Beiträge von Kollege B

    Zitat

    Original von DX-Rated
    Da würde ich mich gar nicht mal drauf verlassen. RMB waren 2004 auch dabei und da gab's keine Classics - abgesehen von Reality. Schade eigentlich.


    Also ich hab das Set da aber ganz anders in Erinnerung... Die haben zumindest nur ihre eigenen Sachen gespielt und da sie zu der Zeit nur zwei neue Tracks hatten und lange Zeit vorher kaum was, zähle ich das als Classics Set.


    Zumal sie ja 2004 ebenfalls auf dem Classic Floor auflegten ;)


    Und Marusha legte dort auch auf, aber was für ein Wahnsinns Set! Einer der Höhepunkte der Nature One 04 -> Klassiker in den den jeweiligen Breakbeatversionen!


    Später legte sie nochmal auf dem Drum & Bass Floor ihren neuen Style auf. Es muss ja nedd heißen, nur weil man was neues macht, kann man kein Classics Set mehr spielen ;)

    Also mal abegesehen davon, dass die Nature One so ziemlich das geilste ist, was der Sommer hergibt und ohnehin schon fest eingeplant war, setzt dieses Lineup, welches das letztjährige sogar noch übertrifft an Geilheit, dem Event das Sahnehäubchen auf!


    Armada Floor wieder dabei, James Holden im Cocoon, RMB und Marusha werden sicher wieder Classics spielen. Also ich will garnicht aufzählen, wen ich alles sehen will von dem Lineup, einfacher wäre wohl zu sagen, wer micht nicht interessiert :D


    Was ich lustig finde: Kosmonova :rolleyes:
    Den kann ich mir auch nur auf dem Classics Floor vorstellen...


    Jetzt muss ich nur noch hoffen, das Unimäßig nichts dazwischen kommt, aber das würde im schlimmsten Falle nur eine frühere Anreise gefährden.


    Und selbst wenn es regnet, ich bin dabei, die Kälte letztes Jahr hat auch das Partyvergnügen nicht trüben können!

    Also ich sehe es wie mein Vorredner.


    Da hier im Pott ja mit Trance nicht viel geht war ich ja praktisch dazu gezwungen um zu Feiern auf House Partys zu gehen. Mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt und höre eigentlich immer mehr House (nicht das ich das früher nicht tat, aber nicht in dem Maße).


    Und bei so Leuten wie Oliver Moldan, den man hier ja des öfteren sehen kann, oder bei Taucher oder bei James Holden da ist es schon teilwese wirklich schwierig zu sagen, ob das jetzt progressive House oder Trance ist.


    Und das finde ich gut, die Grenzen verfließen.


    House ist gerade auf ner richtigen Welle, aber selbst wenn diese Welle abebbt, wirds immer noch größer sein als Trance. Nur im "Underground" da wirds keinen Unterschied mehr zweischen den beiden geben...
    So sieht zumindest meine Prognose aus.


    Ich finds krass zu sehen, wie die Housemusik zur Zeit jedoch auch kommerziell ausgeschlachtet wird durch Acts wie die Global Deejays und immer mehr auch den Disco Boys. Praktisch genau wie einst die Dance Szene, nur dass es dem House zur Zeit nicht zu schaden scheint, denn wenn man such findet man immer noch recht qualitative Sachen.


    Auch im Bereich French House, da kann ich allen nur nahe legen mal in Carol - Sensual Love reinzuhören.


    Ansonsten finde ich auch die "kommerziellen" Sachen a la Schwedische House Mafia ganz nett, zu jeder der drei letzten Röyksopp Singles hat es ein paar verdammt geile Remixes gegeben vor allem den Angelo & Ingrosso Remix zur 49 Percent!


    Aber die haben nun so langsam alle ihren Zenit erreicht, ich hoffe nicht das sich das auslutscht, die Disco Boys habens sogar geschafft drüber hinaus zu schießen und ich krieg das kalte Kotzen wenn Events wie die Mayday durch solche Acts immer mehr zu billigen House Events verkommen.


    Naja um es zusammenzufassen: Guten House wirds immer geben mal mehr bekannt, mal weniger und die Zukunft gehört James Holden, Nathan Fake, Tiefschwarz, Özze und co...

    Naja, ich bin ehrlich... Sagte zwar, dass es nach God Music abwärts ging, aber die Human habe ich trotzdem. Aber auch nur weils sie bei Ebay günstig gab und sich der Versand mehr lohnen sollte für die anderen besseren Platten, die ich mitbestellt habe.


    Rating sag ich mal 3/6, die Remixes hab ich gerade nicht genau im Kopf, aber die waren auf jeden Fall schlechter als das Original...

    Also anfangs fand ich den Track langweilig auch wenn ich bisher sehr viel für NuNRG übrig hatte und dieser Track stark an NuNRG erinnert...


    Ich finde ihn aber je besser umso öfter ich ihn höre.
    Vielleicht werde ich ihn mir noch zulegen.


    Der Funke sprang über neulich im Flugzeug, in nem Piet Blank Set. Ich hab echt das Gefühl, da oben über den Wolken im blauen Himmel kommt solche Mucke noch viel geiler rüber.


    Ach ja, das Rating:


    4/6


    im Flugzeug: 5/6

    Und noch nen Tip zu Flight 643:


    Geh mal in nen Club oder auf ein Event und hör ihn dir dort an!
    Ok, das ist natürlich schwierig, weil der wohl nur noch selten läuft, aber was ich sagen will:


    Zu Hause ist der Track Langeweile pur, auch ich mochte ihn anfangs nicht...


    Aber auf dem Danceeefloor ist das die Obergranate!


    Letztes Jahr, auf der Nature One im Energy Zelt, da hat er mich total geflasht :huebbel:

    Also die Dancetour kann ich nur empfehlen!


    Denke mal, dass ich dieses Jahr auch wieder zu einer der Touren fahren werde, denn ich war letztes Jahr in Leuwaarden dabei und das war echt der Wahnsinn! Da ist zwar nicht wirklich nah von hier sondern ne 3-Stunden-Fahrt, aber es hat sich allemal gelohnt, denn es war umsonst, das Line-Up war mit Armin, M.I.K.E. etc. sehr hochkarärig, die Stadt sehr schön und die Holländer einfach nur geil drauf!


    Mal schauen wo es dies Jahr hingeht, das mache ich vom Lineup und meiner freien Zeit abhängig. Und auch von der Stadt, denn wenn man schonmal in eine fremde Stadt fährt, sollte man davon auch was sehen ;)

    Naja, was soll ich sagen, halt ähnlich minimal wie die Vorjahreshymne, wobei sie an diese nicht rankommt. Trotzdem ist der Vorteil an minimalen Sachen, dass sie nicht schlecht sind, sondern eher langweilig.


    Deshalb bin ich mit der Hymne auch recht zufrieden, denn lieber sowas minimales, als so einen Schrott wie letztes Jahr auf der Nature One.


    Sone Hymne ist für mich ein Gimmick, das wenns gut gemacht ist, wie 2002 (Culture Flash) oder ganz besonders 1999 (Soundtropolis) ganz nett ist, ansonsten aber eher überflüssig.


    Ganz interessant finde ich da den Ansatz der Holländer, z.B. bei der Trance Energy, wo einfach eine gute Hymne aus bestehenden Tracks auserwählt wird anstatt schnell noch eben hingerotzt...

    Um etwas weiter auszuholen:


    Vor 5-6 Jahren, da waren DuMonde für mich und sicher auch viele andere die Götter schlechthin am Trancehimmel...


    Alles was die anfassten wurde zu Gold und ich hatte trotzdem von Anfang an Angst, dass mir die ja - eigentlich schon damals - recht eintönige Leier irgendwann zu den Ohren raushängt.


    Und tatsächlich ist es so gekommen.


    Was das jetzt mit dem Thema zu tun hat?


    Ganz einfach: God Music ist der letzte DuMonde Track der noch ordentlich rockt, der auch durch leicht sommerliche Elemente noch etwas erfrischender war und den ich deshalb als letzten noch zur DuMonde Glanzzeit hinzuzähle. Allerdings auch nur den Original Mix, der auch von mir eine 5,5/6 erhält. Der Cosmic Gate Remix hingegen kriegt von mir nur 2/6


    Das ist auch eine meiner ersten Platten gewesen.


    Danach ging es abwärts bzw. setzte Stagnation ein. Und heute machen sie Klingeltöne :hmm:

    Also ich fand Dune ganz toll früher, denn damals habe ich mich auch noch nicht mit komplexen Themen wie Kommerz vs Underground beschäftigt!


    Hab auch meine Hardcore Vibes Maxi noch hier rumstehen und höre da auch immer gerne mal wieder rein.


    Neben Harcore Vibes ist Million Miles from Home mein Favorit, obwohl besonders diesem Track der kommerzielle Touch gewiss nicht abzusprechen ist...


    Das Who wants to live forever war ja mehr so ein Experiment bezüglich der vorübergehenden Auflösung des Projekts. Ich fands den Track weder gut noch schlecht.


    Aber kennt denn überhaupt einer die Sachen aus dem neuen Jahrtausend? Also ich kenne auch nur die "Dark Side of the Moon" was aber auch nicht gerade besonders ist.


    Watt aber bis heute das allerbeste an Dune ist, ist die Verena :D
    Aber bis auf ihr eigenes Kommerzprojekt, was ja eher ein Flop war, hat man von ihr auch nicht mehr viel gehört.

    Ich bin auch stolzer Besitzer eines Sennheiser HD 25 und sehr zufrieden mit dem Teil. Hab allerdings aber auch keinen Vergleich, weils halt meine ersten wirklichen Behelfsohren sind, die ich mir eben deshalb gekauft habe, weil man nur gutes darüber hörte.


    Außerdem will ich ja die heimische Wirtschaft unterstützen, also kaufe ich ein Produkt aus deutschen Landen (auch wenns in Irland produziert wurde) ;)

    Zitat

    Original von Clear_Blue
    Meine erste ernstzunehmende Trancescheibe:


    Paul Oakenfold - Southern sun (mit Tiesto Remix)...gab es bei Saturn. Da hatte ich noch gar keinen Plattenspieler.


    Auch meine erste Platte. Allerdings zusammen mit DJ Tiesto - Lethal Industry und noch ein oder zwei anderen, soweit ich weiß. Aber die Southern Sun hab ich einfach mal als Erste deklariert 8)


    Erste selbst gekaufte CD war Marusha - Somewhere over the Rainbow 8)

    Also die größte Rarität bei mir ist wohl diese Bonzai Jubiläumsplatte, wo es nur 100 Stück von gibt und die ich einst bei Trance.nu gewann...


    Was den persönlichen Wert angeht ist es aber:
    Lustral - Everytime Disc 2 mit dem Nalin & Kane Remix.


    Habe glaube ich bisher keine Platte teuerer bezahlen müssen, es waren glaube ich so 25 Euro.

    Also was soll ich mehr sagen, als dass ich alle ATB-Alben im Regal stehen habe?


    Einer der besten Produzenten, die es gibt hier. Auch wenn er mir schon fast zu poppig wird. Diese Male Vocal Version von Let U Go war echt das grottigste, was ATB je gemacht hat. Es muss mal wieder was her wie das originale Let U Go!


    Das erste Album, Movin Melodies ist bis heute auf jeden Fall in meinen persönlichen Album Top 5 und wenn Sommer ist sogar auf Platz 1.
    Das ist der ultimative Sommer-Soundtrack und ich kann mir keinen Sommer ohne dieses Album vorstellen!


    Und ich würde die neueren Alben nicht als eintönig bezeichnen. Es gibt sowohl "Balladen" als auch ein paar flottere Tracks und auch Chillout Sachen, wie z.B. der wunderschöne Track Circular Symetry.


    Was aber in der Tat eintönig ist, ist die Sängerin, die ja auf Addicted to Music zum Glück noch von Tiff Lacey unterstützt wurde. Wäre es nach mir gegangen, hätte sie da gar nicht mehr singen brauchen. Sie ist zwar nicht schlecht, aber irgendwann ist es genug.


    Und noch kurz nen Kommentar zum DJ ATB:
    Ich hab ein Set gesehen und kann mich den meisten Vorrednern anschließen: Das Set kann noch so gut sein, nur ein Wort und es ist verhunzt... Wobei ich seinen Style an sich ganz interessant finde. Der interpretiert Trance irgendwie auf eine andere Weise und spielt halt nur die kommerzielleren Sachen. Aber mein Fall ist es deshalb trotzdem nicht.

    Also meiner Ansicht nach sollte ein DJ Ranking ausschließlich auf DJ-Künste bezogen sein und was das betrifft ist Paule berechtigt auf dem 1. Platz!


    Ich hab ihn letztes Jahr auf dem Dance Musik Award im direkten Vergleich mit Tiesto gesehen und da war Paul auf jeden Fall der bessere.
    Überhaupt gibt es einige Sets vom Paul, die ich in guter Erinnerung habe.


    Wie und wo er sich für einsetzt, das ist mir egal, das ist jedem seine eigene Sache...


    Aber produktionstechnisch hat er wirklich nachgelassen, sogar sehr. Ich kann mit seinen heutigen Produktionen überhaupt nichts mehr anfangen...


    Das einzige, was ich an ihm nicht mag ist seine Fehde mit ATB... Denn ATB mag ich auch und ich kann nicht nachvollziehen warum der Paul dem Andre gegenüber so eine Arroganz an den Tag legt, wo er doch sonst so ein netter, auf dem Boden gebliebener Kerl ist? Aber gut, wer weiß was da die genauen Hintergründe sind...

    Also Mauro ist im Moment, eigentlich auch immer, einer meine absoluten Lieblingsproduzenten!


    Da können die Leute und Mauro selbst sagen was sie wollen, Komodo ist ein Ausnahmetrack, ein wahres Meisterwerk, besonders der Alternative Remix. Und für mich ist das definitf Trance!


    Aber selbst wenn es Kommerz ist, dass muss ja nicht heißen dass es schlecht ist. Auch die anderen kommerziellen Sachen, wie die Tracks für Cappella und Gigi D'Agostino sind nicht zu verachten. Proximus hingegen ist in der Tat arm.


    Auf jeden Fall hat der Mauro mit seinem Iguana und seinem Komodo es geschafft mich etwas an Techo heranzuführen, denn ich kaufte mir einst das Album und das gefiel mir so gut, dass ich jetzt zwei weitere Alben von ihm im Schrank stehen hab, unter anderem auch das neuste Werk. Darauf ist im Gegensatz zu den Vorgängern wirklich von Kommerz nichts mehr zu spüren...


    Stattdessen der halt typische Picotto-Style, recht funky und teilweise total durchgeknallt! Meine Favoriten sind Caracas, Darkroom und vor allem Dinosaur, den ich wirklich gerne mal live hören möchte!


    Mauro durfte ich erst einmal live erleben und das war auf der Mayday 2002! Und das ist einer der wenigen Momente, die auf ewig in meinem Hirn eingebrannt bleiben! Ich hab das Set vom Rang aus verfolgt und dort konnte man diese Wahnsinnsatmosphäre auch am besten wahrnehmen, als er Hong Kong auflegte und die Halle in so Rot-Lila Licht getränkt war.


    Schade, dass der nicht mehr dabei ist bei der Mayday und sie stattdessen zu nem Houseevent mutiert, ich würd den da gerne nochmal sehen.


    So und zuletzt bleibt noch anzumerken, dass der neben "Kommerz" und Techno auch noch coole Lounge Musik produziert, die auf seinem ersten und dritten Album zu hören ist. Für die, denen der Mauro sonst zu monoton ist ;)

    So, erstmal Hallo! Ich bin der Stefan und dies ist mein erster Beitrag hier!


    Da passt es natürlich direkt mal zu zeigen was ich für Platten besitze, dann brauche ich mich oder zumindest meinen Musikgeschmack nicht mehr groß vorstellen 8)


    Hier also meine Liste:


    Klick


    Es wird langsam Zeit, dass ich sie mal wieder aufstocke...