Beiträge von halcyonzocalo

    Läuft im Moment bei mir rauf und runter!


    Insbesondere bei dem trüben Wetter momentan, da kommen einfach Erinnerungen an den Sommer wieder hoch.


    5,2/6 für den Original Mix


    Dem Solar Movement Remix kann ich allerdings nicht viel abgewinnen.


    Klingt irgendwie langweilig und leer. 2,5/6

    Artist: Meridian
    Track: Emphase


    Label: DigitalOnly
    Erschienen: 03.06.2008


    Enthält:
    Emphase (Original Mix)
    Emphase (Digital Nature Mix)
    Emphase (Mike Nichol Mix)


    Meiner Meinung nach eine sehr schöne Nummer!


    Der Original Mix hat zwar ungewöhnliche Vocalfetzen, aber die Melodie ist super und das Break weiß zu gefallen! :D 5,25/6 :yes:


    Den Digital Nature Mix finde ich nicht sooo pralle, aber ok. 3,75/6


    Mike Nichol hat sich schon bei seinen anderen Werken durch einen sehr harten, treibenden Stil ausgezeichnet. Hier nicht anders. Das Teil ballert aus allen Rohren. Die Bassline pumpt ordentlich und im Mainpart hämmert alles Mögliche auf unsere Ohren ein. Lautstärke rauf und abtanzen! :huebbel:
    So gefällt mir das. 5,5/6


    Hörproben:


    Digital Nature Remix


    Mike Nichol Remix

    Wow! Die Melodie ist echt genial! :huebbel:


    Der Track geht gut nach vorne, find ich richtig klasse.


    Den Original Mix habe ich noch nicht gehört...


    Aber der 7 Skies & Static Blue Remix bekommt dicke 5,5/6 von mir! :huebbel:

    Andy Tau - The Path


    Label: Digital Only / Infrasonic Records
    Erschienen: 02.07.2008


    Enthält:
    Andy Tau - The Path (Original Mix)
    Andy Tau - The Path (Neal Scarborough Remix)
    Andy Tau - The Path (Pulstate Remix)
    Andy Tau - The Path (Rozza Remix)




    Mich wundert es, dass noch niemand etwas zu diesem herrlichen Track gesagt hat. :huebbel:


    Auf den Original Mix und den Rozza Mix möchte ich hier näher eingehen.



    The Path (Original Mix) beginnt direkt mit einer relativ sanften, leicht elektroid klingenden Bassline, die gleich zu Beginn im Hintergrund mit herrlichen Schwebeflächen begleitet wird. Nach jedem Durchlauf von 8 Takten kommt ein neues Element hinzu und untermalt perfekt den schwebenden Charakter. Schließlich kommen die ersten, mysteriös anmutenden Melodieelemente hinzu, die einen sanften Track andeuten lassen. Eine Weile werden wir nun noch von der Bassline begleitet, ehe sie dann zum Erliegen kommt und uns sehr warme Flächen kredenzt werden. Schließlich ertönt dann die Melodie, mit einer Wärme und einem Gefühl, wie ich es lange nicht mehr bei einem Trance-Song erlebt habe. Das gesamte Paket klingt auch sehr frisch und innovativ. Schließlich nimmt der Track an Fahrt auf, die Melodie taucht kurz unter und macht den Platz frei für einige Synths, die die Harmonien fortführen und alsgleich von einer nicht aufdringlichen Bassline untermalt werden. Doch schon bald taucht eben besagte Melodie wieder auf und trägt den wunderbar leichten, melancholischen Track voran. Schließlich verschwindet die Melodie komplett und ein kurzes, melodieloses Zwischenspiel folgt, ebenso prall gefüllt mit den "spacigen" Klängen. Schließlich kommt es zu einem zweiten Minibreak und die Melodie setzt gleichzeitig mit der Bassline wieder ein. Unsere Ohren werden auch hier mit weiteren warmen Flächen verwöhnt, ehe sich die Bassline wieder mit mehr Leben füllt und noch einmal alle Klänge auf unser jetzt schon fasziniertes Ohr einwirken. Nachdem wir durch die atemberaubende Atmosphäre hypnotisiert wurden, gibt die Melodie noch einmal ein bassloses Solo, um schließlich in den ewigen Weiten des Trancekosmos zu verschwinden und den Track mit einem kurzen Outtro ausklingen lässt. Der Track darf sich somit von mir hochverdiente 5,5/6 schmecken lassen. Einer der besten Tracks, die ich dieses Jahr gehört habe bisher!



    Der schon angeesprochene Rozza Remix ist eine ganze Ecke kürzer als das Original und geht das Ganze gleich zu Beginn eine Nummer treibender an. Schon früh sind aber auch hier die ersten Melodieelemente zu hören, während die ganze Bassline von warmen flächen und spacig klingenden Tönen getragen wird. Zu meinem Überraschen erklingen hier auch eingestreute Vocal-Fetzen, die dem Ganzen noch zusätzlichen Charakter geben. Schließlich übernimmt der melodietragende Synth die Führung und leitet unwiderruflich nach einiger Zeit den Break ein. Hier werden unsere Ohren auch mit zahlreichen warmen Flächen verwöhnt Ganz leise kann man hier die Melodie aus dem Original hören, eine Oktave höher, regelrecht gehaucht. Nach einer kurzen Zeit taucht plötzlich eine Melodie auf, die sich zwar der Harmonien des Original bedient, jedoch einen ganz eigenen Charakter besitzt. Schließlich kommt die doch erstaunlich weiche Bassline hinzu und lässt das ganze schon sehr stimmig klingen. Doch die immer wieder eingestreuten Vocalfetzen verleihen dem einen zusätzlichen Kick. Als dann auch noch die oktavierte Melodie des Originals hinzukommt, wieder im Hintergrund geradezu gehaucht, können sich die Ohren vor Verwöhnung kaum noch retten. Schließlich wird die neue Melodie alleine gelassen, die Bassline hat sich zu diesem Zeitpunkt schon in den Weiten des Alls verabschiedet. Schließlich kann der Track, der von mir hochverdiente, ganz selten vergebene 6/6 Punkte bekommt, in aller Ruhe und guten Gewissens ausklingen. :D


    Die beiden anderen Mixe können mich nicht so überzeugen und bekommen jeweils nur 3,5/6 Punkten.
    Aber aufgrund der beiden anderen Versionen ist diese Platte es mehr als wert, gekauft zu werden. :D


    Original Mix Hörprobe: http://de.youtube.com/watch?v=aI643eCxSKk

    Also für 1,60 kann man sich doch zumindest CD2 der DD 46 mit einem guten Gewissen anhören! :D


    Also die Tracklist auf CD2 ist auch hier sehr passabel gewesen. Ganz im Gegensatz zu CD1 :D


    01 ATB - Justify
    02 Armin van Buuren - If You Should Go
    03 Tiësto Featuring Jes - Everything
    04 Delerium feat. Jaël (of Lunik) - Lost & Found
    05 Jes Brieden - Imagination
    06 Dash Berlin - Till The Sky Falls Down
    07 Deadmau5 - Not Exactly
    08 DJ Shah feat. Adrina Thorpe - Who Will Find Me
    09 John O'Callaghan - Big Sky
    10 Mandala Bros. - Fallin
    11 First State feat. Anita Kelsey - Falling
    12 Bart Claessen - First Light
    13 Alex Kunnari - Lifter
    14 M.I.K.E. - Hide
    15 Store N Forward - Honeymoon
    16 Sequentia - Eclipse
    17 Matt Abbott vs. DSE - Far From Home
    18 Alexander Popov - Vapour Trails
    19 John Askew - How Can I Put This
    20 Thomas Datt - Distance

    Mir gefallen alle Produktionen von Mike Shiver sehr gut.


    Absolut einer meiner Lieblinge!


    Mike Shiver - Morning Drive..:


    Diese Stimmung, die von diesem Lied ausgeht... diese Flächen.... unglaublich. :huebbel:


    Aber nun zu meinem absoluten Highlight von ihm:


    Alle Catching Sun- Remixe von ihm sind ja erste Sahne, aber
    In Progress - Crossover (Mike Shivers Catching Sun Remix) übertriff alles andere bei weitem.


    Diese Melodie, alles passt hier wie die Faust aufs Auge.
    Einer der besten Tracks, die ich bis jetzt in meinem Leben gehört habe. :yes:

    Zu der schizophrenen Dream Dance:


    Seit etwa Ausgabe 33 gibt es diese Zweiteilung der Dream Dance.
    Die 1. CD wird fast ausnhamslos dem Kommerz gefrönt, während die zweite CD zumindest einen Einblick in die Art von Musik gibt, die die Dream Dance ja eigentlich bewirbt: "The best of Dream House and Trance"


    So finden sich zahlreiche Perlen auf der 2. CD, die teilweise, wenn auch nur in Editform, als erstes in der Dream Dance zu hören sind.



    Ps: Der Paul Miller- Remix zu "Remember December" klingt gar nicht mal schlecht! :yes:


    Das Original ist aber nicht so der Bringer.. da merkt man dann doch deutlich, dass das ein Werk von Shog ist! :D
    Aber immerhin: Im Moment hat er mal wieder eine Phase, wo seine Projekte nicht ganz so kommerzig klingen.


    Der Mann kann gute Sachen produzieren... wieso macht er es nicht durchegehend? :D

    Heute ist die Playlist der neuen Dream Dance 49 veröffentlicht worden.


    Wie immer: Eine schizophrene CD.


    Aber seht selbst:


    CD 1 Interpret Titel Spielzeit
    01 Dream Dance Alliance (d.d. Alliance) Overnight - Edit 3:46
    02 Topmodelz Maniac - Single Mix 2:59
    03 The Hitmen Young & Free - Club Mix Edit 3:46
    04 Pulsedriver Youth Of The Nation - Topmodelz Edit 3:31
    05 Star Trooper, Pierre Humphrey Angelia - Jolie Remix Edit 3:22
    06 Arsenium Rumadai - Groove Coverage Remix 4:19
    07 De-grees I Believe - Club Edit 3:19
    08 SASH! Raindrops (encore Une Fois Prt. Ii) - Kindervater Radio 3:13
    09 Benjamin Zane Tears Don't Lie - Dream Dance Alliance Remix 3:41
    10 Pinball Come Into My Dream - Single Mix 3:53
    11 Backslash Vs. Mikkas Want You Back - Megara Vs. Dj Lee Remix Edit 3:34
    12 Axel Coon I Wish - Single Edit 3:29
    13 Ajay Feat. Anita Davis Finally - Dream Dance Alliance Remix Edit 3:30
    14 Jim Noize Evolution - Edit 3:56
    15 Shaun Feat. Maloy Baker Hey Hi Hello - Sebastian Wolter Club Edit 3:28
    16 Fragma Memory - Edit 3:11
    17 Dave Darell Children - Club Radio Mix 3:37
    18 Energy 52 Cafe Del Mar - Da Bruck & Klein Remix Edit Final 3:30
    19 Eric Prydz Pjanoo - Radio Edit 2:37
    20 Vinylshakerz Hypnotic Tango - Soft Mode Edit 3:37
    21 R.i.o. Shine On - Spencer & Hill Edit 3:02
    22 Ali Vs Aquagen & Warp Brothers Payami Blade - Original Radio 3:11



    CD 2 Interpret Titel Spielzeit
    01 Cary Brothers Ride - Tiësto Remix 3:40
    02 Atb Pres. Jades Wrong Medication - Edit 3:39
    03 Armin Van Buuren In And Out Of Love - Edit 3:57
    04 Paul Van Dyk & Starkillers & Austin Leeds Feat. Ashley Tomberlin, Ashley Tomberlin New York City - Greg Downey Remix Edit 4:02
    05 DJ SHOG Remember December - Paul Miller Remix Edit 3:41
    06 Talla 2xlc Vs. Carl B. Feat. Kaie Marne Giving Up Giving In (keep The Fire Burning) - Sean Tyas Vocal 4:15
    07 Blank & Jones California Sunset - Edit 3:47
    08 Giuseppe Feat. Stephen Pickup Ottaviani No More Alone - Jon Obir Remix Edit 2:44
    09 Duderstadt Vs. Store N Forward Broken - Edit 3:57
    10 Kyau & Albert Hide & Seek - Club Edit 3:24
    11 Oceanlab Miracle - Above& Beyond Remix Edit Final 2:52
    12 Elina Laasonen, Super8 & Tab Elektra - Edit Final 3:38
    13 Reminder Feat. Alynn Carter Fortitude - Carl B Remix Special Dream Dance Edit 3:21
    14 Simon Patterson Us - Myedit 3:56
    15 Mungo Surrounding Me - Edit 4:32
    16 DAVE 202 Pictures In Mind - Edit 3:58
    17 Re:locate Feat. Menno De Jong Spirit - Paul Miller 2008 Rework Edit 3:56
    18 Albert Keyn Save One Love - Paul Miller Remix Edit 3:34
    19 Jolly Harbour The Beauty - Club Edit 3:49
    20 Luciano Pavarotti, Lacrima Nessun Dorma - Edit 3:58
    21 Peter Heppner Alleinesein - Paul Van Dyk Radio Mix 3:27

    Ich hab neulich mal bei youtube rumgestöbert, um vielleicht den ein oder anderen neuen Trancetrack zu entdecken, da bin ich auf einen User gestoßen, der reihenweise Lieder á la:


    Rob Mayth
    Pulsedriver


    etc... ihr kennt ja die ganzen musikalsichen Katastrophen! :D


    Das lustige dabei finde ich (neben der Tatsache, dass die Musik mich einfach nur zum Schmunzeln bringt :D), dass dieser User bei jedem Video als Kommentar dazu schreibt:


    "For more trance.music, check out my channel"


    Weiterhin hat ein anderer User geschrieben: "Perfect uplifting trance!"
    (Seine Wertung für diesen Kommentar: +3)


    Ich habe dann bei einem dieser "Lieder" einen Kommentar druntergeschrieben.


    In etwa mit dem Wortlaut:


    "This is no trance, it´s dance/handsup!
    For real trance, check out:
    PvD
    Ferry Corsten
    Guiseppe Ottaviani"


    Und wenige Minuten später meinte der User dann auf einmal, dass wäre sehr wohl Trance, nämlich Eurotrance!


    Jetzt mal meine Frage: Was haltet ihr denn davon?
    Also meiner Meinung nach ist es schon eine Beleidigung, den Begriff Trance in diesem Zusammenhang zu gebrauchen!


    Was versteckt sich denn wirklich hinter dem Begriff "Eurotrance"?

    Was ich ja auch interessant finde, ist, wie Sony BMG auf die Hörerschaft eingehen.


    Irgendwann hat mal eine riesige Umfrage zu dem Thema stattgefunden, in der über 85 Prozent der Meinung waren: CD 1 ist eine Katastrophe, da muss was geändert werden...


    Doch es tut sich nichts...


    Ich höre ja aus Spaß auch immer die 1. CD...


    Wenn man beide CD´s direkt hinereinander hört, ist das so, als würde man erst eine Sonate von Beethoven und dann Sido hören... der Unterschied ist einfach krank^^


    Aber wie gesagt: Shoggi ist ja anscheinend selbst ein wenig traurig über den ganzen Handzup, Jumpstyle, wie auch immer diese Musikausgeburten heißen...


    Ich werde die DD weiter sammeln, einfach aus Prinzip :D
    Bin mal gespannt wie das weitergeht...

    Die Dream Dance - Reihe ist wirklich der schizophrenste Sampler, den ich kenne. So ein Unterschied zwischen den CD´s gibt es sonst nirgends.


    Und das Topmodelz etc. "Toptrance" sind, war auch eher ironisch gemeint... nicht nur eher...
    ganz sicher :D :D :D


    Ich muss aber zugeben: Beim ersten Mal fand ich 3 Tage Wach ganz lustisch^^


    Wobei Dj Shog von sich selbst ja auch behauptet, dass er sich wünscht, der Trance würde zurückkehren... lol

    Mike Nichol - Lost for Words


    Label: Armada / ASOT
    Vinyl erschienen am 5.5.08


    Inhalt:
    Mike Nichol - Lost for Words (Original Mix)
    Mike Nichol - Lost for Words (Mikes Re-Edit)


    Erst mal: Ich bin noch neu hier im Forum, deshalb nicht hauen wegen eventuell schlampigem Aufbau des Threads.



    Der Track ist zwar schon etwas älter, doch ich finde ihn ziemlich gut.
    Hat ziemlich viel Power, geht sehr nach vorne. Sehr drückende Bassline...


    Die Melodie ist auch sehr eingängig! :yes:


    Original Mix: 5/6
    Mikes Re-Edit: 5,5/6 :yes:


    Edit: Habe meine Wertungen auch mal ein bisschen nach oben korrigiert, da ich den Track seinerzeit wohl ein wenig unterschätzt habe! :D

    Hier mal die Playlist von der aktuellen Dream Dance 48 (erschienen Anfang Juli)



    CD1:


    1. Dream Dance Alliance - Summer Dreams (Lady Edit) 3:39
    2. Scooter - I am lonely (Radio Edit) 3:30
    3. Brooklyn Bounce - Get Ready to Bounce 2008 (Dream Dance Alliance Rmx) 3:57
    4. Alex C. feat. Yass - Du bist so porno (Shaun Baker Remix) 3:21
    5. Topmodelz - Entre dos tierras (Short Cut) 3:58
    6. Franky Tunes - Talk about your life (Short Mix) 3:22
    7. Mario Lopez - The One and only (Topmodelz Rmx Edit) 3:44
    8. Star Trooper - One in a million (Edit) 3:24
    9. 4 Clubbers - Try and try (Erik Vee Rmx Edit) 3:19
    10. Paffendorf vs. The Real Booty Babes - On and On 08 (Edit) 2:49
    11. Mike Nero - Ready to flow 08 (Dream Dance Alliance Rmx Edit) 3:21
    12. 2 Vibez - Keep on trying (Edit) - 3:35
    13. G&G feat. Gary Wright (Bootleg Rmx Edit) 3:33
    14. Miss Destiny - All your lies (Dj Fait Rmx Edit) 3:25
    15. Driver & Face - Mental Thing (Club Edit) 3:31
    16. Dj Shog - Ocean Drive (Album Mix) 2:59
    17. 4 Strings - Take me away (into the night) (Reward Rmx Edit) 3:12
    18. KLC feat. Michelle - Sleeping Satellite (Aboutblank Rmx Edit) 3:31
    19. Angelina - Wake up (Edit) 3:56
    20. Guru Josh Project - Infinity 2008 (Klaas Rmx Edit) 3:12
    21. Culture Beat - Yout Love (Radio Edit) 3:36
    22. Lützenkirchen- 3 Tage Wach (Scooter Rmx Edit) 4:39



    CD2 :


    1. Tiesto feat. Blue Man Group- No More Heroes (Edit) 3:20
    2. PvD & Guiseppe Ottaviani - Far away (Edit) 3:05
    3. Armin van Buuren feat. Jennifer Rene - Fine Without you (Album Version Edit) 4:23
    4. Blank & Jones with Bernard Summer - Miracle (Martin Roth Rmx Edit) 4:10
    5. Ferry Corsten - Galaxia (Original Album Version!!!!!!!!!!!!!!!!) 7:31!!!!!!!
    6. Marc Karberg with Kyau & Albert - Neo Love (Edit) 3:45
    7. Ronski Speed - All the way (Edit) 3:47
    8. Robert Nickson feat. Elsa Hill - Never Again (Nitrous Oxide Rmx Edit) 4:20
    9. Orjan Nilsen - La Guitarra (Radio Edit) 2:51
    10. Aurosonic - My way (Original Radio Edit) 3:37
    11. Algarve - Memory Wash (Funabashi Rmx Edit) 3:25
    12. Stoneface & Terminal - Pictures (Edit) 4:10
    13. Nic Chagall - Sky Blue (edit) 3:48
    14. Mike Nichol - Lost for words (Mikes Re-Edit) 3:37
    15. Etasonic - Melloair (Lift me up Edit) 3:26
    16. Jose Amnesia - Follow me (Guiseppe Ottaviani Rmx Edit) 4:28
    17. Akesson - Perfect Blue (Edit) 2:19
    18. Erik de Koning - Dream flight (Mike Nichol Rmx Edit) 2:48
    19. Dj Eco & Martin Roth - Tonight is forever (edit) 4:47
    20. Jon O´Bir - Ways and Means (PvD Rmy Edit) 3:32



    Also die 1. Cd ist echt.. *hust* gewöhnungsbedürftig, die Dream Dance Alliance- "Hymne" ist jedoch hörbar und Dj Shogs Song ganz gut (aber auch glaub ich schon uralt), 17 und 18 sind auch noch passabel, der Rest ist gut für Kinnerpartys :D


    Die 2. CD ist meiner Meinung nach durchweg mit Trance bestückt und die Songs auch gut gewählt.. sicher, einiges ist schon älter, aber einige Sachen sind auch schon hier drauf, bevor sie released werden.
    Die Cuts sind mit Sicherheit nervig, doch auf dieser CD sind sie so gut geraten wie lange nicht mehr. Und eine Originalversion ist natürlich Hammer :-D


    Meine Favoriten der CD 2:
    1(geile Mello imo),2(dasselbe),3(guter Edit, nette Vocals),5(allein weils ne Originalversion ist^^),7(schöne Vocals),8(geile hauchende Stimme),9(Klassiker),10(sehr schöner Stil imo),11( schöne verträumte Mello, 13(einfach geiler Song), 14(geht gut nach vorn), 16 (guter Edit), 17 (nette Melo), 18 (dasselbe), 19 (Mein absoluter Favorit... sehr guter Edit und Hammersong)


    Natürlich kein Vergleich z.B. zu der Trancemaster, aber meiner Meinung nach ist zumindest die 2. CD seit Folge 36 wieder meist ganz ok... die hier ist die beste seit langem.


    Gruß
    halcyonzocalo

    Hallo, Leute!


    Mich würde interessieren, was ihr von der Dream Dance haltet, die ja für "The Best of Dream House and Trance" steht, haltet.


    Ich muss zugeben, dass ich sie bis heute sammle.
    Die erste CD ist zwar dank dem "Trancegroßmeister" Franky Tunes (oh yeah^^) voll mit hochwertigem Trance á la Topmodelz und The Hitman (lol), doch die zweite CD ist eigentlich immer mit gutem Trance bestückt...
    Zwar sind die Tracks dort in 99 Prozent der Fälle geschnitten (Ausnahme auf DD 48: Ferry Corsten - Galaxia), doch bekommt man meiner Meinung nach einen guten Einblick über die Neuheiten in der Szene.


    Und: In letzter Zeit waren sogar auf CD 1 wieder 2,3 Trancetitel zu finden.. vielleicht eine Rückbesinnung?^^


    Was haltet ihr davon?
    Gruß
    halcyonzocalo

    Hallo allerseits.


    Ich bin jetzt im Tranceforum angemeldet und möchte mich kurz vorstellen:


    Mein Name ist Sebastian, ich bin 18 Jahre alt und besuche momentan die 13. Klasse der Oberstufe. Elektronische Musik fasziniert mich schon seit meiner frühen Kindheit.


    Angefangen habe ich wohl wie fast jeder hier mit der Future Trance.


    Jedoch wurde mir dann vor einigen Jahren klar, was Trance wirklich ist... und wollte mich nicht länger von der Future Trance belügen lassen :D


    Meine Favoriten sind Daniel Kandi, Airbase, Sean Tyas... bin eher der Uplifting-Trance-Typ, wobei es auch viele progressive Stücke gibt, die mir gefallen.


    Außerdem habe ich was für Kitschtrance wie Ace da Brain oder Andy Blueman übrig :D


    Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich mir die Dream Dance immer noch kaufe. Die 1. CD kann man zwar fast komplett in die Tonne kloppen, doch die 2. CD finde ich trotzdem, obwohl nur Edits drauf sind (diesmal sogar eine Ausnahme^^) sehr gut und ich kann mir einen Einblick über die neuen Tracks verschaffen.


    Bei Fragen einfach melden.


    :D


    Gruß
    halcyon (Andy Moor) zocalo (Armin van Buuren with Gabriel & Dresden)

    Wie ist das jetzt eigentlich mit der Unterscheidung von Uplifting und Progressive Trance? Ich bin ja neu hier und habe beim Stöbern einige Beiträge gefunden, dass eine Definition erstellt werden soll. Ist denn da was draus geworden? Und wenn ja, wo kann ich die Definitionen finden?

    Einiges vielleicht nicht mehr ganz aktuell, doch hier meine Top 10:


    10. Ronski Speed - All the Way
    9. Ferry Corsten - Galaxia
    8. Robert Nickson feat. Elsa Hill - Never Again (Nitrous Oxide Remix)
    7. Stoneface & Terminal - Pictures
    6. Nic Chagall - Sun red/ Sky Blue
    5. Etasonic - Melloair (Lift me up Mix)
    4. Akesson - Perfect Blue
    3. Algarve - Memory Wash (Funabashi remix)
    2. Mike Nichol - Lost for Words
    1. Dj Eco & Martin Roth - Tonight is Forever