Beiträge von citadel

    Der Guestmix von Matt Lange letzten Freitag war gar nicht übel. Die Show hat insgesamt auch gepasst, es können aber gern ein paar Heuler weniger gespielt werden. Wie auch immer, ich bleib ihnen weiterhin treu.

    Top 10 Trance


    1) John o' Callaghan - Stresstest (John Askew Remix)
    2) KhomHa - The Dark Knight
    3) Omnia&IRA - The Fusion
    4) Arty - Pier 94 ID
    5) Simon Patterson - Within
    6) Juventa - Metamorphosis (Original Mix)
    7) Temple One - Aquamarine
    8) MarLo - Megalodon
    9) Adam Szabo & Willem de Roo - Royal Blue
    10) (Alle anderen Tracks, die mir nicht eingefallen sind, aber 2012 musikalisch bereichert haben.)


    Top 5 Livesets


    1) John Askew b2b Simon Patterson @ Clash of Gods
    2) John Askew @ MOS London 01.06.
    3) Paul Oakenfold @ ASOT 550 London
    4) Markus Schulz @ EDC Las Vegas
    5) Arctic Moon @ The Energy Box


    Interessantestes Label: Enhanced


    Andere


    1) Skrillex - Bangarang
    2) Drumsound & Bassline Smith - Through The Night
    3) Florence + The Machine - Spectrum (Calvin Harris Remix)
    4) Lana Del Rey - Summertime Sadness

    Interessant, zu lesen, was ihr so votet, da werd ich mir das ein oder andere gleich mal noch anhören. Hier ist meine Liste:


    1. John O'Callaghan - Stresstest (John Askew Remix)
    2. KhoMha - The Dark Knight
    3. Simon Patterson - Within
    4. MaRLo - Megalodon
    5. Ummet Ozcan - Miami Sundown

    Zitat

    Original von Melly Lou
    Aber hier hat man zumindest noch die Möglichkeit zu reflektieren und für sich selbst die eigene Wahrheit herauszufinden.


    Was für ein Quark. Die hat man bei jedem anderen Medium auch. Wer alles, was in irgendwelchen Magazinen steht für bare Münze nimmt, dem ist eh nicht mehr zu helfen.


    Vosichtig werde ich bei Leuten wie diesem Vogt, die mehr "Geistige Freiheit" für den Journalismus fordern, das sind im Zweifel die wahren Scharlatane, die aus dem Nichts "Informationen" erfinden und daran solange weiterspinnen, bis sie eine Story haben, dabei aber selbst gegen das Verstoßen, was sie sich so groß auf die Fahnen geschrieben haben, indem sie jegliche Gegenargumentation komplett ausblenden, da sie ja aus den "manipulativen Mainstreammedien" stammt. Guter Investigativjournalismus geht anders. Selbiges gilt im Übrigen auch für die ganzen "Bei-mir-die-echte-Wahrheit" Laberbacken.


    Dass es Lobbyisten, Politiker und Verbände gibt, die Einfluss auf die Medien haben, ist doch unbestritten, für diese Erkenntnis braucht es keine reißerischen Internetfilmchen. Aber es ist überhaupt kein Problem, sich auf ganz normalem Wege zu informieren und sich eine eigene Meinung über das Geschehen zu bilden. Pro7-Reportagen helfen dabei allerdings bestimmt nicht.... :rolleyes:

    Zitat

    Original von Kuka
    Ich denke das sind zwei paar Schuhe. Es sollte als Berufskünstler elektronischer Musik auch gut möglich sein, seinen Lebensunterhalt außerhalb der Top100 zu verdienen. Das Resultat wären sonst 100 Musiker, was wir ja auch nicht haben.


    Natürlich, wenn du bei irgendeinem Großen, der da dabei ist, mit am Tropf hängst, dann geht das, ansonsten wird die Luft schnell dünn - wobei ich dir insoweit zustimmen muss, dass es schon auch darauf ankommt, wo man geographisch angesiedelt ist.


    Zitat

    @ citadel: Natürlich hat das was mit Raffgier zu tun.


    Tolles Gegenargument. :rolleyes:

    Zitat

    Original von Nils van Bruuk
    Gerade ihr kleinen Künstler solltet auf solch eine PR-Machine ganz verzichten bzw. boykottieren. Ihr wollt das man euch mit der Musik identifiziert, lauft aber jedem kleinen DJ Voting hinterher um zu zeigen das es nicht im geringsten um Musik geht sondern nur um Kohle.
    Schade,... aber die Meinung die ich solchen Raffgiermusikern entgegensetze sollte bekannt sein.


    Umgekehrt wird ein Schuh draus. Mit Luft und warmen Worten kann man weder Miete bezahlen, Essen kaufen, geschweige denn ein Album aufnehmen oder eine Tour aufstellen. Gerade für die "Kleinen" ist so eine Liste wichtig, damit sie auf sich aufmerksam machen können. Und da halt nur die Top 100 (besondere) Beachtung finden, muss man da reinkommen. Das hat doch nichts mit Raffgier zu tun...

    A&B in den Top 10, geil... das haben sie echt verdient! Für was Deadmau5 Jahr für Jahr da oben steht, check ich auch nicht wirklich. Armin auf Platz 1... naja.. wohl nicht für seine DJ-Skills, #1 hätte an Tiesto gehen müssen, wie Dennis schon sagte. Ansonsten: Liste ist okay: ME ist House&Co zur Zeit einfach das frischere Genre mit mehr Spirit, Trance 2012 wiederholt/kopiert sich zu oft selbst (Thx2Armada).

    Ich grab den Thread mal aus, da ich demnächst ein bisschen Geld in Samples stecken wollte. Ich brauche vor allem mal gescheite Drums, da hab ich nur die Standardklopper von FL und das ist auf Dauer halt doch etwas wenig Auswahl (auch wenn man da überraschend viel rausholen kann). Außerdem hätte ich gerne noch ein paar Effekte und Fills.


    Gerade für letzteres fand ich die Vengeance Effects Vol. 2 (Demo) sehr vielversprechend, kennt die von euch jemand und kann etwas dazu sagen? Ist der Preis gerechtfertigt? Lieber nach Alternativen schauen? Ich finds ganz schön teuer, dafür dass es "nur" Samples sind, deshalb die Frage.


    Bei den Drums weiß ich aber gar nicht richtig wo ich anfangen soll, was könnt ihr da empfehlen?


    Was ist in beiden Bereichen eurer Meinung nach "Weapon of Choice"? :D


    Preismäßig sind für mich die 89,90 schon die absolute Schallgrenze, höher auf keinen Fall, lieber darunter (Ich produzier nur für mich aus Spaß und Interesse, deshalb ist es nicht so wichtig, dass alles "perfekt" klingt, ich verwende manchmal auch Files von Freesound.org und ähnlichen Archiven, eben alles, was interessant klingt).

    Native Instruments hat den Summer of Sound ausgerufen. Es gibt 50% auf viele (alle?) Updates, Upgrades, Crossgrades (u.a. für Komplete 8, 190 €).


    Ausserdem noch einige Angebote für Maschine und Traktor Kontrol S4.

    Da ich mit Boston Legal mal wieder durch bin (Love it! :D), bin ich jetzt auf der Suche nach ner neuen Serie und dabei über "The Sopranos" gestolpert. Bin ein großer Fan von Mafiafilmen - Kennt das zufällig wer bzw. ist das gut?


    Wie ist Big Bang Theory, sind das nur unzusammenhängende Episoden (habe nur einige im Fernsehen gesehen) oder gibt es längere Handlungsstränge wie bei Himym?


    Ansonsten werd ich mir mal wieder Miami Vice geben... :D

    Das Iphone war schon der Startschuss für den Massenmarkt. Davor waren Smartphones vielmehr Telefonorganizer mit Internetzugang für Manager oder Rechtsanwälte und einige Nerds, die 24/7 per Email erreichbar sein mussten/wollten... Blackberry, Palm und so. Auf dem Massenmarkt ging der Trend zu kleineren Geräten, weil kein Hersteller geglaubt hat, jemand würde sich freiwillig so ein Riesentelefon zulegen, was mit seinen Schachtelmenüs nur äußerst umständlich zu bedienen ist, außerdem war das mobile Internet halt noch in den Kinderschuhen.
    Apple war dann so schlau und hat aus dem "Telefonorganizer mit Internetzugang" ein funktionierendes Spielzeug gemacht, angefangen bei der innovativen und einfachen Touchbedienung, sowie einem guten Betriebssystem und findet in den tausenden Apps Vollendung. Vor allem sah es im Gegensatz zu den meisten anderen Handys aus der Zeit nicht aus wie ein Tamagochi. Dazu kommt der Exklusivitäts- Lifestyle- und Individualistenbonus, den in dieser Form ansonsten keine andere Marke hat. Auf einmal wollte jeder eins haben und alle waren begeistert. Dass sich die Teile so schnell durchgesetzt haben, ist mE ausschließlich auf das Iphone zurückzuführen.

    Zitat

    Original von Auroleos
    Auch, wenn's ein bisschen Off Topic ist: Bin ich eigentlich der einzige, der kein Smartphone hat/will? :gruebel: :D


    Hab auch keins (und will eigentlich auch keins). Sind zwar schick, aber in D einfach übertrieben teuer. Solange wir keine Tarife wie die Österreicher haben, werd ich mir kein Smartphone holen.

    Wann wird der Blatter endlich seinen Hut nehmen? Ich verstehe nicht, wie sich so eine unerträgliche Person so lange halten kann....überhaupt, was ist die FIFA eigentlich für ein Verein? Kein Jahr ohne (Bestechungs-) Skandal. Ein anderer "Verein" der Blatters "Prinzipien" nahesteht oder damit sogar weitestgehend deckungsgleich ist, wäre die Ecclestone-Gelddruck Ltd. Für einen Posten dort hat er sich über die letzten Jahre doch eigentlich geradezu aufgedrängt, Alter würde auch in etwa passen.


    Spaß beiseite: Eigentlich gehört die FIFA aufgelöst oder komplett umstrukturiert.

    Zitat

    Original von DJ Gamerino
    Ich fand Batman Begins (den irgendwie jeder vergisst der aber auch sehr geil war) und The Dark Knight einfach nur genial...


    Mir hat Batman Begins besser gefallen als Dark Knight, weil er noch bildgewaltiger war. Dafür sind Joker und Two-Face natürlich 1a gespielt, wobei für mich keiner von beiden an Tyler Durden aus Fight Club herankommt. Fairerweise muss man auch sagen, dass Fight Club die Messlatte für das Anarchiethema schon extrem (wenn nicht sogar unüberwindbar) hoch gelegt hat.


    Zitat

    Ich werde ihn schon am 24. sehen können aber keine Sorge...Ich hasse Spoiler und werde ganz sicher soetwas nicht tun...


    NEID! Und Danke :p

    Zitat

    Original von DaveDowning



    ich fänds schade, fand icch JM doch irgendwie den coolsten character...


    Ich find den gesamten Cast derartig genial besetzt, dass ich gar keinen Favouriten hab.
    Nach einer Folge Sherlock kommt einem alles andere im TV derartig langatmig und uninspiriert vor, dass man darauf fast verzichten könnte. Ich hoffe, sie behalten neben dem visuellen auch den erzählerischen Stil bei, und versuchen nicht, Geschwindigkeit herauszunehmen oder dem Zuschauer mehr Hinwiese zu geben.