Beiträge von SoundWave

    Also ich fands jetzt auch nicht so schlimm. Wie bereits erwähnt, gings ja in erster Linie um die Kandidaten und Rea. Paul war da ja eher schmückendes Beiwerk. Was man ja auch an seiner Position da aussen sehen konnte.


    Ich denke als Künstler, der mit seiner Musik auch Geld verdienen möchte, sind solche Werbemöglichkeiten einfach unumgänglich bzw. werden gerne mitgenommen.


    Btw: Ich finde die Lederjacke passt ganz gut zu seinen nun blonden Haaren. :D

    Boah, das ist kein Trance, das ist Musik aus einer anderen Welt!
    Traumhaft schöne Nummer sowohl 15th Anniversary als auch der Solarstone Rmx wissen zu überzeugen.
    Das ist Musik zum Seele baumeln lassen, beim hören vergisst man für einen Moment den tristen Alltag.


    6/6 fürs Gesamtpaket


    PS: Hätte auch nicht gedacht, dass der gute Mann schon so lange dabei ist. Kenne Orkidea eigtl. erst seit seinem Rmx für Way out West.

    Das ist noch wahrer Trance!
    Ein traumhaftes Piano-Break und dann ein Uplift-Part, der sich diesen Namen redlich verdient. Ich persönlich liebe ja solche Piano/Klavier-Spielereien.
    Ich könnte mich gar nicht zwischen dem Original oder dem Sebastian Brandt Rmx entscheiden. Bekommen beide satte 10/6 von mir. :huebbel:


    In diesem Sinne: Trance never dies! ;)

    Hmm, war anfangs etwas skeptisch, da der anfängliche Beat zwar nen gewissen Abgehfaktor hat, aber irgendwie keine Abwechslung bietet.
    Mit einsetzen der Melo gewinnt das Ganze dann an Fahrt, man bekommt unweigerlich ein Gefühl von guter Laune.
    Zur Höchstwertung fehlt dann mMn aber noch irgendwas.
    Ich geb mal solide 4,5/6

    Jo Martin, da hast du mal wieder ein schönes Progressive Schmankerl rausgekramt.
    Das Original ist über jeden Zweifel erhaben und ist melodiöser Progressive vom feinsten. :yes:
    Die beiden Remixe sind auch ganz nett, erreichen aber nicht ganz die Qualität des Originals. Wobei mir dann auch der Radiola-Rmx besser gefällt.


    6/6 fürs Original!

    Hab gerade n älteres Set von Herrn Schulz rausgekramt "Live at Club Spirit NYC 07-08-2005".
    Gerade läuft "Without you near" - einfach herrlich! :huebbel:


    @ Nils: hmm, das einzige was ich da höre ist, dass die Kick nen kurzen Moment etwas "dünner" wird. Meinst du das? Das klingt zumindest etwas komisch.

    Ich bin auch noch stolzer Besitzer einer kleinen, aber feinen Vinyl-Sammlung, die ich auch immer wieder gerne heraus hole und dann auf die Teller packe. :yes: Allerdings nur für mich zu hause, da ich jetzt nicht unbedingt die Skills habe, um auf ner Party zu spielen. :D

    Zitat

    Original von Nils van Bruuk


    Und genau diese "Nächstenliebe" die uns das Christentum vermitteln will, gibt es einfach nicht.


    Da stimme ich dir voll und ganz zu. Das stört mich aber irgendwie an allen Religionen. Jede erhebt für sich den Anspruch, die "einzig wahre" zu sein. Alle reden zwar groß von Toleranz, aber kaum ein Gläubiger kann andere religiöse Ansichten akzeptieren.

    Ich selbst bin bekennender Atheist. Das liegt vielleicht zum einen daran, dass ich im Osten groß geworden bin, in der DDR hatte die Kirche ja nicht gerade den besten Stand, zum Anderen liegt es aber auch daran, dass ich in meinem noch recht jungen Leben diverse Sachen erlebt habe, die mir persönlich einfach gezeigt haben, dass es da oben keinen Herrn geben kann...


    Grundsätzlich toleriere ich aber jede Art von Religion, so lange diese von den jeweiligen Anhängern friedlich gelebt wird.


    Was ich jedoch nicht so gut finde, sind diese "Weihnachts-Christen", die das ganze Jahr über nicht den Weg in die Kirche finden, aber am Heiligen Abend zur Weihnachtsmesse gehen, nur weils "alle machen" oder es "in" ist. Ich finde, entweder ist man richtig gläubig oder man lässt es halt bleiben. Diese Meinung habe ich auch schon von bekennenden Christen gehört.

    Die ganzen Hörproben klingen ja schon ziemlich genial! :yes:
    Weiß zufällig jemand, ob das Teil auch ganz normal released wird? Oder gibts das nur als Box-Set? Auf den offiziellen Seiten findet man dazu noch recht wenig Infos. Bei amazon ist das Album auch noch nicht gelistet. :gruebel:

    Hmm, wie verschieden doch die Geschmäcker sind... :D


    Ich persönlich fand Paules Set ziemlich geil, zwar nicht unbedingt das beste, was ich bis jetzt von ihm gehört habe, aber dennoch ne schöne Abfahrt!
    Da waren einige Ohrwurm und Mitsing-Tracks dabei. Und seine neuen Sachen kamen auch gut an.


    Den Sound fand ich auch sehr gut eingestellt, hatte ohne Stöpsel kein Ohrensausen oder so. Über den Platz zum Tanzen konnten wir uns auch net beschweren, war Anfangs links in der Nähe von der Bar, wo ich auch kurz den Mar She getroffen habe, und später rechts nahe der Wand und hatten genügend Platz zum ausgelassenen abrocken. Das es bei ner VN halt etwas voller wird, weiß man ja auch vorher. :p


    Zu Austin Leeds kann ich leider nix sagen, da wir aufgrund des ausgedehnten Vorglühens erst pünktlich zu Paules Set im Club waren. :D
    Kyau & Albert waren dann nochmal n schöner Abschluss einer guten Party-Nacht. Das dort schon recht früh Schluss war, liegt übrigens nicht an Paule sondern vielmehr an den Vorgaben des Besitzers des Kesselhauses.


    Das Publikum war überwiegend angenehm, Sound und Licht waren top und die Toiletten ordentlich sauber. Einziger Minuspunkt: Als wir gegen halb eins im Club waren, wurde die Garderobe bereits geschlossen, da nicht keine Bügel mehr vorhanden waren. Naja wir haben unsere Jacken dann in Vandit-Tüten gepackt, die uns der freundliche Mann am Merchandise-Stand ohne murren ausgehändigt hat, und diese konnten wir dann oben an der Garderobe abgeben.


    Fazit: Ich freue mich schon auf die nächste VN! :yes:

    Hab den Film vor einigen Wochen in der Sneak gesehen und fand ihn irgendwie nur mittelmäßig.
    Die Story von einer Hippie-Kommune die vom großen Berlin ins erzkonservative Bayern zieht, ist zwar ganz nett, aber irgendwie fehlte mir da was besonderes.

    Ja den Herrn Ripperton hab ich auch schon länger aufm Schirm.


    Die Nummer weiß durchaus zu gefallen.
    Wobei das Release insgesamt schon recht chillig daher kommt, weshalb sich beide Mixes wohl eher fürs Opening oder die Afterhour am Sonntagnachmittag nach einer langen Partynacht eignen.
    Am ehesten für die Maintime wäre wohl der Babicz-Mix, der kommt insgesamt druckvoller daher und liegt für mich in der Bewertung knapp vor dem Original.


    4,5/6 fürs Gesamtpaket.

    Wie bereits hier oft zitiert, sind Geschmäcker ja bekanntlich verschieden.
    Ich persönlich finde zumindest den Kaimo K. Rmx ganz brauchbar, sicherlich nichts weltbewegendes aber dennoch solider Uplifting. Wenns davon noch nen Dub-Mix gebe, wärs noch besser. ;)


    Ich gebe mal 3,5 /6 fürs Gesamtpaket.
    Für den Kaimo K. Rmx würde ich einzeln ne 4/6 geben.