Gesperrter User

  • Will ja nicht aufmüpfig oder so sein, aber welchen Grund gab es, den Martin F. Lizard zu sperren?


    Die Sperre eines Users kam mir in den mehr als 5 Jahren, die ich mittlerweile hier bin, nur 2- oder 3-Mal unter. Darunter waren 1 unbelehrbare Lästwanze und 1 oder 2, die auf eigenen Wunsch gesperrt wurden...


    Ein kurzes Statement diesbzgl. wäre nett...

    You told me to look much further
    You told me to walk much more
    You told me that music matters

  • Ja, auch ich kann diese Entscheidung beim besten Willen nicht nachvollziehen und es tut mir wahnsinnig Leid für Martin!


    Mich würde mal interessieren, ob das überhaupt rechtens ist.


    Letztendlich spielt das aber denke ich keine Rolle.


    Eventuell kann ich Martin damit trösten:


    "Die Sonne geht jeden Tag auf und unter, und das Gleiche gilt für die Zeiten in deinem Leben. Erkenne die Schönheit in jedem Sonnenuntergang deines Lebens und wisse, dass die Sonne auch morgen wieder in voller Pracht erstrahlen wird. Beendigungen sind lediglich der Start für einen Neubeginn."


    ... Versprochen ;)

  • Zitat

    Original von Melly Lou
    Mich würde mal interessieren, ob das überhaupt rechtens ist.


    Unabhängig davon was nun der Grund der Sperrung ist:


    In einem PRIVATFORUM, und in dem sind wir hier (durch unsere Anmeldung), gelten die gleichen Regeln wie in allen anderen Foren. Der Besitzer hat HAUSRECHT. Ihr kennt dies aus dem Club in der Nähe. Wenn der Admin oder der Moderator möchte, kann er alle von uns ohne Begründung bannen. Die Hausregeln sind mehr ein Leitfaden wie man sich zu verhalten hat, damit dies nicht geschieht. Aber die schützen nicht davor, auch bei korrekter Anwendung gebannt zu werden.

    09.04.2011 A State of Trance 500 @ Brabanthallen, Den Bosch
    13.10.2011 Armin van Buuren @ H1, Hamburg
    19.11.2011 Transmission 2011 @ O2 Arena, Prag
    31.03.2012 A State of Trance 550 (inkl. Preparty) @ Brabanthallen, Den Bosch

  • Zitat

    Original von Melly Lou
    Immer diese Rechte und Gesetze...


    Dadrum gehts doch hier garnicht ;)


    Du hast doch gefragt? :gruebel:


    Wie beschrieben, meine Antwort ist eher allgemein und nicht auf diesen Fall bezogen. Ich wollte es nur schreiben, damit es aus einer neutralen Richtung kommt, ohne Admin- oder Mod-Tag

    09.04.2011 A State of Trance 500 @ Brabanthallen, Den Bosch
    13.10.2011 Armin van Buuren @ H1, Hamburg
    19.11.2011 Transmission 2011 @ O2 Arena, Prag
    31.03.2012 A State of Trance 550 (inkl. Preparty) @ Brabanthallen, Den Bosch

  • Ja, da hab ich mich falsch ausgedrückt...


    Ich meine damit, dass man sich auf Rechte und Gesetze beziehen kann, es aber eigentlich nur ein Vorwand für den echten Grund ist.


    Muss man jetzt auch nicht verstehen, was ich damit meine.
    Es spielt keine Rolle (mehr)...

  • Kleiner Hinweis: Es gibt keine Vorwände sondern berechtigte Gründe für die Sperrung, die ich aber unter anderen aus Datenschutz- und weiteren Gründen hier nicht erläutern werde.


    Vielen Dank für euer Verständnis!


    LG - Peter!

  • Gründe, die der User selbst nicht kennt?


    Geht man so mit einem Menschen um?


    Es kann sich jeder mal in die Lage von Martin versetzen. Wie es einem Menschen geht der so behandelt wird. Das würde sicherlich keinem gefallen denke ich.


    Und warum ich mich für Martin einsetze?
    Weil es ein Freund ist und ich lasse Freunde nicht im Stich.

  • Dass die Gründe nicht unbedingt öffentlich gemacht werden, kann ich verstehen. Allerdings sollte dann auch (und eigentlich nicht erst auf Nachfrage des betreffenden Users!) umgehend eine Begründung folgen, damit er weiß, was die Gründe für diese Vorgehensweise sind!

  • Dann mal der Reihe nach:


    Zitat

    Original von reisi
    Ein kurzes Statement diesbzgl. wäre nett...


    Im Verlauf der letzten Woche gab es einige Threads, in denen sich mehrere User einfach daneben benommen haben. Ob das nun ein DJ Mag-Thread, ein ASOT600-Thread oder ein "auskotz"-Thread war - um nur drei zu nennen. Besonders letzterer Thread war dann der Auslöser, der eine ganze Reihe an Beschwerden losgetreten hat. Inzwischen haben Peter (uridium; Community Manager) und ich die jeweiligen Threads weitesgehend bereinigt. Letztenendes habe ich dann mehrere User verwarnt und einen User gesperrt.


    Zitat

    Original von Skytune82
    Absolut übertrieben mit dem Sperren


    Ich verstehe, daß das von außen so erscheinen mag. In diesem speziellen Fall stellt es sich aber anders dar. Der User Martin F. Lizard wurde in der Vergangenheit mehrmals hingewiesen, ermahnt und verwarnt auf Grund seines Verhaltens. Letztenendes blieb das aber wirkungslos. Das letzte Mittel war die Sperrung des Accounts.


    Zitat

    Original von Melly Lou
    Immer diese Rechte und Gesetze...


    Um hier mal die Dramatik herauszunehmen: Der springende Punkt ist ein vernünftiges Verhalten und ein höflicher Umgangston. Ich denke, soetwas ist nicht zu viel verlangt.


    Zitat

    Original von Melly Lou
    Gründe, die der User selbst nicht kennt?


    Warum sollte Martin F. Lizard die Gründe nicht kennen? Er wurde von mir darüber informiert.


    Zitat

    Original von Melly Lou
    Geht man so mit einem Menschen um?


    Das wir uns hier nicht falsch verstehen: Die Maßnahme der Account-Sperrung basiert darauf, wie der User sich hier gegeben hat. Den Menschen Martin F. Lizard kenne ich kaum und erlaube mir in keinster Weise irgend ein Urteil.


    Zitat

    Original von TranceLiz
    Allerdings sollte dann auch (und eigentlich nicht erst auf Nachfrage des betreffenden Users!) umgehend eine Begründung folgen, damit er weiß, was die Gründe für diese Vorgehensweise sind!


    Der User wurde per E-Mail informiert, unmittelbar bevor sein Account gesperrt wurde.



    greetinx,
    Teh'leth

  • Es ist unheimlich schade, und kann es auch nicht verstehen, warum Martin gesperrt wurde.
    Es ist vor allem ein herber Verlust im Progressive Track posting.
    Hoffe Marcus und Peter sehen das ein und geben ihn noch ne Chance

    Underset - The End
    Denis A - Reflection
    Extrawelt - Titelheld (Peter Dundov Remix)
    Pig & Dan - Tokyo Dawn

  • Auch wenn ich das Verhalten nicht gutheißen möchte,
    finde ich, dass man ihm noch eine letzte Chance geben sollte.
    Er hat meiner Meinung nach immer etwas Leben hier rein gebracht.
    Lese gerne seine Kommentare, auch wenn sie des öfteren Negativ sind.
    Aber er war Aktiv und durch seine Trackvorstellungen habe ich einige No-Names kennen gelernt, auf die ich wohl sonst nie gekommen wäre.

    All Time Favorites:
    Tranquility Base - Surrender
    Andrew Bayer - All This Will Happen Again
    Tritonal - Still With Me
    Aspekt - Mobetta
    Smith & Pledger - White
    Oliver Smith - Nimbus
    DJ Eco - Dusk
    Daniel Kandi - Nova

  • Zitat

    Original von Melly Lou
    User = Mensch?


    Nicht unbedingt. Ich kenne einige "Wildsäue" im Internet, welche in der Öffentlichkeit abseits des Internets nie derart über die Strenge schlagen würden. User = Mensch ist soweit richtig, dass hinter jedem User auch ein Mensch ist. Aber nur weil Du einen User kennst, kennst Du nicht den Mensch dahinter. Was Du hier erlebst ist das ONLINE-Verhalten eines Users, zu welchem Du Dir dann aufgrund des subjektiv wahrgenommenen Verhaltens ein Bild zu dessen Charakter machst. Dieser Charakter muss überhaupt nicht mit dem überein stimmen wie der Mensch wirklich ist.


    Deshalb im Internet: User = Mensch, der sich so präsentiert wie er schreibt, aber nicht wirklich so sein muss
    Nur weil ich jemanden von der Arbeit kenne, kenne ich den Mensch dahinter auch nicht. Anders ausgedrückt.

    09.04.2011 A State of Trance 500 @ Brabanthallen, Den Bosch
    13.10.2011 Armin van Buuren @ H1, Hamburg
    19.11.2011 Transmission 2011 @ O2 Arena, Prag
    31.03.2012 A State of Trance 550 (inkl. Preparty) @ Brabanthallen, Den Bosch

  • Ich find es schon schade, dass nun nach dem freiwilligen Ausstieg von Southern ein weiterer "Dino" nicht mehr dabei ist oder dabei sein kann.


    Ich muss aber auch gestehen, dass ich in der Sache befangen bin, da ich den Martin auch schon ausserhalb des Forums getroffen habe und ihn als Menschen sehr schätze, vor allem seine Hingabe für die Musik (die wir doch eigtl. alle so lieben).


    Aber letztlich muss man wohl die Entscheidung des Admins respektieren.

  • Es gibt kaum jemanden der so viel Ahnung von der Historie des Trances hat wie er. Das Sperren empfinde ich als unmöglich & merkwürdig.Das er ein komplizierter User war der sich hätte mehr zügeln sollen-keine Frage...aber sperren =ein weiterer Verlust in Sachen unbekannter Künstler/Tracks posten usw.. das Tranceforum leidet zunehmend an Qualität..traurige Entwicklung..

  • Ich muss da mal eine Lanze brechen für die Admins. Wenn es stimmt, dass der entsprechende User bereits mehrfach ermahnt wurde, ist es doch legitim ihn irgendwann zu sperren. Die Mahnungen scheinen via PN gelaufen zu sein. Das kriegt kein anderer user mit, so dass es jetzt überaschend kommt. Der user selber muss das dann aber gewusst haben. Und ein enormes Wissen um Historie und unbekannte Tracks ist doch kein Freibrief gegen Verhaltensregeln zu verstoßen oder?
    Ich denke auch es ist schade um das Wissen, aber ich finde es auch konsequent...und der entsprechende User (mal allgemein gesprochen) ist immerhin selbst Schuld dran

  • Hallo,
    Im explizieten Beispiel kann ich mich aber nicht erinnern, das Martin irgendwie anstössig im weiteren Sinne gepostet hat. Da gibt bei weitem andere Kandidaten, welche dahingehend auffällig waren bezüglich Forenregeln.
    Mfg Zschipp

  • Ich kann die Admins verstehen das sie Martin gebannt haben wenn er bereits öfters verwarnt wurde sein Verhalten aber nicht geändert hat. Schließlich gibt es die Regeln nicht umsonst.


    Das es für das Forum ein Verlust in Sachen Tracks, unbekannte Artists oder auch interessanten Diskussionen mag sein, aber das ist in meinen Augen kein Kriterium dafür ob man jemanden für Nichteinhalten der Forenregeln bestraft oder nicht.

  • Martin ist weg??? *lach*
    Ich wette er meldet sich unter anderem Namen an. :D


    Ganz ehrlich, ich bin froh darüber. In manchen Threads konnte man einfach nicht mehr mitlesen. Es wurde von Ihm alles schlecht gemacht und ins lächerliche gezogen. Ich würde sogar behaupten, es kommt endlich wieder Ruhe in das Forum.


    Sorry meine Meinung. Andere sehen einen Verlust darin, ich eher ein Gewinn.


    Greetz

  • Also, meine bescheidene Meinung:


    Ich will nicht über Martin urteilen, ich kenne ihn dazu nicht genug, und was am Samstag lief habe ich auch nicht gelesen. Trotzdem, und die Meinung ist unabhängig vom User, stimme ich k1illu4h zu, dass die admins in dem Fall richtig gehandelt haben - ganz unabhängig von den Inhalten. Wenn ein User wiederholt verwarnt wird, und sich daraus keine Änderung ergibt ist eine (eventuell auch temporäre) Sperrung (nach Androhung ebendieser) sicher das einzig richtige. Sonst braucht man gar keine Moderation und keine Verwarnungen, egal wie lange derjenige dabei ist. Wie gesagt, ganz unabhängig davon, welchen User es betrifft.


    Unabhängig davon würde mich, ganz ehrlich, interessieren, wonach man bei sowas geht. Also, was seht ihr als Maßstab für so eine Verwarnung oder Sperrung? Geht es dabei nur um Beschwerden (was ich nicht hoffe) oder um Verletzungen der Regeln oder ist es eher eine Einzelfallentscheidung ?

  • Hallo,
    ich möchte klar sagen, das ich mich auch nicht für (oder gegen) die Person oder den User Martin postioniere. Ich fand -nur subjektiv- seine Threads nicht so schlimm, wobei das Argument des schnellen Löschens schon stimmt, man schaut ja nicht 24h aufs Forum... Ich finde auch, das die Admins nicht den Grund sagen sollten. Auch nicht eventuelle Gründe für eine Sperrung, das führt wieder zu Spekulationen.
    Was ich sagen wollte, ist, das es momentan eher rau im Forum zugeht. Der Umgangston läßt immer mehr zu wünschen übrig. Besonders die Small-Talk-Themen werden streckenweise sehr aggressiv kommentiert. Ich würde nicht gut finden, wenn Martin ein Exempel darstellt. Aber ich fände es nicht schlecht, wenn die Admins hin und wieder öfter ermahnend auftreten würden.
    Mfg Zschipp

  • Zitat

    Original von addicted to music1
    Na jetzt schnürr mal nicht hier ein unnötiges Angstpaket,die Admins machen sich schon ihr eigenes Bild ob Beschwerden rechtens sind oder nicht.


    Ich würde mir aber auch ab und an ein schnelleres einschreiten der Moderatoren wünschen so wie es früher war


    Das war nicht meine Absicht. Ich wollte nur (gerne auch per PM) wissen, was bei sowas eine Rolle spielt. Man muss ja auch sehen das Martin durchaus eine Menge konstruktiver Postings beigetragen hat!

  • Zitat

    Original von DaveDowning
    Unabhängig davon würde mich, ganz ehrlich, interessieren, wonach man bei sowas geht. Also, was seht ihr als Maßstab für so eine Verwarnung oder Sperrung? Geht es dabei nur um Beschwerden (was ich nicht hoffe) oder um Verletzungen der Regeln oder ist es eher eine Einzelfallentscheidung ?


    In der nun über 9 Jahre langen Historie von tranceforum.info gab es nur eine Hand voll von Sperrungen (freiwillige Beendigung der Mitgliedschaft, oder aber das direkte Löschen von User-Accounts bei Spam, groben Regelverstößen oder ähnliches nicht mitgezäht). Es ist somit natürlich eine Einzelfallentscheidung und wird auch nicht über's Knie gebrochen.


    Bei Beschwerden von Usern wird von meiner Seite aus immer nachgegangen. Die alleinige Anzahl von Beschwerden ist aber kein Alleinkriterium für eine Sperrung. Man kann sich also nicht zusammenrotten und jemanden gezielt abschießen.


    Zitat

    Original von addicted to music1
    Ich würde mir aber auch ab und an ein schnelleres einschreiten der Moderatoren wünschen so wie es früher war


    Nun, optimalerweise sollte bei Problemen die Community es selbst in die Hand nehmen und diese vernünftig lösen. Leider funktioniert das nicht immer so gut.


    Zitat

    Original von mar she
    das ist genau der punkt, den ich seit jahren bemängele. es fehlen einfach neue mods für die einzelnen bereiche. hatte erst heute mit dem silversurfer gesprochen. der war hier schon seit jahren nichtmehr on.


    Da ist sicherlich was dran. Das Aufstellen eines (neuen / alten) Mod-Teams steht auf der To-Do-Liste. Der erste Schritt war aber bereits schon im September getan, als uridium zum Community Manager (= "Super-Moderator" im Foren-Jargon) ernannt wurde.


    Zitat

    Original von DaveDowning
    Man muss ja auch sehen das Martin durchaus eine Menge konstruktiver Postings beigetragen hat!


    Durchaus. Je länger und aktiver ein Mitglied dabei ist und je verwurzelter er in der Community ist, desto schwerer fällt natürlich die Entscheidung zu einer Sperrung.




    greetinx,
    Teh'leth

  • Eigentlich wollte ich dazu nichts schreiben, deshalb mache ich es kurz.


    Es haben zwei Admnis darüber entschieden und wie Teh'leth es passend schrieb wurde diese Schwere Entscheidung nicht "übers Knie gebrochen".
    Es war also keine Entscheidung von einer Person und keine Entscheidung im Affekt, da es schon vorher Verwarnung/en gab und darüber nach gedacht wurde.


    Ich ergreife für niemanden Partei! Ich kenne Martin persönlich nicht genug um ein Urteil zu fällen und seine Post und die dazu gehörigen Diskusionen habe ich nie groß verfolgt, soll heißen ich sehe das aus der neutralen Position.


    Doch möchte ich noch einmal anmerken, das dies hier ein Forum ist um Meinungen aus zu tauschen, welche man natürlich auch diskutieren kann, man darf bloß nicht vergessen das es ein Leben auch außerhalb des Internetts gibt und man nur einmal auf dieser Welt ist. Macht euch nicht immer so viele Probleme. Musik ist ein wichtiges Gut im Leben aber man kann es einfach auch mal übertreiben!


    Mfg Aiiwa/Robert :)

  • ein user hat sich im auskotzt thread über martin f lizzard "ausgekotz" bzw einfach martin f lizzard geschrieben.
    soweit ich den thread mitverfolgt habe, hat sich martin nicht öffentlich darüber beschwert. ich weis nicht ob noch mehr geschrieben wurde, als ich das nächste mal ins forum geschaut hatte, waren schon paar beiträge gelöscht.



    martin f lizzard wurde gesperrt und der user der seinen namen geschrieben hat, wurde (vermutlich nur) verwarnt.


    darf ich jetzt auch paar namen dort nennen, die dann gesperrt werden? ne verwarnung wärs mit wert... ;)


    Zitat

    Original von Teh'leth
    Da ist sicherlich was dran. Das Aufstellen eines (neuen / alten) Mod-Teams steht auf der To-Do-Liste. Der erste Schritt war aber bereits schon im September getan, als uridium zum Community Manager (= "Super-Moderator" im Foren-Jargon) ernannt wurde.


    vllt kann man das ja mit einer art abstimmung verbinden?! also vorschläge aus der community, aus denen du dann welche für eine wahl aussuchst.

  • Ich vermute, dass die eigentlichen Gründe für die Sperrung weiter zurückliegen als dieser Thread. Martin war in letzter Zeit selten sparsam mit der Preisgabe seiner sehr kritischen Einstellungen, und hat sich damit vermutlich einige Feinde gemacht.


    Jedoch alle Diskussionen, die ich mitverfolgt habe, waren auf einem ziemlich anderen Niveau als diejenigen, an denen bisher gesperrte User beteiligt waren. Ich kann mich nicht erinnern, dass von Martin jemand persönlich beleidigt wurde.


    Ich kenne Martin als jemanden, der sich sehr viele Gedanken über die Musik, die Szene und die Entwicklung macht, sodass ihm die Dinge sehr nahe gehen. Das liegt daran, dass er eben Trancer durch und durch ist. So etwas macht einen über die Jahre kritisch - nichtsdestotrotz liebt er die Musik.
    Für einen solchen Menschen (um mal diese User/Mensch-Sache aufzugreifen) gibt es wohl keinen richtigeren Ort als das Tranceforum.


    Ich denke, dass die Sperrung schon eine gute Möglichkeit ist, jemandem zu zeigen, dass es so nicht weitergehen kann und zum Reflektieren seiner Art der Nutzung des Internets zu bringen.


    Aber in Gedanken an die vielen Posts, die ich hier so lese - von Leuten, die sich hier für ihn und seine Beiträge (von denen viele - gerade Trackvorstungen - eine wirkliche Bereicherung für das Forum sind!) einsetzen, würde ich es befürworten, wenn es bei einer vorübergehenden Sperrung bliebe. Ich denke, es ist ihm eine Lektion - und gerade, weil er ein so langjähriges Mitglied der Community ist, sollte er eine Chance bekommen, zu zeigen, dass er sie zu würdigen weiß.


    :)


  • Bloß zu einem Streit gehören immer zwei.
    Ich wäre auch dafür. Alle regen sich über Martin auf. Doch wenn jemd unverschämter ist (siehe den benannten Thread), da wurde nichts gemacht oder die jenigen gesperrt. :gruebel:

  • Stimme Cileos zu 100% zu! Wenn schon eine Sperrung sein muss, dann sollte sie vorübergehend sein! Dann hat der Martin Zeit sich zu überlegen, ob das Tranceforum, in dieser Form, überhaupt noch seine Welt ist und kann dann eventl., wenn er denn überhaupt noch bock darauf hat, wieder zurück kehren!
    Martin wird fehlen, so viel ist klar! Auch wenn ich mich manchmal über seine Posts schwarz geärgert habe, kann ich mir Ihn hier irgendwie nicht wegdenken :yes:

  • Es gibt einige User, die auch aufgeatmet haben, als sie davon gehört haben (inkl. mir).
    Noch monatelangen subtilen Provokationen hatte mich Martin fast mal so weit, dass ich von alleine gegangen wäre..


    Und ich finde auch, dass Martins pessimistische und schwarz-sehende Haltung den "Spaß" am Forum genommen hat, zumindest mir.

  • ... jetzt großartig die Moralkeule zu schwingen, missfällt mir der Gedanke, dass im Moment das Ausschließen eines Jusers von zwei Personen abhänging ist. Das soll jetzt bitte nicht als Vorwurf an euch Teh'leth und uridium gesehen werden. Ihr werdet eure Gründe gehabt haben und diese respektiere ich auch voll und ganz. Wenn ich jedoch das Forum mit der Gesellschaft bzw. Demokratie vergleiche, bereitet mir die Entscheidung, wie bereits erwähnt, etwas Bauchschmerzen.


    Eine Gesellschaft muss sich immer und immer wieder die Frage stellen und auch gefallen lassen, was sie aushalten darf und muss. So auch das Forum. Nur, weil einem die Meinung des Anderen nicht gefällt, darf er nicht gleich ausgeschlossen werden. Das sollte jedem klar sein und auch einleuchten. Wenn dann natürlich gewisse Grenzen überschritten werden, sollte normalerweise die Gesellschaft in der Lage sein, dies zu händeln. Da bin ich ganz klar bei Teh'leth. Dies sehe ich als viel größeres Manko des Forums an, als die pessimistische Haltung eines Einzelnen, dessen Meinung aneckt. Die Gruppe hat es in diesem Fall nicht geschafft, und da schließe ich mich mit ein, mit anderen Gedanken, Vorschlägen, Meinungen, etc. dieser Entscheidung bzw. dieser Situation entgegen zu treten. Da zieht man sich lieber zurück und grummelt vor sich hin. Getreu dem Motto:"... was interessieren mich die Meinungen/Wahlen, er/es ändert sich ja eh nicht/s."


    Schwierige Situation :hmm:.

    "Ich bin zu alt für die Schei...!"


    Marc Romboy "Cosmo" (Bedrock)
    Mano Le Tough "Energy Flow" -DJ Koze's Miles & More Remix- (Permanent Vacation)
    Amotik "Neela" (Figure)
    DOLD "Eva" (Arsenik)
    Edit Select "Above Ground" (Soma)