Trance Forum
 

Floortauglichkeit einziges Kriterium? (Seite 2)

  • Exhale2001
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2643.jpg
  • Dabei seit: 03.09.2010
  • Beiträge: 1.612
 
Floortauglichkeit....

Dieser Begriff ist denke ich überhaupt nicht zu verallgemeinern.


Wenn ich von mir ausgehe, dann sind die angeblichen "Killer des floors" meistens absolute Schlaftabletten für mich.

Ein gutes Beispiel ist Markus Schulz, seine set´s bringen mich absolut 0 in Stimmung, ganz anders war das früher wo er absolut geballert hat und tolle breaks drin hatte.

Dass gleiche kann ich über Arty, Orjan, vieles von W&W oder Mat Zo sagen, dass ist für mich Musik die ich irgendwie nicht fühle und die so nebenbei läuft, aber nix was mich im Club anheizen kann.

Trotzdem gibt es Leute wie Dave, die scheinbar in dieser Musik die Erfüllung ihrer Träume sehen und in absolute Extase verfallen können. Schon allein dieser pitch sound oder das getröte ist für mich ein absolutes Problem, wenn es um Stimmungsaufbau geht. Mir vergeht da richtig die Lust.


Für mich funktionieren da ganz andere Platten, z.B. das Anthem von Sebastian Brandt für die ASOT 550, Ronny K Sachen, Manuel le saux, Askew, Patterson, Forbes oder Virtual Vault. Diese epischen breaks oder harten, schnellen beat´s - dass ist für mich einfach absolute Extase und da gehe ich einfach wahnsinnig zu ab.

Außerdem ist das wichtigste, dass einem die Platte gefällt. Vielleicht gibt es ja Leute die im Club die Platte plötzlich mögen, ich jedenfalls weiß nach dem 1. hören ob es ein guter track ist und wenn ich ihn nach dem 10. Mal immernoch gern höre dann ist es sogar ein sehr guter track und wenn ich ihn in der Dauerschleife habe oder selbst oft spiele, dann ist es ein absoluter Knaller.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Exhale2001 am 08.12.2011 23:49.
 
08.12.2011 23:21
 
  • DaveDowning
  • Gruppe: User
  •  
  • Dabei seit: 06.04.2010
  • Beiträge: 2.742
 
also, ich finds ja lustig das sogar meine trackbewertungen hier einzelne threads verursachen großes Grinsen

die frage ist doch, welchen anspruch stellt man an einen track. soll er mich berühren, soll er textlich oder musikalisch anspruchsvoll sein?

für mich fallen bei techno im allgemeinen und trance im speziellen die letzten beiden punkte weg - musikalisch / harmonisch ist das meiste - von rhythmik und percussion mal abgesehen - trivial, und textlich sind die meisten tracks auf dem niveau "i love you / you don´t love me anymore / i am so sad". (wenn ihr andere beispiele habt, zeigt sie mir, bittebittebitte!)

aber das ist für mich gar nicht mal das wichtigste, für mich ist wichtig, dass es eben immer noch um elektronische TANZmusik! also partymusik geht. musik auf die man abgehen und feiern kann. das ist der anspruch den ich an die meisten tracks habe. und in diesem kontext bewerte ich die nummern.

wenn es um musik zum daheim hören geht, ist trance eh nicht die erfüllung für mich, da will ich mich entweder nebenher beschäftigen und höre techno oder ich will mich auf die musik konzentrieren, da höre ich aber dann eben andere sachen, meistens eher in der indie-rock ecke.

damit will ich nicht sagen dass es keine anspruchsvollen, ruhigen trance tracks gibt - ich kenne sogar einige - nur finde ich eben von diesen nummern, die teilweise auf armada erscheinen meistens keine hier im tf. das kann ich aber, wenn ich so darüber nachdenke, mal ändern.
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von DaveDowning am 08.12.2011 23:38.
 
08.12.2011 23:25
 
  • reisi reisi ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2653.gif
  • Dabei seit: 01.07.2007
  • Beiträge: 897
  • Themenstarter Thema begonnen von reisi
 
Dann hast du eben keine sehr hohen Ansprüche an die Musik - was ich persönlich schade finde, denn es gibt ja durchaus elektronische TANZmusik, die halbwegs anspruchsvoll ist UND auf dem Floor funktioniert. Ich stelle auch bei einem Clubbesuch gewisse Ansprüche an die Musik, denn sonst könnte ich mir die 10 bis 15 Euro Eintritt sparen und sie in der nächstbesten Prolldisko in Alkohol investieren und auf Guetta und Co. abgehen.
 
08.12.2011 23:33
 
  • DaveDowning
  • Gruppe: User
  •  
  • Dabei seit: 06.04.2010
  • Beiträge: 2.742
 
doch ich hab schon einen gewissen anspruch an die musik - z.b. bei den atzen, laserkraft 3d oder auch diversen minimal acts ala väth würde bei mir gar nichts zünden. auch bei dem meisten dirty-dutch house ala chuckie geht bei mir trotz sirenen sounds gar nichts - auch mit steve aoki konnte ich trotz rockendem floor nix anfangen. wenn ich aber lust auf ne party hätte wo es um den sogenannten anspruch geht, würd ich mir minimal djs mit vinylplatten anhören.

aber sander trifft es für mich eigentlich immer. bisher hab ich ihn 5 mal gesehen und 5 mal war es perfekt. und ich finde auch die tracks gut, egal ob er lady gaga oder robbie williams remixed. tut mir ja auch leid dass das hier nicht der allgemeinen meinung entspricht, aber wenn ich so darüber nachdenke waren die besten sets die ich in meinen bisherigen 10 jahren rave erlebt habe eindeutig sander... nature 09 und te 10, mayday und nature 2011 und vor allem das energy set 2011.
Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, zum letzten Mal von DaveDowning am 08.12.2011 23:46.
 
08.12.2011 23:37
 
  • Martin F. Lizard
  • Gruppe: gesperrte User
  •  
  • Dabei seit: 02.05.2008
  • Alter: 34 Jahre
  • Beiträge: 4.466
 
Ich glaube ich habe es mittlerweile aufgeben zu dem Thema was zu sagen. Das Wort Trance allein beinhaltet doch schon was der Musikstil bedeuteten sollte. Naja finds langsam fast unnütz, man hat auch genug andere Sorgen. Bin sowieso die letzten Tage am überlegen ob ich hier nen Abgang mache. ....Habe viel zuviel Zeit im Forum verbracht.
 
09.12.2011 00:21
 
  • DaveDowning
  • Gruppe: User
  •  
  • Dabei seit: 06.04.2010
  • Beiträge: 2.742
 
noch ein guter artikel zum thema tranceszene etc.


http://rachelrrixham.wordpress.com/2011/...r-trance-scene/
 
09.12.2011 10:07
 
  • mar she mar she ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2904.jpg
  • Dabei seit: 26.09.2007
  • Alter: 30 Jahre
  • Beiträge: 5.955
 
vielleicht sollten einige mal außerhalb von armada, anjunabeats oder spinnin' ihre tracks suchen. dann wird's auch was mit den guten trackpostings hier im tf... Augen rollen ja
 
09.12.2011 15:07
 
  • starchaser078 starchaser078 ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2927.jpg
  • Dabei seit: 22.02.2009
  • Beiträge: 1.579
Ich...
 
... kann dieses "Haters gonna hate" Gelaber nicht mehr hören! Es wird mittlerweile als Totschlagargument überstrapaziert. Es ist nun mal so, wie es ist. Trance ist die kommerziellste Art der elektronischen Musik und sie hat selber schuld daran. Weder die Haters, Neider, whatever sind daran schuld. Sie will es doch auch gar nicht anders. Und dann wundert man sich immer, dass man von den anderen Genres verhöhnt, verspottet oder einfach gar nicht ernst genommen wird. Selber schuld! Schließlich müssen es immer die größten Events sein, dann diese Einzelshows, es müssen sich Herzchen geschickt werden, es wird über Herzschmerz gesungen und geschunkelt, es werden DJs/Producer glorifiziert und schon als Gott behandelt, "Hyper Hyper". Das hat nichts, aber auch absolut gar nichts mehr mit der elektronischen Musikszene zu tun. Das ist Pop, Bravo-Starschnittniveau.

Du musst selber zugeben Dave, dass du mit deiner Definition von Trance hier nun mal auf weiter Flur alleine bist. Wobei ich deine Denk- und Sichtweise verstehe und auch sogar mag. Es ändert jedoch nichts an der momentanen Situation. Schon gar nicht in Deutschland. Es ist nun mal leider so.

Vielleicht sollten mal die "Trancer" anfangen, über ihre Szene nachzudenken. Schließlich muss es ja Gründe geben, warum man sie nicht ernst nimmt, oder? Speziell in Deutschland. Nicht die Schuld immer bei den Anderen suchen, das ist nämlich immer das Einfachste.
 
09.12.2011 16:11
 
  • DaveDowning
  • Gruppe: User
  •  
  • Dabei seit: 06.04.2010
  • Beiträge: 2.742
RE: Ich...
 
Zitat:

Du musst selber zugeben Dave, dass du mit deiner Definition von Trance hier nun mal auf weiter Flur alleine bist. Wobei ich deine Denk- und Sichtweise verstehe und auch sogar mag. Es ändert jedoch nichts an der momentanen Situation. Schon gar nicht in Deutschland. Es ist nun mal leider so.


klar, natürlich. das weiß ich und das stört mich auch nicht im geringsten. ich versuche ja auch nicht, leute mit meiner einstellung zu "missionieren" oder so. ich hab halt meine meinung, wer die teilt, schön. wer nicht, auch ok.

deinem post kann ich ansonsten nur in vollem maße zustimmen.
 
09.12.2011 17:05
 
  • okenvold okenvold ist männlich
  • Gruppe: User
  •  
  • Dabei seit: 19.01.2005
  • Alter: 36 Jahre
  • Beiträge: 819
 
Zitat:
Original von mar she
vielleicht sollten einige mal außerhalb von armada, anjunabeats oder spinnin' ihre tracks suchen. dann wird's auch was mit den guten trackpostings hier im tf... Augen rollen ja




saugeil...=)
 
09.12.2011 18:26
 
  • mar she mar she ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2904.jpg
  • Dabei seit: 26.09.2007
  • Alter: 30 Jahre
  • Beiträge: 5.955
 
Zitat:
Original von okenvold
Zitat:
Original von mar she
vielleicht sollten einige mal außerhalb von armada, anjunabeats oder spinnin' ihre tracks suchen. dann wird's auch was mit den guten trackpostings hier im tf... Augen rollen ja




saugeil...=)


ich finde nämlich, dass genau dies das problem der "trance-szene" ist. jeder versteift sich auf irgendetwas, oder gewöhnt sich zu sehr daran. und dann ist der/diejenige genervt, weil die "bekannten djs" auf einmal was ganz anderes machen. meine track-käufe, oder auch "listens" bei "den großen/altbekannten" ist bei mir in den letzten jahren drastig gesunken. dafür hab ich viele andere, auch neue, artists entdeckt, die mir gefallen. und ich denke, genauso dürfte es bei jedem hier aussehen. aber scheinbar sind die meisten entweder zu faul dafür, oder haben keine zeit, oder sind erst "neu in der szene", und kennen nix anderes. gruebel
 
09.12.2011 18:55
 
  • Zschipp Zschipp ist männlich
  • Gruppe: User
  •  
  • Dabei seit: 12.10.2009
  • Alter: 32 Jahre
  • Beiträge: 200
 
Hallo,
es ist eben auch schwierig, sowas an einem Label festzumachen.
Nehmen wir Anjunabeats, weils Mar She brachte. Ich hoffe, Du bist jetzt nicht beleidigt.
Ich habe mit meinem DJ-Freund mal ne Exceltabelle angelegt. Unter anderem mit einer Spalte für den Style, also Uplifting, Techtrance, Slowtrance, Vocaltrance etc. Weil wir keinen anderen Ausdruck fanden, haben wir auch einen sogenannte "Anjunastyle" genommen. Das ist die Musik, bei der ich abgehe. Sachen wie z.B.:
Dinka - Paperangel
Soarsweep – Never grow up
The Madison and Simon J feat Aelyn – Angel (Willem de Roo Remix)
MeiHiLove – Daylight (Original Mix)
Novareese – Starmap (Original Mix)
etc etc.
Jetzt kommt der Knaller: Alles, was ich bei/von Dir gehört habe, lieber Mar She, geht in die Richtung. Deshalb versuche ich, wenn Du mal in der Nähe auflegst, auch hinzufahren. hübbelig ja
Weiterhin legt Danny z.B. sehr geilen Abgehuplifting auf.
Das Problem ist einfach folgendes: Man erwartet von gewissen Künstlern einfach eine gewisse Playist.
Gehe ich z.B. zu Above and Beyond mit Jaytech als Vor-DJ (wenn man ihn überhaupt noch so nennen sollte, eher Mainact), habe ich eine gewisse Erwartung. Die wurde damals in Berlin erfüllt, die wurde bei der TATW 400 erfüllt. Ich wäre nicht begeistert, wenn sie plötzlich Sachen ala Markus Schulz oder Armin spielen würden.
Das Problem sind nicht die Labels sondern der Kommerz. Armin van Buuren etc vermarkten sich sehr erfolgreich. Deshalb werden ihre Hallen immer voll sein, während eben zwei Tranceveranstaltungen in Leipzig und eine in Dresden quasi flopten. Das waren aber definitiv Alternativen, wo sich so mancher hier aus dem Forum drüber gefreut hätte. Deshalb ist es auch schwierig über Kommerzialisierung zu sprechen und die Schuld der Trancecommunity daran, wenn Alternativen nicht angenommen werden.
Das waren aber echte!
Wir (mein DJ-Kumpel und ich) haben manchmal angeboten, bei Feiern bisl aufzulegen. Es heißt immer, spielt ihr House? Das verneinen wir dann und lassen es eben. Wir haben zwar nen ganz ordentlichen Anteil an Housemusic, aber der vergammelt eher auf der Festplatte. Damals gekauft, weil es eben "in" war. Das haben wir schnell gelassen. Inzwischen haben wir es (auch aus Frust) (fast) aufgegeben, uns zu bewerben oder bei Privatfeten aufzulegen, weil ständig die Frage nach Guetta etc kommt. Dann lassen wir es eben, aber "prostituieren" tun wir uns nicht.
Und Floortauglichkeit ist sowieso egal, weil das jeder anders interpretiert, wobei er abgeht. Und ehrlich gesagt habe ich auch etwas gegen solche Sachen wie Sanders Remix von Lady Gaga (dieser überpresenten, schlechtsingenden Kommerztussi). Undabhängig davon, das ich ihn überhaupt nicht toll finde. Auch wenn es nicht von LG wäre.
Mfg Zschipp
 
09.12.2011 19:30
 
  • mar she mar she ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2904.jpg
  • Dabei seit: 26.09.2007
  • Alter: 30 Jahre
  • Beiträge: 5.955
 
vielleicht hast du mich da jetzt ein bissel falsch verstanden. ich habe das auf das tranceforum und den tracks-bereich bezogen, wo es doch hier im thread auch ging. und da fällt mir auf, dass es eben immer tracks von genannten labels sind, die zu den streitigkeiten führen. zwinker und da fallen eben meist nur die bekannten namen. kaum einer bemüht sich hier mal unbekannte, wie du sie hier auch grad genannt hast, zu posten, es sei denn es ist ein "überkracher" dabei. Augen rollen
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von mar she am 09.12.2011 19:46.
 
09.12.2011 19:44
 
  • DaveDowning
  • Gruppe: User
  •  
  • Dabei seit: 06.04.2010
  • Beiträge: 2.742
 
Zitat:
Original von mar she
vielleicht hast du mich da jetzt ein bissel falsch verstanden. ich habe das auf das tranceforum und den tracks-bereich bezogen, wo es doch hier im thread auch ging. und da fällt mir auf, dass es eben immer tracks von genannten labels sind, die zu den streitigkeiten führen. zwinker und da fallen eben meist nur die bekannten namen. kaum einer bemüht sich hier mal unbekannte, wie du sie hier auch grad genannt hast, zu posten, es sei denn es ist ein "überkracher" dabei. Augen rollen


und wenn das mal passiert (siehe z.b. ikarus heute) fallen die dinger mit wenigen kommentaren nach unten.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von DaveDowning am 09.12.2011 19:48.
 
09.12.2011 19:48
 
  • Zschipp Zschipp ist männlich
  • Gruppe: User
  •  
  • Dabei seit: 12.10.2009
  • Alter: 32 Jahre
  • Beiträge: 200
 
Hallo,
ok Mar She, dann hab ich wohl den Thread und die Ausführungen falsch verstanden. Doch auch zu deinen Ausführungen gibts ein Problem.
Vielleicht sollten die eher unbekannten DJs oder auch die bekannteren (vielleicht hier aus dem tranceforum) auch mal ihre Playlist posten. Hätten wir nicht hinter dem DJ-Pult in Leipzig gestanden (weil leider nichts loswar), wüßte ich auch nicht, was Du teilweise gespielt hast. Auch den Vorstellungen hier im Forum wird nicht allzuviel Anteil bemessen. Wenn unbekannte Künstler fragen, wie ihre Tracks sind, gibt es darauf ja auch nur selten Antworten.
Ich entscheide definitiv auch nicht nach Name, ob etwas gut ist. Aber den Eindruck habe ich auch, das oft nach Name und Bekanntheit hier die Tracks bewertet werden. Trotzdem ist Mozart von Arty und Mat Zo geil... großes Grinsen
Mfg Zschipp
 
09.12.2011 19:58
 
  • Tommy42109 Tommy42109 ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2445.jpg
  • Dabei seit: 28.08.2010
  • Alter: 34 Jahre
  • Beiträge: 1.071
RE: Ich...
 
Zitat:
Original von starchaser078
... kann dieses "Haters gonna hate" Gelaber nicht mehr hören! Es wird mittlerweile als Totschlagargument überstrapaziert. Es ist nun mal so, wie es ist. Trance ist die kommerziellste Art der elektronischen Musik
(...)
Vielleicht sollten mal die "Trancer" anfangen, über ihre Szene nachzudenken. Schließlich muss es ja Gründe geben, warum man sie nicht ernst nimmt, oder? Speziell in Deutschland. Nicht die Schuld immer bei den Anderen suchen, das ist nämlich immer das Einfachste.


Punkt 1- Disagree !!

Ist es nicht genau umgekehrt ?
Ist Trance nicht eher die unkommerziellste Art der EDM ?!?
Sogenannter "House" ala Guetta, Avicii und wie sie alle heißen ist doch totaler Mainstream geworden. Jeder kennt's, jeder spielt's.
Und Technoparties gibbet auch genug. Nur Tranceveranstaltungen gibbet hier kaum, da muss ich schon nach Holland.
Trance ist und bleibt in Deutschland totaler Underground.
Das war vor ca.10-15 Jahren mal anders. Die Szene wurde danach durch Kommerzscheiss und billigen Remakes alter Klassiker total zerstört !
Dieser Hands-Up Kirmestechno hat für mich recht wenig mit klassischem Trance gemein!

Punkt 2- Agree

Das Prob ist, dass es nur eine sehr kleine "Tranceszene" in Deutschland gibt ! Da sollte man generell nachdenken, wie man die Trancekultur erhalten kann.
Aber Moment mal... Gibt es überhaupt noch eine "reine Trancekultur" ???!??
Oder sind wir mitlerweile eine EDM- Kultur geworden ?!?

Wer hört/spielt denn nur 100% Trance ?!?!
Zugegebenermaßen gibt es diese Art der Kultur auf der Insel (GB), hier spielen noch einige DJ's puren Trance, wie etwa ein John 00 Fleming, ein Patterson, ein Downey etc.
Aber sonst müsste ich schon viel überlegen !!
 
09.12.2011 20:07
 
  • DaveDowning
  • Gruppe: User
  •  
  • Dabei seit: 06.04.2010
  • Beiträge: 2.742
RE: Ich...
 
Zitat:
Original von Tommy42109
Zitat:
Original von starchaser078
... kann dieses "Haters gonna hate" Gelaber nicht mehr hören! Es wird mittlerweile als Totschlagargument überstrapaziert. Es ist nun mal so, wie es ist. Trance ist die kommerziellste Art der elektronischen Musik
(...)
Vielleicht sollten mal die "Trancer" anfangen, über ihre Szene nachzudenken. Schließlich muss es ja Gründe geben, warum man sie nicht ernst nimmt, oder? Speziell in Deutschland. Nicht die Schuld immer bei den Anderen suchen, das ist nämlich immer das Einfachste.


Punkt 1- Disagree !!

Ist es nicht genau umgekehrt ?
Ist Trance nicht eher die unkommerziellste Art der EDM ?!?
Sogenannter "House" ala Guetta, Avicii und wie sie alle heißen ist doch totaler Mainstream geworden. Jeder kennt's, jeder spielt's.
Und Technoparties gibbet auch genug. Nur Tranceveranstaltungen gibbet hier kaum, da muss ich schon nach Holland.
Trance ist und bleibt in Deutschland totaler Underground.
Das war vor ca.10-15 Jahren mal anders. Die Szene wurde danach durch Kommerzscheiss und billigen Remakes alter Klassiker total zerstört !
Dieser Hands-Up Kirmestechno hat für mich recht wenig mit klassischem Trance gemein!

Punkt 2- Agree

Das Prob ist, dass es nur eine sehr kleine "Tranceszene" in Deutschland gibt ! Da sollte man generell nachdenken, wie man die Trancekultur erhalten kann.
Aber Moment mal... Gibt es überhaupt noch eine "reine Trancekultur" ???!??
Oder sind wir mitlerweile eine EDM- Kultur geworden ?!?

Wer hört/spielt denn nur 100% Trance ?!?!
Zugegebenermaßen gibt es diese Art der Kultur auf der Insel (GB), hier spielen noch einige DJ's puren Trance, wie etwa ein John 00 Fleming, ein Patterson, ein Downey etc.
Aber sonst müsste ich schon viel überlegen !!


hmm also punkt 1 würde ich gern ein bisschen differenzieren:

natürlich ist es in deutschland so, dass tranceparties sehr underground sind. aber das kommt - und das ist NUR meine meinung dazu - eben daher das trance international so mega-kommerziell ist. da rümpfen die deutschen techno-leute halt die nase. die vorurteile ala future trance und follow the dolphin spielen natürlich auch ne rolle.

und auch in holland ist es nicht mehr so dass man mit trance die hütte voll bekommt... eigentlich kenne ich sogar um genau zu sein 1 club party in holland (trance classix) die funktioniert. der rest hat meist genau wie hier auch sehr schwankende besucherzahlen. aber das sagt nichts darüber aus wie bekannt trance-acts wie armin z.b. im pop-bereich sind. das erste mal das mir das wirklich auffiel war als ich abends bei mcdonalds saß und ein armin video lief.

zu punkt 2:

ist es nicht eigentlich gut, dass die trance szene in deutschland klein ist? so kann/muß man nicht die großen kommerz acts holen, hat nicht das kommerz publikum im haus, sondern "echte trancer"... das wäre doch eigentlich viel besser.
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von DaveDowning am 09.12.2011 21:25.
 
09.12.2011 20:21
 
  • Exhale2001
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2643.jpg
  • Dabei seit: 03.09.2010
  • Beiträge: 1.612
 
Bzgl. der tracks im Trackbereich,

ich muss ehrlich zugeben das mir die meisten dort nicht mehr zusagen. Sei es Arty, Mat Zo oder irgend ein anderer Big Roomer - Trouser. Ich geb dann meist einen Gnadenpunkt, aber immer groß was zu schreiben - nee.

Ich hatte auch mal ne Zeit lang versucht selbst Vorschläge zu machen, da diese aber nicht in Richtung Trouse und Big Room gehen - kam sogut wie nie ne Antwort darauf, wodurch ich es dann auch einfach gelassen habe.


Mir scheint einfach das die Interessen in der Musik hier im Forum nicht mehr ganz mit meinen übereinstimmen und ich hauptsächlich noch die Events lese bzw. was im Sport oder Szene Bereich.
 
10.12.2011 14:34
 
  • Ikarus Ikarus ist männlich
  • Gruppe: User
  •  
  • Dabei seit: 07.09.2008
  • Alter: 25 Jahre
  • Beiträge: 685
 
Zitat:
Original von DaveDowning
und wenn das mal passiert (siehe z.b. ikarus heute) fallen die dinger mit wenigen kommentaren nach unten.


Ich denk mir einfach, wenn dann zumindest von einem User ein Feedback kommt, das in die Richtung "Danke für dieses interessante Release" geht, dann ist das ok. Dass die Anzahl von Antworten auf meine Beiträge nur dann in den zweistelligen Bereich geht, wenn dort Armin, Gaia, Sebastian Brandt oder ein ähnlicher Name steht, damit habe ich mich abgefunden. Kann da exhale also eigentlich nur zustimmen. ja

B2T.

Ich selbst gehe nicht wirklich oft in Clubs und noch weniger oft auf entsprechende Groß-Events, dafür fehlt mir ganz einfach die Knete. Scheinbar entspreche ich nicht dem Klischeebild des reichen Trancehörers. großes Grinsen Dementsprechend ist es für mich also wichtig, dass mich ein Track fesselt, ohne dass dutzende andere um mich herumstehen müssen. Was es nützt es mir, wenn ein Track im Club zündet, aber mich zuhause nur langweilt?
 
10.12.2011 14:51
 
  • mar she mar she ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2904.jpg
  • Dabei seit: 26.09.2007
  • Alter: 30 Jahre
  • Beiträge: 5.955
 
die meisten scheinen nurnoch sowas zu kennen:
http://www.beatport.com/chart/connect-th...ce-to-pop/42879


anstatt mal hier zu stöbern (ohne jetzt unbedingt werbung machen zu wollen):
http://www.beatport.com/label/silk-digit...rds/9163/tracks
http://www.beatport.com/label/transistic/17189/tracks
http://www.beatport.com/label/proton-music/749/tracks
http://www.beatport.com/label/ask4-records/10161/tracks
http://www.beatport.com/label/tool-trance/16485/tracks


klar gibt es nicht überall tolle tracks. aber wer suchet der findet.
ich finde's nur schade, dass immer sehr oberflächlich bewertet wird, oder die guten sachen oder "anderen" sachen meist wenig beachtung bekommen, und dann eben solche threads wie dieser hier von verärgerten usern auftauchen, die die "trance-szene" nicht mehr verstehen... hmm
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von mar she am 10.12.2011 14:57.
 
10.12.2011 14:56
 
Gehe zu: