Beiträge von Hunsbuckel

    Hmmmm.... Davon hat noch gar keiner irgendwas geschrieben? :shy:


    Also, würde mich wundern wenn aus der Community hier sonst keiner dort am Start ist? :D


    Vor zwei Jahren gefiel es mir dort sehr gut, und dieses Jahr konnte ich es wieder einrichten. Ist halt mal was Anderes, bzw. ermöglicht ein ganz weites Feld an Optionen im Bereich der elektronischen Musik. Dementsprechend hat meine getroffene Auswahl nicht unbedingt was mit Trance zu tun, aber warum auch nicht?


    So sieht mein Programm aus:
    Donnerstag 15.10.: Awakenings Drumcode mit Adam Beyer, Alan Fitzpatrick, Dubspeeka, Dense & Pika, Ida Engberg, Luigi Madonna
    Freitag 16.10.: Amsterdam Music Festival mit Armin van Buuren, Dimitri Vegas & Like Mike, Hardwell, Garrix, Nervo, Vicetone
    Samstag 17.10.: PRJCT Music Festival mit Blasterjaxx, Dirty South, Headhunterz, Marco Carola, Carnage, Deorro, Martin Buttrich
    Sonntag 18.10.: Noch nix geplant!


    Wahrscheinlich kriege ich aufgrund der getroffenen Auswahl jetzt sowas von auf die Mütze, mir aber vollkommen Schnuppe! :D :huebbel: :yes:

    Da fällt mir aber gerade noch was ein:
    Vor einiger Zeit kam eine Nachricht von Alda bezüglich dem großen Axwell & Ingrosso Special im Rahmen vom ADE im Oktober. Zu diesem Zweck gab ich mir die Beiden auch auf der Nature, und ich muss sagen, KATASTROPHAL!!!
    Die guten, alten Zeiten der Swedish House Mafia sind anscheinend leider auch wirklich aus und vorbei. :dead:
    Einen dermaßenen Qualitätsverlust hätte ich den Beiden nicht zugetraut! Aber was kann man machen..... :autsch:
    Jedenfalls hat es mich vor der Dummheit bewahrt, o.g. Special zu Buchen.
    :aha:

    Hier mal mein Eintrag zum Thema im Forum des Veranstalters, ich bin jetzt zu faul es für hiesige Belange zu Editieren! :D



    Also ich weiß nicht was Ihr alle habt! Ich bin noch deutlich älter als Ihr (44) und hatte trotzdem meinen Spaß! Es kommt halt immer darauf an was man daraus macht. Wobei ich natürlich der ganzen Veranstaltung ohnehin nicht so ganz neutral gegenüberstehen kann, es ist halt meine Heimatregion und aus lokalpatriotischen Gründen befürworte ich die ganze Geschichte sowieso.
    :lol:


    Aber jetzt mal im Ernst: Klar, ich bin ja auch eher ein Tranceliebhaber, als solcher wird man auf der Nature nicht mehr gut bedient, keine Frage. Allerdings höre ich auch andere Stile zur Abwechslung ganz gerne. Insofern konnte ich das enttäuschende Programm auf dem OAF vom Freitag gut mit zum Beispiel Rødhåd und Faki kompensieren, oder eben mit Legendary. Wobei der ein oder andere Club eigentlich immer gute Sachen spielt, Vogue zum Beispiel, oder auch Das Ding. Die Liegekissen von denen in traumhafter Panoramalage oben auf dem Acid-Bunker sind ohnehin eines der absoluten Highlights für meine lahmen Knochen. Da habe ich am Samstag bis zum Einbruch der Dunkelheit alleine 2 Stunden plus zugebracht, und einem sehr schönen Techtrance Stilmix gelauscht! :D


    Und darüber hinaus zum Thema Samstag: Sander kann man mittlerweile (aus Trance-Sicht) vergessen, war mir vorher schon klar, dennoch habe ich zum Schluss mal rein gehört (er hatte anscheinend überzogen?) und er hatte andernorts schon deutlich übler aufgelegt.... Und so schlimm fand ich die Ostblockschlampen jetzt auch nicht. Haben gut an- und eingeheizt, ich fand's hörbar.
    Moguai, Fedde und Kryder sind mir allesamt musikalisch nicht unsympathisch, ich habe mich zwischen dem zugegebenermaßen ganzen, jungen Gemüse gut dabei unterhalten. :D


    Ulli Brenner ist ohne Zweifel ein ganz großer Höhepunkt gewesen, keine Frage! Aber die billige Gestaltung des CT fiel mir ebenfalls negativ auf, aber wenigstens war die Tonqualität tadellos...... :lol:


    Zu den Preisen: Festivals in Deutschland sind beim Essen und Trinken oft relativ teuer, jetzt mit Mindestlohn (und dann noch bei Nachtbetrieb) sowieso. Qualitativ hatte ich allerdings nix zu Beanstanden, ich war bei meinem traditionellen Metzgereimbiss aus Neuwied und gönnte mir Currywurst mit Pommes. Die hat mir bei einem Preis von 8 Euro trotzdem geschmeckt, und vor allem bekommen mir deren Produkte, worauf ich aufgrund diverser Nahrungsmittelunverträglichkeiten leider zu achten habe......


    Zum Thema Kontrollen, da habe ich aber als alter Sack genau das Gegenteil erleben dürfen! Gut, die Polizei bekam mich gar nicht erst zu Gesicht, ich fahre als Einheimischer Nebenstraßen... Aber bei der Einlasskontrolle am Samstag haben sie mir auch noch die Brieftasche geöffnet und akribisch durchsucht, das kannte ich in der Form bisher nur aus Holland! :lol:


    Kurzum: Ich fand's unter dem Strich nicht so schlecht wie vielleicht zu Befürchten war. Und Eines bleibt einfach sowieso immer, und das ist das unvergleichliche und faszinierende Flair des Veranstaltungsortes, welcher aus meiner Sicht eigentlich gar nicht idealer sein könnte! Ich bin allerdings wie oben schon erwähnt dabei aber auch nicht neutral........
    :lol::lol::lol:

    Na dann Prost! :D


    Ich war gerade in Prag -nicht wegen einem musikalischen Hintergrund- und da wäre es sicher schön gewesen, hätte er dort gerade einen Auftritt hingelegt den ich dann hätte mitnehmen können..... :yes:
    Na, dann ist er halt nun erst in Pilsen, wo vielleicht sogar eine gewisse Brauerei sponsert und das flüssige Gold in wahren Strömen fließen lässt???
    :D :D :D

    Zitat

    Original von Gässje


    Da wäre ich mir gar nicht so sicher. Schulz in ´nem Club, zumal mit den anderen Jungs im Line Up, ist ein anderer als auf Großevents. Da schätze ich ihn ähnlich wie Armin ein; Hochkaräter wie sie nutzen solche inzwischen eher raren Clubgigs gerne für "back to the roots"-Sets.


    Erinnere mich noch gerne an sein 4-Stunden-Set im Cocoon vor drei Jahren.


    Ach, das ist auch schon wieder drei Jahre her??? Die Zeit rennt wirklich...... :gruebel:
    :D

    Ich muss auch Schmunzeln, bei dem fast schon "ideologischen Grabenkrieg", der hier tobt! :D
    Mensch Leute, es geht um Musik und Party, nicht darum wem Ihr z. B. beim Setzen des nächsten Kreuzchens auf einem Blatt Papier Euer ganzes Schicksal, oder Wohl und Wehe (oder gar Leib und Leben!) für die nächsten vier oder fünf Jahre vertrauensvoll in die Hände legen müsst...... :boxing:


    :D :D :D


    Für Kulturelles gilt ganz allgemein der Grundsatz: "Erlaubt ist, was gefällt!".

    Die haben bei der ASOT massenhaft Werbung dafür gemacht! Außen (auf dem Anmarschweg vom Bahnhof her) überall großformatige Plakate links und rechts an den Zäunen und an der Treppe vom Bahnhof runter wurden gezielt Werbekarten verteilt....... Interessieren würde es mich schon, aber mir wird's vor lauter potentiellen und bereits fest geplanten Terminen so langsam schwarz vor Augen! :dead:


    :D

    Also, ich war jetzt erst zum ersten Mal bei der ASOT was sich aus meiner Sicht als unverzeihlicher Fehler herausstellte, so geil wie das war!!! Das Jahr ist noch jung, ich weiß also nicht ob ich bereits von einem Saisonhighlight sprechen kann, aber das war es defintiv für mich. :huebbel:


    Mein wie fast immer üblich guter Riecher für passende Hotels verließ mich auch hier nicht, ich hatte eine bequeme Anreise mit dem Bus von knapp außerhalb des Stadtzentrums. Die Latscherei durch den Bahnhof und um den riesigen Messekomplex herum war zwar etwas nervig, aber die hervorragende Orga bei Einlass, Schließfächern und Sicherheitskontrolle holte mir einen ungeplanten Zeitverlust schnell wieder auf, schließlich wollte ich Bluestone möglichst von Anfang an Erleben! Zum Einstieg fand ich den schon sehr gut, wie ich es mir vorher eigentlich auch versprochen hatte. :yes:


    Bin dann rübert zu Sixma. Und war sehr angetan, eines -wie ich finde- der besten Sets der ganzen Veranstaltung, muss ich mir unbedingt Besorgen! War einfach richtig geil, nur schade dass er vor gefühlt mehr halb leerer Halle Spielen musste.....


    Danach Cosmic Gate. Nichts Überraschendes, aber solide und schön Anzuhören. Danach das für mich andere, große Highlight, Armin's erstes Set in dieser Nacht. Da war ich hin und weg, tatsächlich fast wie in "Trance", und vor Begeisterung praktisch nicht mehr ansprechbar! :huebbel:


    Anschließend bewegte ich mich in loser Folge zwischen Emery, Tyas und dem Talent Room hin und her, der variantenreiche Wechsel hatte auch was! :D
    Dann Armin II, auch geil, da gelang ihm ein schöner Kontrast zu seinem ersten Set!


    Und zum Schluss noch Aly & Fila, ebenfalls wirklich ein Erlebnis! Obwohl mir da so langsam die Luft ausging, man wird ja nicht jünger..... :sleep:


    Kurz nach Fünf war ich dann auch mal im Radio Dome und hatte dort die Gelegenheit den Chef und großen Oberguru persönlich von ganz nah zu Sehen, wie er ein bisschen den Stream kommentierte. War zwar Plexiglas dazwischen aber egal...... :yes:


    Insgesamt also eine fantastische Veranstaltung, tolles Publikum, hervorragende Orga und super Musik bei insgesamt ausgesprochen positiver Stimmung. Einfach großartig!!! :huebbel:
    Und nebenbei bemerkt, Utrecht ist wirklich eine sehr schöne und gemütliche Stadt mit ausgesprochen reizvollen und malerischen Ecken. Da fahre ich unbedingt gerne wieder hin!

    Zitat

    Original von Malte
    Nur noch drei Tage, die Vorfreude steigt :D


    Wie siehts eigentlich aus, früher gabs doch das ein oder andere Mal ein kurzes Forumstreffen zu früher Uhrzeit - gibts sowas noch oder ist das Interesse dafür nicht mehr da?


    Da ich hier (noch) absolut Niemanden persönlich kenne, hätte ich grundsätzlich nichts dagegen! Sind schließlich über 40 Leute dieses Forums vor Ort...... :yes:

    Im Mail von Alda das heute kam steht dazu Folgendes:



    ----------------------------------------------------------
    RADIO DOME
    During A State of Trance Festival in Utrecht we’ll introduce the A State Of Trance Radio Dome. The Radio Dome is situated in its own area and is a seethough, glass dome. Visitors can look inside the Radio Dome, can tune into the radio show and listen to the mainstage & exclusive interviews with DJs. You will feel like a part of the radio show! On entry you will be handed a headphone, which is tuned in to the sounds of the Radio Dome. The Radio Dome will essentially be a silent disco.
    When the area of the Radio Dome is full, further access will be denied due to safety measures. You can come back later on.
    ------------------------------------------------------------



    Klingt jedenfalls interessant, daher die Frage ob's so etwas schonmal gab. :D

    Zitat

    Original von uridium
    Au Weia :D


    Im Ernst: Immer mehr Trance-Producer/DJs wenden sich Psytrance zu .. alles wird offener .. Mehr findest Du im hiesigen Thread (Beiträge vom 30.11. und Hörproben von Melly am 01.12.2014) :yes:


    Gerade dieser Track "Coming Soon - Become one" tummelt sich seit ca. 1 1/2 Jahren in diversen Sets rum, wurde auch schon bei der ASOT-Radio-Show gespielt :)


    Vielen Dank für den Hinweis, aber so genau hatte ich in den alten Einträgen nicht mehr gestöbert.
    :D
    Außerdem muss man ja nun wirklich nicht Alle und Alles kennen wenn man sich für einen speziellen Musikstil oder auch sonst irgendeine bestimmte Kunstform interessiert, dafür ist die Bandbreite des Gebotenen allermeistens einfach zu breit. Jedenfalls habe ich auch noch andere Hobbies.....
    :yes::huebbel:


    :D

    Zitat

    Original von LoveTrance
    das soll ein psy trance act sein wie ich das gehört habe... dachte immer erst da kommt noch ein Name bis mir das mal erklärt wurde ;-)


    Dank zocker1988 habe ich das jetzt auch erst gerafft, dass dieser Act tatsächlich so heißt und kein weiteres Synonym für einen DJ XY ist..... :D
    Hört sich aber wirklich sehr geil an! :yes:

    Also bei AO in Antwerpen vor Kurzem waren die Leute auch "normal gekleidet", aber ich verstehe was Du meinst! Hat sicherlich was mit dem Durchschnittsalter des Publikums zu tun, welches gerade bei Armin eher hoch ist.... :D
    Bei anderen Raves laufen besonders Teens oder die um die Zwanzigjährigen gerne knapp bekleidet oder oben ganz ohne rum. Das fiel mir zum Beispiel besonders wieder bei der letzten Transmission in Prag auf.....

    Zitat

    Original von DarkWorld
    Habt ihr schon mitbekommen, dass gestern in Sydney 30 Minuten früher abgebrochen wurde, weil wohl viele Drogen konsumiert wurden und einer sogar an einer Überdosis gestorben sein soll? Es wurde aber nichts offiziell bestätigt, nur bricht man nicht einfach so früher ab. Kearney soll wohl sehr enttäuscht gewesen sein und selbst überrascht gewesen sein.


    Finde sowas echt schade und hoffe, dass in Utrecht alles glatt läuft. Die Kontrollen an der Tür werden aber bestimmt strenger ausfallen als es bei AO im Dezember der Fall war.


    Bei AO in Antwerpen gab's GAR KEINE Kontrollen!!! Null, nichts!!! Die sind da ohnehin im organisatorischen Chaos versunken, sowas habe ich noch nie erlebt.......

    Wie jetzt? Noch keiner was geschrieben??? :D
    Es bleibt dabei, Armin war, ist und bleibt wahrscheinlich auch in Zukunft einfach der Beste! :huebbel:
    Es war sehr geil dieses große Erlebnis nach einem Jahr nochmal gemacht haben zu dürfen. Und wieder habe ich jede Sekunde genossen!!!
    :yes:
    Großer Höhepunkt am Schluss natürlich die Vinyl-Session! Davon dürfte er gerne länger und öfter was machen.......
    :p
    Die Halle war auch schön, das Publikum wie gewohnt sehr gemischt und angenehm. Aber die Orga!!! Ist das in Belgien immer so chaotisch? :rolleyes:
    Schon die ewig lange Schlange beim Einlass ließ nicht Gutes vermuten. Nachher hat man dann wohl aufgrund dessen außer der Ticket- wohl die Sicherheitskontrollen komplett eingestellt. Ich bin noch nirgendwo ohne Kontrollen rein gekommen......
    Und dann das totale Durcheinander um die Schlüsselvergabe und den Einlass zu den Schließfächern. Das nenne ich mal katastrophal. Insgesamt habe ich für die gesamte Prozedur von Schlange bis Betreten des Floors fast anderthalb Stunden benötigt. :dead:


    Aber das trübt den Gesamteindruck insgesamt nur wenig! :huebbel: