Beiträge von DJ Dick-t

    Hallo Trance-Gemeinde,


    bin heute auf eine (für mich) unglaubliche Uplifting Nummer gestoßen. Es handelt sich um die 2-Track-EP von Tiddey, erschienen auf ASOT


    Artist: Tiddey
    Label: A State Of Trance
    Source: Audiojelly
    Release: 18.05.2009
    Genre: Trance


    Tracklist:


    1. Forgiven Lies 6/6
    2. Savage Emotions 6/6


    Die "A-Side" beginnt von Anfang an mit ordentlich Druck und animiert gnadenlos zum Fußwippen. :D Nach 1:25 min setzt dann auch allmählich die Melodie ein, die einen dann gar nicht mehr loslassen will. Für mich z.Zt. eine der stärksten Uplifting-Nummern überhaupt, hab' mich sofort "verliebt". :shy:


    Die sog. "B-Side" brauch sich allerdings und überhaupt nicht verstecken. Ebenso pulsiv und mit einer unglaublichen Melodie durchzogen könnte man diese Nummer auch als Fortsetzung zu "Forgiven Lies" betrachten.


    Das gesamte Release ist wirklich gelungen, lediglich die "Vocal Version" von "Forgiven Lies" mit Tiff Lacey fehlt mir hier. *kuckst du hier*
    Hat da vll. jemand Infos zu, ob diese noch released wird???

    ..::TOP 10 im März::..


    01. Andrelli feat. Hila - What's going on (Vast Vision Remix)
    02. Derelict - Iwo Jima (DJ Eco Remix)
    03. Erik Hakansson - Summer Vibe (Original Mix)

    04. Rafael Frost - Red (Ferry Corsten Remix)
    05. Stacker & Detune - Rosary (Original Heatbeat Mix)
    06. Dash Berlin - Man On The Run (Original Vocal Mix)
    07. Matt De Vries - Signature (Arcane Melody Remix)
    08. Hensha pres. Lost Sequence - Monday Delay (Arctic Moon Remix)
    09. Manuel Le Saux - Reflex (Activa Intro Rework)
    10. Matt Cerf - Let Me Breathe (Bissen Remix)


    ..::Classic Tune im März::..


    Plastic Boy - Live Another Life (2003)

    Lieber später als nie ... meine Top 10 vom Februar :D


    01. Roger Shah pres. Savannah - Body Lotion (Jorn van Deynhoven Remix)
    02. Adam Nickey - Slider (Sean Tyas Remix)
    03. Andy Blueman - Neverland
    04. Andy Blueman - Everlasting
    05. Broning - Nostalgia (Ex Driver Remix)
    06. Lukas P - Fast Life (Original Mix)
    07. Push - Interference (Original Mix)
    08. Robert Gitelman - Tamam (Original Mix)
    09. Suncatcher pres. Sensu - Seabreeze (Original Mix)
    10. Jitterbug feat. Vee Scott - Restored (Club Mix)

    Polarkreis 18 passt ja eigentlich nicht so in dieses Forum, aber auf der neuen Single "The Color of Snow" ist ein wirklich gelungender Remix made by Schiller der Vorgängernummer "Allein allein" drauf.


    Hörprobe


    Ok, man muß auch die Musik von Schiller mögen und natürlich auch das Lied kennen, aber für mich ist das ein wirklich gelungendes Meisterwerk geworden. Läuft bei mir im Moment rauf und runter. :D

    Was denn hier los, noch kein Hinweis auf die neue Push :gruebel:


    Track: Interference
    Artist: Push
    Label: Club Elite
    Cat Number: CLEL033
    Release Date: 23 February 2009
    Quelle: AudioJelly


    So dann...für all diejenigen, die den Sound nicht mögen, brauchen hier nicht weiterlesen. Denn auch Interference klingt nunmal ganz typisch "Push-like". :D
    Das Original ist und bleibt die "normale" Nummer von den Versionen und bringt den typischen Sound mit der eingängigen Soundlinie bestens rüber. Der Club Flow Remix ist dann die etwas härtere und somit clubtauglichere Version, wobei mir Diese gegenüber dem Original Mix nicht ganz so liegt (die hohen Strings drücken sich zu sehr in den Vordergrund).
    Der Sean Tyas Remix ist mein absoluter Favorit! Trotz des typischen Tyas-Sounds merkt man, dass es sich um eine Push-Nummer handelt. Wird sich auf jeden Fall unter meinen TOP 10 des Monats ansiedeln!
    Insgesamt bekommt das Release eine 5/6, weil halt eben "nur" typisch Push und nichts weltbewegendes.


    Original Mix: 5/6
    Club Flow Remix: 4,75/6
    Sean Tyas Remix: 5,25/6

    Artist: Lucas P
    Track: Fast Life
    Label: Crystal Clouds Recordings
    Cat Number: CCR018/27022009
    Release Date: 27 February 2009
    Quelle: AudioJelly


    Bin mal wieder beim stöbern im "Plattenladen" auf eine neue Nummer von einem mir eher unbekannten Künstler/Produzenten gestossen. Jedenfalls sagt mir der Name Lucas P noch nichts, und auch Google gibt nicht viel Preis. Soviel dazu.


    Bei der Nummer handelt es sich um eine (wie ich finde) recht schöne Trance-Nummer mit einer zwar eintönig aber wohlklingenden Melodie. Insgesamt gibt es neben der Original Version noch 2 weitere (Re)Mixe.


    Der Drado Team Remix ist der verspielteste Mix von allen Versionen und liegt mir am meisten. Der Fernie Remix hat nur unwesentlich das Original verändert, kommt gegenüber dem Original Mix etwas (die Betonung liegt auf "etwas") clubbiger (härter) rüber.


    Insgesamt gebe ich dem Release eine 5/6, nichts wirklich vom Hocker reissendes, aber ein solides Trancestück zum gerne anhören. ;)

    N'abend zusammen,


    endlich ist es soweit. Eine der geilsten Nummern vom Magic Island Album wurde heute veröffentlicht.


    Artist: Roger Shah Pres Savannah
    Title: Body Lotion
    Genre: Trance
    Record Label: Magic Island
    Catalogue Number: MAGIC006
    Release Date: 02.02.2009
    Download Store: http://www.audiojelly.com/singles/219003


    1. Body Lotion (Amex Remix) 6/6
    2. Body Lotion (Evangelos Big Beach Remix) 5/6
    3. Body Lotion (Jorn Van Deynhoven Remix) 6/6 TOP
    4. Body Lotion (Ramiro Puente Rabbit Chaser Remix) 5/6
    5. Body Lotion (Inspirations Mix) 5/6


    Besonders der Jorn Van Deynhoven Remix macht aus der eher ruhigen Nummer eine tanzbare Clubnummer. Und der Break ab 2:30 vermittelt schon fast Gänsehaut-Feeling, bevor er dann wieder ins feinste Uplifting wechselt. Mit etwas weniger treibendem Beat geht der Amex Remix ins Rennen, etwas ruhiger, aber trotzdem Clubtauglich. Insgesamt super Remixes eines bisher schon unglaublich schönen Tracks, der im Original eher zum Träumen anregte bisher, jetzt auch mal den Fuß zum wippen anregt. :D

    *hust* Wenn man bedenkt, dass die CD Magic Island - Music for balearic people bereits im November 2008 erschienen ist, ist dieser Track ja nicht mehr ganz sooo neu :D
    Aber bin echt gespannt, welche Tracks es noch schaffen veröffentlicht zu werden. Zuletzt kam ja Savannah "Body Lotion" in den Genuss einiger Remixes und einer eigener VÖ.
    Ansonsten eine sehr schöne Nummer. :yes:

    Generell gefällt mir diese Nummer ganz gut, liegt mir ähnlich wie schon Radio Crash, klingt halt wie der "alte" Ferry. :D
    Freu mich auf den Push Remix, mal schauen wie's wird. Der Super 8 & Tab Remix macht auf jeden Fall 'nen guten Anfang in der Remix-Reihe, Duderstadt ist nicht sooo meine Wellenlänge, werd' dann aber trotzdem reinhören.
    Beide Mixe (Original & Super 8 & Tab) bekommen eine 5/6 von mir.

    Hab für Dash Berlin gevotet, auch wenn's nicht unbedingt der Hammer ist. Aber da es als "Tune of the Week" beim Armin war, gibt's dafür auch meine Stimme. :D

    01. Avenger - Climax (Lightened Mix)
    02. Andy Moor feat. Carrie Skipper - So Much More (Original Mix)
    03. Simon Patterson - Us (Paul Miller Mix)
    04. Sunlounger - Lost (Club Mix)
    05. Will Holland feat. Yana Kay - Tears In The Rain (Alex M.O.R.P.H. B2B Woody van Eyden Remix)
    06. Front - Cosmic Winter (Original Mix)
    07. M&M Project pres. Legacy Trail - Legacy Trail
    08. Bas & Ram vs. Ralph Novell - Younique (Original Mix)
    09. Samara - Verano (Fast Distance Uplifting Mix)
    10. Ronald Van Gelderen - Rush (Original Mix)

    Hallo Trancegemeinde,


    beim stöbern in diversen OnlineStores bin ich heute auf folgende Nummer gestossen:


    Artist: M&M Project pres. Legacy Trail
    Label: Trancesphere Records
    Release: 23 January 2009


    Insgesamt befinden sich 4 Tracks auf dieser EP:


    1. Legacy Trail --- 6/6
    2. Distant Planet --- 4/6
    3. Conflict --- 3/6
    4. Digital Reflection --- 3/6


    Die Nummer Legacy Trail hat mich am meisten begeistert, was mich dann auch zum Kauf animierte. Legacy Trail hat ordentlich Schwung und steigert sich nach dem ruhigen Mittelpart nochmal so richtig in Extase. Ist auch gleichzeitig die beste Nummer von den Vieren. Der Rest, besonders Conflict und Digital Reflection, bewegt sich mehr so im Mittelfeld und klingt doch etwas zu eintönig.


    Hörproben gibts u.a. bei AudioJelly.

    Hab meine Stimme der Frau Suryanto gegeben. Aber nicht, weil mir die Nummer gefällt, sondern wegen dem Abwechslungsreichtum der Mixes.
    Ansonsten ist die Auswahl sehr bescheiden, nichts nach meinem Geschmack. :sleep:

    Zitat

    Original von Hegel


    Mein absolutes Highlight der Seite, war Dream Dance damals schon so wie heute? ;-).


    Die Soundschnipsel klingen nach tollen Breaks, was am Ende bei rumkommt, wird sich zeigen. Schlecht wird es aber bestimmt nicht.


    Hehe...also offen gesagt ist die Dream Dance Reihe eigentlich heute besser, wenn man von der 1. CD mal absieht. Auf der 2. CD befinden nicht mehr oder weniger non-commercial-tracks drauf, wenn auch nur in gekürzter Version. Allerdings sind die Sachen dann auch nicht mehr so taufrisch. :D


    Zum Thema: Freu mich drauf, die kurzen Schnipsel machen Lust auf mehr. Bekomm' ja jetzt immernoch nicht den Daniel Kandi Rmx von Time to Rest aus den Ohren. Aber vorerst heisst es abwarten und Tee trinken.

    Ohje, bin erst jetzt auf diese Nummer durch TotW aufmerksam geworden. :autsch:
    Klingt auf jeden Fall sehr gut, is' mal wieder einer der Scheiben, wo mir sogar der Paule-Remix gefällt. :D


    Original Mix 5/6
    Paul van Dyk Remix 5/6
    Neal Scarborough Remix 6/6

    Hab folgende Info gefunden:


    Artist: Majai
    Title: Phoria
    Label: Tetsuo Music Germany
    Format: 12"
    Released: 26 May, 2008


    Tracklist


    A1. Phoria (Elevation Remix)
    A2. Phoria (Airbase Remix)
    B1. Phoria (DJ Shah Remix)
    B2. Phoria (DJ Shah Dub)


    Hier kann man auch reinhören. :D


    Insgesamt gibt's von mir 'ne 5/6 Wertung

    Naja, für mich klingt diese Nummer wie eh und je. Die Melodie geht zwar ins Ohr, allerdings nach mehrmaligem hören auch schon wieder auf die Nerven. Sorry, gibt deshalb nur 'ne mittlere Wertung :no:


    Original Mix 4/6
    Martin Roth Edit 4/6
    Martin Roth & Paris Nova Remix 5/6

    Zitat

    Original von Trance Freak
    Die neuen Mixe gefallen mir gar nicht. Total überflüssig.


    Ich schliesse mich dem an. Das Original ist und bleibt unübertroffen und kann man auch heute noch "gut" hören. :D


    Für mich ist es eh recht interessant, wenn sich Elemente der Klassik mit Trance verschmelzen, allerdings gibt es auch hier Ausnahmen. Hier kann man sogar noch die älteren Generationen mit begeistern. :D

    Hm...konnt mich diesmal nicht ganz entscheiden. Aber...


    1. "Manuel le Saux - Waterfall" knapp vor
    2. "The Gift - Blue lights"


    Die "Dennis Sheperd - Infinity" hab ich noch nicht gehört, kann ich daher nicht bewerten.
    Die anderen beiden Nummern sagen mir nicht so zu. :no:

    Also jetzt kann es doch auch temperaturtechnich etwas wärmer werden, für die richtige musikalische Untermalung ist gesorgt. Habe die Nummer im Radio Edit bereits vor ein paar Tagen im Internet gehört, und war da schon begeistert. Nun liegen mir auch die anderen Versionen vor. :D


    AvB's Radio Edit: 5/6
    AvB's Extended: 5/6
    AvB's Universal Religion Rmx: 4/6
    Shah's Magic Island Mix: 6/6


    Da konnt ich mich nicht mehr halten, der Mix von Shah begeistert mich als "Nicht-Shah-Fan" ungemein. Bietet noch ein Stück mehr als die Armin-Versionen (dafür hat mich Armin immernoch mit seiner "If U Should Go" Nummer ;) ). Besonders die Strings ab ca. 3:20 bzw. ca. 5:00 gehen voll unter die Haut, dazu die Vocals - einfach GEIL!!!

    *peinlich* Ich habe den Track heut' zum ersten Mal gehört und muß sagen...1A erste Sahne.


    Hab ihn mir als Dub und Vocal erstmal über iTunes besorgt, aber die Vinyl ist schon bestellt. :D


    Vocal Mix 4/6
    Dub Mix 5/6
    Kettel Rmx 3/6
    Rowald Steyn Rmx 3/6


    Die Vocals sind zwar nicht schlecht (find ich auch nicht zu piepsig), allerdings passen sie teilweise nicht zum Track. Daher die schlechtere Wertung zum Dub (sind ja beide im Prinzip die gleichen Tracks). Die Remixe sagen mir nicht so zu.

    Hm...was ich da an Remixen höre, entäuscht mich doch sehr. Denn das Original (vom Album) find ich eigentlich ganz gut, da hier eine gute Kombination zwischen Pop- & Trancemusik gelungen ist. Ich muß dazu auch sagen, dass mir einige Stücke von Reamon selbst ganz gut gefallen (kein Trance oder ähnliches - ich weiß), vielleicht liegt mir deshalb auch das Stück.


    Zitat

    Die Remixe find ich alle langweilig. Und der Martin Roth Remix hat mich am meisten entäuscht. Denn den hatte ich mit besonderer Vorfreude gehört, weil Martin Roth eigentlich der beste Remixer ist.


    Dem muß ich leider zustimmen. Das liegt allerdings an der Art des Remixes, das es beim Herrn Roth ;) Unterschiede gibt. Die "Nu-Style" Mixe sind von der Art her leider nicht so "synthy" wie man es am Anfang gewohnt war. :no:


    Zitat

    Seine Remixe z.B. von Jose Amnesia vs. Serp - Second Day, Keane - This is the last time, PvD - The other side oder Blank & Jones - Perfect Silence haben mich begeistert. Wenn ein Track eh schon geil war, dann wurde er durch Martin Roth zum Burner.


    Einfach nur herrlich. :D Zu dieser Zeit waren diese Remixe halt was "neues", aus jeder noch so langweiligen und untrancigen Nummer kam ein Hammer Clubteil heraus. Leider hat sich da jemand etwas von abgewendet. :upset:


    Naja, zurück zum eigentlichen Thema.
    Das Original is ganz in Ordnung 4/5 Sterne
    Der Rest bekommt 2-3/5 Sterne

    Aaalsooo, hab mir mal das gesamte Werk reingezogen. Da mir aber bereits die Album-Version nicht zugesagt hatte, haben es auch die Remixe nur sehr schwer, einen Weg in mein Gehör zu finden. :gruebel:
    Allerdings muß ich sagen, dass der "Duende Remix" die wohl gelungendste Version dieses eher schlechten Werkes eines (früher mal) großartigen Producers ist. Bei der extremen Länge (10:47 min) gehen einem nicht mal die Vocals auf den Nerv, lassen sich also noch ertragen. Wirklich enttäuscht bin ich vom "A&T Club Mix", da diese sonst mehr Club-feeling aus bisher jedem müden ATB Track (ich denke da an "Renegade" zurück) rausgeholt hatte. Selbst hier kommt mir zuviel das "Gitarre gedudel" durch und ist überhaupt nicht Club-tauglich. :no:
    Der Rest ist leider nur unteres Mittelmaß bis grottenschlecht und bringt nicht wirklich Abwechslung, höchstens etwas Sommer-Feeling für einen nicht vorhandenen Sommer. :D Deshalb hier nur folgende Wertung:


    Duende Remix 4/6
    A&T Club Mix 3/6
    Sunlovers Club Mix 2/6
    Airplay/Album Version 2/6
    Bee-Low Remix 1/6


    Aber wahrscheinlich ist dieser Track eh nur als Sommer-Hit gedacht, also was für unsere "kleinen" CD-Käufer.

    Zitat

    Ich mag Carl B. und seinen Sound also kom ich auch um das Release nicht herum :huebbel:


    Ich schließ mich da mal einfach an :D
    Einer meiner absoluten Favorites, egal ob als Producer oder Remixer.
    Ist bereits bestellt und, wie ich sehe, bin ich mal wieder der LETZTE, der sie hat. Laut meinen Infos sollte sie ja erst gestern erscheinen, wird also Zeit...ES IST WOCHENENDE!!!

    Jaja, sehr kommerzig :D


    Aber auch da kann dir geholfen werden: Die Nummer ist von
    "C-Bool" und schimpft sich "House Baby".
    Und trotz des kommerz der Abgeher auf vielen Parties gewesen. Die Nummer stammt aus dem Jahr 2005 und der Remix von Verano (is glaube sogar der auf dem Sample) ist so die Einzige Version, die erträglich war.

    So, hab mich extra hier angemeldet :D


    Der Track ist auf dem neuen Album von...


    SCOOTER - The Ultimate Aural Orgasm


    Es handelt sich hierbei um die #7: Ratty's Revenge
    Eine der wenigen Nummern, die man "noch" ertragen kann.


    Hoffe, ich konnt dir damit helfen.