Beiträge von xXDarkTranceXx

    Tschechien hat zwar verlauten lassen das sie Ihre Lockerungen etwas ausbreiten möchten aber in der Presse war sehr oft zu lesen das, dass Einreiseverbot ins Land bis Ende des Jahres bestehen bleibt. Wenn man Pech hat kommt man nicht wegen Corona sondern einfach weil die Grenze für uns zu ist nicht ins Land.


    Das Problem ist schlichtweg nicht greifbar und unmöglich vorhersehbar, auch wenn bis Oktober noch viel Zeit ist und der Veranstalter (wie so viele auch) keine Absage aus Versicherungstechnischen Gründen bekannt gibt würde ich persönlich mal bis Mitte des Jahres abwarten und die Lage beobachten.

    195€ sind nicht wenig nein, haste recht. Hab für 2 Tickets mit Gebühren 420€ schlussendlich bezahlt. Aber es geht ja um das Erlebnis und dem ganzen Spektakel wo man mitnimmt. Klar kannst das auch mit einem Regulären Ticket bekommen aber das gewisse etwas fehlt dann doch irgendwie.

    Wenn man selbst mal rechnet wie viel quatsch man kauft am Ende und was man ON TOP noch brauch wenn man "nur" Standarttickets hat kommst am Ende fast auf den gleichen Preis raus.

    Klar Hotel brauchst auch ( früher hätte ich im Auto geschlafen, aber das hohe Alter erlaubt das nicht mehr :-) ) das schlägt auch zu buche, oder du gehst den Hardcore Weg und fährst direkt nach dem Event wieder nach Hause.


    Alles im allen ist es nur Geld aber die Erinnerungen sind unbezahlbar, und darum geht’s ja irgendwie finde ich.

    Hab mir mal jetzt 2 Golden Tickets gegönnt! Dachte nicht das die normalen VIP Tickets mal wieder so schnell weg sind.


    Hat jemand hier Erfahrung mit den Golden Tickets? Was mich daran juckt war der Zugang zum luxuriösen Club-Floor und dem Catering. Aber was genau ist der Club-Floor eigentlich? Hat man von dort immer noch eine gute Sicht direkt auf die Stage?

    Bin da irgendwie im Moment etwas zwiespaltig.


    Evt. kann mich ja jemand genauer aufklären. Danke schonmal!

    https://www.festicket.com/de/f…shop/golden-ticket/52281/

    Für mich einer der besten ASOT's der letzten Jahre, die Organisation vom dem gesamten Team der Jaarbeurs Messehalle war jederzeit vorbildlich. Nur einige "Schwachmaten" die dachten einen geradezu wegzuboxen auf dem VIP Deck als der Armin auflegte brachten mich zur Weißglut, hinzukommend das ständige gequalme trotz Rauchverbot. Aber das sei mal alles ausgeblendet, war es eine fantastische Veranstaltung.

    Jeder Mitarbeiter hatte trotz der Menschenmassen immer einen offenes Ohr wenn man Hilfe brauchte, sowas sei auch mal erwähnt wie ich finde.


    Highlight für mich waren Markus Schulz ( ein Brett der Superlative wo er da abgeliefert hatte ) wenn ich bei dem Set gestorben wäre, hätte ich beim Petrus glatt ein grinsen im Gesicht. Andrew Rayel hat die Halle abartig gerockt. Schade das Rank 1 nur so kurz auflegte, für mich die Trance Legenden schlechthin. Und natürlich Giuseppe, bei Time To Play hatte ich einen Porno im Ohr :-)


    Schade das man die Tokens nicht mehr tauschen konnte, nunja ich hab dann gegen Ende alles noch verfressen bzw. in gute holländische Fritten investiert :-)


    Nur beim Hotel habe ich dieses Jahr etwas geschlafen und musste etwas außerhalb nächtigen ( Bastion Hotel - gute Alternative und günstig ) was aber mit der Tram in 10 Minuten erledigt war. Nach dem Close Up vom Giuseppe kam für mich natürlich keine Tram, ein Taxifahrer nahm mich netterweise für 10€ zum Hotel mit obwohl die fahrt 18€ gekostet hätte. Ich liebe die Leute dort einfach :-)


    Nächstes Jahr wieder natürlich dabei!


    Als Tipp hab ich herausgefunden, wenn man eine Tramstation vor dem Utrecht CS aussteigt und direkt durch das Gewerbegebiet läuft, ist man direkt im VIP Eingang und spart sich 10 Minuten Lauferei.