte drinnen, aber insgesamt ist das ein ziemliches Kraut und Rüben. Wahrscheinlich auch der Grund, warum es schon 40 Leute angehört haben, aber noch keiner was geschrieben hat.


    Aber ich gehe mal davon aus, dass du das Ding selber nicht ganz so ernst genommen hast (deswegen wohl auch der lachende Smiley im Titel).


    Gruß,
    Armas

    @ Sophie


    Gute Anmerkungen, seh ich ähnlich und passe es noch an. Witzig, dass du fragst wie man solche Musik macht. Mir fällt es ehrlich gesagt auch nicht so leicht. Ich denke das liegt daran, dass wir Trance-Leute die Tracks ganz gerne überladen und dass muss man sich hierbei erstmal abgewöhnen.



    @ Steve


    Ja, in dem Fall wurde alles in einer langen langen Nachtschicht zusammengebaut. Ich hab hier aber auch Sachen, mit denen ich 2009 angefangen habe und immernoch nicht fertig bin...



    Also wenn euch spontan ein paar Label-Namen einfallen, dann lasst die hier ruhig mal fallen. Weil, ohne größere Anhaltspunkte nach dem passenden Label zu suchen macht so wenig Spaß (und @Sophie, ich hab mal recherchiert: die Labels, auf denen Benz & MD oder Pablo Roma veröffentlicht haben sind sowas von mausetot).

    Ja vielen Dank für das Feedback! Was das verhökern angeht: Wäre natürlich auch ne Möglichkeit, daran hatte ich jetzt noch nicht unbedingt gedacht. Ich bin in letzter Zeit ein bisschen schlecht informiert, was die Labels angeht. Weiß jetzt garnicht genau, welches Label für diesen Style hier in Frage kommt!?





    PS. Du kannst mir ja mal deine E-Mail Adresse in eine PN schreiben..

    Ich würde dir empfehlen, bevor du jetzt 20 "Tracks" oder "Previews" von dieser Sorte hier machst und postest, erstmal einen "richtigen" zu machen. Also von A-Z durchproduzieren, mit allem was dazugehört. Im Endeffekt ist das, was du hier postest ja eigentlich eine Idee für eine Spur, die festgehalten wurde.


    Typisch ist es, gerade wenn man anfängt mit dem Produzieren, dass man eigentlich nicht genau weiß, wann man mit seinem Song fertig ist. Schließlich sagt es einem ja auch keiner. Eine Möglichkeit wäre dann, dass du dir einen fertigen Track von irgendwem suchst, der ähnliche Musik wie du macht, und den Song dann genau mit dem, den du gemacht hast vergleichst. Achte genau auf die Unterschiede um zu sehen, was dir noch alles fehlt. Denn jetzt im Moment, um auch auf deine Frage einzugehen, was noch alles reinkönnte, kann man sagen: Da kann noch so ziemlich alles rein. Bisher haben wir einen recht unspektakulären gephaserten Saw-Sound, mit einer Melodie, die schon ungefähr 1000 mal irgendwo vorgekommen ist und es gibt noch wenig, was diesen Track wiedererkennbar macht.


    Ok, ein paar Sachen hab ich upgedated! Vor allem, weil die 2004er Version in vielerlei Hinsicht nicht besonders gut klingt. Und da ich nun nicht mehr wie damals auf die hölzernen Reason-Tools angewiesen bin, kann ich die Sachen mal so anlegen, wie ich es damals eigentlich gerne gemacht hätte. Eigentlich hast du sie alle gesagt. Neue Bassdrum (wobei sie der anderen sehr ähnlich ist), ein bisschen Sidechain, Vocals zum einen neu effektiert und hier auch endlich mal nicht mehr schief gesungen [dank Melodyne] (das war einer der Gründe, warum wir sie nicht genommen hatten, Aufnahme war schlecht). Ein neues Basselement mit Quinte gibts eigentlich nicht, vielleicht ist irgendwas jetzt ein bisschen lauter als in der ursprünglichen Version. Dafür haben ein paar Synths Verstärkung bekommen.

    Ich hab heute wegen der unten stehenden Anfragen nochmal die alte Version von meinem Mental Religion Remix rausgekramt und per Rewire durch Reason und Ableton gejagt.


    Zitat

    Original von schiller
    Besonders der Armas Mental Religion Mix ist fett. Kann man den jetzt mal in guter Qualität bekommen Armas? Bei mir liegt der immernoch in 80kbps auf der Platte und das hört man leider auch :hmm:
    Wäre sehr geil :yes:


    Zitat

    Original von Solar Spectrum
    Ja, mach das mal bitte, Armas, den Armas Mental Religion Remix hab ich mir damals ja schon sehnlichst in guter Qualität gewünscht, weil er einfach top war und ist! Einzig die 80kbps sind eine Schande für dieses Meisterwerk! :D


    Ihr könnt euch den Mix nun auf meiner Soundcloud-Seite ziehen:


    MP3, 320 Kbits, 8:40. Version von 2004.



    Baton & Lowell with Elisa - She Died In Paradise (Armas Mental Religion Remix)
    Link zu Soundcloud




    Viel Spaß!

    Zitat

    Original von Adajio
    Wieso muss ich zwangsläufig an "Aruna and Mark Eteson - Let Go" denken?? :D


    Keine Ahnung, habs mir gerade nochmal angehört, finde es mäßig ähnlich ;)


    Zitat

    Original von Adajio
    Mal ne Frage, wie kommt der Plucksound (deswegen wohl die Erinnerung an Leto Go) zustande, Sylenth? :huebbel:


    Den kriegt man mit Sylenth auf jeden Fall genau so auch hin, ja. Hier ist er aber aus dem z3ta.

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass das Metrum in Zukunft die Antwort auf solche Fragen geben wird. Hatte zwar leider noch keine Zeit es zu testen, aber man ließt viel positives Feedback. In letzter Zeit benutze ich meistens Kombinationen von verschiedenen Kicks (getrennt nach Frequenzen); die meisten davon kommen aus den bereits genannten Sample-Datenbanken, ganz selten wird auch mal was aus einem fertigen Track geschnitten und mit eingebaut.

    Zitat

    Original von Traumwandler
    Wenn Du geschrieben hättest in welcher Presikategorie wir uns bewegen sollen wär Dir vermutlich mehr geholfen.


    Das ist mir zunächst mal egal. Mich interessiert eher, wer was benutzt, und warum. Die bisherigen Antworten fand ich auch schon sehr hilfreich! Altiverb hab ich mal ausprobiert, finde es aber irgendwie zu sperrig für den alltäglichen Einsatz. Das ist schon ein wahrer Koloss. Als nächstes probiere ich mal deinen anderen Vorschlag aus.

    Ich bin schon seit einer Weile auf der Suche nach einem neuen anständigen Reverb-Plugin. Deswegen würde mich mal interessieren, worauf die Tranceforum-Produzenten schwören, wenns ans Basteln von Hall-Effekten geht.


    Bei mir:


    Kopfhörer = ganz ok
    Lautsprecher = hell und flach, kaum Bass
    Monitore = tickt auch zu hell



    Ich denke das man insgesamt noch einiges rausholen kann. Gerade beim Zusammenspiel Bass-Kick ist viel Luft nach oben (Vasaris hat da schon ganz gute Hinweise gegeben).

    Zitat

    Original von schiller
    Besonders der Armas Mental Religion Mix ist fett. Kann man den jetzt mal in guter Qualität bekommen Armas? Bei mir liegt der immernoch in 80kbps auf der Platte und das hört man leider auch :hmm:
    Wäre sehr geil :yes:


    Dann müsste ich die alten Sachen noch mal rauskramen. Wenn ich demnächst Zeit hab, mach ich das mal.


    Vasaris: Freut mich, dass es dir gefällt. Meinst du mit oldschool die Sounds oder den Aufbau des Tracks?


    Nils van Bruuk: Ich gebe Bescheid!