Trance Forum
 

Floortauglichkeit einziges Kriterium? (Seite 3)

  • zocker1988 zocker1988 ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2737.jpeg
  • Dabei seit: 25.10.2011
  • Alter: 26 Jahre
  • Beiträge: 756
 
Zitat:
Original von mar she
die meisten scheinen nurnoch sowas zu kennen:
http://www.beatport.com/chart/connect-th...ce-to-pop/42879


anstatt mal hier zu stöbern (ohne jetzt unbedingt werbung machen zu wollen):
http://www.beatport.com/label/silk-digit...rds/9163/tracks
http://www.beatport.com/label/transistic/17189/tracks
http://www.beatport.com/label/proton-music/749/tracks
http://www.beatport.com/label/ask4-records/10161/tracks
http://www.beatport.com/label/tool-trance/16485/tracks


klar gibt es nicht überall tolle tracks. aber wer suchet der findet.
ich finde's nur schade, dass immer sehr oberflächlich bewertet wird, oder die guten sachen oder "anderen" sachen meist wenig beachtung bekommen, und dann eben solche threads wie dieser hier von verärgerten usern auftauchen, die die "trance-szene" nicht mehr verstehen... hmm


wie wärs wenn man beatport komplett ignoriert
 
10.12.2011 15:14
 
  • mar she mar she ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2904.jpg
  • Dabei seit: 26.09.2007
  • Alter: 30 Jahre
  • Beiträge: 5.966
 
wieso? iandere shops sind genauso kommerziell, wenn nicht sogar schlimmer (bzgl. armada und co.), und dann bekomme ich da eigentlich fast immer gutscheine, wenn ich einkaufen will. "zufälligerweise". großes Grinsen

du kaufst sicher bei amazon, oder? Zunge
 
10.12.2011 15:28
 
  • Maeijgo Maeijgo ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2582.jpg
  • Dabei seit: 16.06.2007
  • Beiträge: 1.391
RE: Ich...
 
Ich finde die Floortauglichkeit ein wichtigen Aspekt. Floortauglichkeit suggeriert zumindest bei mir nicht eine 'Welcome to San Tropez', wobei man auch diesem Aspekt eine gewisse Floortauglichkeit zusprechen muss. Mindestens ist es abhängig von dem Umständ, der Party und vom Partyvolk.

Floortauglich definiert sich doch dadurch das eine große Masse an Menschen (im Verhältnis zur Location) zeitgleich sich auf genau diesen Track einlässt und ihr Feierpotential gemeinsam versprühen. 'Welcome to San Tropez' schafft dies auf Abipartys in gleicher Form wie 'Cafe del Mar' bei vielen Tranceveranstaltungen.
In Punkto Feiertauglichkeit, in passender Gesellschaft, gebe ich beiden Track also volle (6/6) Punktzahl, wobei ich bei einer Bewertung sicherlich noch weiter differenzieren würde.

Zitat:
Original von starchaser078
Vielleicht sollten mal die "Trancer" anfangen, über ihre Szene nachzudenken. Schließlich muss es ja Gründe geben, warum man sie nicht ernst nimmt, oder?


Ein wenig hochgestochen die paar Radioshow's eine 'Szene' zu nennen. zwinker
Nein, die Szene definiert sich ausschließlich über die Musik.
Gemeinsame politische Vorstellungen, Bestrebungen gibt es nicht, genausowenig wie soziale Aspekte eine Rolle spielen wo sich gemeinsame ideale vieler Menschen treffen, woraus im endeffekt Projekte, Veranstaltungen, Aufklärung entsteht. Und Pre-Meetings fallen da definitiv nicht unter, das ist halt das obligatorische Vorsaufen in Form von, 'Voressen'.

Auch wenn jeder einzelnd musikalisch, im Trancesektor seine favoriten hat gibt es kein gemeinsames Leittier, keine Ikonen die gemeinsam in die Höhe gehalten werden um ihn oder sie voller Stolz zu präsentieren. Nein, es kommt viel besser, nichtmal gibt es eine gemeinsame Vorstellung was diese Musik überhaupt ist!
Die Trance Energy war das letzte Bollwerk eines gemeinsamen Nenner's über das sich (fast) alle Tranceanhänger einig waren, es war doch irgendwie vergleichbar mit der Jahreshauptversammlung der Zeugen Jehovas in der Colorline Arena, aus ganzer Welt trudeln sie beisammen. Die Tranceenergy gibt es bekannterweise nichtmehr und die einzige Gemeinsamkeit die verbleibt ist eine Überschneidung meines Geschmacks mit ein paar wenigen Usern wie Martin F., Trancefreak, ...

Trance entwickelt sich zum teil weiter, passt sich an, zum teil wird es von anderen Genr geschluckt. Ein normaler Prozess, der zwar schade dennoch gut ist meiner Meinung! Nietsche wurde, meines wissen nach, ein falscher Satz in den Mund gelegt, "Gott ist Tot", dabei sagte er "Euer Gott ist tot" - was sicherlich einen gewaltigen Unterschied ausmacht.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Maeijgo am 10.12.2011 16:38.
 
10.12.2011 16:35
 
  • Firderis Firderis ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2617.jpg
  • Dabei seit: 07.04.2011
  • Alter: 40 Jahre
  • Beiträge: 1.626
 
Naja, hier wird teilweise gemöckert, dass man nur den grossen Namen Aufmerksamkeit schenkt. Schau ich mir dann aber Threads im Trackbereich von absoluten Neulingen an, welche sich extra hier anmelden um eines ihrer Erstlingswerke vorzustellen, sehe ich selten IRGENDEIN Posting als Feedback eurerseits.

Nur so als Anregung....
 
10.12.2011 17:42
 
 
Meine Meinung zu diesem Thread und vielem, was hier und auch in anderen Foren geschrieben wird, wird hier perfekt wiedergegeben:
http://rachelrrixham.wordpress.com/2011/...r-trance-scene/
 
10.12.2011 18:26
 
  • Exhale2001
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2643.jpg
  • Dabei seit: 03.09.2010
  • Beiträge: 1.612
 
Was über Guetta gesagt wird, ist auch meine Meinung - dort Stimme ich Rachel zu.

Dass aber die Kritik an Big Room und Trouse die Szene zerstört sehe ich nicht so, sondern das die ständige 1:1 Kopie dieses sounds das Problem ist. Früher gab es einfach viel mehr unterschiedliche Klänge im Trance, heute läuft alles auf Big Room, Trouse oder vocal hinaus, mit ein wenig uplifting durch unbekannte act´s.
 
10.12.2011 18:34
 
  • Firderis Firderis ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2617.jpg
  • Dabei seit: 07.04.2011
  • Alter: 40 Jahre
  • Beiträge: 1.626
 
Zitat:
Original von Dennis Sheperd
Meine Meinung zu diesem Thread und vielem, was hier und auch in anderen Foren geschrieben wird, wird hier perfekt wiedergegeben:
http://rachelrrixham.wordpress.com/2011/...r-trance-scene/

Leider nur zu wahr. Auch ein Grund, warum ich mich nur an Dingen beteilige, welche mir gefallen, Dinge so kritisiere, dass sie sich vielleicht verbessern und mich bei weiteren Dingen zurückhalten, die mich entweder gar nicht interessieren oder überhaupt nicht gefallen.

Der Artikel lässt sich auch schön auf unser Forum umwälzen, in welchem es genug Threads gibt, welche eben gerade aufgrund negativer Kritik eine gewisse Beliebtheit haben...
 
10.12.2011 18:37
 
  • DaveDowning
  • Gruppe: User
  •  
  • Dabei seit: 06.04.2010
  • Beiträge: 2.742
 
Zitat:
Original von Dennis Sheperd
Meine Meinung zu diesem Thread und vielem, was hier und auch in anderen Foren geschrieben wird, wird hier perfekt wiedergegeben:
http://rachelrrixham.wordpress.com/2011/...r-trance-scene/


den artikel hatte ich ja auch schon verlinkt. sehr passend, finde ich. bringt es absolut auf den punkt.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von DaveDowning am 10.12.2011 19:29.
 
10.12.2011 19:07
 
  • Pieter Baton Pieter Baton ist männlich
  • Gruppe: Moderatoren
  • images/avatars/avatar-2820.jpg
  • Dabei seit: 29.09.2003
  • Alter: 29 Jahre
  • Beiträge: 3.881
 
Ich finde eher das der Punkt komplett verfehlt wird...

Sicherlich ist das alles richtig, jedoch geht es kaum mehr um einen Vorgang, als viel mehr den Abschluss...

Trance ist im Grunde genommen schon tot, und ich denke sogar das der Untergang von Trance.nu schon ein starkes Zeichen dafür war.

Und am Ende hat die Clubtauglichkeit gewonnen. Wenn selbst grandiose Tracks plötzlich verhackstückt werden...

Früher ging es im Trance eben nicht um "Bumm Bumm" und das hat sich geändert und man kann sich kaum dagegen wehren, denn wenn man früher gesagt hat das Jan Wayne oder Groove Coverage kein Trance sind, so gibt es doch für den normalen Musikhörer heute kaum noch einen wirklichen Unterschied mehr zu hören.

Scooter ist doch mittlerweile schon bald näher am Trance angesiedelt als so mancher etablierter.....

Und wenn mal was schönes kommt, zb von A&B, wird's als Pop abgestempelt "Weil es ja nicht abgeht".

Nun versteht mich nicht falsch, ich habe mich auch angepasst und vielleicht haben die Meisten auch einfach recht und ich unrecht, aber daraus ziehe ich dann den Schluss das ich mich vom "Trance" wegentwickelt habe. Dann höre ich halt Pop.......

Vielleicht sollte man das Forum dann auch zu "EDM Forum" umbenennen, damit ich evtl auch mal Elektronische Popmusik erwähnen kann.


EDIT: Muß mich kurz mal selbst relativieren. Trance in Deutschland ist definitiv weg vom Fenster, und in Europa gibt es einen gewissen Trend dahin. Ausnahme ist hier wohl vor allem UK.
In den USA sieht das wieder anders aus, da geht im Trance Bereich eine ganze Menge und wenn ich mich mit Leuten aus den Staaten unterhalte sind die vom klassischen Sound absolut Begeistert, quasi so wie es vor einigen Jahren hier war.

Nur trotzdem die Vereinheitlichung geht überall weiter....und wenn was anderes kommt, was heraussticht, wird halt das kopiert bis es einen ankotzt....usw usw usw
 
11.12.2011 18:37
 
  • Tommy42109 Tommy42109 ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2445.jpg
  • Dabei seit: 28.08.2010
  • Alter: 34 Jahre
  • Beiträge: 1.073
 
Zitat:
Original von Dennis Sheperd
Meine Meinung zu diesem Thread und vielem, was hier und auch in anderen Foren geschrieben wird, wird hier perfekt wiedergegeben:
http://rachelrrixham.wordpress.com/2011/...r-trance-scene/


Joa, im Prinzip richtiges Statement !
Stimme ich ebenfalls zu.
Um meine vorherige Aussage zu relativieren, möchte ich betonen dass grundsätzlich jede Art von Musik respektiert werden sollte .
Dass es unterschiedliche Geschmäcker gibt ist normal und gut, sonst gäbe es sicherlich weniger Vielfalt!
"Haters gonna hate" ist ja mittlerweile zum "geflügelten Satz" geworden, trifft aber den Punkt !
Manche haben echt nichts besseres zu tun als ins WWW zu gehen und andere zu dissen.
Ohne das ich jetzt ein großer Chatter oder twitterer bin, habe ich davon auch schon genug mitbekommen!
Es ist lächerlich sich darüber aufzuregen, dass Guetta 2011 zum No.1 DJ gewählt wurde und ihn dann via Internet zu mobben.
Was für dämliche Vollidioten upset !
Davon gibt's tatsächlich genug, den Leuten geht's zu gut sich damit derartig zu beschäftigen.
Online ist man relativ anonym und Respekt, Anstand & Moral ist in diesem "rechtsfreien Raum" für viele ein Fremdwort geworden.
Ich stehe diesem Sittenverfall mehr als kritisch gegenüber, denn am Ende bleiben nur egoistische A...löcher übrig.

Meine Meinung ist, dass es in JEDER Musikrichtung gute + schlechte Titel gibt.
Meine Lieblingsmusik ist elektronische Musik, im Wesentlichen eben Trance + Progressive.
Es gibt aber auch gute House/ Techno+ Psynummern oder natürlich auch aus anderen Musikrichtungen !
Da sollte man nicht kleinlich werden & eben über den Tellerrand hinausblicken. Es gibt eben nicht nur van Buuren, Guetta und Tiesto aha .
 
11.12.2011 20:04
 
  • mar she mar she ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2904.jpg
  • Dabei seit: 26.09.2007
  • Alter: 30 Jahre
  • Beiträge: 5.966
 
Zitat:
Original von Tommy42109
Meine Meinung ist, dass es in JEDER Musikrichtung gute + schlechte Titel gibt.
Meine Lieblingsmusik ist elektronische Musik, im Wesentlichen eben Trance + Progressive.
Es gibt aber auch gute House/ Techno+ Psynummern oder natürlich auch aus anderen Musikrichtungen !
Da sollte man nicht kleinlich werden & eben über den Tellerrand hinausblicken. Es gibt eben nicht nur van Buuren, Guetta und Tiesto aha .


mein reden.
gefällt mir etwas nichtmehr gehe ich ohne zu zögern woanders hin, und gut ist.
es bringt nix, da noch monatelang im www sinnlos darüber zu diskutieren. ja
 
11.12.2011 20:16
 
  • Zschipp Zschipp ist männlich
  • Gruppe: User
  •  
  • Dabei seit: 12.10.2009
  • Alter: 32 Jahre
  • Beiträge: 200
 
Hallo,
und dann kommt dazu, das man Lieder scheiße findet, nur weil sie einen großen Namen haben. Guettas "Love is gone" fand ich damals auch ganz nett. Trotzdem taugt er als DJ nichts. Ist aber ne andere Geschichte.
Mfg Zschipp
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Zschipp am 11.12.2011 21:23.
 
11.12.2011 21:14
 
  • DaveDowning
  • Gruppe: User
  •  
  • Dabei seit: 06.04.2010
  • Beiträge: 2.742
 
Zitat:
Original von Tommy42109
Meine Meinung ist, dass es in JEDER Musikrichtung gute + schlechte Titel gibt.
Meine Lieblingsmusik ist elektronische Musik, im Wesentlichen eben Trance + Progressive.
Es gibt aber auch gute House/ Techno+ Psynummern oder natürlich auch aus anderen Musikrichtungen !
Da sollte man nicht kleinlich werden & eben über den Tellerrand hinausblicken. Es gibt eben nicht nur van Buuren, Guetta und Tiesto aha .


genau meine meinung - auch wenn das viele hier wohl nicht verstehen. es gibt nur zwei arten von musik - gute und schlechte! daher schätze ich eben jedes jahr auch mayday und nature, weil man da eben mal im rahmen eines events über den tellerrand hinausschauen kann.

ich verstehe auch überhaupt nicht wo der ganze hass in der trance szene herkommt. wenn man vor der ankündigung des lineups z.b. die facebook seite der energy mit "we want trance! id&t = traitors!!" überschwemmt, ok, wenn dann aber das lineup seit monaten steht und immernoch kommt auf jedes posting dort nur dieser, sorry, scheiß, wirkt das lächerlich.

genau das selbe mit guetta, warum gehen da hunderte leute aus der #trancefamily hin und spammen dessen seite? ich sehe darin nichts sinnvolles, und kann auch keine "liebe zur szene" mehr unterstellen. da gehts doch nur ums trollen.

@Zschipp:

was guetta angeht muss ich dir widersprechen. ich habe ihn, ich meine 05 oder 06 einmal gehört und da war es ein wirklich erstklassiges set.
was dein yearmix mit der diskussion zu tun hat ist mir allerdings ein rätsel, dafür haben wir hier doch extra ein board für mixes.
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von DaveDowning am 11.12.2011 21:18.
 
11.12.2011 21:16
 
  • Zschipp Zschipp ist männlich
  • Gruppe: User
  •  
  • Dabei seit: 12.10.2009
  • Alter: 32 Jahre
  • Beiträge: 200
 
Hallo,
ist geändert
Mfg Zschipp
 
11.12.2011 21:23
 
  • mar she mar she ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2904.jpg
  • Dabei seit: 26.09.2007
  • Alter: 30 Jahre
  • Beiträge: 5.966
 
jo, zschipp. poste das mal woanders im forum, oder ein mod verschiebt das mal. dann bekommste auch ne antwort auf deine frage. großes Grinsen
 
11.12.2011 21:23
 
  • Zschipp Zschipp ist männlich
  • Gruppe: User
  •  
  • Dabei seit: 12.10.2009
  • Alter: 32 Jahre
  • Beiträge: 200
 
Hallo,
ist passiert, danke für den Hinweis @ Dave und Mar She.
Mfg Zschipp
 
11.12.2011 21:27
 
  • DaveDowning
  • Gruppe: User
  •  
  • Dabei seit: 06.04.2010
  • Beiträge: 2.742
 
ist doch super, da brauchst keinen mod großes Grinsen schaue mir die tracklist auch an und gebe feedback.

nun, back to topic.
 
11.12.2011 21:41
 
  • starchaser078 starchaser078 ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2927.jpg
  • Dabei seit: 22.02.2009
  • Beiträge: 1.587
Damit...
 
... man mich bitte nicht falsch versteht, ich bin ebenfalls gegen dieses "sinnlose" Haten speziell gegen Person. Gut, bis auf Tiesto, die Gründe möchte ich jedoch nicht schon wieder anführen. Das Verhalten von den Usern gegenüber Guetta ist natürlich ebenfalls nicht zu tolerieren. Da halte ich mich raus und sage einfach, das ist nicht meine Musik.

Wobei ich mir bei Trance nicht so ganz sicher bin, dass es an den Hatern liegen soll?!?

Um jedoch zum Thema zurückzukommen, ich denke schon, dass es auf den Festivals/Events nur ums "Knallen" geht. Von daher ist es leider so, dass die Floortauglichkeit zählt. Auch wenn es auf mich nicht unbedingt zutrifft. Es ist jedoch legitim. Schließlich geht man aus, um Spaß zu haben und es Krachen zu lassen. Vielmehr sehe ich das Problem bzw. die Gefahr beim Partygänger, den man hier klar kategorisieren möchte. Da hätten wir die Intellektuellen mit ihrem minimaleren Sound auf der einen Seite und den Feiermob auf der anderen. Das ist jedoch absoluter Quatsch und entspricht nicht dem Grundgedanken der elektronischen Musik.

Die Mischung macht es hier für mich. Nur, wann habe ich die Möglichkeit, einen DJ mal "exclusive" 6-8h hören zu können? Dass er mal wirklich die Möglichkeiten hat, sich zu entfalten und Spannungsbögen zu zaubern? Es ist die Schnelllebigkeit. Leider. Ich sprach schon mal von einem Erziehungseffekt, als Beispiel brachte ich das Ausbuhen und Auspfeifen von Mark Oh. Sicherlich nicht die feine englische, jedoch ein Zeichen dafür, dass man nicht alles Mitmachen möchte und alles gut findet.

Letztendlich hat man sich seitens der DJs und der Partypeople arrangiert. Man nimmt es einfach hin und lässt sich bespaßen.
 
11.12.2011 22:45
 
  • Nils van Bruuk
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2165.gif
  • Dabei seit: 22.03.2008
  • Alter: 29 Jahre
  • Beiträge: 1.475
 
Zitat:
Original von Edik'ted
Gerade noch das grandiose Tycho Album "Dive" gehört.
Hier stellt sich für mich heraus, dass ich das Album mehr dem Trance zuordne als die Tracks, die du hier erwähnst.
Tycho - Hours


Danke danke danke danke, das ist wirklich Trance PUR!!! Moah geil geil geil großes Grinsen

Der komplette Typ rastet in seinen Tracks ja aus... was für eine amazing musik, das Album ist direkt in meinen Warenkorb gelandet... MOAAAHHH großes Grinsen
 
11.12.2011 23:58
 
  • Exhale2001
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2643.jpg
  • Dabei seit: 03.09.2010
  • Beiträge: 1.612
 
Zitat:
Und wenn mal was schönes kommt, zb von A&B, wird's als Pop abgestempelt "Weil es ja nicht abgeht".


Pop hat nix mit "abgehn" zu tun, sondern mit dem Gesang. Ich würde schlichtweg behaupten, dass rund 90% der aktuellen tracks wo gesungen wird, absoluter pop sind.

Ich gehe gern zu pop Act´s, genauso wie ich zu rock, musicals, classic usw. gehe. Nur dann will ich eben auch das hören. Beim Trance event will ich Trance hören und kein pop, deshalb die Kritik an A&B und vielen anderen Artist´s die auf vocal setzen.



Bzgl. Guetta

Für mich hat er alles was ein DJ braucht, tolles - sympatisches auftreten, die richtigen tracks im richtigen Moment und vorallem Leidenschaft. Wenn man ihn mal live gesehen hat und dass ohne die TF Vorurteile, wird man das genauso sehen.
 
12.12.2011 00:56
 
Gehe zu: