Trance Forum
 
 

Brettspiele (Seite 2)

  • Exception Exception ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2072.jpg
  • Dabei seit: 14.08.2009
  • Alter: 22 Jahre
  • Beiträge: 217
 
Monopoly kann gegen heutige Spiele einfach nicht mehr anstinken. Dafür dauern die Sessions viel zu lange, und das Spielprinzip bleibt zu gleich... tot

Zu Risiko fallen mir vor allem Leute ein, die Ost-Australien - Peru nachträglich mit dem Edding verbinden... weil eine Verbindung nach Australien zu wenig ist, und das sonst unfair sei zwinker
Beliebt sind natürlich die Vernichtungsaufgaben (in unserer geschnittenen Fassung) großes Grinsen

//Edit: Ahh!!! Und warum gibt es bei Risiko den Arktischen Ozean!!??? gruebel
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Exception am 21.07.2010 18:35.
 
21.07.2010 18:32
 
  • Maeijgo Maeijgo ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2582.jpg
  • Dabei seit: 16.06.2007
  • Beiträge: 1.389
 
Seit wenigen Tagen stolzer Besiter von Civiliation - The Boardgame (2011er Auflage).
Wer das ganze nur vom PC Spiel kennt, es hat durchaus Ähnlichkeiten - spielprinzip ist ähnlich. Die Map ist kleiner als das Brettspiel aus den 80ern, aber Platz nimmt es ähnlich viel weg.
Militär Sieg, Kultureller Sieg, Ökonomischer Sieg oder Technologischer Sieg - viele Wege mit verschiedenen Taktiken, um jeweils anders das Spiel für sich zu behaupten.

Immer andere Maps, das findet man bei Brettspielen, mit ausnahme von Siedler, auch nicht zu oft.
Maeijgo hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
game-layout-civilization.png
Volle Bildgröße
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Maeijgo am 16.01.2011 06:47.
 
16.01.2011 06:46
 
  • Auroleos Auroleos ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2369.jpg
  • Dabei seit: 04.04.2006
  • Alter: 36 Jahre
  • Beiträge: 1.522
 
Zitat:
Original von Maeijgo
Seit wenigen Tagen stolzer Besiter von Civiliation - The Boardgame (2011er Auflage).


Sieht cool aus. Allerdings auch danach, dass man dafür 'ne Menge Platz braucht....
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Auroleos am 27.01.2011 12:40.
 
27.01.2011 12:39
 
  • Southern
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2703.jpg
  • Dabei seit: 25.04.2004
  • Beiträge: 10.637
 
Ouuuh krass! Kaum zu glauben, dass man so ein komplexes PC-Spiel als Brettspiel komprimieren kann. Sag doch mal wie es läuft, wenn du ein paar Runden gezockt hast!

greetz West ja
 
27.01.2011 12:57
 
  • OceanGreen OceanGreen ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-938.jpg
  • Dabei seit: 11.08.2004
  • Alter: 31 Jahre
  • Beiträge: 1.281
 
Also ich kann Carcassonne empfelen,ist ein super Spiel und das Spiel des Jahres 2001


[IMG]http://2.bp.blogspot.com/_9a_i-a1O0GY/TApICgtfX3I/AAAAAAAAAeE/zvj4yGGQTJ0/s400/Carcassonne_Brettspiel.JPG[/IMG]


hmm mist warum funzt der Bilderlink nicht bei mir gruebel
Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zum letzten Mal von OceanGreen am 30.01.2011 14:24.
 
30.01.2011 14:19
 
  • Maeijgo Maeijgo ist männlich
  • Gruppe: User
  • images/avatars/avatar-2582.jpg
  • Dabei seit: 16.06.2007
  • Beiträge: 1.389
 
Haben uns heute zum dritten mal versammelt, um Civilization - The Boardgame zu spielen. Nachdem wir das letzte mal noch mit einen paar Fehlern gespielt haben. Haben wir heute das erste mal soweit ich das beurteilen kann wirklich korrekt spielen können.

Zu Beginn sucht sich jeder Spieler ein Staatoberhaupt / Volk aus. Licoln, Bismark, Mao, Katharina, Brutus oder Kleopratra.
Jedes Volk hat so seine Vorzüge und man sollte sich schon besinnen womit man spielt um es auf seine Spielweise anzupassen. Ein offensiver, aggressiver Spieler wäre beispielsweise mit Bismark gut beraten. Kulturell hat da Mao seine Nase weit vorne.

Das Spiel ist für 2 bis 4 Spieler ausgelegt. Dabei muss man aber sagen das dies hier ähnlich wie Risiko ist. Zu zweit ist eigentlich nur halbsinnvoll (Ein Mitspieler, Ein Gegner, Nur auf den Agieren). Zu Dritt evtl. unausgeglichen aöglich ber m(denn Diplomatie und strategische Positionen spielen eine Roll) und zu Viert einfach Perfekt.

Die Karte varriert jedes neue Spiel, bis auf die Startpositionen. Egal welche Kombinationen eintreffen es bleibt eine immer sehr ausgeglichene Karte im ganzen gesehen. Wer Siedler kennt, kennt auch die Lehm Felder mit 2en und 12en großes Grinsen

4 verschiedene Sieges möglichkeiten gibt es. Einen Forschungssieg (vergleichbar mit dem Weltraumrennen aus Civ 4), einen Militärsieg (Die Zerstörung einer Fremden Hauptstadt), einen Kultursieg und einen Wirtschaftlichen Sieg.
Bisher hatten wir Militär- und Wirtschaftssiege...

Man brauch viel Routine um auch relativ elegant vorranzukommen (alle Spiele gingen bisher ca 5-6h). Aber man steht nie lange auf der Stelle wie man es mal von Monopoly kennt oder ähnlichen Ewig-Spielen. Hat man einen festen Kern aus Leuten die Lust darauf haben und auch die Zeit mitbringen, hat man viel zu lachen, viele Intriegen und diplomatische Auseinandersetungen, viel zu Fluchen und oftmals kommt man sich eher vor wie auf einem Bazar... Meine Städte wurden heute letztendlich mit Atombomben von der Landkarte getilgt. Als Selbsternannter Oppositionsführer (gegen jmd der kurz vor dem gewinnen stand) war meine "Gefolgschaft" nicht sehr loyal.


"was ist jetzt eigentlich womit dran?"
"ENTER!!!" (Original Zitat von allen Civ 4 Lan's)
 
05.02.2011 02:01
 
 
Zitat:
Original von Maeijgo
Haben uns heute zum dritten mal versammelt, um Civilization - The Boardgame zu spielen. Nachdem wir das letzte mal noch mit einen paar Fehlern gespielt haben. Haben wir heute das erste mal soweit ich das beurteilen kann wirklich korrekt spielen können.


Nice! Nen Freund hat das Spiel liegen, aber ich hab's noch nicht zu Gesicht bekommen, interessiert mich sehr. Allerdings meinte er, eine Session hätte 6 Stunden gedauert. großes Grinsen Naja, mal sehen. Da er eine feine Sammlung an Brettspielen hat spielen wir da natürlich ab und an, allerdings öfters eher Kartenspiele für Zwischendurch. Wie die Spiele heißen kann ich jetzt schwer sagen, ich guck mal kurz bei Amazon nach. Zunge

Natürlich LIEBE ich das Siedler-Brettspiel mit den Erweiterungen, das macht echt immer Laune! Gibt eine "Deutschland" Variante davon (halt mit D-Karte) und eine lässige Version ist so eine Amerika-Karte, wo man quasi als "Siedler" von unten der Karte nach oben reist, das ist zwar nicht überragend, aber doch irgendwie cool. ja Allerdings macht das Kartenspiel mit den vielen Erweiterungen auch verdammt viel Spaß

Säulen Der Erde Brettspiel ist ein bisschen zu einfach, das Kartenspiel ist netter, wobei es auch ein verdammt schnelles Spiel ist.

Le Havre ist ganz nett muss ich sagen, geht quasi um das handeln, jeder Spieler erhält jede Runde Rohstoffe und kann diese "veredeln" und damit Prdoduktionsgebäude erwerben um den Ablauf zu beschleunigen, ist wirklich lustig, hab's zwar erst einmal gespielt, bin dann aber doch schnell reingekommen. Bild

Risiko ist natürlich nett, allerdings halt auch schon angestaubt, la collegue hat zum Glück ne neue Variante des Spiel

Junta muss ich auch noch antesten, klingt aber schwer interessant.


Leider fällt mir gerade nix ein, ich hab's net so mit den Name. hmm Aber ich werde mal die Augen offen halten, dann erinnere ich mich sicher. zwinker
 
18.02.2011 15:35
 
  • sonic sonic ist männlich
  • Gruppe: User
  •  
  • Dabei seit: 26.02.2011
  • Alter: 32 Jahre
  • Beiträge: 14
 
Es gibt so viele schöne Spiele, mein persönlicher Favorit ist glaub ich Siedler von Catan, Risiko ist auch klasse. An Kartenspielen bevorzuge ich Tichu und Doppelkopf.

Gibt aber auch noch zig andere Spiele die ich gerne Spiel.
Spielt einer von euch eigentlich in der Brettspielwelt?

Gruß sonic
 
27.02.2011 22:13
 
  • Keldana Keldana ist männlich
  • Gruppe: User
  •  
  • Dabei seit: 21.10.2006
  • Beiträge: 392
 
Treffe mich morgen mit ein paar LEuten, die ZOMBIES! zocken wollen ... mal sehen ...
 
22.03.2011 16:31
 
 
Gehe zu: