Andere Musik - Problem für euch?

  • Als ich meine kennengelernt habe hat sie mir erstmal nur Pop-Tracks geschickt...Inzwischen habe ich sie umgekrempelt und sie hört fast ausschließlich Trance und ab und zu mal Minimal ;)


    Bei Trance aber hauptsächlich eher so "schnulzige" Sachen wie Mike Foyle, Ferry, Cold Blue ;), Syna, Nic Chagall und viel mit so "tollem geklimpere" (z.B. Glenn Morrison - Contact) Ganz verrückt ist sie auch nach der ISOS Reihe, die jeden Tag mindestens 1x gespielt wird :D




    Jungs, ihr erzieht eure Mädels einfach falsch ;)

  • Zitat

    Original von Clear_Blue


    ...das nennt man dann "Schwanzdenken"!


    Nö, so meinte ich es nicht. Es gibt auch noch andere Sachen wie Musik und wenn die passen und man sich gegenseitig toleriert spielt diese dabei keine Rolle mehr. Und das mit der Erziehung klappt immer schlechter je älter die Mädchen werden... :p wobei das mit Vocaltracks, wie Kollege B schon sagte, sehr gut funktioniert.

  • Eins steht für mich fest: Eine die mit elektronischer Musik ein Problem hat, wird
    nie mit mir zusammenkommen. Das kann ja auch nicht gut gehen. Auch wenn es noch andere Sachen als Musik gibt, ist Musik ein wichtiger Punkt in meinem Leben.


    Gibt schon viele Frauen ab 20, die gerne elektronische Musik mögen. Besonders House ist bei vielen Frauen beliebt.

  • Bei House kann Frau ja auch so schön mit dem Hinterchen wachkeln, gell? :)
    Ich bin aber sehr übberschascht davon wie viele Frauen auf Gabberevents gehen und Nein- Es sind nicht nur dieses Mannesweiber sondern auch ganz schüchterne nette liebe Mädels :D
    Trance mögen einige auch aber dann nur so Sachen wo meistens diese Frauenstimme singt.


    Also ich denke nicht das eine Beziehung gut geht wo beide die gleiche Richtung an Musik hören.
    Der Mensch braucht halt auch die Abwechslung.

  • Zitat

    Original von Tranci
    Der Mensch braucht halt auch die Abwechslung.


    ...in Bezug auf den Partner...? *lol*


    Ich hab meine Freundin eigentlich auch ganz gut erzogen... Anfangs mit Alternativ-Kram weichgekocht und dann mit auf Electro- und Minimalparties geschleppt, and it works...:D
    Irgendwie haben wir uns - denke ich zumindest - darauf festgelegt, dass ich für Musik bei uns zuständig bin, denn mein Geschmack ist unbestritten hervorragend...hehe... Wenn wir ab und an auf Parties sind, wo alle halbe Stunde was anderes läuft, verlier ich aber ganz schnell die Lust und das ist mir dann auch schnell anzumerken. Bewegen tut sich bei mir zu 'Dirty Dancing'-Mucke oder Hip Hop nur der Schließmuskel. Da versuche ich mich dann meist krampfhaft an meiner Bierflasche festzuhalten oder ich flüchte gleich nach draußen. Ich bin da tolerant. Das soll jeder hören wie er will, aber bitte nicht, wenn ich es auch hören muss!

  • Nur elektronische Musik, das wär langweilig. Ich hör auch ganz gerne mal Schnulzen. Das sollte eine Frau auch finde ich. Jedenfalls ab und an. Schließlich sollte eine Frau ja auch ein Teil Romantik besitzen. Vielseitige Partnerin müssen schon sein bei mir. Nicht so eine, die nur eine Seite hat und nicht für andere Sachen offen ist.
    Was die Gabberfrauen angeht: Mag ich überhaupt nicht. Jeden falls nicht die mit Lonsdale (evtl. noch mit Undercut). Mit solchen Frauen komme ich nicht so gut aus. Früher in meinen jüngeren Jahren schon eher. Vom Musikgeschmack natürlich nicht schlecht, aber die ganze Einstellung von Gabbern mag ich nicht.
    Gibt natürlich auch Ausnahmen, aber zum größten Teil nicht.
    Aber auch mit richtigen Ravern komme ich nicht aus. So XXL-Hosen oder neongelb Kram. Mit sowas würde ich mich nie blicken lassen :)

  • wie kriegt ihr das hin mit dem Umerziehen, nicht schlecht ;)


    Ich hatte das Glück das "wir" uns super ergänzten. Sie entdecke paar geile Lieder, ich auch und brachte noch n paar ältere mit, perfektes Teamplay.
    Und ich denke auch das es schon einigermaßen wichtig ist. Was mach ich wenn ich mal meine Musik hören will und es nicht geht, weil ständig jemand neben mir sitzt der nörgelt? Da hiflt nur abhauen und dann mal ne Runde mitm Auto drehen. Aber perfekter ist natürlich schon wenn alles stimmt. OK ich geb zu ich hab auch schon mal Hip Hop ihr zuliebe laufen lassen, aber dann nur weit weg von der Zivilisation ;), und als Gegenleistung durfte ich natürlich Speedcore reinmachen ;)

  • Zitat

    Original von Sunset Bass
    Was die Gabberfrauen angeht: Mag ich überhaupt nicht. Jeden falls nicht die mit Lonsdale (evtl. noch mit Undercut). Mit solchen Frauen komme ich nicht so gut aus. Früher in meinen jüngeren Jahren schon eher. Vom Musikgeschmack natürlich nicht schlecht, aber die ganze Einstellung von Gabbern mag ich nicht.
    Gibt natürlich auch Ausnahmen, aber zum größten Teil nicht.


    Ich verstehe nicht was einige mit Einstellungen meinen :gruebel:
    Früher war das alles sehr in Richtung Rechts gequetscht und das war scheiße aber mittlerweile ist ja auf vielen dieser Events das und PitBull verboten worden auch wenn sich einige da immer noch nicht drann halten wollen :rolleyes:


    Zitat

    Original von Sunset Bass
    Aber auch mit richtigen Ravern komme ich nicht aus. So XXL-Hosen oder neongelb Kram. Mit sowas würde ich mich nie blicken lassen :)


    Das ist doch alles Quatsch.
    Ich gehöre doch nicht dazu, weil ich mich so einkleide, sondern weil ich die Musik gerne höre und auf so eine Party gehe.
    Früher zu den Zeiten um 1996 als ich noch kleiner war, hat sich keine Sau dafür intressiert wie du dich gekleidet hast- Da gab es diese Schubladen nicht.
    Jeder so wie er wollte und ich bin froh, das man dies auch immer mehr auf der Lovepaarde oder den Gabberparties merkt!


    Früher:
    Da waren wir alle eine große Familie- Keiner hat den anderen angepisst wegen seinem Style- Wir haben allle damals gesagt:


    Ich höre und liebe Techno und es war allen egal wie du dich bewegst hast.
    Heute ist das so nervig geworden das sich einige sogar die ganzen ausgedachten Tanzstile versuchen, anzueignen :autsch:


    Früher lief die Musik und jeder hat sich einfach irgendwie darauf bewegt :huebbel:

  • Ich kenne die Gabberszene recht gut. Früher war ich selber gerne auf diesen Parties. Aber nun habe ich mich verändert. Die Musik höre ich weiterhin sehr sehr gerne ab und zu. Aber die Szene sagt mir überhaupt nicht mehr zu. Natürlich gibt es einige gute Leute da, aber das ist eher die Ausnahme.
    Begründung: -sehr viele Drogenkonsumenten
    -viele Mitläufer, die überhaupt keine Ahnung haben und ein auf hart machen
    -meist ein Einheitslook ohne eigene Persönlichkeit
    -sehr arrogant
    -zum Teil rechts eingestellt und zu sehr auf der Hooligan-Schiene
    ist zwar nicht alles so bei allen, aber sehr häufig, dass irgendwas davon zutrifft.
    Aber die Musik ist echt 1A :)


    Was das andere angeht: Ist einfach nicht mein Style. Ich mag nicht so typische Raver. Mir wär es peinlich, mit sowas rumzulaufen. Oder wenn eine Freundin von mir so rumlaufen würde.

  • Das ist was ich meinte.
    Ich gehöre zu keiner SZENE! Habe ich nicht! Will ich nicht und werde ich auch nicht!


    Ich kenne jetzt noch nicht so viele Gabber aber die, die ich kennengelernt habe, sind einfach fröhliche Menschen, die Spaß an der Musik haben oder das brauchen um sich, und zu der Sorte gehöre ich ebenfalls, abzureagieren und mal seine ganze Agression raus zu lassen in Form von eben, dieser Musik.


    Man könnte es auch:
    Den Kopf mal wieder völlig frei kriegen nennen.


    Bei Trance ist es bei mir genau andersrum:
    Das höre ich nicht um den Kopf frei zu kriegen sondern um, ja wie der Name ja eigentlich schon sagt, abzutauchen in eine andere Welt in meinem Kopf und diese endet erst wenn die Musik wieder aus ist.


    Zu dem:
    Wenn ich mir die Vergleiche von alten Thunderdomes, so um 98 rum mit welchen um 2000 ansehe....Früher war Gabber noch nicht ganz so agressiv wie heute.
    Ich mag den neuen Mainstyle einfach nicht!
    Angerfist und wie die alle heißen....nicht mein Ding!


    ich bin mehr so der classicsfan und mich wird man auf Gabberparties auch nur in der Earlyhalle finden.
    Vielleicht bin ich da sehr voreingenommen aber irgendwie sind die Leute in den Earlyhallen auch immer das freundlichere Publikum.
    Greade auf einer Masters of Hardcore wo dann auch Happy läuft!
    Das sind dann die Austries und die ganzen Belgier neben den Holländern mit Sonnenbrille die einfach ihren Spaß haben.


    In der Main sieht man leider heute immer öfters dieses Stiefelvolk was ja so einen auf böse macht, dich ja so böse anschaut und dich am liebsten fressen würde :upset:


    Mit Terror, Speedcore, Industrial kann ich übrings gar nichts anfangen.
    Das ist für mich schon nahe an......Selbstzerstörung bei den Events und den Lautstärken.

  • Zitat

    Original von Sunset Bass
    Eins steht für mich fest: Eine die mit elektronischer Musik ein Problem hat, wird
    nie mit mir zusammenkommen. Das kann ja auch nicht gut gehen. Auch wenn es noch andere Sachen als Musik gibt, ist Musik ein wichtiger Punkt in meinem Leben.


    Gibt schon viele Frauen ab 20, die gerne elektronische Musik mögen. Besonders House ist bei vielen Frauen beliebt.


    Ich hab, wo ich meine freundin kennegelernt hab, Hardtechno gespielt!
    Und sie hat progi und upli gehört.
    Aber von anfangan sagen das es nicht geht ist falsch.Ich könnte mir das auch nicht unbedingt vorstellen eine frau zuhaben die nichts mit am hut hat, weil ich mich rund um die uhr mit der musik beschäftige.Wenn ich davon massive abgehalten werde würde, würd es mir nicht gut gehen.


    Und die faruen die house hören, hören meistens leider auch hiphop und soul mist.

  • Ich bin eigentlich ziemlich offen, was Musik angeht. Auch außer elektronischer Musik höre ich so einiges an anderen Musikrichtungen. Aber meistens spiegelt sich Musik im Charakter wieder. Zum Beispiel die Menschen im Hip Hop-Bereich sind ziemlich arrogant und eingebildet. Ist zwar nicht immer so, aber viele sind vom Charakter ziemlich ähnlich wie die Musik, die hören bzw. leben. Gibt aber auch viele, denen Musik nicht viel bedeutet. Geschmack verändert sich auch oft. Es ist wichtig, dass man wenigstens im groben übereinstimmt. Wenn man keine Gemeinsamkeiten hat, hat eine Beziehung wenig Sinn.

  • Ähm ich finde das etwas verwunderlich, das hier einige Beziehungen an einem Musikgeschmack festsetzen.
    Ich weiß ja nicht wo ihr eure Prioritäten setzt, bei dem Patner ggf. Patnerin, aber ich kenne dinge die überwiegen - auch wenn sie Blümchen und co hören würde.


    Aussagen das alle (mit ein paar ausnahmen) Hip Hopper arrogant sind ist sehr weit aus der Luft gezogen!
    Alle die elektronische Musik hören schmeißen eh Pillen und sämtliche andere Drogen. :dead:

  • Früher dachte ich auch anders. Früher war ich so, dass die Musik eine wichtige Rolle gespielt hat. Vor allem auch, weil ich öfter mal auf Party war.


    Nun bin ich eigentlich für alles offen. Bin auch kaum noch auf Party. Natürlich spielt es schon eine kleine Rolle. Der Partner muss schon offen sein für die Musikrichtung oder es muss sich ein Kompromiss finden. Viele sind ja so, dass die Musik auch son bisschen am Charakter zu erkennen ist. Sowas wie Metal oder Gangster-Rap würde mir nie in die Tüte kommen.
    Im Großen und Ganzen machen Beziehungen andere Sachen aus als Musikgeschmack.

  • Ich bin bei solchen Sachen immer hin und hergerissen. Eigentlich sollte die Musikrichtung keine Rolle spielen und würde ich nach diesem Kriterium auch noch Ausschau halten würde es noch schwieriger, dass passende zu finden - gerade bei Trance. Meine Ex-Freundin hatte mehr so Chris Liebing und Hardtechno oder Minimal gehört. Zum kuscheln mochte sie meine Ambient-CDs jedoch nicht so, sowas ruhiges war sie nicht gewohnt. Wir haben dann immer zu Paul Van Dyk und Tiesto gekuschelt und dabei meine kleine Lichterorgel angemacht. Wir waren dabei regelrecht in " Trance " und sie fand das total schön und mochte die Musik auch immer lieber. Es war auch gut mal Ausflüge zu machen, dabei Musik zu hören und sich irgendwo an den Fluss in die Sonne zu legen.


    Das sind schon Sachen, die man vermisst. Ich bin auf der einen Seite nicht mehr so der große Partygänger aber ich finde es toll mit seiner Freundin selber kleine Parties zu machen und mit Technomucke Spass zu haben. So spießig, dass ist nichts für mich und wenn ich mir vorstelle beim Kuscheln Craig David hören zu müssen, wäre das eine Horrorvorstellung.

  • ich glaub wenn das mit musik-richtung stimmt, besondersits trance iwie was besonderes, das ist ein weg zu leben... und man verhält sich auch der musikrichtung nach und so wenn das stimmt dann stimmt einiges mehr....
    ich möchte jemanden in paderborn finden( weiblich ) ich möchte zumindest einen freund haben der das versteht, ich kenn hier niemanden der sich so intressiert für trance wie ich...

  • Also ich glaube im Paderborner oder auch im lippischen Raum habe ich z.B. bei My Space mehr Mädels gesehen die sowas hören, als in meiner Ecke ( allerdings sind die Meisten schon in festen Händen, sonst hätte ich das nicht verraten *fg* :)). Hier im Gütersloher Raum siehts schlimmer aus. Die Meisten hören nur Electro oder gar keine elektronische Musik.
    Und wenn Du " Trance " irgendwo eingibts, schmeißt der Dir etlliche " Cascada " Fans raus. Ich muss keine Trancerin haben aber wenn sie meine Musik scheiße findet, ist das nicht so toll, denn ich widme sehr viel Freizeit meiner Musik.

  • Es kommt natürlich auf die Musik an. Klar mein Schatz und ich hören dasselbe, durch ihn bin ich erst richtig zur Trancemusik gekommen. Habe vorher manchmal auch House oder so etwas gehört.


    Aber ich sage mal so. Es kommt ja auch immer drauf an, wenn ich einen Typen kennenlerne der mir sagt, dass er hip hop hört, dann ist er für mich automatisch uninteressanter als jemand der rock oder sonstiges hört. Das hat aber nichts damit zu tun was er für musik hört, sondern mit der szene in der er sich rumtreibt. jemand der hip hop hört ist doch meistens mit der heutigen truppe unterwegs, von denen ich nicht viel halte, da einer dümmer als der andre ist. :D


    Bei Rock ist das was anderes ich höre zum teil ja auch rock oder manchma auch punk. aber bei hip hop hörts bei mir auf.
    Seht euch die leute heutzutage doch nur mal an mit ihren kappen aufm kopp die hosen in die socken gestopft, benehmen sich wie die letzten asis, kein wunder dass "normale" menschen mit solchen leuten nichts zu tun haben wollen.

  • Zitat

    Original von Tamy*
    Aber ich sage mal so. Es kommt ja auch immer drauf an, wenn ich einen Typen kennenlerne der mir sagt, dass er hip hop hört, dann ist er für mich automatisch uninteressanter als jemand der rock oder sonstiges hört. Das hat aber nichts damit zu tun was er für musik hört, sondern mit der szene in der er sich rumtreibt. jemand der hip hop hört ist doch meistens mit der heutigen truppe unterwegs, von denen ich nicht viel halte, da einer dümmer als der andre ist. :D


    Das ist ein Vorurteil. Hatte schon viel mit Leuten zu tun, die Hip Hop hören. Sind zum Teil echt klasse Menschen. Natürlich ist es ein riesen Unterschied zwischen den Leuten, die Trance hören und die die Hip Hop hören. Die Mentalität ist einfach anders. Aber Vorurteile wie Hip Hop = hohl finde ich unangebracht. Bin zwar auch nicht so der Hip Hop-Fan aber man kann nicht Menschen aufgrund von Musikgeschmack verurteilen.

  • welch ein unfug sunset bass :D


    rocker saufen und hängen in kneipen ab, hopper kiffen und ham den hauptschulabschluß, metler und gruftis beten satan an und die aus der elektonischen schiene sind eh die schlimmsten. o_o


    Aber in einem Punkt bin ich tamy garnicht so unähnlich - ich würde mir niemals eine frau holen die sich "Emo" titelt.
    liegt aber auch zum teil daran das die meisten 13 14 sind :D


    Zitat

    ich glaub wenn das mit musik-richtung stimmt, besondersits trance iwie was besonderes, das ist ein weg zu leben... und man verhält sich auch der musikrichtung nach und so wenn das stimmt dann stimmt einiges mehr....


    also als Hopper hab ich mich dem entsprechend gekleidet, aber wie ich als Trancer zu leben habe, diese Erfahrung ist noch immer nicht zu mir vorgedrungen...


    klär mich auf :gruebel:

  • Zitat

    Original von Tamy*
    Es kommt natürlich auf die Musik an. Klar mein Schatz und ich hören dasselbe, durch ihn bin ich erst richtig zur Trancemusik gekommen. Habe vorher manchmal auch House oder so etwas gehört.


    Aber ich sage mal so. Es kommt ja auch immer drauf an, wenn ich einen Typen kennenlerne der mir sagt, dass er hip hop hört, dann ist er für mich automatisch uninteressanter als jemand der rock oder sonstiges hört. Das hat aber nichts damit zu tun was er für musik hört, sondern mit der szene in der er sich rumtreibt. jemand der hip hop hört ist doch meistens mit der heutigen truppe unterwegs, von denen ich nicht viel halte, da einer dümmer als der andre ist. :D


    Bei Rock ist das was anderes ich höre zum teil ja auch rock oder manchma auch punk. aber bei hip hop hörts bei mir auf.
    Seht euch die leute heutzutage doch nur mal an mit ihren kappen aufm kopp die hosen in die socken gestopft, benehmen sich wie die letzten asis, kein wunder dass "normale" menschen mit solchen leuten nichts zu tun haben wollen.



    Verdammt, genau meine Rede :D


    @ Maeijgo


    Ich kenne auch einige die Hip Hop hören. Die hängen allerdings nicht mit diesen Clichee-Truppen rum und sind auch etwas älter.
    Aber im großen und ganzen... schau einfach auf die Straßen: es ist verdammt nochmal so :D

  • Zitat

    Original von Sunset Bass



    Das ist ein Vorurteil. Hatte schon viel mit Leuten zu tun, die Hip Hop hören. Sind zum Teil echt klasse Menschen. Natürlich ist es ein riesen Unterschied zwischen den Leuten, die Trance hören und die die Hip Hop hören. Die Mentalität ist einfach anders. Aber Vorurteile wie Hip Hop = hohl finde ich unangebracht. Bin zwar auch nicht so der Hip Hop-Fan aber man kann nicht Menschen aufgrund von Musikgeschmack verurteilen.


    Ich habe ja nicht nur von der Musik gesprochen sondern von den Leuten die solche Musik hören. Klar gibt es auch Ausnahmen, mein Bruder selbst hört auch Hip Hop ist aber auch nicht dumm oder hohl, aber das gibt es nur in den seltensten Fällen wie ich finde. Selbst wenn man nicht hohl ist, ich find diese Musik macht hohl. *g* aber das istn andres Thema.
    Klar es gibt unter Rockern Punkern und ravern und was weiß ich nicht noch alles auch schwarze Schafe, aber ich finde das ist nicht so alltäglich wie bei Leuten die Hip Hop hören.
    Und genau aus dem Grund treib ich mich nicht mit solchen Leuten rum, weil die meisten davon echt dumm sind. Schau dir die leute doch mal an, laufen draußen rum, pöbeln die leute an wie die letzten asis, prahlen mit so ner scheiße wie "einzelkampf" und finden es geil jemanden abzuziehen. Ich weiß nicht was an solchen Leuten cool ist, aber jemand der wirklich Grips im Kopf hat, treibt sich mit solchen Leuten nicht rum. Und das hat nicht nur mit der Musik was zu tun.

  • Zitat

    Original von Tamy*
    Und genau aus dem Grund treib ich mich nicht mit solchen Leuten rum, weil die meisten davon echt dumm sind. Schau dir die leute doch mal an, laufen draußen rum, pöbeln die leute an wie die letzten asis, prahlen mit so ner scheiße wie "einzelkampf" und finden es geil jemanden abzuziehen. Ich weiß nicht was an solchen Leuten cool ist, aber jemand der wirklich Grips im Kopf hat, treibt sich mit solchen Leuten nicht rum. Und das hat nicht nur mit der Musik was zu tun.


    Nunja, da ich selber mal hiphop gehört habe, kann ich dich beruhigen.
    Auch in der HipHop Musik gibt/gab es eine starke verkommerzialisierung, man schaue sich nur Bushido, Fler und die QuotenAssis an, sowie amerikanische "Rapper" wie 50 cent ect.


    Hinter all diesem Müll, gibt es Hiphop Musik die 1) nicht nur über Ärsche, Poppen und Schlagen handelt und 2) oftmals auch politische Inhalte enthält, ob im amerikanischem Raum, im Deutschen oder irgendwo anders.
    Oftmals ist der Inhalt auch wesentlich aussagekräftiger als im elektronischen Genr, was nicht grade schwer ist.


    Es ist sicher einfach eine ganze Szene/Gesellschaft abzustempeln wenn negative parade Bsp. bestehen (und zugegeben es sind nicht wenige).
    Genauso werden Muslime heutzutage garnicht mehr als Muslime bezeichnet sondern als Islamisten und Fundamentalisten, weil einige tausende eine radikale einstellung haben und ein paar hunderte sich in die Luft sprengen würden.
    Was mit den restlichen ~1,25 milliarden (von 1,3mrd) muslimen ist, wird untern den Tisch geschoben (um mal n ähnliches, deutliches bsp zu nennen).

  • Zitat

    Original von Sunset Bass
    Stimme ich zu. Zum Teil haben Hip Hop-Texte echt einen sehr tiefgründigen Text. Man sollte Hip Hop nicht verallgemeinern als Gangster-Rap. Da ist das Niveau schon weit unten. Aber sonst gibt es eigentlich anhörbare Songs, auch wenn ich kaum Hip Hop höre.


    Ja das stimmt zum Teil auch. Zum Beispiel Samy Deluxe - Weck mich auf.
    Das ist schon nen Lied das nen guten Tiefgründigen Text hat. Aber egal ob Die Songs einen guten Text haben, mir gefällt die Musik an für sich nicht. Ist natürlich geschmacksache, aber naja, jedem das seine halt.

  • Zitat

    Original von Henning
    Es wäre natürlich am Schönsten, wenn man die größte Leidenschaft teilen könnte :yes:


    Du sagst es...
    Für mich gäbe es auch nichts schöneres wenn der zukünftige Partner diese Leidenschaft mit mir teilt. Zumal bei mir ja meistens nichts anderes läuft den ganzen Tag ;)

  • Ich hatte nur eine sehr lange Beziehung, in der mein Ex mich auf die Musik gebracht hat. Ich kann´s mir gar nicht vorstellen, wie das wäre, wenn der Partner die Musik nicht mag, da sie wirklich unglaublich wichtig für mich ist... Außerdem richtet sich schon ein großer Teil meiner Freizeit und Reisen danach!

  • Zitat

    Original von AngelSalanée
    Dieser Thread ist ja uralt *lol*


    Gibts denn keine Singlebörsen wo es hauptsächlich nette Herren gibt die elektronische Musik hören? :D
    ...



    Scheint ne absolute Marktlücke zu sein (wenn man sich so gewisse Vorkommnisse in den Foren ansieht.... :D)! Wer sich etwas damit auskennt und noch auf der Suche nach einer Idee für eine erfolgreiche Seite ist, der sollte eine eröffnen. :aha:

  • Also ich fänds schrecklich wenn meine Patnerin Trance hören würde, eine gewisse zuneigung schadet natürlich keineswegs und wenn sie das ein oder andere lied gut findet, soll mir das Recht sein.
    Aber eine so starke Orientierung auf Trancemusik würde mich doch etwas abschrecken, was aber sicherlich kein ausschalggebende Grund sein sollte.


    Daher hoffe ich auch einfach mal das der 80er Sound des Freundes, der oben genannten Dame nichts mit der kurzen Paarungszeit zu tun hat.

  • ich habe meine Freunden in gewisser Hinsicht in Richtung Trance gebracht. Sie hört Tramce nun auch sehr gerne zusätzlich zu Electro und Minimal.


    Finde ein gewises Maß an Verständniss zur Musik des anderen ist wichtig, den mit jemandem der nur RnB und Hip Hop und so hört könne ich keine Wochenenden oder auch sonst einen Großteil meiner Freizeit verbringen, da Trance schon ein wichtiger Teil für micht ist und wenn sie diese Leidenschaft nicht versteht ist es sicher nicht von Dauer.

  • Probleme hab ich meistensteils nicht, da ich selber eigentlich auch sehr viel anderes an Musik höre und bereits auch gehört habe früher.
    Was bei mir aber meist gar nicht geht: Gabba oder Hardcore Gedöhns und diese neuen deutschen und amerikanischen HipHop-Möchtegern-Gangster.
    Da gehen bei mir die Zehennägel hoch. 8o


    Leider ist es oft aber so, dass die Frauen, die ich mal gerne toll finde, meist keine Affinität zu Trance und Electro haben... was dann meist schon ein weiteres Kennenlernen verhindert.

  • Also ehrlich gesagt wird so etwas wieder zunehmend ein Problem für mich. Nein, natürlich gibts auch andere schöne Musik die ich akzeptieren kann. Aber ich könnte nicht abstreiten, dass ich etwas gekränkt wäre wenn sie Musik, die ich als emotional empfinde als üble Bumbum - Musik abstempelt. Es wäre schon verdammt schön, wenn man sich zu zweit in diese Musik hineinträumen könnte. Ein großes Problem bei einer Nichttrancehörerin ist aber auch , wenn sie um 2 ne Party verlassen will, die eigentlich noch gar nicht angefangen hat, weil sie diese Musik einfach nicht am Kopf haben kann. Gerade jetzt bin ich eigentlich wieder mittendrin im Trance-Geschehen. Ne Weile war ich seltener auf solchen Parties und habe mich auch etwas zurückgezogen. Mit dieser Musik muß die Gute leben, schon alleine wenn sie mein Wohnzimmer betritt und dort alles mit solchen Dingen vollsteht. :D


    Es mag welche geben, die hören alles gerne....und auch Trance. Und würden es auch schaffen auf solche Parties durchzuhalten. Aber die find mal hier :D


    Trance-Kuscheln ist das Beste ;)